312

Verlorene Liebe!?

Mad-Eye

Mad-Eye


243
2
298
Zitat von Gwenwhyfar:
Und nun mal zurück zum Topic wäre auch fein.

Die Idee finde ich fein!

08.11.2020 03:21 • #76


Florentine


1369
7
2151
Zitat von Sabine76:
habe keine Ahnung wie ich aus dem Dilema jemals wieder rauskommen soll

Anfangen aufzuhören.

Zitat von Sabine76:
ich hatte auf eine neue Beziehung gehofft

Dann ist es durchaus sinnvoll, die alte erstmal zu beenden. Vielleicht hast du eine Chance auf eine neue Beziehung mit deinem Mann - vielleicht nicht.

Zitat von Sabine76:
aber hat nur irgendeiner da draußen eine Vorstellung wie alleingelassen, isoliert und wertlos man sich fühlen kann

Mehr Menschen als du meinst.
Wertvoller kann man sich bei ONS aber nun wirklich nicht fühlen.

Zitat von Sabine76:
Er hat es ja auch super bequem

Mit 60h Woche?
Ich mag es bezweifeln.

Dein Plan klingt insgesamt ganz gut.
Ich finde allerdings auch, dass 450 Euro Quark ist.
Die Kinder sind groß - du hast doch Zeit. Zeit um Kerle zu treffen und was weiß ich - dann hast du auch Zeit für ein Studium oder eine Ausbildung.
Corona wird irgendwann vorbei sein oder Normalität - was DEIN Unterrichtsmodell ist, kannst du m.E. gar nicht sagen, wenn deine letzte Praxiserfahrung bestenfalls 15 bis 18 Jahre her ist. Lehrer sein kann man übrigens mit einem durchaus guten Gehalt auch ohne Verbeamtung.
Aber auch Fernstudium, Ausbildung o.Ä. ist doch denkbar, auch in anderen Bereichen!
Ich habe den Eindruck, du stapelst tief und baust schon mal mit "Ausreden" vor, um nicht zu scheitern...so wie du Mr. Right suchst, um Sicherheit zu haben ohne deine Ehe beendet zu haben und ohne mal ERNSTHAFT zu schauen, was du selbst als Mrs. Right denn so in der Auslage hast (außer Bambiaugen und netten Möpsen, die sich heutzutage auch jeder kaufen kann).
Da fehlt mir irgendwie der Biss und der Wille, den du - am besten mit professioneller Unterstützung - aufbauen solltest.

Daneben würde ich @Tin_ zustimmen:
Nicht nur dein Mann muss was ändern. Du musst ebenso deinen Popo bewegen und hochkriegen. Ist die nörgelnde Putzmutti ohne Selbstwert denn dann tatsächlich DIE Ehefrau, um die es sich für deinen Mann zu kämpfen lohnt? Da kann ich mir durchaus vorstellen, dass er sich das zu Beginn eurer Beziehung anders gedacht hat - und ihr seit eben auch beide nicht mehr 20. Es lohnt sich nicht, einem tollen Studentensommer nachzutrauern ohne Verantwortung usw. - solche Sommer hatten fast alle Jugendlichen mal und das ist ihr Privileg.
Euer JETZT sieht anders aus - da gibt es Verpflichtungen usw. aber dennoch Gestaltungsspielraum, den man ausloten kann.

08.11.2020 04:35 • x 14 #77



Verlorene Liebe!?

x 3


Nurheute


53
166
Meine Mutter hat mit 40 Jahren eine Ausbildung angefangen und konnte nach drei Jahren ihr eigenes Geld verdienen. Ich habe es so ähnlich gemacht.
Natürlich ist es frustrierend, wenn man viel weniger als der Mann verdient. Das Gehalt von Herrn Dr. wirst Du nie erreichen, aber darum geht es doch nicht. Werde selbstständig. Es lohnt sich auch jetzt noch.

08.11.2020 05:50 • x 1 #78


Sturmhöhe


Hmm. Ich habe mit 42 mein Zweistudium mit c u m laude abgeschlossen. Meine Examensurkunde musste ich mit zwei Kindern entgegennehmen.eins. an jeder Hand. Das war zweifellos hart und ich habe oft geweint, geflucht und war verzweifelt.
Aber heute bin ich unabhängig und meinen Kindern ein absolutes Vorbild.
Es ist auch eine Frage der Anstrengungsbereitschaft

08.11.2020 06:16 • x 8 #79


Tempi

Tempi


1247
1
1797
Zitat von Alex2020:
Marienne Koch; sie hat mit 40 ihr Medizinstudium wieder aufgenommen und ist eine tolle Ärztin geworden, nachdem sie mit Clint Eastwood in Filmen gespeilt hat.

Die Frau saß mal bei DAS! auf dem roten Sofa. Ich kannte sie noch nicht. Die Frau hat mich beeindruckt, soo fit!

08.11.2020 07:07 • x 1 #80


dämonen


335
4
209
Also ich hab mir das jetzt alles Mal durchgelesen. Ich kann erstens gar nicht verstehen warum du dich in die Rolle begeben hast. Studium aufgeben da Kind unterwegs, man hätte auch pausieren können. Dann musste das zweite Kind relativ zeitnah auch sein. Vor der Geburt des ersten kindes die Hochzeit die die Eltern bezahlten. Das Haus
. Er und karriere. WARUM ? Ist das wirklich das gewesen was du wolltest ? Oder sollte ihr der Aussenschein gewährt werden ? Ich lebe auch Umgebung Stuttgart , arbeite in einem mittelgroßen Unternehmen und ich kenne die ganzen Personen die Karriere anstreben oder schon oben sind.
Ich habe sie täglich um mich herum. Und ich sehe die Auswirkungen auf die Ehe , Familie und auch die Auswirkungen auf die Person selbst. Und natürlich redet man auf Arbeit miteinander. Ihr wolltet es doch selbst so. Und ich gehe Paulaner Recht , die Wahrscheinlichkeit dass ihr beide schon betrogen habt ihr gross. Ich glaube auch deinen Mann ist deine Lage bewusst wenn nicht wäre er ganz schön blind. Es ist schön dass du attraktiv bist. Glückwunsch ist nicht jeder vor allem in den Alter und mit 2 Kinder. Aber doch nur weil du die Zeit hast
Was machst du alles wenn die Kinder in der Schule sind ? Du kannst mir nicht sagen dass du die ganze Zeit daheim haushalt machst. Wahrscheinlich habt ihr sogar eine Reinigungskraft die wöchentlich kommt. Du hast nie für was kämpfen müssen. Ich möchte das erziehen von Kindern nicht klein reden aber das schaffen auch Menschen die arbeiten gehen. Du bist in einer blase und ich glaube leider du hast keine Ahnung von der Realität. Das Abschliessen eines Studiums oder einer Weiterbildung, einen Job finden , darin sich weiterzuentwickeln, glücklich im Beruf zu sein, glücklich in der Ehe, gute Eltern sein , daneben sich für sich Sorgen können. Du kennst nur die letzten beiden Aspekte. Ihr lebt nebeneinander ja. Er wie du haben es so gewollt. Entweder du willst dich ändern und das wird weh tun denn dann musst du kämpfen , Luxus aufgeben, Nachteile in Kauf nehmen oder du führst weiter dieses Leben . Was dich nicht zufrieden stellt und es wird es weiterhin nicht sein

08.11.2020 07:12 • x 7 #81


Isely

Isely


7334
2
12735
Das ist einfach eine bequeme Ausrede, mit den Kindern.
Heute gibt es gar keinen Grund , nicht einen einzigen, so bald die Kinder im KG gehen, nicht wieder arbeiten zu gehen.
Sorry , wir leben im 21. Jahrhundert.
Es gibt genügend Tageseinrichtungen, etc.
davon konnte man früher nur träumen, es gibt die Möglichkeit des Fernstudiums, Abendkurse...

Und halbtags , kann jede gesunde Frau arbeiten gehen, so fern die Kinder über 2 sind.

Frauen die nur zu Hause sitzen, werden unzufrieden und kommen irgendwann vor lauter Frust , auf dumme Ideen, auch resultierend wegen zu viel freie ungenutzte Zeit.

Sieht man ja hier sehr deutlich.

08.11.2020 11:08 • x 6 #82


Sturmhöhe


Jeder wie er kann. Lieber spät als nie.

08.11.2020 11:14 • #83


Butterblume63


2180
1
4906
Früher haben die Frauen um einen Studiumplatz kämpfen müssen und die Te hat alles freiwillig weggeschmissen. Im Laufe der Jahre entstand immer mehr Unzufriedenheit. Statt daran zu arbeiten, sich selbst was neues zu schaffen bekam der Ehemann die Schuld zugeschoben kann sein,daß dies unbewusst geschah.

08.11.2020 11:15 • x 6 #84


FrauDrachin


526
1
714
Es macht doch jetzt überhaupt keinen Sinn nachzutarocken, was man hätte tun sollen, und was nicht.

In meinen Augen gibt es halt auch verdammt gute Argumente dafür, eher viel Zeit mit den Kindern zu verbringen, ganz besonders im Hinblick auf neuere Erkenntnisse aus der Bindungsforschung. Insofern oute ich mich hier auch mal als Hauptberufliche Mutter, und kann immer direkt an meinen Kindern und ihrem Verhalten und seelischen Zustand ablesen, wenn ich weniger Zeit und Nerven für sie habe. Und zwar auch und gerade an meiner großen, fast 13jährigen.

Aber wie dem auch sei, die Entscheidungen wurden getroffen, aus Gründen, die den BEIDEN sicher damals sinnvoll erschienen sind. Diese Entscheidungen hatten geplante und ungeplante, erwartete und unerwartete Auswirkungen.
Tatsache ist, dass Sabine sich jetzt bewußt ist, dass sie ihr Leben auf neue Beine stellen muss und möchte, und hat sich eingestanden, dass die Betäubungsstrategie, die sie die letzten Jahre gefahren ist, weder ihren eigenen Standards an ein partnerschaftliches Verhalten entspricht, noch zielführend im sinne einer Verbesserung ist.

Sabine, du hast schon ganz viel gelernt, hast schon einen weiten Weg zurückgelegt.
Nochmal, guter Plan, mach dich an die Umsetzung. Du wirst vermutlich so einigen Widerständen begenen, sei es Vorurteile wegen deines Alters, sei es, dass du dich finanzielll und mental aus der Abhängigkeit von deinem Mann befreien musst...
Viel Erfolg!

08.11.2020 11:59 • x 2 #85


Sturmhöhe


Als Lehrer bist du morgens mit den Kindern gemeinsam in der Schule.
Nachmittags flexibel in der Zeitgestaltung. Ferien immer zusammen und nirgendwo kann man so schön reduzieren wie im öffentlichen Dienst.

08.11.2020 12:02 • x 1 #86


Isely

Isely


7334
2
12735
Zitat von FrauDrachin:
Insofern oute ich mich hier auch mal als Hauptberufliche Mutter, und kann immer direkt an meinen Kindern und ihrem Verhalten und seelischen Zustand ablesen, wenn ich weniger Zeit und Nerven für sie habe. Und zwar auch und gerade an meiner großen, fast 13jährigen.


Du beklagst doch aber nicht deine vertane Zeit für deine Kinder, was die TE aber hier als Berufsbremse nennt.

08.11.2020 12:12 • x 1 #87


Isely

Isely


7334
2
12735
Auch in den Ferien gibts es überall Hortbetreuung.
Jedenfalls in DE.

Da von kann man in der CH nur träumen., hier gibt es auch kein Elterngeld.
Kein Anrecht auf einen Kita Platz.
Nüscht.

08.11.2020 12:15 • x 2 #88


Sturmhöhe


Zitat von Isely:
Auch in den Ferien gibts es überall Hortbetreuung.
Jedenfalls in DE.

Da von kann man in der CH nur träumen., hier gibt es auch kein Elterngeld.
Kein Anrecht auf einen Kita Platz.
Nüscht.

Was?
Das ist echt bitter.

08.11.2020 12:39 • x 1 #89


Isely

Isely


7334
2
12735
Nein gibt es nicht, es gibt auch keine 4 oder 6 Wochen vor der Geburt Schwangerschaftsurlaub, man kann versuchen sich die letzten 2 Wochen krank schreiben zu lassen. Das ist aber auch alles.
Lediglich nach der Geburt gibt es 8 Wochen, bezahltes Mutterschaftsgeld.

Kindergarten gibts bei uns erst ab 4 Jahre.
Wer davor arbeiten gehen will, - selber zusehen. Kita kostet ein Vermögen.

Ja darum, alles etwas unverständlich , wenn man über so grosse Angebote wie in DE auswählen kann und das noch für kleines Geld oder gratis.

08.11.2020 13:16 • x 1 #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag