313

Verlorene Liebe!?

Minnie

Minnie


1049
5
1104
Die Kinder sind zwischen 14 und 18 Jahren alt?

08.11.2020 15:05 • x 1 #91


darkenrahl

darkenrahl


3193
6337
Zitat von Sturmhöhe:
Was?
Das ist echt bitter.


Ja, so ist es bei uns.
Isely hat leider recht.

08.11.2020 15:23 • x 3 #92



Verlorene Liebe!?

x 3


Florentine


2002
8
3100
Zitat von Sturmhöhe:
Als Lehrer bist du morgens mit den Kindern gemeinsam in der Schule.
Nachmittags flexibel in der Zeitgestaltung

Als Lehrerin möchte ich da widersprechen.
Mein Plan ändert sich ständig. Übers Jahr kontinuierlich nachmittags einen Sportkurs besuchen? Ist für mich und die Kinder nur freitags möglich.
Ansonsten habe ich regelmäßig (im Moment an 3 Tagen pro Woche) bis 16 Uhr Unterricht.
Meine Korrekturen/Unterrichtsvorbereitung erledige ich dann abends, wenn die Kinder im Bett sind oder am Wochenende, Standardbetrieb ist dreimal pro Woche bis Mitternacht Schreibtisch plus einige Stunden am Wochenende.
Die "kleinen" Ferien (Ostern und Herbst) habe ich regelmäßig an die 150 Korrekturen liegen, in der Summe etwa 75 Arbeitsstunden.
Hinzu kommen Elternsprechtage, Konferenzen etc. gerne mal bis 18 oder 19 Uhr abends (hier im Schnitt etwa 20 Termine pro Jahr) plus Klassenfahrten/Exkursionen, während derer die Kinderbetreuung geplant werden muss.
Und ich arbeite "nur" bei 85% weil ich mehr nicht stemmen kann.

Zugegeben, es hängt an den studierten Fächern, der Schulform und dem persönlichen Einsatz - aber so easycheesy wie das oft vorgestellt wird, ist es mitnichten.
Schon gar nicht alleinerziehend.

08.11.2020 17:06 • x 3 #93


Florentine


2002
8
3100
Ergänzung: für die TE juckt das wahrscheinlich aber gar nicht, die Kinder sind schon groß.
Mit kleinen Kindern - naja.

Der Job, bei dem man dann genug verdient und um 14 Uhr Feierabend hat, um sich um die Kinder zu kümmern, muss noch erfunden werden.

08.11.2020 18:45 • x 1 #94


Sturmhöhe


Zitat von Florentine:
Als Lehrerin möchte ich da widersprechen.
Mein Plan ändert sich ständig. Übers Jahr kontinuierlich nachmittags einen Sportkurs besuchen? Ist für mich und die Kinder nur freitags möglich.
Ansonsten habe ich regelmäßig (im Moment an 3 Tagen pro Woche) bis 16 Uhr Unterricht.
Meine Korrekturen/Unterrichtsvorbereitung erledige ich dann abends, wenn die Kinder im Bett sind oder am Wochenende, Standardbetrieb ist dreimal pro Woche bis Mitternacht Schreibtisch plus einige Stunden am Wochenende.
Die "kleinen" Ferien (Ostern und Herbst) habe ich regelmäßig an die 150 Korrekturen liegen, in der Summe etwa 75 Arbeitsstunden.
Hinzu kommen Elternsprechtage, Konferenzen etc. gerne mal bis 18 oder 19 Uhr abends (hier im Schnitt etwa 20 Termine pro Jahr) plus Klassenfahrten/Exkursionen, während derer die Kinderbetreuung geplant werden muss.
Und ich arbeite "nur" bei 85% weil ich mehr nicht stemmen kann.

Zugegeben, es hängt an den studierten Fächern, der Schulform und dem persönlichen Einsatz - aber so easycheesy wie das oft vorgestellt wird, ist es mitnichten.
Schon gar nicht alleinerziehend.

Ich bin selbst Lehrer im Sekundarbereich und Uni. Freie Wirtschaft verlangt da mehr.
Ich arbeite voll seit die Kleine drei war.

08.11.2020 22:14 • #95


Sturmhöhe


Zitat von darkenrahl:

Ja, so ist es bei uns.
Isely hat leider recht.

Du bist 74? Echt jetzt?

08.11.2020 22:26 • #96


darkenrahl

darkenrahl


3193
6337
Zitat von Sturmhöhe:
Du bist 74? Echt jetzt?


Leider kann auch ich nicht, wie viele andere auch, das Altern nicht aufhalten.
Aber ich kann mich trotzdem fit halten

09.11.2020 11:02 • x 2 #97


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2361
1
3826
No prob @darkenrahl. Du kannst noch amerikanischer Präsident werden

09.11.2020 11:10 • x 4 #98


Isely

Isely


10068
2
18856
Zitat von darkenrahl:

Leider kann auch ich nicht, wie viele andere auch, das Altern nicht aufhalten.
Aber ich kann mich trotzdem fit halten


Na guck, hier im Forum gibts wenigstens keine Altersbeschränkung

09.11.2020 11:14 • x 1 #99


Alex2020


Zitat von Gwenwhyfar:
No prob @darkenrahl. Du kannst noch amerikanischer Präsident werden

Nur, falls er in den USA geboren wurde

09.11.2020 11:21 • x 1 #100


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2361
1
3826
Ach Mist, irgendwas ist ja immer

09.11.2020 11:24 • #101


darkenrahl

darkenrahl


3193
6337
Zitat von Isely:

Na guck, hier im Forum gibts wenigstens keine Altersbeschränkung


Zum Glück ist das noch so, darum halte ich mich auch zurück mit bissigen Comments

09.11.2020 11:37 • x 2 #102


aquarius2

aquarius2


5720
6
6224
Sabine, was mich interessiert ist, was macht dein Mann mit seiner S....ualität? Hat er diesbezüglich keine Bedürfnisse oder wie Exi Sagenwürde ein Teil meiner Wochenarbeitszeit ging für "Kontakte" drauf. Ist er dir zu 100% treu?

Wenn nicht, warum einigt ihr euch nicht ganz offiziell auf eine offene Partnerschaft?

Warum machst du kein anderes Studium oder eine Ausbildung? Das machen viele auch noch in deinem Alter?

Willst du ewig so weitermachen wie jetzt? Wie gesagt, ich will dein Verhalten nicht werten, aber ich nehme wahr, so wirklich zufrieden bist du nicht und das liegt nicht nur daran, dass du und dein Mann keinemS.mehr habt.

Was wünscht du dir noch im Leben? Was erwartest du?

09.11.2020 11:43 • x 2 #103


Leonhard

Leonhard


234
2
593
Zitat von Sabine76:
Soll ich ihm Alles beichten?

Keine schmutzigen Details, bitte. Dennoch sollte er das grobe Ausmaß erfahren und dann selbst entscheiden dürfen, welche Entscheidung er für sein Leben (mit Dir?) treffen möchte. Ich denke, Du wirst auch erleichtert sein, wenn es raus ist. Dieser Stress durch ständiges Lügen und schlechtes Gewissen ist doch sicher schrecklich. Auch wenn die Treffen Dir einen Kick geben.

Zitat von Sabine76:
Soll ich ihm Nichts sagen und so ungücklich weiterleben wie in den letzten Jahren und hoffen, dass es irgendwann von alleine besser wird?

"Irgendwann" wird es niemals von alleine besser. Es muss daran gearbeitet werden. Er kann jedoch nur ernsthaft daran arbeiten, wenn er weiß, wie ernst die Lage ist. Er hat sicherlich auch Sehnsüchte und Wünsche, die möglicherweise Du erfüllen kannst. Vielleicht öffnet Ihr Eure Beziehung?

Zitat von Sabine76:
Soll ich weiter nach dem 100%-Match suchen?

Das gibt es nie! Ich denke, man kann glücklich sein, wenn der Andere 70% der wichtigen Bedürfnisse teilt bzw. "abdeckt". Doch wie heißt das Buch "Liebe Dich selbst und es ist egal mit wem Du verheiratet bist". Wenn Du Deine Probleme nicht löst, nimmst Du sie zum nächsten Mann mit und hast wieder Frust.
Was kann Dein Mann nicht, was andere können? Mehr Zeit für Dich haben?

Zitat von Sabine76:
Soll ich unsere langjährige Beziehung/Ehe beenden (will ich ihm und vor allem den Kindern eigentlich nicht antun)?

Nur wegen der Kinder lohnt sich ein Bleiben nicht. Das geht früher oder später schief und Ihr lebt den Kindern im schlimmsten Fall ein negatives Beziehungsbild vor.

Zitat von Sabine76:
Soll ich mit ihm reden, aber was?

Sage ihm, was Dich frustriert. Keine gefühlte Selbstverwirklichung (und Anerkennung) sowie zu wenig 7 sind zugegebenermaßen ernsthafte Baustellen. Führt z.B. strukturierte Paarzwiegespräche.

Zitat von Sabine76:
Paartherapie mit/ohne Wahrheit?

Eigene Therapie: unbedingt.
Paartherapie: unbedingt.
Letztere wird jedoch nur mit Ehrlichkeit richtig funktionieren. Allerdings sind die Tatsachen, die Dein Mann da verdauen wird, extrem.
Ich bin für Ehrlichkeit, weil das u.a. wieder Nähe und Vertrauen schaffen kann. Allerdings kann mich mir schwer vorstellen, wie man nach diesen immensen Betrügereien weiter machen kann; das gilt auch für Dich.
Da muss schon sehr viel Benefit für Euch beide in Aussicht sein.

Zitat von Sabine76:
Oder ist sowieso schon Alles zu spät, da früher oder später ohnehin Alles rauskommen wird?

Wenn Du so weiter machst steigt die Wahrscheinlichkeit immer mehr. Die digitalen Spuren sind immens. Nachbarn oder Bekannte sehen Dich. Dem Nachbar rutscht im besoffenen Zustand etwas raus. Und und und. Ich hätte da zuviel Angst. Der Schock, es so zu erfahren, ist für ihn noch schlimmer als wenn Du es beichtest.

Du hast Frust und Dir eine Bestätigung/Trost geholt. Leider hast Du (statt z.B. Extremsport, Dro., schnelle Autos etc.) einen Nervenkitzel gesucht, der nicht Dir sondern Deinem Mann und Familie weh tut. Die guten Zeiten wirst Du voraussichtlich erstmal mit viel mehr schlechten Zeiten erkauft haben; egal ob Ihr Euch trennt oder zusammen bleibt.
Ich finde dennoch, Dein Mann hat doch wenigstens diese Ehrlichkeit verdient, oder?

09.11.2020 17:59 • x 4 #104


Sturmhöhe


Zitat von darkenrahl:

Leider kann auch ich nicht, wie viele andere auch, das Altern nicht aufhalten.
Aber ich kann mich trotzdem fit halten

Ich war nur irritiert, weil gedanklich bist du jung.
Es ist nett gemeint

09.11.2020 19:52 • #105



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag