255

Borderline und Gefühle / Vermissen von anderen Menschen

SimplyRed

SimplyRed


1905
3
3672
Zitat von Frank-und-frei:
Das war auch nicht meine Aussage.


Wie dem auch sei...Deine gewünschte Wirkung hast Du ja erzielt, nicht wahr?

Zitat von Frank-und-frei:
kannst Du sie auch gerne kommentieren, richtigstellen


Na dann...

Zitat von Frank-und-frei:
Das nennt sich übrigens Ich-Syntonie


Ja!

Zitat von Frank-und-frei:
und unterscheidet PS von vielen anderen psychischen Störungen wie Phobien oder Psychosen.


Das ist sachlich falsch!

Die Ich-Syntonie ist kein exklusives Symptom einer PS, es kommt bei einer PS lediglich sehr gehäuft vor. Es gibt durchaus andere psychische Störungen, wie beispielsweise den Wahn, wo die "unvergleichliche, subjektive Gewissheit" und damit die Ich-Syntonie der eigenen Vorstellungen, ein notwendiges Diagnosekriterium darstellt. Auch während manischer Episoden (bipolare Störung z.B.), liegt sehr häufig Ich-Syntonie vor.

Dies nur einmal als Beispiel. Dennoch, bin ich weiterhin der Auffassung, daß wir uns mit der Thematik des Threads befassen sollten und hier kein Fachsymposium eröffnen sollten. Ich bin auch weiterhin der Auffassung, daß man als Laie äußerst vorsichtig sein sollte, wie man Beiträge verfasst, denn es könnten anderenfalls falsche Rückschlüsse gezogen werden, was katastrophale, nicht zu vertretende Folgen haben kann.

Beste Grüße
Simply

09.02.2020 21:00 • x 2 #91


Frank-und-frei


557
802
Zitat von hahawi:
@Frank-und-frei
Warum zerrst Du hier Dinge, die Dir per PN zugetragen wurden ins Forum?
Das ist ziemlich letztklassik.

Zum eigentlichen Inhalt der PN habe ich mich überhaupt nicht geäußert. Den Umstand, dass die PN- Kommunikation beendet wurde, habe ich angesichts der Tatsache, dass die Teilnehmerin zuvor selbst öffentlich auf die PN verwiesen hatte, nicht als vertraulich empfunden. Aber ich nehme zur Kenntnis, dass andere das anders sehen und werde beim nächsten Mal anders handeln, falls ich mich noch einmal in einer derartigen Situation befinden sollte.

09.02.2020 21:40 • x 6 #92



Hallo Dancing90,

Borderline und Gefühle / Vermissen von anderen Menschen

x 3#3


zebra2020


292
393
Zitat von Frank-und-frei:
1. Die Persönlichkeit der betroffenen Person muss eine Vulnerabilität aufweisen. Nicht jeder Mensch ist traumatisierbar. Es gibt Menschen, die von frühester Kindheit an unter ungünstigsten Bedingungen aufgewachsen sind und dennoch keine Traumata davongetragen haben. Solche Menschen nennt man "resilient".


Das stimmt nicht. Die Definition von Trauma ist ja gerade, dass das Ereignis bei JEDEM Menschen ein Trauma, genauer: eine Posttraumatische Belastungsreaktion (PTBS) auslösen würde/kann. Eine PTBS wird zudem als eine völlig normale Reaktion auf ein völlig außergewöhnliches Ereignis begriffen.

09.02.2020 23:09 • x 1 #93


Raida

Raida


1135
871
Zitat von zebra2020:
Eine PTBS wird zudem als eine völlig normale Reaktion auf ein völlig außergewöhnliches Ereignis begriffen.

Und zum Teil auch wieder von selber verschwindet.

Da gibt's aber noch die KPTBS. Die KomplexeKTBS.

"Typ-II-Traumata zeichnen sich durch ganze Serien verschiedener trauma-
tischer Einzelbelastungen und durch eine geringe Vorhersehbarkeit aus,"

09.02.2020 23:33 • #94


Frank-und-frei


557
802
Zitat von zebra2020:
Die Definition von Trauma ist ja gerade, dass das Ereignis bei JEDEM Menschen ein Trauma, genauer: eine Posttraumatische Belastungsreaktion (PTBS) auslösen würde/kann. Eine PTBS wird zudem als eine völlig normale Reaktion auf ein völlig außergewöhnliches Ereignis begriffen.

Du gehst also davon aus, dass alle Menschen gleich anfällig für PTBS sind?

10.02.2020 00:04 • #95


YsaTyto

YsaTyto


2766
5788
@Frank-und-frei

Zitat:
Im Grunde ja. Borderliner sind Menschen mit extrem ausgeprägter emotionaler Instabilität. Emotionale Instabilität als eine der Hauptdimensionen der menschlichen Persönlichkeit ist etwa zur Hälfte veranlagt.


gibts auch eine hyperrationalitäts-PS? Oder einen Sachlichkeitswahn? Oder eine verwissenschaftlichungspsychose?
Ist wirklich nicht böse gemeint (ehrlich! Ich amüsiere mich nur), schreibe das freundlich lächelnd
Aber die Frage meine ich trotzdem ernst. Heute gibt`s ja für fast jede starke Normabweichung eine PS oder eine Psychokrankheit.
Was ist denn mit Leuten, die übersachlich sind, wenig Gefühle erleben und sowas?

10.02.2020 01:28 • x 1 #96


Raida

Raida


1135
871
Zitat von YsaTyto:
Was ist denn mit Leuten, die übersachlich sind, wenig Gefühle erleben und sowas?


Wie kommst du jetzt auf sowas?
Möchtest du jetzt wirklich eine Antwort darauf?

10.02.2020 01:52 • x 1 #97


distress

distress


53
79
Kurzer Zwischenstand:

Samstag haben wir uns auf einer Party getroffen.
Nach anfänglichen Vorwürfen wurde es ein inniges und konstruktives Gespräch. Zum Schluss sogar mit Händchenhalten.
Insgesamt ist mittlerweile sie wohl die Vernünftigere. Sie hat große Angst, ein erneutes Scheitern zu erleben. Warum habe ich das eigentlich nicht?
Egal. Wenn Sonntag keine Nachricht von ihr kommt, heißt das Nein.
Und so war es dann auch.

Ein Wochenende der Gefühlsextreme und nun geht es mir wieder, wie in den letzten Wochen.

10.02.2020 09:34 • x 2 #98


Liesel


387
2
270
Du bist noch nicht tief genug unten.

10.02.2020 09:39 • x 2 #99


Tuvalu123

Tuvalu123


724
2
879
Zitat von distress:
Insgesamt ist mittlerweile sie wohl die Vernünftigere. [/

Zeit dich jetzt von ihr loszulösen. Null Kontakt. Und dass sie vernünftiger ist, ist eine Momentaufnahme. Zumindest besser für dich, Stringenz und konsequentes Handeln ist jetzt das wichtigste.

Mache dich jetzt nicht noch zusätzlich fertig. Sie hat wahrscheinlich genug verbrannte Erde hinterlassen, dass du erst mal auf die Beine kommen musst. Evtl. hilft dir ja einer eigener Thread hier. Wenn es dich gar nicht loslässt, hole dir bitte Unterstützung von professioneller Seite.

10.02.2020 09:39 • x 2 #100


Finii


986
1
1334
Sie wird immer nur soweit gehen, wie du sie gehen lässt. BORDERline eben. Setze Grenzen und du wirst sehen, was sie wirklich möchte. Im Moment spielt sie mit dir. Weil sies kann.

10.02.2020 09:45 • x 2 #101


Zweizelgänger

Zweizelgänger


768
10
752
Zitat von distress:
Ein Wochenende der Gefühlsextreme und nun geht es mir wieder, wie in den letzten Wochen.

Eine frühere Freundin (selbst diagnostizierte BL) hat mir mal einen Satz gesagt, den ich im nachhinein sehr bezeichnend fand.
"Jemanden am Gummiband zu haben..."
Offensichtlich geht es oft darum, das Gefühl zu haben, den anderen als "noch verfügbar" wahrzunehmen.

Genau das signalisierst du.
Ich verstehe dich da auch, aber ob es DIR hilft bezweifle ich leider.

Du kannst dich da leider nur lösen.
Versuche es mal mit BL-Strategie und mache dir ausschließlich die negativen Eigenschaften und Konsequenzen klar.
Vielleicht hilft es dir ja.

10.02.2020 09:49 • x 2 #102


distress

distress


53
79
Zitat von Liesel:
Du bist noch nicht tief genug unten.


Noch tiefer?
Ich glaube nicht, dass es mir noch schlechter gehen kann als gerade eben. Ich habe viel mehr Angst vor der Dauer dieses Zustands. Denn ich funktioniere gerade noch so.

10.02.2020 10:37 • x 1 #103


Liesel


387
2
270
Zitat von distress:

Noch tiefer?
Ich glaube nicht, dass es mir noch schlechter gehen kann als gerade eben. Ich habe viel mehr Angst vor der Dauer dieses Zustands. Denn ich funktioniere gerade noch so.

Aja. Dann hast du noch nicht begriffen, dass sie nicht deine Rettung, sondern Verursacher dieser Situation ist.

10.02.2020 10:39 • x 1 #104


distress

distress


53
79
Zitat von Tuvalu123:
Zeit dich jetzt von ihr loszulösen. Null Kontakt. Und dass sie vernünftiger ist, ist eine Momentaufnahme. Zumindest besser für dich, Stringenz und konsequentes Handeln ist jetzt das wichtigste.

Mache dich jetzt nicht noch zusätzlich fertig. Sie hat wahrscheinlich genug verbrannte Erde hinterlassen, dass du erst mal auf die Beine kommen musst. Evtl. hilft dir ja einer eigener Thread hier. Wenn es dich gar nicht loslässt, hole dir bitte Unterstützung von professioneller Seite.


Zum Schluss war leider ich für die verbrannte Erde zuständig.

Hilfe habe ich seit zwei Wochen. Ich war so am Ende, dass ich mir einen Therpeuten gesucht habe. Allerdings nimmt er das Problem nicht wirklich ernst. Sprüche wie "sie könnten ja jede kriegen" machen es für mich nicht besser.
Interessant aber ist, dass er es als sehr positiv empfand, dass ich mich gewehrt habe gegen all die Vorwürfe und Unterstellungen, die Rückzüge, etc.
Und dann eben auch gegangen bin. Seiner Meinung nach geben sich viele Partner von Bl'ern komplett selbst auf, um deren Zuneigung zurückzuerhalten.

10.02.2020 10:44 • x 2 #105