1016

Verzweiflung! Ist das Verhalten normal?

Tee-Freundin

Tee-Freundin


1085
1907
Supi.
Es ging Dir 3x deutlich besser, nachdem Du nahestehende Leute getroffen hast.
Ich denke da besteht ein Zusammenhang. Mach's öfter.

Wenn es jetzt besser und normaler läuft - nutze es voll aus!
So lernt dein Gehirn wieder vernünftiger drauf zu sein und sich mit zielführendem, wie dem Studium zu beschäftigen.
Mach gerne mehr Sport (:... Strandfigur *öhöm*;) und auch anderes als laufen, z.B. Liegestütze, Rücken- & Bauchtraining. Ernähre Dich bunt und vielfältig. Bei den Ernährungsdocs findest Du online passende Speisen und Lebensmittel für gute Stimmung / gegen Depressionen.
Gutes Gelingen.

25.04.2021 22:44 • x 2 #781


DerStrand


269
1
78
Danke dir! Ja ich habe gemerkt, das war wie ein auftauchen aus dieser ekligen blase mit immer wiederkehrenden nervigen Gedanken. Aber es überkommt mich als schon noch, dass ich einfach anfange zu heulen, weil es mich noch nucht in ruhe lässt. Dann hinterfrage ich was wann wieso gewesen ist damals, auch wenn ich weiß, dass es total unnötig ist. Aber es geht bergauf.

Ich würde gerne wieder ins Fitness aber es hat ja alles zu, das ist echt ätzend, aber zum Glück kann man sowas natürlich auch draußen machen. Ich würde echt gerne mal zu einem Ernährungsdoc, ich versuche mich da schon so lange mit zu beschäftigen aber war einfach immer zu faul.
Bin jetzt schon froh, überhaupt wieder etwas zu essen,. Das reduzierte sich bis vor ein paar Tagen auf ein halbes Brot.

25.04.2021 23:19 • #782



Verzweiflung! Ist das Verhalten normal?

x 3


Heffalump

Heffalump


14618
20186
Zitat von DerStrand:
Aber es überkommt mich als schon noch, dass ich einfach anfange zu heulen

So läuft Trennung.

Aber du hast scheinbar einen Punkt überwunden, du liest dich jetzt besser. Denke aber daran, das solche Phasen ne Weile wiederkommen, bis es plötzlich weg ist, diese traurige Gefühl.
Man lernt ja nicht nach Lehrplan im Leben, sondern bekommt Aufgaben, die man durchleben muss um zu verstehen

26.04.2021 01:41 • x 3 #783


DerStrand


269
1
78
Der aktuelle Stand ist, dass es mir so naja geht. Es schwankt zum Teil zwischen Zuversicht und "was wollte ich bloß mit der?" und dem traurig sein. Aber ich kann mich wieder besser konzentrieren, die Gedanken mal eine Weile weg drücken und lernen oder irgendwas anderes machen. Ich hatte in den letzten 3 Tagen viele lichte Momente, in denen ich mir klar machen konnte, dass das alles absolut gestört war und ich was besseres verdient habe. Konnte mir zum Teil diese Sicherheit wieder selbst herstellen, aber sie bröckelt oft noch, wenn dieses dumme vermissen kommt.

27.04.2021 17:59 • x 1 #784


Wollie

Wollie


1845
3504
Zitat von DerStrand:
Konnte mir zum Teil diese Sicherheit wieder selbst herstellen, aber sie bröckelt oft noch, wenn dieses dumme vermissen kommt.

aber trotzdem...ich glaube so langsam bekommst du doch die Kurve....dieses dumme Vermissen wird immer weniger werden. Mach weiter so, beschäftige dich mit Positivem, mach dir immer wieder bewusst wie gestört das alles war und dass dir Ex überhaupt nicht gut getan hat und auch nicht gut tun wird. Deshalb nochmal: Jeden, absolut jede Möglichkeit abstellen dich zu kontaktieren.....never....sie muss komplett zu 100 % aus deinem Leben und Kopf verschwinden.

27.04.2021 18:48 • x 1 #785


Hola15

Hola15


1542
3375
Und bleib dir über jeden Fortschritt den du machst bewusst und sei dankbar dafür. Es wird auch immer mal wieder Schritte zurück geben Hauptsache in der Tendenz gehts vorwärts. Du packst das schon !

27.04.2021 18:51 • x 2 #786


DerStrand


269
1
78
Ich hab null kontakt mehr, auch gar keine möglichkeit mehr welchen aufzunehmen. Es ist wirklich sehr schwankend und ich konnte den Verstand gut durchringen in den letzten Tagen. Konnte leichter die schlechten Sachen von ihr herausholen und die guten waren weniger. Hab mir immer weiter bewusst gemacht, dass ich nichts für dieses Muster von ihr kann, so konnte ich bisschen Abstand zu dem ganzen gewinnen und mich mehr wieder für die Welt interessieren. Zwar kommen noch Einbrüche, in denen ich vieles hinterfrage, aber nicht mehr in diesem brutalen Ausmaße wie am Anfang, da ich jetzt sagen kann, dass sie einfach nur bösartig ist, jemanden auszulachen und zu beschimpfen und zu sagen, ich solle mir Hilfe suchen, nur weil ich ein Mensch mit Gefühlen bin und kein gestörter wie sie. Wird schon.

27.04.2021 20:46 • x 3 #787


Moonshadow0

Moonshadow0


625
7
703
Denkst du hoffentlich trotzdem über deinen eigenen Anteil nach und nimmst dein Selbstbewusstsein in Angriff?
Denn es scheint als würdest du alles wieder nur auf sie abschieben und nur über sie nachdenken statt über dich.

28.04.2021 05:26 • x 1 #788


DerStrand


269
1
78
Ja, an meinem eigenen Anteil arbeite ich. Ich muss mir einen neuen Therapeuten suchen, bekomme keine Stunden mehr leider, da die Krankenkasse abgelehnt hat.
Ich weiß nun, dass es offenbar normal ist, nur schwer von sowas loszukommem, da es eine andere Art von "Beziehung" war. Muss aufhören die Beziehung auszupflücken und alles zu hinterfragen. Ich merke dass ich mich da noch sehr verunsichern lasse, wenn mir jemand was sagt. Ich hoffe ich finde zeitnah einen Therapeuten.

29.04.2021 20:12 • #789


Zyras

Zyras


158
3
199
Freut mich, dass du langsam Fortschritte machst.

Nur eins, und ich spreche sowohl in persönlicher Hinsicht aus Erfahrung, weil ich selbst schon eine Zeit bei einem (wirklich guten) Therapeuten hinter mir habe, als auch auch (semi-)professioneller Hinsicht, da ich in dem Bereich arbeite:

Verlass dich nicht darauf, dass dir ein Therapeut dabei nachhaltig helfen kann. Ein Therapeut kann dir Anregungen geben, mit dir zusammen an deinen Erfahrungen arbeiten, dir helfen dich selber zu reflektieren. Aber er wird dir nicht den Trennungsschmerz abnehmen. Er wird dir nicht deine Aufgaben abnehmen, an dir zu arbeiten. Er wird dir auch nicht, die hier oftmals geschilderten, Aufgaben abnehmen, wie du über die Sache hinwegkommst und bei dir selbst ankommst. Verlass dich nicht auf einen Therapeuten. Das wichtigste ist die Arbeit an dir selbst - Persönlichkeitsentwicklung, Reflexion, Sport. All das ist der Weg. Den wirst du gehen müssen.

01.05.2021 02:17 • x 2 #790


DerStrand


269
1
78
Danke dir.
Ja, klar das ist ja nur eine Hilfe zur Selbsthilfe, so eine Therapie. Aber ich muss mir leider eh jemand neuen suchen, da ich keine Stunden mehr bei meiner Therapeutin bekomme. Ich habe nur noch 20 Minuten mit ihr telefoniert und einen weiteren Telefon Termin abmachen können.
Es geht mir in so weit besser, dass ich nicht mehr pausenlos dran denke, mittlerweile wieder lernen kann etc und mich gestern Abend auch mit einer Frau getroffen habe, jedoch da die ganze zeit dnan meine ex im Kopf hatte.
Ab und zu, wie jetzt, treiben sich so unsinnige Gedanken in meinem Kopf rum, wie Bsp ob die Rose, die meine ex mir am anfang gemalt hat, diese mir vor oder nach unserem ersten Treffen gemalt hat. Total unsinnig aber es, macht mir Kopfzerbrechen.

02.05.2021 18:34 • #791


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1085
1907
Rückfälle kommen vor, wenn man es weder braucht noch will.
Die Kunst ist dabei solche Gedanken kurz
-wahrzunehmen = zu betrachten
-zu akzeptieren = annehmen
-gucken ob's 'ne Botschaft gibt
-sie dankend in die Ideenwelt zurückschicken
-Fokus auf Dich und
Dein Ding konzentriert weiter machen.

Triff' Dich mit Frauen aber nicht zum daten. Das wäre unfair und Zeitverschwendung für die andere Seite.
Kommuniziere das auch im Vorfeld so.
Es wird dauern, bis Du wieder für einen neue Liebe bereit bist. Die Zeit wirst Du jedoch für Dich brauchen, sie ist notwendig.

Im Studium wirst Du auch was nachzuholen haben.
Hast Du dir Literatur zu Themen wie Selbstwert besorgt.
Eine perfekt sortierte Wohnung in der Du dich pudelwohl fühlst und Energie schöpfst hilft dabei auch.

Weiter so. (:

02.05.2021 19:10 • x 4 #792


Wollie

Wollie


1845
3504
@Tee-Freundin ....super geschrieben....hatte die gleichen Gedanken.....@DerStrand....les dir das heute Abend noch mindestens 100 x durch und beherzige diese Ratschläge....du bist auf einem guten Weg, es dauert noch ein bisschen, aber du merkst selbst dass sich etwas verändert.

02.05.2021 19:45 • x 1 #793


DerStrand


269
1
78
So ganz super dran bin ich doch noch nicht, wie ich grade merke. Meine bescheuerte Mitbewohnerin hat die ex noch im whatsapp und hat mir ein Bild ihres Status geschickt, in der sie umzugskartons zeigt, da sie ausziehen will. Wohl zu irgendeinem Kerl.
Das hat mich jetzt wieder sowas von aus der Bahn geworfen. Mir geht's wieder mies jetzt. Dneke drüber nach, na toll, mit dem will sie jetzt sofort zusammen ziehen, war ich nucht gut genug etc? Total der Blödsinn der sich wieder in mir abspielt und ich komme wieder nicht dagegen an.

03.05.2021 18:31 • #794


Snipes

Snipes


1220
6
2322
Zitat von DerStrand:
war ich nucht gut genug etc?


Nee, Du warst nicht schwach und dumm genug. So wird ein Schuh draus und sage mal bitte allen in deinem Umfeld dass sie dir auf keinen Fall irgendwelche Fotos deiner Ex zeigen sollen. Kommt man eigentlich auf sowas nicht auch selber?

03.05.2021 18:35 • x 3 #795



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag