1016

Verzweiflung! Ist das Verhalten normal?

Heffalump

Heffalump


14618
20186
Zitat von DerStrand:
da sie ausziehen will. Wohl zu irgendeinem Kerl.

Oder der Vermieter wirft sie raus, wegen unsteten Lebendwandel. Mach dir doch nicht immer so ne Dröhnung

03.05.2021 18:37 • #796


will_hunting


Zitat von Heffalump:
unsteten Lebendwandel

Ist das echt ein Kündigungsgrund?

03.05.2021 18:41 • #797



Verzweiflung! Ist das Verhalten normal?

x 3


DerStrand


269
1
78
Ich dachte die Mitbewohnerin hat die nicht mehr im whatsapp, kann mich bei ihr bedanken.
Weiß auch nicht, warum ich mir da jetzt nen Kopf mache. Auf jeden Fall bin ich wieder traurig und überlege, wie sie jetzt mit einem zusammen zieht, falls sie das macht. sch.. Dachte ich bin auf einem gescheiten weg.

03.05.2021 18:46 • #798


Snipes

Snipes


1220
6
2322
Zitat von DerStrand:
Dachte ich bin auf einem gescheiten weg.


Bist Du ja auch, aber es gibt eben auch manchmal Rückschläge auf deinem Weg. Dieser aktuelle ist echt handmade, denn egal ob Du denkst, dass jemand die Ex auf WA noch hat, mache eine ganz klare Ansage, dass Du von keinem was über sie lesen oder irgendwas von ihr sehen willst.

03.05.2021 19:50 • x 3 #799


Heffalump

Heffalump


14618
20186
Zitat von DerStrand:
Dachte ich bin auf einem gescheiten weg.

Da kann ein Lied, ein Duft oder die Farbe der Wolken dich an deine KrawallKarla erinnern. Rückfall ist normal, kommt immer wieder vor - nur die Abstände werden länger und plötzlich ist es um

03.05.2021 19:55 • #800


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1085
1907
Ey, ganz ehrlich, ich dachte deine holde Ex hat bis dato im Hotel Mama gewohnt, mit 27?
Wie @Snipes gesagt hat: 0 Infos von Freunden über sie.

Mein lieber @DerStrand , was glaubst Du denn, was bei dem neuen Typen abgehen wird?
Glaubst Du, bei dem wird jetzt "alles ganz anders"?
Echt jetzt?

DEM armen Kerl steht der Schierlingsbecher noch bevor, bis zum bitteren Ende (!) -was Du ja zur Genüge kennst- und hinter Dir hast.

Mal Butter bei die Fische, bedauerst Du wirklich den... ganz normalen Ansprüchen der Ex... nicht genügt zu haben?

Sei dankbar, dass ein Zusammenziehen Dir erspart geblieben ist.

Was die Laune betrifft:
Was hilft Dir wieder den Kopf gerade gerückt zu kriegen / wer?
Was / wer bessert die Laune?
Bester Freund, Kollege, großes Bananensplit mit Sahne und Schokosoße, Katze knuddeln, "Ich und mein Holz" hören...?
Was kannst Du genau jetzt für Dich -und wenn Du richtig gut bist- deinen Selbstwert tun, damit es beiden besser geht?

Rückschläge gehören dazu.

Kelly Clarkson: "What doesn't kill you, make's you stronger."

Die Ansprüche, die Dich echt dein Leben lang begleiten werden...
sind ausschließlich deine eigenen.

03.05.2021 19:59 • x 5 #801


Snipes

Snipes


1220
6
2322
Zitat von Tee-Freundin:
DEM armen Kerl steht der Schierlingsbecher noch bevor, bis zum bitteren Ende (!)


Wenn es ihn denn wirklich gibt.... manches Foto wurde mit voller Absicht gefakt und in den sozialen Medien nur zu einem Zweck geteilt: Nachtreten und weiter verletzen. Daher erneut mein Rat an den TE: Nichts, absolut gar nichts von ihr beachten!

03.05.2021 20:03 • #802


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1085
1907
So Strand, watt jedenkste nu zu tun, damitet Dir besser jeht?
Hast ja 'n paar Vorschläje bekommen.

Watt wird's?

Wie gehst Du mit deinen Gefühlen gerade selbst mit Dir um?
Freundlich & nachsichtig, anklagend & vorwurfsvoll oder sogar selbstzerfleischend & gemein?

Was davon weiter hilft ist klar, oder?

03.05.2021 20:15 • x 3 #803


Wollie

Wollie


1845
3504
Zitat von DerStrand:
Ich dachte die Mitbewohnerin hat die nicht mehr im whatsapp, kann mich bei ihr bedanken.

so what ?....was deine Ex treibt kann dir am Allerwertesten vorbeigehen.....du hast so gute Ansätze und Schritte gemacht, zeig ihr gedanklich den Stinkefinger und dann geh weiter......

04.05.2021 06:49 • x 2 #804


DerStrand


269
1
78
Danke für die Antworten. Ich versteh das auch nicht so ganz, manchmal setzt bei sowas einfach noch mein Verstand aus, der sich in letzter Zeit wieder einigermaßen aufgebaut hat und ich die Dinge echt klarer sehen konnte.

Ich weiß nicht, normal gesehen muss einem der neue ja leid tun, aber irgendwo denk ich "oh, bei dem wird alles gut und sie bleiben für ewig glücklich zusammen" was vermutlich ein wenig Quatsch ist.
Mir soll die Frau ja wirklich egal sein aber scheinbar...ist sie doch noch präsenter in meinem Kopf als ich dachte, je nach trigger. Die Mitbewohnerin hat sie jetzt gelöscht, hab gedacht ich höre nicht richtig als sie mir erzählt, dass sie sie noch gespeichert hat, zumal die sich eh nie verstanden haben.

Bin gestern noch ne große runde gelaufen, habe dann noch Fifa gespielt und kam dadurch auf andere Gedanken. Nur loslassen tut mich diese Frau immernoch nicht. Das nervt mich. Auch wenn ich an mir arbeite und auch wieder fleißig fürs Studium lerne.

04.05.2021 08:50 • #805


DerStrand


269
1
78
Am Anfang bei sowas mache ich mir immer Vorwürfe, sowas wie.. Hat es nicht gereicht in der beziehung, dass ihr zusammen gezogen seid oder wieso ich das damals nicht wollte, weil das Gespräch kam ja öfter auf.
Aber im Nachhinein kann ich das wieder realer sehen und mit mir selbst auch wieder im reinen sein, dass ich weiß, dass ich das auch damals gar nicht wirklich wollte, da ich wusste, dass die Frau.. "anders" ist oder sie mich einfach doch mehr genervt hat zu der Zeit und ich mir das inzwischen auch wieder hoch holen kann.

04.05.2021 08:52 • #806


Lukas_92

Lukas_92


9
16
Hallo der Strand,
ich kann mit Dir zu 100 % mitfühlen, ich habe so etwas ähnliches durgemacht, nur nicht ganz in solchen Ausmaß. (wurde aber auch von 1 Tag auf den anderen abgeschossen) Ich weiß das solche Personen wie deine Ex das Gewisse etwas haben, vielleicht diese Einzigartigkeit der psychischen Störung und welchen S.. diese Frauen einen Mann bieten können.

Bei mir verhielt es sich so, das der Schmerz omnipräsent war, sprich egal was du machst, egal was du liest, egal mit welchen Freunden du zusammenbist, er war immer vorhanden. Wenn du keinen Termin bei deiner Therapeuten bekommst, geh in eine Tagesklinik, die bieten auch vorübergehende ambulante Therapien (1-2 die Woche) an bzw. kannst du dich auch stationär in der offenen Klinik behandeln lassen. Ebenso wirst du ggf. auf Tabletten eingestellt werden. Es gibt kein Grund zum schämen, der Mutige lässt sich helfen, der Feigling geht unter.

Egal was du gemacht hättest, die Beziehung wäre sowieso gescheitert, diese Person wollte nur deine Aufmerksamkeit und das hat sie g... gemacht. Sie macht es mit dem nächsten wieder, dann wieder und wieder...

Für Dich ist es nur Wichtig an deinen Selbstwert zu Arbeiten. Schwierig, es dauert lange, aber auch wenn er Weg steinig und schwer ist, er ist es Wert.

04.05.2021 11:20 • x 6 #807


Wollie

Wollie


1845
3504
@Lukas_92 ...kann das nur bestätigen....auch sehr ähnliche toxische Erfahrung gemacht mit so einem Exemplar ....aber für mich war es eine Erfahrung die mich im Leben weitergebracht hat weil ich dann meine Muster angeschaut habe. Und bei der Partnerwahl genau hingeschaut.

04.05.2021 13:13 • x 2 #808


DerStrand


269
1
78
Danke @Lukas_92 ja genau so ungefähr ist es bei mir auch. Es schwingt mit, mal mehr, mal weniger, mal kann man sich besser ablenken und gut zu reden, mal weniger, wie bei mir jetzt. Ich brauch auf jeden Fall eine neue Therapie, hab aber noch Hoffnung, dass ich irgendwie bei meiner ehemaligen Therapeutin wieder unterkommen kann, weil die echt gut ist.
Stimmt, diese Frau war sehr aufmerksamkeits Fordernd, wahrscheinlich war ich deshalb auch so platt, wenn sie weg war als.
Glaube auch nicht, dass die sich ändern wird, wenn sie mit 27 so einen Verschleiß hat wäre es absurd zu denken, dass sich das beim nächsten urplötzlich ändern wird.

04.05.2021 14:30 • #809


Lukas_92

Lukas_92


9
16
Hallo der Strand,
ich weis nicht ob du diesen Tipp von deiner Therapeutin schon erhalten hast. Was mir sehr geholfen hat, ist es ein Erfolgs und Dankbarkeitstagebuch zu führen. Das Schreiben hilft unheimlich viel und vor allem wichtig daran sind die Wiederholungen. Wenn du Sachen wiederholst, programmierst du damit dein Gehirn insgeheim um. Dieser Prozess dauert ca. 3 - 4 Wochen. Das Tagebuch führst du ganz anders, als du vielleicht gewohnt bist.

Sprich du machst keine Einträge wie "Heute war der Tag Ok, ich dachte noch viel an Sie, ich war laufen etc."

Sondern führst es in Prinzip so:

Ich bin dankbar:

Das ich gesund bin (wird so oft unterschätzt)
Das ich viele Freunde habe
Das ich eine Wohnung habe
etc. lauter banale Sachen

Dies führst du als Wiederholungsübung, schreibst du täglich als Copy Paste ab, kannst klar noch Erweitern falls Dir an den ein oder anderen Tag noch mehr Dinge einfallen, glaube mir das klingt lächerlich, aber die Wirkung ist enorm.

Du kannst es dann täglich erweitern mit deinen Erfolgen welche variabel sind:

Ich habe:

Heute beim Fußball spielen ein Tor geschossen
Beim Spazieren mit einen Mädchen geflirtet
Die Klausur gut geschafft
etc.

Es sind die kleinen Dinge und das Momentum welche den Unterschied machen.

04.05.2021 15:49 • x 4 #810



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag