102

Vom Suchen und Finden kennt ihr das auch?

soulmate12

Heute Nachmittag hing ich meinen Gedanken nach. nachdem ich eine Bekannte auf der Straße getroffen habe, die ich schon länger nicht mehr sah.
Sie war vor einem halben Jahr noch ein sehr trauriger Single. Ihr Freund hatte sie verlassen, sie zog von Nürnberg zurück nach Stuttgart und hatte alles verloren. Ihre Arbeit, ihr Privatleben, ihre Liebe, ihre Freunde.

So kam sie zurück in unseren Kreis und wir sahen, wie sehr sie litt. Nun hatten wir uns eine Weile nicht gesehen und heute kam sie strahlend, Arm in Arm mit ihrem neuen Freund. Einem wirklich gut aussehenden jungen Mann.

Sie sah sehr glücklich aus und ich freute mich für sie. Doch in mir sah es anders aus. Ich dachte daran, dass es in letzter Zeit sehr häufig so war, dass ich Bekannte traf, die nach einer schlimmen Trennung bald wieder ihr Glück fanden.
Doch bei mir sieht es ganz anders aus.

Nach zwei ziemlich üblen Trennungen, die sich in den letzten 5 Jahren abspielten, kam ich dieses Jahr kurz wieder mit meinem Ex zusammen. Ich glaubte ihm, dass er einen Neuanfang möchte, doch nachdem er mich wieder hatte, ließ er mich erneut auf´s Übelste fallen. Gerade mal drei Monate ging das Heiß und Kalt Spiel. Immer, wenn ich glaubte, er meint es ernst, hörte ich tagelang nichts von ihm. Außerdem hatte er "zufälligerweise" nie an den Wochenenden Zeit. Der Grund war klar. Nun war er sogar schon mit seiner Neuen, die er parallel zu mir bereits laufen hatte, im Urlaub.

Ich glaubte als Kind immer an ein Happy End, wie man es im Film sieht. Das ist natürlich utopisch, aber anscheinend für viele nicht.

Den Mann, den ich am meisten liebte, werde ich nie mehr erreichen. Er ist so nah und doch so fern, da er wieder bei seiner Frau zurück ist.
Und meine bisherige Suche, die mir manch Bekanntschaft einbrachte, mit der ich mal ins Kino oder Essen ging, endete meist nach ein bis zwei Treffen.
Ich frage mich, wieso viele einfach soviel Glück haben und manche meist leer ausgehen.
In letzter Zeit habe ich mich viel mit Ratgebern befasst, viel gelesen, viele Videos angesehen über solche Themen. Da merke ich auch, dass ich natürlich einige Mitschuld an meiner Situation trage. Ich verliebe mich nicht gerade schnell, aber wenn, dann bin ich mit vollem Herzen dabei. Doch von Enttäuschung zu Enttäuschung wird es immer schwieriger.

Der Online Markt ist auch eine üble Plattform. Viele suchen nur den schnellen S. und geben es auch offen zu. Keiner scheint sich mehr die Mühe zu machen, einen Menschen aufrichtig kennenlernen zu wollen.
Das macht mich noch trauriger, dabei sehne ich mich doch nur nach einer ganz normalen Beziehung. Meine Ansprüche sind auch nicht so extrem, dass ich keinen Mann kennenlernen würde. Doch die, die mir gefallen, sind oft nicht erreichbar.

So lernte ich dieses Jahr auch einen sehr netten Mann kennen, wir waren auf einer Wellenlänge, hatten dieselben Hobbies und Gesprächsthemen, er zeigte sich durchaus interessiert, doch er entschied sich letztendlich für eine andere. das tat sehr weh, da er parallel datete und somit die Chancen 50:50 standen.

Ich wirke nicht bedürftig, habe jetzt aktuell auch jegliche Suche aufgegeben. Mein Job, meine Hobbies und meine Freunde füllen mich aus. Neue Ziele und Herausforderungen bestimmen gerade mein Leben. Doch in so Momenten wie heute, wird man doch nachdenklich und ich frage mich, was manche wohl eben anders machen, dass sie so schnell wieder fündig und dazu noch glücklich werden.
Wie ist es euch bisher ergangen? Das Single Leben ist nicht schlimm, ich war jahrelang bereits Single und nie wirklich unglücklich. Doch es gibt halt doch Situationen, in denen man sich eine Schulter zum Anlehnen wünscht oder jemandem, mit dem man das Leben teilt. Aber die oberflächliche Gesellschaft ist oft grausam und man weiß nicht mal mehr, wem man noch trauen kann. Nach all den Erfahrungen sowieso nicht.

Zur Zeit verspüre ich kein großes Bedürfnis nach Dating. Ich verbringe meine Zeit lieber mit anderen Dingen. Ich höre nun viel mehr auf meinen Instinkt und der sagt mir, dass die Zeit gerade nicht reif dafür ist.
Man sollte schon komplett offen sein für jemanden und das kann ich nach den erlebten Dingen dieses Jahr noch nicht. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass auch bei mir mal wieder jemand kommen wird. Aber erst dann, wenn die Zeit reif ist und ich mich wieder einlassen kann. Doch ich tue mir an sich schwer, jemanden kennenzulernen bzw. lieben zu lernen! Das macht es nicht einfacher.

Eure Erfahrungen würden mich doch sehr interessieren. Wie geht ihr mit solchen Dingen um? Vor allem die Singles, die auch negative Erfahrungen machen mussten. Habt ihr schnell wieder jemanden in euer Leben gelassen? Wie ist es bei euren Bekannten? Geht das da auch immer so fix, dass sie wieder in festen Händen sind?

Liebe Grüße
eure soulmate12 (ich bin übrigens 43)

04.10.2019 22:31 • x 9 #1


Katasmile


3280
5094
Ja, verstehe dich gut. Mir gehts ähnlich...

04.10.2019 23:15 • x 1 #2


KKKL


Zitat von Katasmile:
Ja, verstehe dich gut. Mir gehts ähnlich...


Deswegen habe ich mich , nachdem mir klar war, dass mich mein online Date tiefgründiger interessiert, sofort abgemeldet.

Weil mich entweder jemand alternativlos interessiert oder nur semi, dann muss ich mich auch nicht unbedingt treffen.

Komischerweise war auch besagte Dame gleich viel zugänglicher und entspannter

04.10.2019 23:19 • #3


Johanna15


1122
3
1635
Single sein ist kein wirklich toller Zustand, aber das mit der Liebe hat sich für mich auch erledigt.

04.10.2019 23:35 • x 1 #4


Schnubbilein

Schnubbilein


499
4
898
Ich frage mich auch, was die Zukunft bringt.
Man denkt sich "das kann es doch nicht gewesen sein" aber auch ich habe irgendwie ein bisschen Angst.
Nach gescheiterten Beziehungen, Betrug und schlimmen Trennungen, dachte ich, ich hätte jemanden gefunden, der genau richtig ist. Der mich alles hat vergessen lassen, aber auch da wurde ich zutiefst enttäuscht.
Und nun sitze ich hier und frage mich, ob ich der Liebe noch vertrauen kann.
Schwierig...
Ich wünsche mir auch sowas, was meine Freunde mit ihren Partnern haben... Andererseits weiß man ja auch nie so richtig, ob sie wirklich so glücklich sind.

05.10.2019 10:53 • x 2 #5


Frostblitz

Frostblitz


142
1
134
Man hört immer wieder, dass die neuen Partnerschaften sich als I-Tüpfelchen ergeben haben, nachdem alles andere auch wieder gut lief...

Daran kann man arbeiten und dann sucht man auch gar nicht mehr so, weil man halt alleine glücklich wird.

Dann klappt es plötzlich

Ich für meinen Teil mache immer die Erfahrung, dass sich bei Tinder und Co. nur hässliche Weiber melden.

Und dass da draußen eine Welt entsteht, die nix für mich ist. Bin weder Hipp, noch vegan, noch befürworte ich E-Autos... Und umgekehrt genauso wenig Öl-Verschwendung oder das Festhalten am alten System.

Ich lebe arm und bescheiden, bin alternativ denkend, ziehe mir aber keine Jutesäcke an, um völlig alternativ zu leben.

Will nur sagen:

Ist objektiv einfach schwierig mit Partnersuche, wenn man aus der Art schlägt.

Was bei Dir ist, weiß ich nicht. Aber zuviel n Kopf machen bringt nix

05.10.2019 11:10 • #6


Kummerkasten007


6878
2
8006
Zitat von Frostblitz:
Ich für meinen Teil mache immer die Erfahrung, dass sich bei Tinder und Co. nur hässliche Weiber melden.


Bescheidenheit ist aber was anderes.

05.10.2019 11:16 • x 3 #7


Puffeltierchen


596
440
Im Grunde ist doch alles gut. Bist mit Dir im Reinen und nicht auf eine Beziehung angewiesen.

Das ist ideal, genauso wie Deine Einstellung und Ansichten.

Erwartungshaltung und Erfolgsdruck ist eh falsch, eine schlechte Motivation und erwischt auch immer die Falschen dann.

Denke gesünder und besser sich nicht zu isolieren, offen zu sein für gute Gelegenheiten aber ohne auf irgendwelche Paare zu schauen, auf Tinder und Co zu jagen und und und.

Habe einfach nur erlebt, das wenn man aus Bedürftigkeit gezielt sucht, einfach nur schnell frustriert ist wenn es nicht klappt und irgendwann dann einfach nimmt was kommt und das ist nicht gut. Man ist nicht echt, einfach ein Getriebener unter Druck und da schnell die Kontrolle und sich selbst verliert. Im schlimmsten Fall die eigene Würde.

05.10.2019 11:22 • #8


KKKL


Zitat von Kummerkasten007:

Bescheidenheit ist aber was anderes.


Ich weiß was er meint - aber es als unpassenden Typ zu bezeichnen wäre besser gewesen ^^

05.10.2019 11:40 • x 1 #9


Kummerkasten007


6878
2
8006
Zitat von KKKL:

Ich weiß was er meint - aber es als unpassenden Typ zu bezeichnen wäre besser gewesen ^^


Nene, passt schon. Solche abfälligen Bemerkungen zeigen mir meist den wahren Charakter

05.10.2019 11:56 • x 3 #10


Frostblitz

Frostblitz


142
1
134
Zitat von Kummerkasten007:

Bescheidenheit ist aber was anderes.


Die schönen Frauen finden mich ja auch hässlich, so ist das Leben.

Mich juckt das aber nicht, da steh ich drüber...

05.10.2019 14:20 • #11


Blueeyes123

Blueeyes123


59
97
Ich weiß was du meinst. Ich habe auch eine gute Freundin, die nach ihrer Trennung sehr gelitten hat und genauso schnell aber wieder einen tollen Partner an ihrer Seite hatte. Bei ihr was das auch knapp etwas über ein halbes Jahr. Inzwischen wohnen die beiden auch schon zusammen.
Ich dagegen tue mich da auch schwer. Habe ja leider auch direkt wieder eine Enttäuschung erleben müssen. Und dabei verliebe ich mich nur schwer.

06.10.2019 10:24 • #12


Kummerkasten007


6878
2
8006
Zitat von Frostblitz:
Mich juckt das aber nicht, da steh ich drüber...


Und weil Du darüber stehst, titulierst Du sie als "hässliche Weiber".

Joa.

06.10.2019 10:32 • x 2 #13


Frostblitz

Frostblitz


142
1
134
Zitat von Kummerkasten007:

Und weil Du darüber stehst, titulierst Du sie als "hässliche Weiber".

Joa.


Dein Problem ist doch nur, dass Du Dich angesprochen fühlst und da nicht drüber stehst.

Dann werden lieber die anderen in den Dreck runter gezogen, weil Du nicht hoch kommst...

Und dann tust noch so, als wären die die charakterlosen Dummköpfe und nicht Du selber.

So ist das bequem für Dich, aber so wirst Du immer die Null bleiben, die Du schon immer warst.

Da helfen auch keine Klamotten oder das Schönreden vor dem Spiegel, so funktioniert das nicht.

Und nun ignorieren wir Gesunden Dich wieder.

06.10.2019 11:52 • #14


Kummerkasten007


6878
2
8006
Muss ich jetzt nicht verstehen, Deinen aggressiven Frustausbruch, oder?

06.10.2019 12:00 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag