60

Von Freundin betrogen, was nun?

terastar

Meine Freundin hat mir vor drei Tagen gebeichtet, dass sie mich zwei mal mit dem selben Mann innerhalb von zwei Monaten betrogen hat. Sie hatte nur S. mit ihm, ohne jegliche Gefühle. Es tut ihr unglaublich leid, sie liebt mich immernoch aber unsere in der letzten Zeit eher schlecht laufende Beziehung hätte dazu geführt. wir sind seit acht Jahren zusammen und nun sowas. ich trage wahrscheinlich die grösste schuld daran, weil ich in der letzten Zeit nicht genug in die Beziehung investiert habe. sie hat sich ungeliebt und vernachlässigt gefühlt. Ich bin kein Freund von Internet Foren aber dieses mal geht es nur auf diesem weg, weil ich Freunde und Familie aus dieser Sache raushalten möchte. ich möchte sie nicht verlieren aber kann ich damit leben? Wahrscheinlich nicht.

14.07.2016 21:51 • #1


regenbogen76


Habt ihr denn Kontakt momentan? Wie geht ihr miteinander im Moment?

14.07.2016 21:54 • #2


p86


Zitat von terastar:
Meine Freundin hat mir vor drei Tagen gebeichtet, dass sie mich zwei mal mit dem selben Mann innerhalb von zwei Monaten betrogen hat.


sh*t.

Zitat von terastar:
Sie hatte nur S. mit ihm, ohne jegliche Gefühle. Es tut ihr unglaublich leid, sie liebt mich immernoch aber unsere in der letzten Zeit eher schlecht laufende Beziehung hätte dazu geführt. wir sind seit acht Jahren zusammen und nun sowas.


lass dir bloß nicht einreden, dass du schuld daran bist, dass sie fremdgegangen ist. sie ist für ihr eigenes handeln verantwortlich.

Zitat von terastar:
ich trage wahrscheinlich die grösste schuld daran, weil ich in der letzten Zeit nicht genug in die Beziehung investiert habe.


nein, dazu gehören immer zwei.

Zitat von terastar:
sie hat sich ungeliebt und vernachlässigt gefühlt.


hat sie dir das gesagt, nachdem sie fremdgegangen ist, oder hat sie dir das davor auch schon mal in einer ruhigen minute gesagt?

Zitat von terastar:
Ich bin kein Freund von Internet Foren aber dieses mal geht es nur auf diesem weg, weil ich Freunde und Familie aus dieser Sache raushalten möchte.


herzlich willkommen. freunde und familie solltest du aber nicht ausschließen, wird jetzt n harter weg für dich, da ist ein stabiles soziales umfeld wichtig.

Zitat von terastar:
ich möchte sie nicht verlieren


hast du schon.

Zitat von terastar:
kann ich damit leben?


ja.

14.07.2016 22:00 • x 4 #3


Maria Magdalena

Maria Magdalena


484
5
603
Hallo terastar, sorry für deine momentane Situation...
Es mag da ja unterschiedliche Einstellung en und Sichtweisen geben, und ich weiß auch nicht, wie eure Beziehung sonst so ist und ihr zueinander steht. Dich wenn sie sagt, sie würde dich lieben, passt ihr Verhalten für meine Begriffe nicht dazu.

14.07.2016 22:05 • #4


Ex_Mitglied


So, wie ich das sehe, habt ihr schlicht und einfach zu wenig geredet

Der Zug ist im Prinzip abgefahren.

Die einzige Möglichkeit ist, darüber zu reden und zwar sooft wie nur möglich, um so wieder Vertrauen und Zuwendung aufzubauen.

Schwierig wird es sein, weil sie immerhin fremdgegangen ist.
Aber sie zeigt wohl Reue.

Dir ganz viel Kraft.

Bille

14.07.2016 22:10 • #5


Maria Magdalena

Maria Magdalena


484
5
603
Reden schön und gut, und sicher auch nötig. Doch ob sich das allein dadurch wieder kitten lässt möchte ich bezweifeln.

14.07.2016 22:14 • #6


terastar


Wir haben uns schon ausgesprochen in den letzten zwei Tagen. das die Beziehung nicht mehr die war, die sie am Anfang war haben wir beide gesehen. das wir zu wenig gesprochen haben ist auch wahr. aber fremdgehen? Das kann ich nicht ertragen. verzeihen beweist Grösse, ich weiss. aber momentan kann ich das nicht. ich hoffe auf die Zeit...

14.07.2016 22:37 • x 1 #7


Valen


489
409
Zitat von terastar:
Meine Freundin hat mir vor drei Tagen gebeichtet, dass sie mich zwei mal mit dem selben Mann innerhalb von zwei Monaten betrogen hat. Sie hatte nur S. mit ihm, ohne jegliche Gefühle. Es tut ihr unglaublich leid, sie liebt mich immernoch aber unsere in der letzten Zeit eher schlecht laufende Beziehung hätte dazu geführt. wir sind seit acht Jahren zusammen und nun sowas. ich trage wahrscheinlich die grösste schuld daran, weil ich in der letzten Zeit nicht genug in die Beziehung investiert habe. sie hat sich ungeliebt und vernachlässigt gefühlt. Ich bin kein Freund von Internet Foren aber dieses mal geht es nur auf diesem weg, weil ich Freunde und Familie aus dieser Sache raushalten möchte. ich möchte sie nicht verlieren aber kann ich damit leben? Wahrscheinlich nicht.


Wie NUR S. ?
Das macht es doch noch schlimmer !
Ich mein sie war bereit dich zu betrügen und schwer emotional zu verletzten für etwas das dass den Status NUR hat, denk da mal drüber nach.

Und denn ist sie auch noch so dreist dir die Schuld geben zu wollen, und du frisst das so auch noch ? ... hast du keine Selbstachtung ?
Du kannst mit schuld an der Beziehungskrise sein, aber sich nicht am Betrug, das war ihre eigene bewusste Entscheidung.
Und was hat sie in die Beziehung investiert in letzter Zeit (außer mit einem anderen zu *beep* ?) ? ... oder ist das allein deine Aufgabe ?

Naja da du das alles so hinnimmst, wie das du Schuld seist, und auch noch nur mit Verlustangst reagierst ist die Sache eh durch, du hast jetzt maximal noch den Status Fußabtreter.

14.07.2016 22:39 • x 3 #8


Maria Magdalena

Maria Magdalena


484
5
603
Kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen, verzeihen schön und gut. Kann man vielleicht irgendwann. Doch es wird nie mehr so sein können wie es mal war. Das Vertrauen ist zerstört.

14.07.2016 22:52 • #9


Maria Magdalena

Maria Magdalena


484
5
603
...und es wird einem vor den Kopf geknallt, vom anderen einfach ausgetauscht zu werden.

14.07.2016 23:10 • #10


Wurstmopped

Wurstmopped


2623
1
3223
Warum hat sie dir gebeichtet?

Die Aussage nur S. stell ich mal in Frage?
Kann sein das deine Freundin es sich und dir, mit der Aussage einfacher machen möchte damit umzugehen.
Im jetzigen Stadium eurer Beziehung eine oft zu beobachtende Verhaltensweise, ihr beide strebt nach dem Schock ein Stück weit in Richtung Normalität, da wird dann erst einmal relativiert.

15.07.2016 07:02 • x 1 #11


seltsamesSpiel


201
516
Hallo terastar,
nicht schön, was dir da passiert ist!

Trotzdem glaube ich nicht, dass es das Ende Eurer Beziehung sein muss.
Es waren 2x, sie hat es gebeichtet.Klar hätte es gar nicht erst passieren sollen und es ist schwer damit klar zu kommen, aber ich halte es durchaus für möglich.
Wenn sie es Dir gesagt hat ist das doch schon mal gut und zeigt, dass Du ihr letztlich doch wichtig bist.

Mir ist es nur einmal passiert, dafür war es gleich in unserem Bett ko** als ich im Urlaub war.
Wir hatten da auch eine schlechte Phase. Es hat eine Weile gedauert, klar, aber irgendwann habe ich verziehen und auch vertraut.

In der Hinsicht denke ich würde es die Zeit bringen. Wichtig finde ich, dass ihr an eurer Beziehung etwas tut, euch miteinander auseinandersetzt, versucht es künftig besser zu machen. Sie scheint das ja auch zu wollen! Und dann wird das schon wieder würde ich glauben. Einfach Schwamm drüber und abwarten ist wohl kein gangbarer Weg, das geht irgendwann schief, aber wenn Ihr dran arbeitet halte ich es für realistisch, dass es wieder in Ordnung kommt.

Solche Sprüche mit hast du keine Selbstachtung usw finde ich völlig fehl am Platz. Irgendwie finde ich gerade wenn man sich selbst achtet, dann erkennt man auch, ob Andere "nur" Fehler gemacht haben (niemand ist unfehlbar) und es ehrlich meinen, etwas ändern wollen, es im Grunde doch gut mit einem meinen, oder ob man der Spielball anderer Leute launen ist. So wie du es schilderst sehe ich dich überhaupt nicht als Spielball.

Trotzdem gib dir nicht die Hauptschuld! Ja, es gehören immer 2 dazu und jeder sollte seine Anteile erkennen, aber trotzdem hast du sie ja nicht in die Arme eines Anderen getrieben, oder?

Ich wünsche Dir/Euch viel Kraft an Eurer gemeinsamen Basis zu arbeiten!

seltsames Spiel

15.07.2016 07:04 • x 1 #12


unbel Leberwurs.


6092
1
5460
Der sich (zu recht oder unrecht) vernachlässigt gefühlte Partner sucht doch meistens insbesondere die berühmte Aufmerksamkeit, die es zu Hause nicht gibt. Insofern glaube ich auch nicht daran, dass es "nur S.x" gewesen sein soll.

Hat Deine Freundin denn Signale in Deine Richtung gegeben, dass sie sich nicht wohlfühlt?
Wenn nicht, würde ich mir nicht allzu viel Schuld in die Schuhe schieben lassen.

15.07.2016 08:20 • #13


Wurstmopped

Wurstmopped


2623
1
3223
Dieses bei dir stark aufkommende Schuldgefühl ist eine ganz normale Reaktion. Du bist geschockt und die fehlt der Boden unter den Füßen.
Es ist etwas geschehen, was du nie für möglich gehalten hast und du versuchst eine rationale Erklärung zu finden damit in deinem Leben ein Stück weit Normalität Einzug hält. Du fühlst dich machtlos, hast du für dich aber das Gefühl, daß du diesen Betrug mitverantworten kannst, gibt es dir das ein Stück Macht über dein Leben zurück.
Da du glaubst, es hättest verhindern zu können, das gibt dir jetzt ein Gefühl von Sicherheit weil du denkst es in Zukunft verhindern zu können.
Wie du siehst ist dieses Schuldhgefühl eigentlich nur durch die Verlustangst getriggert.

15.07.2016 08:39 • x 1 #14


SailsOfCharon


Ein Klassiker, der oder hier die Unzufriedene kann den Mund nicht aufmachen und glaubt beim *beep* die Erlösung zu finden.

Sie bereut, sie liebt Dich. *beep*. Tut sie nicht. Nichts als Standardfloskeln. Die gleiche Leier, tausende Mal am Tag, überall.
Ihre Verpflichtung war mit der aufkommender Unzufriedenheit ihren Mund aufzumachen. Sie hat was anderes aufgemacht für einen Fremden. Sie ist weder feige noch hat sie Hemmungen.

Ob Du damit leben kannst? Das musst Du selbst entscheiden. Du kennst Dich am besten.

Aber Verzeihen kommt nicht per Knopfdruck. Dein Ich entscheidet es, nicht die Zeit. Und wenn Dein Ich nicht kann, nicht möchte. Dann wirst Du es nicht schaffen.

Du und Sie seit nicht mehr das gleiche Paar. Jeder Intimität, sei nur ein Kuss, wird Dir höchstwahrscheinlich ein Kopfkino liefern. Liebe soll locker sein und nicht
verkrampft.

Sie hat Dich angelogen, sie war nicht loyal zu Dir. Sie hat bis zu der Offenbarung ihr Fremdgehen gedeckt. Sie hat nicht mit Dir geredet, weil es ihr egal war. Sie hat nicht gekämpft. Sie hat sich nicht bemüht etwas zu retten. Sie macht Dir schlechtes Gewissen. Sie schauspielert weiterhin.

15.07.2016 09:02 • x 4 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag