10

War ich mit einer Narzisstin zusammen ?

LordSinclair

34
2
5
Guten Abend liebe Leute, ich bräuchte einmal ein paar Meinungen / Anregungen zu meinem Problem oder meiner Situation.

Ich fasse mal kurz zusammen,
ich (37) war fast 6 Jahre mit meiner jetzt EX (24) zusammen. Obwohl es doch ein recht großer Altersunterschied war, hatten wir damit kein Problem, ich hatte auch sehr guten Kontakt mit ihren Eltern und von meiner Familie war auch alles positiv. Ich hatte vorher immer Beziehungen mit gleichaltrigen Partnern.
Auf die Dauer merkte ich aber, dass meine EX ein gravierendes Problem mit ihrem Selbstvertrauen hat. Sie schminkt sich immer extrem und legt großen Wert auf ihr Outfit, anfangs wollte sie sich mir auch ungeschminkt gar nicht zeigen.
Mit der Zeit besserte sich dies, aber ich merkte, dass sie immer noch große Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl hat.
Für Außenstehende war das nicht zu sehen, sie ist eine sehr gute Schauspielerin, und da sie auch sehr hübsch ist, konnte sie das total gut kaschieren. Anfangs sagte sie mir auch des Öfteren , warum ich eine wie sie so lieben könnte.
Ein kurzer Überblick folgt nun über ihre Verhaltensweisen:
Wenn ihr Vater sie z.B. mal kritisiert hat (bei ihm war es am schlimmsten) , hat sie sich das sehr zu Herzen genommen und war tagelang traurig und auch gereizt, auch mit Kritik von anderen Leuten konnte sie nicht umgehen. Gerade auch die Anerkennung ihres Vaters ist ihr immer sehr wichtig gewesen.
Sie versucht halt immer alles perfekt zu machen und die kleinster Kritik ärgerte sie und sie zweifelt.
Aber auch über andere Leute, die sie gar nicht kannte, lästerte sie wie hässlich derjenige doch ist usw usw, besonders bei Frauen, die für sie vielleicht als "Konkurrenz" gelten könnten.
Auch auf viele Leute aus meinem Freundeskreis reagierte sie negativ (Eifersucht) und ich schränkte den Kontakt, ihr zu Liebe , ein.

Es gab auch Phasen, da hat sich mich total runtergemacht und alles von mir schlecht geredet, an anderen Tagen tat es ihr wiederum leid.

Durch viele lange Gespräche und viel Einfühlungsvermögen meinerseits ist es mir gelungen die Gründe für ihr Verhalten herauszufinden. Wie so oft hat sie ein traumatisches Ereignis in ihrer Kindheit gehabt. Sie hat wohl bis zu der Geburt ihres Bruders Liebe und Zuneigung erhalten danach wurde der Bruder bevorzugt ,sie wurde vernachlässigt, und der Vater hat sie wohl als Erziehungsmaßnahme auch geschlagen.
Sie erzählte mir, dass sie sich nie über Dinge lang freuen kann, dass sie auch keine Liebe zeigen kann. Sie konnte mich z.B. nicht streicheln usw aber Küssen und S. waren wirklich sehr sehr gut.
Ich hab ihr wirklich sehr geholfen, dass sie perfekt in ihr Berufsleben starten kann und auch durch die vielen Gespräche besserten sich ihre Symptome bis zu einem gewissen grad.
Als ich aber merkte, dass es keine Fortschritte mehr gab, riet ich ihr sich professionell behandeln zu lassen.
Sie lehnte aber ab, sie seie ja nicht "verrückt" und ab dem Zeitpunkt waren meine Kräfte ihr zu helfen erschöpft.

Ich lies sie das auch spüren und bei unserer letzten Diskussion vor ca 1 Monat meinte sie dann mitten im Gespräch , dass sie mich nicht mehr liebe und beendete die Beziehung. Aber ich sollte noch ihr bester Freund sein, weil ja nur ich ihr innerstes kennen würde und umarmte mich und weinte.
Ich zeigte keinerlei größere Gefühlsregung und fuhr sie nachhause,
Ich habe danach erst mal 2 Wochen nicht mit ihr geredet um über die Sache nachzudenken. Zwischenzeitlich habe ich erfahren, dass sie schon einen neuen hat(direkt nach der Trennung).
In der letzten Zeit sucht sie aber immer das Gespräch mit mir, aber der Inhalt ist entweder belanglos oder sie macht mir unterschwellig Vorwürfe.
Ich habe wirklich lange nachgedacht, mit vielen Menschen darüber geredet, und ihr heute dann schlussendlich per WhatsApp mitgeteilt, dass ich keine Freundschaft mit ihr wünsche. Alles im normalen Ton. Sie meinte "sie habe kein Problem damit". Ich weiß aber, dass es sie innerlich schon sehr schmerzt, ich kenne sie halt.

Was meint ihr ? Ist sie eine Narzisstin? Wie soll ich weiter verfahren? Viele hier meinen ja, ich solle froh sein, dass ich einen solchen Menschen los bin.
Mein Gefühl sagt mir, sie wird mich sicherlich nochmals kontaktieren, irgendwie, hab ja auch noch Sachen von ihr.
Sie will ja nicht, dass ich ihre Sachen zuhause bei ihren Eltern persönlich abgebe, davor hat sie irgendwie Angst.

Vielen Dank schon mal fürs lesen.
Ist doch ein bisschen länger geworden.

Gruss

23.04.2017 00:55 • #1


Luto

Luto


4920
1
3523
Zitat von LordSinclair:
Als ich aber merkte, dass es keine Fortschritte mehr gab, riet ich ihr sich professionell behandeln zu lassen.
Sie lehnte aber ab, sie seie ja nicht "verrückt" und ab dem Zeitpunkt waren meine Kräfte ihr zu helfen erschöpft.

an der Stelle stutzte ich beim Lesen, v.a. bei den Wörtern "Fortschritte" und "helfen" Das klingt nicht nach Liebe auf Augenhöhe... Wenn man eine Verrückte an der Backe hat (und ich bin sowas Weltmeister) , sollte man sie auch mit den Macken lieben und sie nicht fertig therapieren wollen, es sei denn, sie leiden selbst zu sehr darunter. Vielleicht spiekte in dem Punkt dann doch der Altersunterschied eine Rolle. Wäre sie 6 Jahre älter als Du gewesen, wäre es wahrscheinlich anders verlaufen.

23.04.2017 11:21 • x 3 #2



War ich mit einer Narzisstin zusammen ?

x 3


Killian

Killian


2097
1561
Würde sagen Du hast da leider wirklich so ein Exemplar erwischt. Hatte mehrere dieser Damen auch wenn Narzissmus eine diagnostizierte Begleitstörung zum Borderline war. War das selbe System im Verhalten. Auch sie waren immer wesentlich jünger als ich, Papa-Ersatz ?

23.04.2017 11:34 • x 1 #3


Killian

Killian


2097
1561
Ging auch nie mir Zärtlichkeit zu geben und der Versuch im Bett auch eine perfekte Rolle zu spielen aber ohne echtes Gefühl dahinter und oberflächlich. Irgendwie kalt. Meine haben auch über Alles und Jeden gehetzt dem es irgendwie vermeintlich besser ging als ihr, schöner war, mehr Aufmerksamkeit von mir bekam als ihr recht war. Inkl. der Manipulation von denen sich dann sozial zu isolieren um sie zu beruhigen usw. . Reden ging garnicht ausser über ihre Opferrolle, konstruktive und liebe Ratschläge nur um sie zu betutteln und pampern aber Veränderungen unmöglich. Keine Chance weil das Selbstkritik und Reflektieren bedingt und würde nur das gebastelte und gespielte Selbstbild bei ihnen zerstören und man wird auf Dauer zum Feind dann. Kannst Du garnicht viel machen, musst sie ja nicht gleich abschießen, ... aber ziehe Dich emotional so weit in Sicherheit das persönliche Angriffe und Abwertungen Dich nicht so treffen. Dann kann man das ne Weile aushalten aber heilen geht nicht und Du gehst auf Dauer auch kaputt daran.

23.04.2017 11:47 • x 1 #4


Killian

Killian


2097
1561
Stell Dir mal vor Du sagst Kritik zb. hinterfragst zb. den Hass auf Andere und das ständig negative Denken über sich. Die sehen nicht die Liebe dahinter sondern Angriffe und Abwertung wie durch ihren Papa früher. Die denken und empfinden ganz anders, emotional braucht man garnicht versuchen sich und das Gesagte zu begründen und zu rechtfertigen, am besten kommt da noch kalte Rationalität an wie von mir oft in diesem Forum weil sie das am besten verstehen und genauso denken, rational und berechnend.

23.04.2017 11:57 • #5


Killian

Killian


2097
1561
Und sehe Dich nie als Geliebter sondern als maximal Verbündeter. Unterstützt Du sie nicht bedingungslos, nickst nicht Alles ab, wagst es ein Eigenleben und ne eigene Meinung zu entwickeln die nicht ihrem Denken entspricht, dann wirst Du auf Dauer überflüssig, belastend und gar zum Feind und wird Dich mit Dingen fertigmachen und belegen die man sich nie erträumen würde ! Viele sagen mit recht leider, lauf solange Du noch kannst und vergiss die guten Phasen, sie sind nur Berechnung und Schauspiel wie der ganze Mensch da. Das sind keine kleinen beschränkten Macken wie sie jeder Mensch hat, es ist der ganze Mensch leider.

23.04.2017 12:08 • x 1 #6


Killian

Killian


2097
1561
Und die Offenheit, nicht mit Vertrauen verwechseln. Das spricht das Helfersyndrom an, dient aber nur der Bindung zu ihr, sie genießt die Opferrolle durch Deine Aufmerksamkeit und dient im Grunde später nur als Entschuldigung für ihre Taten und als Ausrede und mit Pech, wie 5x passiert wirst am Ende noch ausgelacht weil wusstest ja wie sie ist, Pech gehabt und selber Schuld wenn Du am Boden liegst. Sagen sie auch erst was sie haben wenn wir schon abhängig sind, sagt keiner beim ersten unverbindlichen Treffen wo man schnell wieder weg ist. Eine Berechnung ohne Ende, einfach Alles ist nicht echt. Die Frage, willst Du nur funktionieren oder leben ?

23.04.2017 12:44 • x 1 #7


Killian

Killian


2097
1561
Und bleib weg von ihr, sie hat Dich berechnend schon ausgetauscht während der Beziehung ! Emotionen nur noch um Dich als Batterie für Aufmerksamkeit zu halten oder Notpolster wenn das mit dem Neuen nicht klappt und dem erzählt sie den selben Emo-Mist und vielleicht auch was Du für ein mieser Sack bist oder warst für ne Tüte Mitgefühl von ihm, Opferrolle, zu binden aber selbst wird sie immer kalt, unverbindlich sein und so sind die Gespräche dann auch wenn sie mit Dir redet und die Wärme weg ist und die ist ganz schnell wieder da wenn der Andere weg ist und noch nix Besseres in Sicht. Können sie gut, andocken, Begehrlichkeiten wecken oder erhalten aber nie echt ok ? Und habe mit allen 5 Damen versucht Freundschaft zu erhalten, F+ hab ich immer abgelehnt wenn vorher immer von Heirat gesprochen wurde und von einem Tag auf den anderen dann ne F+ gewünscht wurde neben dem Neuen dann lol ! Und die Kontakte waren wie bei Dir kalt, egoistisch, unempathisch, reduziert auf das was sie wollten inkl. Abwertungen versteckt auf mich und Angriffe auf meine neue Partnerin wie hässlich sie seien usw. abartig !

23.04.2017 13:03 • x 1 #8


Killian

Killian


2097
1561
Weisst, das Gute was sie hinterlassen ist, das einzig Gute, das man solche Geister immer besser erkennt, öfters mal rationaler als emotional denkt, immer weniger grübelt und vor allem versteht... weniger Fragen hat, nicht mehr so tief fällt auch wenn man immer wieder mal darauf reinfallen kann. Sie können leider nicht lernen och mit ner Tonne Liebe nicht, auch nicht wenn man nen Herz hat wie nen Walfisch! Sie müssen so durchs Leben, wir nicht !

23.04.2017 13:11 • #9


LordSinclair


34
2
5
Killian,

ich danke dir echt sehr viel , dass du deine Erfahrungen mit mir teilst und dadurch bin ich wieder ein großes Stück schlauer geworden und weiß jetzt , wie ich mich verhalten soll und wie ein solcher Mensch tickt.

Sie nervt mich die ganze Zeit schon wegen ihrer Sachen, die bekommt sie heute noch, und dann ist endgültig Funkstille. Dann werde ich sie überall blockieren und die Sache vergessen.

Ein bisschen Bammel hab ich halt nur, wenn sie sich irgendwann , irgendwie wieder meldet....

23.04.2017 13:12 • #10


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1961
@LordSinclair

Nein, ich denke nicht, dass Du mit einer Narzisstin zusammen warst.

Aber: was hilft es Dir zu wissen, ob Du sie Narzisstin ist oder nicht?

Die Beziehung ist vorbei. Darum geht es doch. Wie gehst Du mit der Trennung um. Was macht die Trennung mit Dir, oder?

23.04.2017 13:18 • #11


LordSinclair


34
2
5
Hallo Scarlett,

wieso denkst du das nicht ? Diese Verhaltensweisen sind aber doch auch nicht normal, oder ?
Hmm was mir das hilft es zu wissen? Vielleicht es besser zu verarbeiten oder ihr vielleicht irgendwann einmal eine Freundschaft anzubieten zu können....Ich im bin Grunde genommen keine nachtragende Person.

Ich habe die Trennung eigentlich recht gut überstanden, natürlich hat man mal Momente , bei denen es einem schlecht geht.
Ich habe mit vielen meiner Freunde darüber geredet , mache viel Sport und konzentriere mich voll und ganz auf mich.
Meine EX hat mich des Öfteren wohl mal irgendwo gesehen und hat mir geschrieben, dass sie sich doch sehr wundert, wie gut es mir geht.

23.04.2017 13:25 • #12


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1961
Zitat von LordSinclair:
Hallo Scarlett,

wieso denkst du das nicht ? Diese Verhaltensweisen sind aber doch auch nicht normal, oder ?
Hmm was mir das hilft es zu wissen? Vielleicht es besser zu verarbeiten oder ihr vielleicht irgendwann einmal eine Freundschaft anzubieten zu können....Ich im bin Grunde genommen keine nachtragende Person.

Ich habe die Trennung eigentlich recht gut überstanden, natürlich hat man mal Momente , bei denen es einem schlecht geht.
Ich habe mit vielen meiner Freunde darüber geredet , mache viel Sport und konzentriere mich voll und ganz auf mich.
Meine EX hat mich des Öfteren wohl mal irgendwo gesehen und hat mir geschrieben, dass sie sich doch sehr wundert, wie gut es mir geht.


Welche Verhaltensweisen sind Deiner Meinung nach nicht "normal"? Wer legt fest, was normal ist und was nicht?

Du hast doch selbst von einem Trauma gesprochen. Bestimmte Handlungsweisen können daraus resultieren aber das Wenige was Du beschrieben hast, zeigt auf keinen Fall eine Narzisstin oder NPS.

Du kannst ihr auch - wenn Du es wirklich willst - Freundschaft anbieten ohne zu wissen, wer oder was sie ist. Ob "normal" oder nicht.

Scheint so, dass Du erleichtert bist, dass die Beziehung vorbei ist oder täusche ich mich da.

23.04.2017 13:29 • #13


LordSinclair


34
2
5
Ich muss auch Luto recht geben , dass es dann keine Beziehung auf Augenhöhe war. Ich habe ja auch versucht mit den "Macken" klar zu kommen. Aber alles hat doch seine Grenzen, auch wenn man jemand liebt.
Sie hat ja auch ihre Probleme mit sich selbst mir anvertraut, aber so langsam glaube ich echt auch, dass sie sich in die Opferrolle stellen wollte.

23.04.2017 13:29 • #14


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1961
Zitat von LordSinclair:
Killian,

ich danke dir echt sehr viel , dass du deine Erfahrungen mit mir teilst und dadurch bin ich wieder ein großes Stück schlauer geworden und weiß jetzt , wie ich mich verhalten soll und wie ein solcher Mensch tickt.

Sie nervt mich die ganze Zeit schon wegen ihrer Sachen, die bekommt sie heute noch, und dann ist endgültig Funkstille. Dann werde ich sie überall blockieren und die Sache vergessen.

Ein bisschen Bammel hab ich halt nur, wenn sie sich irgendwann , irgendwie wieder meldet....


VORSICHT! Du weisst NICHT, wie Deine Ex tickt und kannst Dich nur aufgrund einer Aussage hier im Forum Dein Verhalten ihr gegenüber ausrichten.

Bringe ihr ihre Sachen oder lasse sie holen und gut ist erst einmal.

Frage Dich, weshalb Du Bammel vor einer Kontaktaufnahme hast. Gibt es keinen Grund dafür.

23.04.2017 13:32 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag