17

Warum kann ich mich zwischen 2 Frauen nicht entscheiden

tom2408

6
1
Ich werde versuchen, meine zugegeben nicht alltägliche Geschichte kurz zusammen zu fassen.

Nach 20 Ehejahren trennte sich meine Frau im August 2010 von mir. Wir hatten uns auseinandergelebt und am Ende hatten wir beide eine außereheliche Beziehung. Ich hätte mich von meiner Ehefrau nie getrennt und einfach mit den Umständen leben gelernt. Immerhin haben wir auch
zwei Kinder.
Einige Wochen später beendete ich meine Liebschaft und zog mit Freunden um die Häuser. Ein Freund, ebenfalls schon lange geschieden, traf sich mit einem One-night-Stand und nahm mich in das Lokal mit.
Ich lernte sein "Abenteuer" kennen. Nennen wir sie "A". Sie war mir gleich sympathisch und auch ich hatte offensichtlich ihre Neugier geweckt. Aus Rücksicht ließ ich aber nichts weiter zu.

Ende 2010 lernte ich in einem Lokal "B" kennen. Ich sah wie in Filmen nur Sterne und ich verliebte mich total in sie. Nach einigen zuerst zufälligen Treffen und dann gezielten Dates kamen wir tatsächlich
im März 2011 zusammen. Ich hatte so eine Liebe in meinem Leben noch nicht erfahren und es war eine herrliche Zeit. Probleme gab es nicht, wir räumten alle aus dem Weg
und unser Bekanntenkreis konnte uns nur zu unserem Glück gratulieren. Bei unserem Kennen lernen war sie einige Jahre geschieden. Und ich ihre erste richtige Beziehung nach der Ehe.

Im Sommer 2012 kamen die ersten Risse. Im Nachhinein kann ich gar nicht sagen warum. Die zuerst beschriebene "A" sah ich hin und wieder in unserem Stammlokal und bis auf ein paar lockere Unterhaltungen war auch nichts.
Doch ich merkte, dass mich irgendetwas zu ihr hinzog. Und auch in ihr kam das Gleiche Gefühl hoch.
Der gemeinsam geplante Urlaub mit "B" wurde von meiner Seite storniert. "B" fuhr alleine und ich hatte für meine Nichtteilnahme eigentlich keinen wirklichen Grund. Irgendwie fühlte ich mich noch nicht bereit dazu.
Man hört ja oft, dass Beziehungen nach dem Urlaub enden, wenn man 24 Stunden am Tag zusammen ist.

In diesen 14 Tagen traf ich mich mit "A" und wir begannen eine Affäre. Ich hatte "B" nach ihrer Rückkehr alles erzählt und beendete die Beziehung mit "B". War es die Neugier nach neuem?
Ich kann es wirklich nicht sagen.

Und jetzt beginnt die Tragödie:

Ihr könnt mich beschimpfen wie ihr wollt, es war nicht geplant.

Nach acht Wochen musste ich "A" beichten, dass mir "B" fehle. Sie war Tag und Nacht in meinen Gedanken und für mich die einzig wahre Liebe. Also Beziehungsende mit "A" und gleich wieder zu "B".
Und dieses Spiel in Abständen von 4 Wochen bis zu 4 Monaten spielen wir bis heute. Alle Beteiligten sind am Ende. Und der Hauptschuldige bin ich, mir selbst stelle ich die Frage: Warum?
Warum bin ich unfähig mich zu entscheiden.

"A" ist eine tolle Frau, ihre Liebe spüre ich jeden Tag. Sie geht auf mich ein und alles ist wunderbar. Ein richtiger Kumpeltyp, die auch schon mal nur 5 Minuten im Bad braucht, bis sie auf die Straße geht. Nimmt man die s.uelle Komponente mit, ist sie die Traumfrau schlecht hin. Alles passt!

"B" kann ich aus meinem Herzen aber nicht entfernen. Sie ist eher der Lady-Typ, achtet sehr auf ihr Äußeres (und das dauert oft Stunden), plant alle Dinge sehr genau und ist extrem unternehmungslustig und ständig unterwegs.
Im Bett kann sie mir nicht das geben, was ich gerne hätte. Ich habe das immer als nicht so wichtig erachtet, weil sie mir einfach wichtig ist und in meinem Herzen sitzt.

Nun bin ich soweit, dass ich mit "A" mittlerweile wiedermal 3 Monate zusammen bin und wieder mal den inneren "Disput" ausfechte, dass ich "B" nicht vergessen kann.

"B" ist auch gerade im Begriff sich offensichtlich auf eine neue Beziehung einzulassen. Wir hatten einigen sms-Kontakt und sie hat das Neue auf ledigliche Sympathien reduziert. Ich spüre aber, dass es mehr ist.
Überhaupt hatte "B" es mit der Wahrheit in unseren Beziehungen nicht so genau genommen. Mitunter ein Punkt, der mich immer wieder weggetrieben hatte. Aber sie war eben in meinem Herzen.

Beide bescheinigen mir immer, ich sei die Liebe ihres Lebens und sie wollen mit mir ihr Leben verbringen. Aber was will ich? Warum ist gerade die Frau, die man gerade wieder verlassen hat, nach einiger Zeit so stark in meinen Gedanken,
dass ich wieder "wechsle"?

Ich bin mit meiner Kraft und Lösung dieses Dilemmas einfach am Ende. Was tun? Was ist die richtige Entscheidung, mit der ich dann endlich auch versuchen kann zu leben?

Ich danke schon mal im Vorraus, dass ich mich "auskotzen" konnte, aber wir sind ja hier unter Gleichgesinnten. Vielleicht hat jemand ähnliche Erlebnisse und diese Kriese schon überwunden?

15.12.2013 17:40 • #1


gast143


Du bist unfähig dich zu entscheiden, weil du keine von beiden wirklich liebst. Entweder du wechselst weiter, die beiden stehen ja offensichtlich immer schön parat ... oder du gibst euch allen die Chance jemand zu finden, bei dem es gegenseitige, statt einseitige, Liebe ist.

15.12.2013 18:07 • #2



Warum kann ich mich zwischen 2 Frauen nicht entscheiden

x 3


tom2408


6
1
Guter Rat.....hab ich von meinen Freunden x-mal gehört. Vl ist ja wirklich was dran.
Aber.....
...ich liebe "B" von ganzem Herzen. Nur wenn ich bei ihr bin, suche ich nach kurzer Zeit das Weite. Bin ich weg von ihr, will ich wieder bei ihr sein. Irgendwie perv.. Jetzt verstehe ich den Satz: Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne dich.

Für "A" hab ich auch Gefühle, die mir aber nicht immer so klar sind. Oft denke ich, es ist einfach der Grund, weil ich mit B viel länger zusammen war.

15.12.2013 19:44 • #3


Ich finde keinen

Ich finde keine.


1199
2
63
Also das ist ja wirklich verzwickt. Ich kann Deine Probleme aber nachvollziehen. Ich selber tue mir stets sehr schwer wichtige Entscheidungen zu treffen. Und wenn ich mich dann für das Eine entschieden habe denke ich dass das Andere doch besser war...
Bei Frauen kenne ich das allerdings nicht. Ich glaube aber dass Dein Problem darin liegt dass Du in Wirklichkeit eine Frau suchst die eine Mischung aus beiden ist. Jede von ihnen hat etwas was Du Dir wünschst aber es hat keine Genug damit es für Dich ok ist.
Wenn ich an Deiner Stelle wäre würde ich keine mehr nehmen. Sie blockieren Dich nur dabei die Richtige zu finden.
Ich finde es auch sehr merkwürdig dass die Damen da mitmachen

15.12.2013 20:12 • #4


leserin


man könnte denken, das schreiben kommt von einem jungen kerl, der höchstens anfang 20 ist, aber höchstens!
deiner zerrisenheit alle ehren, aber doch nicht auf kosten anderer menschen!
das ist doch hier relativ klar, dass keine von beiden frauen dir das gesamtpaket bieten kann, was du anscheinend brauchst, und damit du rundum glücklich bist. kompromisse sind wohl nicht deine stärke, du willst alles!
dann suche doch dir diese eine, die alles hat und höre auf die frauen zu veräppeln!

ich kann überhaupt so etwas nicht verstehen, wie - entscheidungen treffen und auswahl haben!
wenn ich liebe, dann liebe ich! da gibts nichts zu entscheiden und gibts nichts zu rätseln. da kommt allerdings auch keine weiteren personen in frage. alles andere ist doch unfug und einbildung einer liebe, die kene liebe ist.

15.12.2013 20:37 • #5


groupie

groupie


2904
10
497
Zitat von tom2408:

Ich danke schon mal im Vorraus, dass ich mich "auskotzen" konnte, aber wir sind ja hier unter Gleichgesinnten. Vielleicht hat jemand ähnliche Erlebnisse und diese Kriese schon überwunden?



Du wirst hier sehr wenige Gleichgesinnte treffen.
Das ist ein Trennungsforum.
Für Verlassene und Betrogene.
Oder deren Beziehung aus sonstigen Gründen scheiterte.

Erst denken, dann schreiben.

15.12.2013 20:47 • #6


peppina


Den Schmerz, den du nicht tragen möchtest, wenn du eine konkrete Entscheidung fällst, müssen die beiden Frauen tragen..

mir fällt dazu nicht viel ein. Ich denke zwar, dass jeder Mensch die Verantwortug für sein eigenes Leben trägt, daher die beiden Frauen ja nicht Opfer sind, aber dennoch denke ich, dass ich nie so handeln könnte wie du.
wenn ich einen Menschen liebe oder lieb habe, dann mag ich ihm nicht weh tun.. daher könnte ich gar nicht mehr in den Spiegel schauen, wenn ich so einen Wechsel hinter mir hätte.

Wenn du wirklich Schwierigkeiten mit dem Thema hast, wenn du die Situation nich tmehr ertragen kannst, dann würde ich dir eine professionelle Beratung empfehlen. Jemanden, der dir helfen kann, eine klare Linie zu fahren..

Ich habe den Eindruck, dass du selber eine gewisse Reife im Leben nicht erlangen konntest. Es ist nun mal so, dass zu einer Beziehung Kompromisse gehören.

ich habe den Eindruck, dass du alles willst.
Und ich vermute, dass es grad nicht nur eine Problematik ist, die sich bei den Frauen zeigt, sondern mit der du durch das Leben gehst..
wenn du beide Frauen so beschreibst, merke ich ganz wenig Verbindlilchkeit, Zuneigung oder Warmherzigkeit..
eher eine Sachlichkeit..

Diese Art, den Urlaub mit der Partnerin so abzusagen, diese Art dann einen warmen Wechsel hinzulegen.. nicht wirklich warmherzig bzw nur warmherzig dir gegenüber..


Du schreibst: wir sind hier unter Gleichgesinnten: ich weiß nicht..
möchtest du dich denn tatsächlilch trennen? kannst du diesen Schmerz aushalten?

Wenn du "B" geliebt hast/liebst, dann lass sie ziehen und funke nicht in das Anbahnen ihrer neuen Beziehung..

weißt du, ich versuche es tatsächlich zu verstehen, aber für mich ist es nur respektlos, was du veranstaltest. und zeugt nicht unbedingt von einem Mann, der selbstbewusst ist. (dir deiner selbst bewusst...) du bist dir auch nicht deiner Bedürfnisse bewusst, und hast vielleicht noch nicht auf emotionaler Linie lernen können, dass du für dich verantwortlich bist..

15.12.2013 21:47 • x 1 #7


wennes


73
5
44
@ groupie
Hi groupie sei gnädig. Hier wird es auch um Trennung gehen. Er sucht ne Lösung und je schneller ihm geholfen wird, um so weniger leiden die Frauen. Ich kenne das ja.

@Tom

Ich könnte Bücher dazu schreiben. Fazit du wird beide verlieren. Denn du wirst verletzen und verletzt werden. Aber du wirst mehr verletzen den du hast keine Antwort und keine Klarheit. Irgendwann seit ihr alle Müde und das Vertrauen ist kaputt und die Verletzungen zu gross.
Suche einen Coach. lese zum Thema Bonding.

Versuche zunächst mal mit dir alleine auszuhalten. Ohne A und B. Da wirst du viel lernen und andere nicht verletzen. Ist auch fairer. Wenn du es mit dir aushalten kannst und ausgeglichen bist wird es besser. Du willst Freiheit (wildpferde/hengst/aber kein Lasso) suchst Wärme/Nähe/Kontakt/Berührung aber auch Wertschätzung (bist toll und das von vielen) ..........

Komplex: ziehe dich von beiden zurück und befriedige deinen S selber. Sorry für die klaren Worte. Finde dich selber werde ruhiger und ausgeglichener. Irgendwann haben du wieder einen Basis für etwas neues und wunderbares.

Kling altklug. Aber Na wie geht es dir mit Sylvester? A oder B? Tut weh nicht? Schwere Entscheidung und dann um 24 Uhr 1000 sms die nicht stimmig sind. "Wäre lieber bei Dir"


Du bist kein schlechter böser Mann. Deswegen bist du hier. Du hast dich da in eine Zwickmühle gebracht. Ehrlich von jemanden der das kennt. Weg von A und B. Keine von beiden macht dich komplett. Aber Sie leiden und das hat was mit Respekt zu tun.

Ja es ist schwer aber zieh es durch

Ich brauch auch
4 Umarmungen zum überleben
8 Umarmungen zum leben
12 Umarmungen um zu wachsen

16.12.2013 08:41 • #8


tom2408


6
1
....für eure Meinungen. Auch wenn jetzt nicht alles sinnvoll war (denken-schreiben).
Ich denke, den ersten Schritt hab ich getan. Zugegeben viel zu spät.
B hat seit einiger Zeit eine Bekanntschaft. Den Wink gab mir eine Fb-Seite einer gemeinsamen Freundin. Natürlich hat es mir nicht gefallen, verstehe aber, dass sie auch nicht alleine sein möchte. Jedenfalls schrieben wir wieder mal ein paar sms miteinander. Sie betont stets, der Typ ist ihr lediglich sympathisch. Ich spüre aber sehr wohl, dass da mehr ist.

Vielleicht zahlt sie es mir jetzt zurück. Wir in Österreich sagen dazu "warmhalten", also ein Hintertürchen offen lassen.

Bei meinem hin und her zwischen beiden habe ich stets das endgültige Ende betont und mir keine Hintertür offen gelassen. Warum kann sie nicht Klartext reden?
Mir würde es zwar nicht gefallen, aber ich könnte wenigstens mit ihr abschließen. ...oder es zumindest versuchen.

@wennes: Danke für die Verteidigung

16.12.2013 09:31 • #9


Regenbogengirl


Tom ich finde dich egoistisch und total bekloppt.

16.12.2013 10:06 • #10


peppina


?
äh? hast du denn gelesen, was wir schreiben? magsst du da auch drauf eingehen?
es geht doch hier nicht um Angriff oder Verteidigung, oder?

@wennes.
ja, hier soll Menschen geholfen werden. aber es geht um Menschen, die in einer Trennungssituation sind oder aber in Beziehungskrisen..
der TE hat keine Beziehungskrise, sondern eine starke Identitätskrise..

@tom: dein letzter Beitrag ist echt heftig..

16.12.2013 10:08 • x 1 #11


Laurana


151
40
Zitat von tom2408:
....für eure Meinungen. Auch wenn jetzt nicht alles sinnvoll war (denken-schreiben).

Spieglein, Spieglein
Zitat von tom2408:
Bei meinem hin und her zwischen beiden habe ich stets das endgültige Ende betont und mir keine Hintertür offen gelassen.

Und wie oft gab´s dann das endgültige Ende? Ist das nur in meiner Welt ein Paradoxon?

Du beschreibst eine heftige Bindungsproblematik. Da braucht´s mehr als so´n Forum, wo Du dein Spielchen auf anderer Ebene weiterspielen kannst. Klar, dass Wennes da dein Held ist und Kritiker abgewertet werden. Menschen wie Du gehen mir mittlerweile richtig auf die Eierstöcke- jammern, keine Verantwortung für die eigene Gefühlswelt übernehmen und andere noch mit reinreißen. Auch in deinem Land wird es ambulante Psychotherapeuten geben- da kannst Du den Dingen auf den Grund gehen... "Beide bescheinigen mir immer wieder ihre Liebe..." Und Du setzt den Stempel drauf oder reicht der Cäsarsche Daumen? Und nichtmal den gibt´s von dir

16.12.2013 10:33 • x 2 #12


Gast700


Also ich denke auch, dass du dir mal Zeit für dich nehmen solltest.
Du scheinst unfähig, mit dir selbst auszukommen.
Die Verantwortung fuer dich und dein Wohlbefinden möchtest du nicht übernehmen, sondern schusterst sie den anderen zu, indem du von Frau zu Frau springst und dir über dich selbst und deine Wünsche niemals Gedanken machen musst.
Du hältst dich schön abgelenkt und beschäftigt.
Jemand anders wird dieses Defizit aber nie ausfüllen können, die innere "Leere" wird eher immer erdrückender, je mehr du versuchst, sie notdürftig mit Frauengeschichten zu "stopfen".
Du musst das selbst wissen, ich verurteile das nicht.
Die Frauen sind genauso daran beteiligt, wenn sie sich das gefallen lassen möchten, ist auch das ihre eigene Entscheidung, sie könnten (und werden auch irgendwann) dir ja auch sagen, dass du bleiben sollst, wo der Pfeffer wächst.

Ich würde dir um deinetwillen raten, dich mit dir selbst auseinander zu setzen und eine Weile allein zu bleiben.
Das willst du um jeden Preis verhindern, ich weiß.
Aber Selbstverwirklichung ist eigentlich eine coole Sache...

Viele Grüße

16.12.2013 11:06 • #13


MannmitBekannte.


3747
1
890
Bei beiden Frauen nicht angekommen, kommt vor halt so Zugvogeltypen und Du spiegelst das. Der Impuls ist auf Frauenseite, die Auswahl nur scheinbar. Und die Entscheidung in der Mangelsituation ist auch klar verständlich folgerichtig und kein Fehler, am ersehnten Partnerformat fehlt es beiden Frauen und bevor die Nase gezogen wird nun ja werden beide Frauen zur Auswahl gehalten. Defizite von A werden von B gefüllt, temporäre Zufriedenheit, die Rückbewegung vice versa, bei in sich selbst nicht angekommenen Frauen ist dieses Attraktivitätsstellungs- und Partnergewinnungsspiel ewig möglich, denen gibt das was und ein stabiler Zustand von Angekommensein ist fremd. Stabile Typen killen instabile Partner von sich aus.

Von daher bleib bei BEIDEN

16.12.2013 11:23 • #14


Laurana


151
40
MMB, jaja, ist klar! Zur Not sind´s halt die Frauen

Aus sich selbst heraus irgendwas an Attraktivität und Stabilität zu halten oder überhaupt zu entwickeln, das wär schon was. Deine Erklärung, dass die eine was bietet, was die andere nicht hat- und ihm da was spiegelt, was die andere nicht kann, ist mal nix neues. Gibt´s im Leben alles um jeden Preis? Na ich weiß nicht- auf Kosten anderer? Vielleicht haben se alle´ne Problematik und ergänzen sich in der Erhaltung dieser ganz wunderbar- dann sollen sie machen was sie wollen, weil alles beim Alten vielleicht doch leichter ist, als inne zu halten und mal genau zu schauen. Gesellst dich dazu?

16.12.2013 11:34 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag