979

Was ist so schlimm am Single-sein?

Ex-Mitglied


Zitat von Tempi-Gast:
Wollte Dich nur an etwas erinnern. Ich stecke nie nie niemals den Kopf in den Sand.


Das passiert nicht mehr. Ich bin unten durchgetaucht und am anderen Ende wieder rausgekommen.

03.02.2019 18:15 • #136


Tempi-Gast

Tempi-Gast


3297
2
4779
Meine Güte, Du bist aber auch unbelehrbar.
Deshalb:


03.02.2019 18:17 • x 1 #137


Ex-Mitglied


Ich hab´s nicht so mit Musik.

Nix für ungut.

03.02.2019 18:19 • x 1 #138


Tempi-Gast

Tempi-Gast


3297
2
4779
Guten Hunger und viel Spaß mit Deinem Kumpel beim gemeinsamen Super Bowl anschauen..

03.02.2019 18:22 • x 1 #139


Ex-Mitglied


Danke schön! Wird "super", der Super Bowl!

03.02.2019 18:35 • x 1 #140


Tempi-Gast

Tempi-Gast


3297
2
4779
Ich muss dabei unweigerlich immer an Janet Jackson und Justin Timberlake denken. 15 Jahre ist das schon wieder her.

Und weil Du Musik so liebst und sooo gerne tanzt:


03.02.2019 18:57 • x 1 #141


Ex-Mitglied


Zitat von Tempi-Gast:
Ich muss dabei unweigerlich immer an Janet Jackson und Justin Timberlake denken. 15 Jahre ist das schon wieder her.


Ja, die Halbzeitshow damals war interessanter als das ganze Spiel.

03.02.2019 18:59 • x 1 #142


Sorgild


868
2
1478
Zitat von Schlaubi009:
Moin allerseits! In ein paar Stunden gibt´s den Start zum Super Bowl 2019 - und ich bin dabei! Vorher gehe ich noch mit einem Kumpel in eine Burger Bar und wir werden was Leckeres, typisch amimäßiges verdrücken und dann geht´s sportlich weiter. It´s gonna be a nice night. Ich habe die letzten Tage nochmal einw enig nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich wohl selbst mein bester Partner bin. Ich kann tun und lassen, was ich will, wann ich will, wie ich will. Alles ist sooo schön ruhig und stressfrei. ...


Sehr cooler Beiträg. von vorn bis hinten.

03.02.2019 19:06 • x 2 #143


Sorgild


868
2
1478
Zitat von Karenberg:
Wenn nicht und ich bleibe nun Single, ist es halt so.
Mal gut, mal schlecht. Mal traurig, mal schön. Einsame Momente wechseln mit Glücksmomenten, wie phantastisch es ist seine Ruhe zu haben.

Waah! Diese Ruhe ist mir sehr schnell sehr heilig geworden. Nach sieben Jahren Beziehungsstress wohl auch keine Wunder. Was bin ich dankbar für diese innerliche Ruhe. Genau deswegen könnte ich jetzt wohl auch gar keine neue Beziehung eingehen. Der arme Kerl, tut mir jetzt schon leid

Wegen Zusammenziehen. Also sollte ich nochmal mit einem Mann zusammen wohnen, steht für mich eines fest: In dieser Wohnung/Haus möchte ich mein eigenes großes Zimmer haben. Über ein gemeinsames Schlafzimmer können wir gern reden.
Aber ich brauche irgendwo mein eigenes Reich mit einer Tür, die man auch mal zumachen kann. Was ich mir komplett selbst eingerichtet habe, ohne faule Kompromisse, wo meine Sachen sind und wo alles nach mir riecht

03.02.2019 19:27 • x 2 #144


pferdediebin

pferdediebin


728
8
1523
@Thanh93

Wahnsinn, du hast soviel geschrieben, ich musste mich nach dem lesen gleich wieder hinlegen
Was für mich das Fazit aus deinem Bericht ist:

Es ist eigentlich eine ganz klassische Situation.
Sie war unzufrieden mit ihrer Partnerschaft, hat ihn aber noch geliebt. Du hast ihr das gegeben, was sie in ihrer Beziehung vermisst hat, aber sie war wohl nicht richtig verliebt. Außerdem, meiner Erfahrung nach gibt das immer einen Kurzschluss, wenn man so schnell von einem Mann zum anderen wechselt.
Jetzt versucht sie dich so wenig wie möglich zu verletzen, hat Schuldgefühle dir gegenüber, wie vorher ihrem Ex gegenüber.
Die Unzufriedenheit in ihrer Beziehung mit dem Ex beruhte auf Symptomen seiner Depression (was ich nur zu gut kenne, ich brachte auch kaum Gefühle auf, als ich tief drinsteckte), sie ist natürlich verwirrt, weil sie dachte er behandelt sie lieblos, weil er sie nicht mehr liebt.
Du hast eigentlich nichts falsch gemacht, du warst da, als sie jemanden wie dich gebraucht hat, du hättest dich nur nicht so vehement reinstürzen dürfen. Aber das kann man leicht sagen, ich hab schon die unmöglichsten Dinge getan, wenn ich verliebt war, da hat man es nicht so mit Geduld.
Ich war auch schon in einer ähnlichen Situation wie sie, und sie wollte sicher auch nur das Richtige tun, nämlich aus einer Beziehung aussteigen, die weh tat. Und es ist nun mal leichter auszusteigen, wenn man nicht ins Leere fällt, sondern von jemandem aufgefangen wird.
Eine Freundschaft ist in deiner Phase eine sehr schmerzhafte Sache, denn du musst deine wahren Gefühle verleugnen, und die Eifersucht würde dich quälen. Sowas funktioniert erst, wenn du nicht mehr an dem Verlust leidest.
Jetzt versucht sie es allen recht zu machen, weil sie weiß, dass sie schuld ist, an der verkorksten Situation.
Du tust mir sehr sehr leid, du bist gerade sehr hilflos in all deinem Schmerz und deiner Sehnsucht, aber irgendwann wirst du das als Erfahrung abhaken können. Das bleibt nicht für immer so. Glaub mir


@Schlaubi009
Ich gratuliere!

@Tempi-Gast
Ich kippe auch immer so rein, wenn ich die Oldies höre

03.02.2019 22:14 • x 3 #145


Prefontaine

Prefontaine


115
1
163
Ich merke Tag für Tag, wie schön das Single da sein ist. Man kann tun und lassen was man will und muss niemanden um Erlaubnis fragen. Klar, fehlen manchmal ein paar Dinge, wie gemeinsam kuschelnd einen Film anzusehen oder im Urlaub. Trotzdem würde ich mir das genau überlegen, ob ich das aufgeben möchte. Zumindest suche ich nicht aktiv nach einer Partnerin, aber abschirmen tue ich mich nicht.

17.02.2019 18:10 • x 3 #146


Ex-Mitglied


kuschelnd Film schauen: Katze.

17.02.2019 18:15 • #147


pferdediebin

pferdediebin


728
8
1523
Gerade heute ist mir wieder aufgefallen, wie entspannt ich Entscheidungen treffe, wenn ich nicht irgendwelche Fremdbedürfnisse berücksichtigen muss. Ich hab mich spontan dazu entschlossen einen 7km Fußmarsch zu machen, hab irgendwann meinen Hunger gestillt und mich am Abend für einen neuen Job entschieden. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte jetzt eine Beziehung, dann müsste ich Bescheid geben, darüber reden und im schlimmsten Fall erklären.
Ich liebe es nichts erklären zu müssen. Gar nicht darüber reden zu müssen. Ich teile maximal meine Entscheidungen mit.
Es ist genauso wie bei dem Wort Selbstliebe, ich hatte nur eine leise Ahnung, was es bedeutet und ich lerne jetzt die Bedeutung des Wortes Selbstbewusstsein kennen. Ohne die Störungen von außen bin ich mir selbst bewusst. Als Frau wirst du dazu erzogen die Bedürfnisse der anderen über deine eigenen zu stellen, und das setzt sich artgerecht in der Aufzucht der Brut fort.
Ich muss mich um nix und niemanden mehr kümmern und es scheint als würden sich meine Neuronen neu vernetzen. Es ist auf einmal alles so leicht, wenn ich nur eine Stimme im Kopf habe.
Vielleicht ist es auch bald nicht mehr weit zum neuen Vokabel Selbstsicherheit.


24.02.2019 01:51 • x 3 #148


BrokenHeart


2435
2983
Hahaaa, ich habe nur die Übserschrift gelesen .......... Was ist so schlimm, am SingleDasein ...

alsooooo, für mich persönlich ist das gar nicht schlimm, im Gegenteil, endlich fühle ich mich frei und ungebunden von irgendwelchen Dingen, die ich nie mochte ....

Ich bin ich und kann so sein, wie ich will ......... wer mich mag ist ok, wer mich nicht mag, auch so ..

Für mich gilt ....... mehr geht nicht ....

Wer bei sich ist, kann auch geben ............. und nehmen ......

24.02.2019 02:00 • x 2 #149


Engelflügel


89
10
52
Guten Morgen zusammen der Beitrag ist sehr interessant bin schon ein halbes Jahr im Forum angemeldet und gucke jetzt schon mal auf die seite singel Neuanfang. Ich war 34 Jahre verheiratet und er war die Liebe meines Lebens mit ihm wollte ich alt werden. Er hat mich zutiefst verletzt angelogen und betrogen werde noch lange daran zu knappern haben Finanziel. Aber anderes Thema ich habe noch nie allein früh geheiratet. Es gibt Tage da könnte ich verrückt werden aber auch sehr schöne Tage habe viele Freundinen an meiner Seite. Aber na klar ein Partner an seiner Seite ist schön weiss aber nicht mehr ob ich jemals einem Mann vertrauen kann in mir ist vieles kaputt gegangen.Aber jetzt habe ich die Möglichkeit mich mal selber kennen kennen zu lernen habe ja wie gesagt noch nie alleine gelebt..(Weihnachten n auch überlebt) .Wir hatten eine sehr innige Partnerschaft aber vielleicht hab ich mich auch was vorgemacht. Nun richte ich mich auf Singelleben ein einfach mal das tun was ich mag stundenlang Frühstücken putzen wann ich mag und mir schöne Dinge kochen . (Ja das alleine Essen da muss man sich auch mal dran gewöhnen)Ich denke das man sich nach so einer langen Partnerschaft erst mal mit sich selbst beschäftigen sollte und ja auch an das allein sein gewöhnen muss und sich nicht in die nächstecBeziehung stürzen sollte. Das ist dem neuem Partner nicht fair weill man mit der alten erstmal gefühlsmässig abschliesen muss.O man das ist alles nicht einfach. Immer wieder geht es Gefühlsmäßig auf und ab. Aber es bleibt einem nichts anderes übrig da muss man durch.

24.02.2019 09:30 • x 1 #150




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag