3

Was kann ich tun um sie zurück zu bekommen?

Framgang

20
3
1
Hallo zusammen,

meine Freundin hat sich vorgestern von mir getrennt.

Ihre Gründe waren:
- Sie kann die Vergangenheit in der ich viele leichtsinnige Fehler gemacht habe nicht vergessen
- Sie hat nicht mehr so viele Gefühle übrig das es für eine Beziehung reicht
- Sie sieht keine langfristige Perspektive mit mir als Partner mehr (Beziehung in 5 Jahren), weil wir zu unterschiedlich wären

Wir sind beide Anfang 20, dennoch kann ich sagen dass sie für mich die große Liebe meines Lebens ist. Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen, da sie meinen Lebensmittelpunkt darstellt und ich alles für sie tun würde.
Deshalb kann ich sie auch nicht einfach loslassen, mich ablenken und weiterleben.

Also will ich versuchen sie wieder für mich zu gewinnen. Noch habe ich den letzten Funken Hoffnung nicht aufgegeben und ich glaube deshalb habe ich noch die Kraft weiterzuleben.

Ihre genannten "Gründe" stimmen nicht, wir haben eine perspektive und sind auch nicht so verschieden, das waren wir am Anfang aber ich habe mich im Laufe der Beziehung verändert und ihre Ansichten übernommen.
Ich denke sie ist sich nicht mehr sicher ob sie mich liebt, weil wir uns häufig wegen banalen Kleinigkeiten gestritten haben...

Jedenfalls bitte ich euch um Ratschläge, was ich tun kann um sie umzustimmen!

Sie sagte sie will jetzt erstmal keinen Kontakt die nächste Zeit und dann sich treffen und für sie ist die Entscheidung endgültig und ich soll mir keine Hoffnung machen, aber das kann ich einfach nicht akzeptieren denn diese Frau ist mein Leben und ich habe ihr mein ganzes Herz geschenkt.
Von ihrer Freundin weiss ich das sie sich emotional eingeengt fühlte vor lauter Liebe von mir. Und ich weiss auch dass sie mich vermisst, denn ihr ist es sehr schwer gefallen sich zu trennen und sie hat sich bei anderen ausgeheult. Nur in unseren Gesprächen sind keine Tränen geflossen.

Also ich dachte mir folgendes:
- Ich werde mich jetzt 1-2 Wochen gar nicht melden. Damit erstmal Abstand entsteht, sie sich ihrer Gefühle wieder bewusst werden kann
Ein Vermissen überhaupt möglich ist und sie vllt anfängt die Vergangenheit zu verarbeiten
- Nach den 1-2 Wochen werde ich ihr schreiben und versuchen sie von meiner Liebe/einem Treffen/... zu überzeugen

Ich hoffe ihr könnt und wollt mir helfen! Es ist sicher der einfachere Weg sie zu vergessen, aber diese Option besteht für mich nicht. Dazu ist sie mir zu wichtig! Ohne sie kann ich nicht leben, drastisch wie es klingt.

Ich bitte euch um ganz viele Anregungen, damit ich mir eine gute Strategie zurechtlegen kann.

Vielen Dank euch
Framgang

05.06.2012 07:32 • #1


no_idea


103
15
8
Hi,

hier:

https://www.trennungsschmerzen.de/meine- ... t8145.html

steht ja schon eine Menge zu deinem Problem.

Ich kenne das nur zu gut mit der ersten Liebe. Meine hat mich nach 10! Jahren verlassen. Aber mittlerweile kenne ich die Gründe und kann sie sogar nachvollziehen.

Ich habe auch gekämpft wie ein Irrer, bin ihr ewig hinterher.
Warum? Weil ich so gut wie keine Freunde, Hobbys oder sonstwas hatte. Habe mich nur auf sie Fixiert, mein ganzes Leben hat sich nur um sie gedreht, ich hatte mich selbst verloren. Sie war meine große Liebe.
Heute (ca. 9 Monate nach dem letzten Treffen) weiß ich, da draussen gibts noch so viele heisse Mädels. 1000x besser als meine Ex. Aber dazu brauchte ich auch ne lange Zeit.

Wie ist das bei dir? Hast du einen Freundeskreis. Was unternimmst du allein?

Wenn sie sagt, sie möchte keien Kontakt, dann solltest du das respektieren. Nichts ist unattraktiver als ein Ex der immer wieder angeheult kommt usw.
Du kannst sie sicherlich auch in 1-2 Woche nicht von deiner Liebe überzeugen.

Nimm Abstand, kümmere dich um dein Leben. Was hast du denn so für Pläne? Arbeitetst du schon? Studium?

Aber im himmels willen geh ihr nicht auf die Nerven. Du kannst dir dann nach min. 6 ! Wochen ohne Kontakt mal überlegen ob du nochmal einen Schritt auf sie zumachst.

Viele Grüße

05.06.2012 10:14 • x 1 #2


Framgang


20
3
1
Danke für deine nette Antwort

Ich kann die Gründe nicht nachvollziehen. Sie meint ja selbst sie denkt es würde die nächsten Jahre überleben aber eben nicht das ganze Leben. Und deshalb hält sie es für besser ohne mich...

Ja du hast recht. Mir geht es wie dir! Sie ist meine große Liebe und sie ist mein Lebensmittelpunkt um den sich alles dreht. Du hast sowas von recht!
Ich habe mein Leben hinter die Beziehung gestellt.Ich würde auf alles verzichten für sie.
Ich habe auch so gut wie keine Freunde und Hobbies auch nicht so wirklich...
Aber ich denke diese könnten mich gerade auch nicht ablenken, sie begleitet mich wie mein Schatten nur sitzt sie in meinem Kopf.

Ich studiere aber habe gerade semesterferien. Pläne? Zukunft? Das sind Dinge die in meinem Kopf gerade keinen Platz finden...

Ich liebe sie wirklich sehr und ich weiss das sie auch gefühle hat (aus verschiedenen quellen). Deshalb hoffe ich weiterhin auf den letzten Funke Hoffnung, nämlich das die Zeit dazu führt das sie die Liebe wieder auflodert und die Vergangenheit zu ruhen beginnt. Ich denke deshalb bin ich auch noch nicht völlig eingebrochen, daran klammere ich mich.
Ob das gesund ist? hmmm....

sie will mich ja auch weiterhin in ihrem Leben haben. Aber habe ich nur noch die Wahl zwischen enger Freundschaft und gar nix? Bitter...

Ich dachte ich rufe mich bei ihr nach 1-2 Wochen in Erinnerung, damit sie mich wieder auf dem Radar hat, sich Gedanken macht, warum auch immer...

Also soll ich mich gar nicht melden und zwar >2 wochen?
Wie soll ich sie loslassen, wo ich doch so stark an ihr hänge, ihr mein ganzes Herz geschenkt habe?
Ich habe Angst...

05.06.2012 10:51 • #3


Open Highway

Open Highway


63
1
14
Hallo Framgang,

alles was Du brauchst steht schon im vorherigen Thread und no Idea hat es nochmal bestätigt.

Geh komplett raus, versuch das Kopfkino abzuschalten und leb Dein Leben so gut es geht, komm auf die Beine und werd ein unabhängiger neuer Mensch, aber nicht mehr um Ihretwillen.

Meld Dich nicht bei Ihr, das ist die einzige Strategie, aber nicht damit Ihr wieder zusammenkommt, sondern damit es Dir besser geht. Alle anderen strategischen Überlegungen werfen Dich wieder zurück.

Es ist kalt draussen aber wir sind nicht allein.

Ich kann Dir leider nichts Positiveres mit auf den Weg geben

Ich wünsch Dir viel Kraft und alles Gute

Open Highway

05.06.2012 11:38 • #4


no_idea


103
15
8
Zitat von Framgang:
Ich habe auch so gut wie keine Freunde und Hobbies auch nicht so wirklich...


Bäm, gleich ins schwarze getroffen.

Vor mehr als einem Jahr gings mir genau so.

Das bedeutet, ich war in den letzten Jahren der Beziehung ne richtige Couchpotatoe geworden. Voll der Langweiler. Aber mir ist es nicht bewusst gewesen. Es war alles ok und wir haben so ein langweiliges aber "sicheres" Leben geführt. Zu Beginn der Beziehung hatte ich einen Freundeskreis und bin sehr oft auf Party gegangen. So hab ich meine Ex ja auch kennengelernt. Aber das ist mit der Zeit ganz eingeschlafen und so hat man sich halt ewig auf der Pelle gehangen.

Wie war das bei euch? Habt ihr viel unternommen? Wohnst du eigentlich noch daheim oder wie ist die Situation?

Sie hat sich emotional eingeengt gefühlt. Hm....bist du etwa ein Klammeräffchen? War ich auch mal.
Du hast dein Leben schon zu sehr auf diese eine Frau fixiert habe ich das Gefühl.
Exakt wie es auch bei mir mal war. Das ist nicht gut habe ich im nachhinein festgestellt.

Und mittlerweile habe ich mir wieder ein eigenständiges Leben aufgebaut. Habe viele neue Freunde und bin gerade auf nem Partytrip (mit Anfang 30! ) Ich studiere auch und genieße das Leben gerade so richtig. Gerade die Studienzeit ist doch die Beste die man haben kann. Man kann so einfach neue Leute kennenlernen auf den ganzen Partys oder Vorlesungen. Und mein Studiengang ist zu 70 % Weiblich

Also mein Rat an dich. Lass sie erstmal in Ruhe. Du hast ihr ja gesagt, dass du sie liebst. Mehr kannst du gerade nicht machen.

Stattdessen kümmer dich mal nur um dich. Geh raus. Such dir Hobbys und versuch gleichgesinnte zu treffen. Was hast du für interessen? Ich z.B. habe wieder ne Band gegründet. Und schwupps lernt man wieder neue Leute kennen.

Wie würdest du eigentlich dein Selbstbewusstsein einschätzen?

Grüße

05.06.2012 11:43 • #5


Open Highway

Open Highway


63
1
14
Zitat von no_idea:

Sie hat sich emotional eingeengt gefühlt. Hm....bist du etwa ein Klammeräffchen? War ich auch mal.
Du hast dein Leben schon zu sehr auf diese eine Frau fixiert habe ich das Gefühl.
Exakt wie es auch bei mir mal war. Das ist nicht gut habe ich im nachhinein festgestellt.

Und mittlerweile habe ich mir wieder ein eigenständiges Leben aufgebaut. Habe viele neue Freunde und bin gerade auf nem Partytrip (mit Anfang 30! )
Also mein Rat an dich. Lass sie erstmal in Ruhe. Du hast ihr ja gesagt, dass du sie liebst. Mehr kannst du gerade nicht machen.

Stattdessen kümmer dich mal nur um dich. Geh raus. Such dir Hobbys und versuch gleichgesinnte zu treffen. Was hast du für interessen? Ich z.B. habe wieder ne Band gegründet. Und schwupps lernt man wieder neue Leute kennen.


@no Idea bin sogar schon Anfang 40 und mache viel Party, natürlich bin ich zwischendurch nachdenklich aber es geht mir gut, rauszugehen und nicht zu Hause zu versauern, ist genau das richtige

Stichwort:
RAUS AUS DER COMFORTZONE!

@Framgang
No Idea bringt es auf den Punkt. Mehr kann man nicht hinzufügen, dass Du im Moment keine anderen Frauen willst, ist normal, im Moment scheint keine Deiner Ex auch nur das Wasser reichen zu können.
Aber um direkt in eine neue Beziehung zu gehen, darum geht es gar nicht. Du lernst neue Leute kennen, kannst langsam wieder anfangen zu lachen und kommst zur Ruhe.

Versuch ein LEBEN zu haben (nämlich Deins)

Alles Gute

Open Highway

05.06.2012 12:01 • x 1 #6


Framgang


20
3
1
@ no idea
du verstehst mich echt
nein so war es bei uns nicht. Ich habe super gerne was mit ihr unternommen. wir waren viel in restaurants, bars, party machen usw. Ich wollte auch viel unternehmen und sie war eher der Part der auch mal zu Hause bleiben wollte und keinen Freizeitstress wollte...

Ja ich habe mich sehr auf sie fixiert, scheinbar zu viel. Hätte sie gesagt sie geht nach afrika und lebt in einer strohhütte war ich ihr gefolgt.
Ich hätte alles für sie getan. wirklich alles.
und sie ist ein sehr freiheitsliebender mensch, so dass sie sich schnell eingeengt fühlte...
Ich habe viel geklammert, das richtig. Am anfang war ich zusätzlich auch eifersüchtig.

Ja ich werde sie nun erstmal in Ruhe lassen. Denn ich denke nur wenn sie sich meldet und von sich aus dann könnten wir einen Neustart machen alles andere läuft vermutlich wieder ins alte Schema. So bitter wie es klingt...
Aber ich würde lügen wenn ich sage das ich es nicht hoffe. Ich hoffe das sie sich meldet, eine Beziehung möchte. Ihre absurden Ansichten über Bord werfen kann.

Ich habe kein eigenständiges Leben gerade. Sie war/ist mein Leben!
Ich wohne gerade wieder zu Hause da Semesterferien sind. Hier habe ich kaum mehr Freunde& Bekannte, aus verschiedenen Gründen, so dass das Freunde treffen etwas schwierig ausfällt. Auch habe ich keine wirklichen Hobbies...Ich gehe ins fitnessstudio und spiel ein wenig gitarre, das wars im Grunde. Ich glaube ich habe keine Hobbies...
Ich weiss nicht wie ich jemals mit ihr abschließen soll...ich weiss es einfach nicht...

Mein Selbstbewusstsein? Du bist gut no idea
Ich persönlich halte vllt nicht ganz so viel von mir. Ich meine andere sagen ich bin sehr attraktiv. Da wird sicher auch was dran stimmen, da ich neben dem Studium als model arbeite, aber ich selbst sehe mich im Spiegel ganz anders. Mein Umfeld empfindet mich z.b. als sehr sehr durchtrainiert, ich hingegen sehe immer makel und finde mich nicht hübsch...
somit vllt wieder ins schwarze getroffen no idea?
Ich habe sicher auch einfach Angst nie wieder eine so tolle Frau für mich zu finden. Auch sie war überdurchschnittlich hübsch und hat viele Verehrer UND hatte eine klasse Art an sich.

Aber scheinbar kann ich gerade nichts mehr machen, sie weiß meine Liebe und wenn sie will wird sie zu mir kommen müssen- nicht umgekehrt.

05.06.2012 12:24 • #7


Framgang


20
3
1
Wie soll ich ein Leben haben? Wenn sie doch mein Leben darstellt. Folglich ist kein Leben ohne sie möglich...

05.06.2012 12:25 • x 1 #8


Karma


Lieber Framgang kann Dich sehr, sehr gut verstehen... mir geht es genauso.Kann die "tollen Ratschläge" à la "Leben geht weiter" blubb blubb auch nicht mehr hören... kommen mir aus den Ohren raus, machen alles nur noch schlimmer und ich reagiere da allmählich auch schon allergisch drauf, muss ich ehrlich sagen... ich für meinen Teil lege auch keinen Wert darauf, mir ein "neues Leben" aufzubauen und sch. wirklich darauf... nicht jeder hat und möchte eine "neue Zukunft", in der einfach die Protagonisten ausgetauscht werden können... wem dieser Gedanke vom "tollen neuen Leben" nach dem "Scherben aufsammeln" hilft, bitte... ist ja nur gut dann, und für denjenigen goldrichtig.Die meisten Menschen wollen naturgemäss leben... aber Menschen sind unterschiedlich und man kann nicht verallgemeinern.Ich mag's zwar aufgrund Deines jugendlichen Alters echt nicht glauben, aber im Ende weisst nur DU wie es um Dich steht und in Dir aussieht...

Zitat von Framgang:
Wie soll ich ein Leben haben? Wenn sie doch mein Leben darstellt. Folglich ist kein Leben ohne sie möglich...


Dir bleibt dementsprechend nichts anderes übrig, als auf Dein Leben zu sch. , entschuldige bitte, wenn ich das so klar sage, aber möchte es nicht kompliziert in klugsch. Sätzen ausdrücken.Wenn DU das so für DICH entscheidest, dann mach' es genauso wie ich, lasse Dein Leben los und verzichte darauf.Fertig.Beende Dein Leben innerlich an diesem Punkt und in dieser Situation, Deine Ex-Freundin hast Du vermutlich für immer verloren (ich meinen Schatz auch).Dir bleibt nichts anderes, als weiterzuatmen und zu funktionieren, irgendwie... sch. auf Deine Zukunftspläne und Deine Lebensplanung.Oder was hast Du vor? Willst Du Dich jetzt umbringen?

Habe Dir schon viel im anderen Topic geschrieben, mich "stört" Dein jugendliches Alter an der ganzen Sache und Deiner Einstellung... aber auch das muss letztenendes nicht wirklich etwas bedeuten...


Viele liebe Grüsse,

Karma

05.06.2012 12:54 • #9


Framgang


20
3
1
Hey karma.
Ja ich meine diese Sprüche sind immer nett gemeint, aber bewirken einfach nichts. Sie verändern nichts, bessern nichts. Außer das man sie iwann nicht mehr hören kann und will!

Allerdings bin ich nicht Suizid gefährdet oder dergleichen! Ich weiss nicht ob ich wieder auf die Beine komme, ob ich wieder iwann glücklich sein kann, ob ich eine partnerin finde, die sie in den schatten stellen kann, ob mein Liebling wieder zu mir findet.
Ich kann es nur für mich hoffen! Das ist was mir bleibt die Hoffnung.

Und Karma, ich verstehe dich zu gut. Es tut mir leid dass du den gleichen oder noch größeren Schmerz erfahren musst und (scheinbar) davor resignierst

05.06.2012 13:15 • #10


Karma


Lieber Framgang, das ist gut, dass Du nicht suizidgefährdet bist (ich bin es auch nicht; möchte zwar nichts lieber als zu meinem verstorbenen Mann, aber habe einen supersüßen ganz tollen Hunde-Rentner, für den ich wiederum die ganze Welt bedeute und der mich braucht ).

Ja, ich denke, Deine Einstellung ist gut... loslassen was geht, irgendwie erst mal weiterfunktionieren... schauen was kommt... was anderes bleibt uns eh nicht übrig, oder? (weiss, magst Du nicht hören, bin aber immernoch zuversichtlich für Dich ).

Einfach weiteratmen, einen Tag nach dem anderen verbringen... und es laufen lassen... was anderes geht nicht...


Ja, lieber Framgang, ich habe resigniert.Mag nimmer.Aber ich darf das auch bin mehr als doppelt so alt wie Du habe so viel erlebt im Leben, mehr als das Gros der Bevölkerung der Nachkriegszeit in seinem gesamten Leben erlebt, habe an so vielen Gräbern gestanden, so viele Abschiede... nicht ein einziges lebendes Familienmitglied mehr (ausser meinem Hund ), bin die letzte... mein geliebter Mann ist im vergangenen Jahr überraschend verstorben und meine zweite grosse Liebe heiratet in diesem Jahr eine andere... mag nimmer.Nehme mir das Recht heraus, zu resignieren und vor dem Leben zu kapitulieren, auch wenn mir das manch einer als Selbstmitleid auslegen mag, aber ehrlich, da sch. ich drauf...

Geh' Deinen Weg, ich hoffe, es wendet sich alles zum Guten für Dich


Viele liebe Grüsse,

Karma

05.06.2012 13:30 • #11


no_idea


103
15
8
Zitat von Framgang:
Wie soll ich ein Leben haben? Wenn sie doch mein Leben darstellt. Folglich ist kein Leben ohne sie möglich...


Zitat von Framgang:
Ich habe kein eigenständiges Leben gerade. Sie war/ist mein Leben!

Ich gehe ins fitnessstudio und spiel ein wenig gitarre, das wars im Grunde. Ich glaube ich habe keine Hobbies...


Auch wenn du das jetzt nicht hören magst oder begreifen kannst. Aber findest du das nicht sehr bedenklich sich so von einer Person abhängig zu machen?

Wie lange wart ihr zusammen?

Ein Kumpel sagte mir in meiner schweren Zeit mal: "Bekomm erstmal dein eigenes Leben auf die Reihe, dann, sozusagen als Sahnehäubchen, kannst du noch eine Frau dazunehmen. Und wenn die wieder weg sein sollte, kannst du dir sicher sein es auch allein hinzubekommen!"

Du spielst auch Gitarre. Ist doch cool. Los such dir in deinem Studienort mal nen paar Leute die vieleich bock auf Musik haben. Wie wär das?

Ich hab dir mal ne Nachricht hier über das Forum geschickt. Schau mal in dein Postfach.

05.06.2012 14:04 • #12


Framgang


20
3
1
Ach Karma dein Schicksal klingt hart.
Da komme ich mir mit meinem so unbedeutend ja lächerlich vor...

Ich bin an sich kein unreifer Kerl, nur hat es mich diesmal voll erwischt (die erste wirklich große Liebe eben) und ich hasse es das ich ihr scheinbar nicht beweisen kann das sie sowas von falsch mit ihrer Einschätzung liegt. Das bringt mich echt zum verzweifeln...

Ja ich denke mehr kann ich nicht tun. Große Pläne schmieden, Party machen, das können andere ich fühle mich nicht dazu in der Lage.

Ich hoffe das du wieder neuen Lebensmut schöpfst. Wie? Ich habe ehrlich gesagt keine ahnung, wüsste ich es würde ich mir auch selbst zu helfen wissen.

Danke, ja ich hoffe auch das ich - irgendwie - wieder glücklich werde! Nicht heute und nicht morgen aber iwann.
Und ich hoffe das ich iwann in der Lage bin mit ihr befreundet zu sein.
Denn das wünschen wir uns glaube ich beide.
Ich möchte nicht beides verlieren- mein Liebe UND meine beste Freundin.

05.06.2012 14:13 • #13


Rocky78


711
3
123
& framgang, ging mir genauso, alle sozialen Kontakte vernachlässigt und jetzt nach acht Jahren stehe ich da wie ein Idiot , jetzt schon sechs Wochen leere !

05.06.2012 15:50 • #14


Framgang


20
3
1
@ rocky78 was unternimmst du dagegen?
Wie änderst du diese Lage?

05.06.2012 15:51 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag