89

Wechselmodell geht nicht?!

Mascha18


31
1
29
Zitat von EngelohneFlügel:
Und wenn du in Bayern bist zahlst immer vollen Unterhalt außer du übernimmst deutlich mehr als die halbe Betreuung und du mußt vor Gericht. Denn ...

Stimmt nicht! Ich bin aus Bayern. Wenn wir gleich viel arbeiten, verdient er etwas mehr als ich. Aber wenn wir 50/50 betreuen, muss er dennoch nix zahlen.

Gestern 20:08 • x 1 #61


Mascha18


31
1
29
Zitat von Pinkstar:
Lass es, denn dann bist du genau auf dieser Schiene wie dein Ex! Also nicht besser. Nochmals, ich kann deine Wut verstehen. Aber bitte, lass deine ...

Ich würde nur wissen wollen, was er sagt.
Ach, wie find ich das alles zum Kotzen.
Sagt er vorhin nochmal, dass er es nicht einsieht, wegen der Kinder zu reduzieren. Er könne jetzt schließlich Karriere machen.
Schön!
Und ich?

Gestern 20:12 • #62



Wechselmodell geht nicht?!

x 3


Pinkstar

Pinkstar


1096
1
1409
Zitat von Mascha18:
Und ich?


Du denkst an deine Kids. Die du über alles liebst und für die du da sein möchtest.

Gestern 20:15 • #63


Hola15

Hola15


1433
3020
Wenn der Vater nicht mitspielt ist man als Mutter immer am Ende der Nahrungskette. Ob noch in Beziehung oder getrennt.

Und warum können sie es machen? Weil sie wissen wir Mütter lassen unsere Kinder nicht im Stich.
Aber was ist die Alternative ?! Ein Kampf auf dem Rücken der Kinder?!

Gestern 20:18 • x 2 #64


Mascha18


31
1
29
Zitat von Pinkstar:
Du denkst an deine Kids. Die du über alles liebst und für die du da sein möchtest.

Stimmt!
Die dann wahrscheinlich ihren Spaß-Daddy vermissen werden, während bei Mami nur saure-Gurken-Zeit herrscht, weil die völlig überlastet ist.
Liest man immer wieder. In sämtlichen Foren.

Gestern 20:18 • x 1 #65


Mascha18


31
1
29
Zitat von Hola15:
Wenn der Vater nicht mitspielt ist man als Mutter immer am Ende der Nahrungskette. Ob noch in Beziehung oder getrennt. Und warum können sie es ...

Vielleicht, Hola!
Vielleicht ist die Lösung Kampf. Er muss ja nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden.
Aber klar: Kampf geht nicht.
Es geht gar nix.
Kein Kampf. Es geht auch nicht, dass man den Kindern die Wahrheit sagt. Man darf auch nicht einfach gehen. Man darf nur die Klappe halten und weitermachen. Das darf man.

Gestern 20:20 • x 1 #66


Nalf


5
14
Mascha, richte Dich bitte darauf ein, die Gesamtverantwortung für die Kinder zu tragen.

Ich hatte das Wechselmodell - kein halbes Jahr und dem Vater kam ständig was dazwischen. Nach 1 Jahr hatte es sich dann eingependelt, dass er noch für 1 Wochenende im Monat auftauchte und 50% der Ferien übernahm. So läuft das nun schon seit Jahren.

Sämtliche Entscheidungen außerhalb von "dürfen die Kinder heute 1 Eis oder 2" waren zu jedem Zeitpunkt bei mir.Achulwahl, Zahnspange, alles mein Problem. Er informiert sich nicht Mal, kümmert sich um nichts. Aber wehe, ich frage ihn vorher nicht, ob's denn auch ihm recht ist. Sein Mitspracherecht ist ihm heilig.

Er kauft die Klamotten oder Fahrräder, die ihm über den Weg laufen und die er an den Kids cool findet. Egal ob die gerade passen oder gebraucht werden. Ich kaufe alles, was die Kinder brauchen, wenn sie es brauchen.

Also stell wenigstens den Unterhalt für Deine Kids sicher. Denn da bei uns ja das Wechselmodell vereinbart war und er ab und zu ein T-Shirt mit coolem Aufdruck kauft und es ihn ja auch Benzingeld kostet, die Kinder abzuholen und Geld für Zoo, Eis, etc., war Unterhalt so gar nicht bei ihm eingeplant. Rate mal, wer das Schulessen bezahlt, den Sportverein, die Winterschuhe etc. pp. Er meint, das sei alles mit dem Kindergeld abgedeckt, das er mir großzügig ganz überlässt.

Reisende kann man nicht aufhalten. Aber ihr Ticket in die Freiheit mitbezahlen könnten sie trotzdem. Und ja, er lässt Dich gerade den Part übernehmen, der mehr Arbeit und weniger Geld bedeutet. Dafür verliert er ein Leben mit Kindern. Nach Jahren kann ich sagen, dass ich das glücklichere und erfülltere Leben führen und er das leichtere.

Gestern 20:25 • x 5 #67


Hola15

Hola15


1433
3020
Zitat von Mascha18:
Vielleicht, Hola! Vielleicht ist die Lösung Kampf. Er muss ja nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Aber klar: Kampf geht nicht. Es ...


Denke darauf wirds hinauslaufen.

Edit: aber geh zu einer Beratungsstelle oder zum Jugendamt und lass dich beraten.

Gestern 20:26 • x 1 #68


Offspring78


1663
1
1636
Mascha, lass dich nicht so lapidar abspeisen.
Knöpf ihn dir mal richtig vor.
Ein ernstes Gespräch, ob er sich vielleicht gar nicht schämt?
Was er für eine Art Mann ist?
Dass du es verdammt nochmal nicht schaffst, wenn er so wenig mithilft, da du nicht Superwoman bist!
Appelliere an sein Verantwortungsgefühl.
Ich denke, kein Mann möchte so ein Würstchen sein und eine Frau so im Stich lassen.

Gestern 20:32 • #69


tlell

tlell


575
5
1033
Ich verstehe deine Wut. Ich würde ihm mal sagen, wenn er das so wil, willst du das alleinige Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht, damit du ihn nicht brauchst bei wichtigen Sachen. Das wirst du nicht kriegen, aber vielleicht wirft das mal sein Hirn an. Mit glück weiss er ja noch nicht, das du das nicht so einfach bekommst. Aber bitte alles sachlich ohne Drohungen.

Und dann mal du siehst das jetzt als riesen Berg. Väter die sich raushalten, können auch einfacher sein, als einer der mitredet. Mein Ex war draussen. Ich hab alles alleine gregelt und das war einfacher, als das zusammen vorher. Wir haben uns prima zusammen gefunden. Ich habe mich gut vernetzt. Wenn du andere Mamas ins Boot holst und ihr euch abwechselt, schaffst du das locker. Du klingst gut und sortiert! Ich bin sicher das wird alles!

Gestern 20:40 • x 1 #70


Moonshadow0

Moonshadow0


609
7
680
Zitat von Offspring78:
Mascha, lass dich nicht so lapidar abspeisen. Knöpf ihn dir mal richtig vor. Ein ernstes Gespräch, ob er sich vielleicht gar nicht schämt? Was er ...


Das interessiert die Väter doch gar nicht....sie lachen sich dann nur ins fäustchen und kraulen sich die Eier während Mama Tag und Nacht für die gemeinsamen Kinder da ist.

Gestern 20:40 • #71


Offspring78


1663
1
1636
Zitat von Moonshadow0:
Das interessiert die Väter doch gar nicht....sie lachen sich dann nur ins fäustchen und kraulen sich die Eier während Mama Tag und Nacht für die gemeinsamen Kinder da ist.

Ja, deiner leider schon.
Bei dem ist echt Hopfen und Malz verloren.
Normale Männer geht es aber in der Regel schon nahe, wenn die Frau auf hilflos macht.
Da muss er schon ein ziemliches @loch sein.
Oder links und rechts Kinder zeugen, wie deiner

Gestern 20:44 • #72


Moonshadow0

Moonshadow0


609
7
680
Glaube nicht dass das selten ist. Wir sehen ja hier schon in dem thread dass es einigen muttis so geht...ärgerlich.

Gestern 20:46 • #73


Clementine44


668
1
1020
Zitat von Mascha18:
Stimmt! Die dann wahrscheinlich ihren Spaß-Daddy vermissen werden, während bei Mami nur saure-Gurken-Zeit herrscht, weil die völlig überlastet ...


Das stimmt so nicht! Kinder spüren genau, wer für sie sorgt! Ein guter Vater ist an seinen Wochenenden auch konsequent in der Erziehung. Die Kinder brauchen einen ernsthaften Vater und keinen Comichelden! Deine Kinder werden dir es danken.

Und was den Unterhalt betrifft: wenner Karriere macht und viel verdient, kannst du ja noch eine Zeit lang reduzieren. Bekommst dafür ja mehr Unterhalt.

Gestern 20:50 • #74


Offspring78


1663
1
1636
Deiner ist ein seltenes Exemplar, Moonshadow.
So viel Verantwortungslosigkeit ist ja bei der TE dann doch nicht, oder?
Den Versuch mit dem Tacheles Gespräch sollte sie unbedingt wagen.

Gestern 20:50 • #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag