4429

Ehe wie eine WG / Frau will keinen GV mehr

Sichfragender74

246
1
600
Hallo,
mein Status.
Ich bin seit 20 Jahren verheiratet und wir haben 2 tolle Kinder die schon aus dem gröbsten raus sind.
Ich liebe meine Frau noch immer sehr und die Kids sehen das auch, auch sie liebt mich.
Ich spiele ernsthaft mit den Gedanken sie zu verlassen.
Wir haben seit Jahren keinen S. mehr, im genau zu sagen seit 2015.
Es wurde immer weniger,aus dem und jenem Grund.
Kurz gesagt, sie hat keinen Bock mehr drauf.
Kuscheln ja mehr auch nicht und das ist auch schon lange her.
Lagen wir im Bett,fing sie an mich mal zu kraulen,mal auf meiner Brust und auch am Bauch, aber nie weiter runter.
Ich fragte sie dann mal ob sie mich nicht mal gerne verwöhnen möchte, darauf kam dann nur das sie aus dem Alter raus ist.
Die will einfach zu 100 % keinen GV mehr und es habe nichts mit mir zu tun.
Ich meinte dann ob ich es mir raus schwitzen soll,darauf kam dann wirklich was unglaubliches.
Sie hätte nichts dagegen wenn ich eine Dienstleistung in Anspruch nehmen würde.
Ich will stinknormalen S. und nicht irgendwelche Neigungen ausleben.
Bevor die Fragen was ich denn dafür tue.
Ich habe alles getan.
Ich sehe nicht gerade unansehnlich aus,mache Sport und bin auch ein Frauentyp.
Ich könnte bei vielen Frauen bei uns im Konzern landen, aber das will ich nicht.
Wie lange hält eine Partnerschaft sowas aus?
Soll ich wirklich nur wegen dem fehlenden S. alles hinwerfen?
Auf der einen Seite denke ich mir ja,man lebt nur ein Mal und auf der anderen Seite denke ich mir lieber in den Pu. zu gehen oder eine Affäre zu haben wo es nur um den S. geht und in der Ehe verharren.
Ich habe aber keine Lust mehr auf B und S Ebene zu leben.
Meine engen Kumpels sind alle getrennt und leben ihr Leben momentan.
Ich muss zugeben es steckt etwas an.
Bin gerade etwas ratlos.

02.03.2020 00:30 • x 7 #1


meineMeinung


902
1679
Zitat von Sichfragender74:
Meine engen Kumpels sind alle getrennt und leben ihr Leben momentan.


... und machen dir die Nase lang.
Wenn die alle bei ihrem Ehefrauen geblieben wären, wären dir diese Ideen vielleicht nicht gekommen.
Was du bei einer Trennung verlierst, weist du. Was du danach findest steht in den Sternen.
Denk mal darüber nach, wie du dich vielleicht eine Zeit nach der Trennung fühlst, wenn deine Frau dann einen Neuen hat.
Vielleicht kannst du deine Frau ja zu einer Therapie oder einer Beratung überreden. Vielleicht denkt sie anders, wenn sie merkt, dass es eng wird.

02.03.2020 00:51 • #2



x 3


Lebensfreude

Lebensfreude


5782
4
8356
wie alt ist denn deine Frau? Und wieso will sie 100% keinenS.mehr?

02.03.2020 00:56 • #3


Sichfragender74


246
1
600
@meine Meinung
Ok war etwas oberflächlich beschrieben.
Die sind aus irgendwelchen Gründen getrennt und das schon länger.
Natürlich färbt das ab wenn es in der eigenen Ehe auch nicht passt.
Sie sagen selber,das ich lieber 100Euro hinlegen ,mich austoben und wieder gestillt heim gehen soll.
Klar,weiß niemand was die Zukunft bringt,aber ich merke das ich immer unzufriedener und launischer werde.
Ich bin auch ein Mensch und habe meine Bedürfnisse.
Der letze S. war auch richtig sch....
Keine Hand oder Mundtätigkeiten vor dem Akt,gleich zack in den Akt mit Schmerzen von mir bis es endlich ging von ihr aus.
Ja was soll das?
Nur weil meine Frau hier egoistisch handelt,sehe ich es nicht ein das ich darauf verzichten soll.
Das mal ein Vorschlag kommt mich mal zu verwöhnen.
Ich war vor 4 Jahren für 1 Woche auf Dienstreise und schrieb ihr das ich sie vermisse also Lust auf sie hätte.
Es kam nur das ich aufhören soll damit.
@ Lebensfreude
Sie ist 48 Jahre alt.
Dann kann ich mir anhören was ich glaube wie oft ihre Freundinnen überhaupt noch S. haben.

02.03.2020 01:20 • x 2 #4


meineMeinung


902
1679
Hat du sie schon mal auf eine Trennung angesprochen?

02.03.2020 01:23 • x 1 #5


Lebensfreude

Lebensfreude


5782
4
8356
Wechseljahre?

02.03.2020 01:25 • x 1 #6


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5935
3
10971
Ja - dann trenn Dich doch!

Ich finde 6 in einer Beziehung auch sehr wichtig, wenn der einschläft, dann liegt es meist an beiden. Du schreibst, Du liebst Deine Frau und sie Dich: Und dann bekommt Ihr es nicht auf die Reihe, über dieses Thema zu sprechen? Und NEIN - damit meine ich nicht, beim abendlichen Kuscheln aus dem Nichts "verwöhn mich doch mal" zu sagen. Wär für mich auch ein totaler Abturner.

Wie verwöhnst Du denn Deine Frau? Und damit meine ich jetzt nicht, dass Du Dich pflegst und knackig hältst, denn das solltest Du in erster Linie für Dich selber tun. Ich frag nicht nach Bett-Akrobatik, sondern nach Eurem Alltagsleben.

Wenn Deine Frau Dich nicht mehr begehrt, dann gibt es dafür einen Grund. Einen Grund - ich spreche ausdrücklich nicht von Schuld.

Wenn bei Euch beide noch Liebe vorhanden ist, wie Du schreibst, dann wäre eine Eheberatung eine gute Idee. Kommunikation ist anscheinend bisher nicht Eure Stärke.

Ansonsten: Trenn Dich halt.

02.03.2020 01:47 • x 13 #7


Chrisi

Chrisi


697
1
829
@Sichfragender74 ,
wenn du ein gepflegter Mann bist, geh.
Ich war in meiner Ehe 10 Jahre ohne. Es hat am Selbstbewusstsein geknabbert. Wurde unsicher ob ich überhaupt noch attraktiv bin.
Nun bin ich mit einem Mann zusammen, der damals die letzten 3 Jahre schon im (freien) Kinderzimmer schlafen musste. Er wird bald 71 Jahre und seine Lust ( und Fähigkeit) ist nach wie vor vorhanden. Wir genießen das Spiel und die Zärtlichkeit miteinander sehr. Es erhöht die Lebensqualität.
Also zu hoffen, dass sich die Lust verflüchtigt im Alter kann trügerisch sein.

Was ich beim Lesen allerdings unangenehm fand: du forderst deine Frau auf, dich zu verwöhnen.
Ähm, damit würde bei mir keine Stimmung aufkommen. Aber vielleicht ist es auch nur unglücklich von dir geschrieben. Oder aus Verzweiflung so gesagt.
Mein Rat: Trennt euch erst einmal. Distanz und Unsicherheit schafft Begehren. Vielleicht (!) steht ganz am Ende eine Scheidung an. Aber nur vielleicht.
Aber so, wie jetzt die Lage ist, ist es mit Gesprächen nicht zu reparieren.

02.03.2020 01:48 • x 4 #8


Benita

Benita


1799
2
3189
Zitat von Sichfragender74:
Kurz gesagt, sie hat keinen Bock mehr drauf.
Kuscheln ja mehr auch nicht und das ist auch schon lange her.

Ich fragte sie dann mal ob sie mich nicht mal gerne verwöhnen möchte, darauf kam dann nur das sie aus dem Alter raus ist.

Ich finde es krass, daß sie sich dir gegenüber so gleichgültig verhält, selbst wenn sie keine Lust auf S. mehr haben sollte, Zärtlichkeiten und kuscheln könnte doch gehen, um sich zumindest gegenseitig die Zuneigung liebevoll zu zeigen. Auch das sie sich nicht darum kümmert und abklären läßt warum das jetzt bei ihr schon 5 Jahre so ist, finde ich egoistisch und rücksichtslos.
Ich kann an ihrem Verhalten auch keine Liebe mehr erkennen, eher Lieblosigkeit.
Du bist im besten Alter, warum solltest du" bis zum Ende deiner Tage" auf die schönste Sache der Welt verzichten müssen ?
Zitat von Sichfragender74:
Sie hätte nichts dagegen wenn ich eine Dienstleistung in Anspruch nehmen würde.

Hast du Lust auf "kalten, käuflichen" S. ? Sofern dir noch etwas an euer Ehe liegt und du daran festhalten willst könnte die Überlegung kommen, dir eine Geliebte für deine Bedürfnisse zu suchen, deiner Frau nimmst du dadurch ja nichts weg weil sie kein Intresse mehr an dir hat.
Ein Leben ohne Lust und Leidenschaft schmeckt fade und ist auf Dauer frustrierend.

Eine Geliebte, die über deine Situation informiert ist, kann dir eher die Zuneigung und außer 6 auch Zärtlichkeiten geben, das macht die Sache rund und ist kein reiner "Geschäftsakt", bei dem du Druck ablassen kannst.

Das Leben ist zu kurz um über Jahre auf etwas Schönes verzichten zu müssen, überlege dir gut was du vom Leben erwartest und ob du das bekommst, was du brauchst um eine glückliches, zufriedenes Leben zu leben.

Alles Gute !

02.03.2020 02:46 • x 5 #9


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3791
1
6911
Gruselig. Ich würde sogar schätzen, dass sie sich den Sechs längst extern holt und Du halt für das materielle Wohl zuständig bist. Was sind das auch für Antworten von ihr? Dann würden ja alle Frauen 40 aufwärts durch "junge Dinger" ausgetauscht. Du solltest das Gespräch suchen, Therapie anbieten aber bei Ablehnung auch Konsequenzen ziehen. Und ich würde mal prüfen, was sie in der Zeit tut, während Du im Konzern den SUV und den Golfclub für sie erarbeitest.

02.03.2020 06:39 • x 4 #10


tina1955


Ich habe auch einige Zeit ohne direkten GV. in meiner Ehe gelebt. Bei uns gab es aber in der ganzen Zeit trotzdem liebevolle Berührungen, Zärtlichkeiten und Begehren. Inzwischen ist alles wieder Bestens. Was zu der Flaute geführt hat, wissen wir zwar immer noch nicht.

Was Dich lieber Gorch_Fock immer gleich zu der Annahme führt, der Partner holt sich den S. woanders, könntest Du vielleicht mal erläutern?

Jetzt zurück zum TE.

Ich war irgendwie entsetzt, als ich gelesen habe, Du vermisst orale Handlungen und anderes Vorspiel?
Es liegt doch nicht nur an Deiner Frau, auch sie will stimuliert werden.

In dem Moment, wo sie Dich an Brust und Bauch streichelt, kannst Du doch auch die Initiative ergreifen und es bei ihr ebenfalls tun.

So wie Du es beschreibst, klingt es für mich schon nach Pflichtkür und nicht mehr nach Lust.

Wie sieht es aus mit Zeit zu zweit?
Mal ein Wellness Wochenende oder Kurzurlaub?

Ich hatte auch Angst zu reden, zu fordern, aber mit dem Hintergrund, ich wollte meinen Mann nicht verletzen, denn ich dachte ja fast schon an ein Versagen seinerseits. Und bei dieser sensiblen Thematik kann ja bei den Männern viel kaputt geredet werden.
Hinzu kam noch mein angeknackstes Selbstbewusstsein in dieser Zeit, was völliger Blödsinn war.

Natürlich kannst Du nicht fordern, was Deine Frau nicht geben will, aber zusammen im Gespräch nach Ursachen forschen.

Vielleicht stimmt ja auch für Deine Frau einiges nicht in der Ehe, Haushalt, Kinder usw.?

02.03.2020 07:17 • x 3 #11


Sichfragender74


246
1
600
Für sie sind es keine Wechseljahre.
Sie hat einfach kein Verlangen danach, für sie ist S. nicht mehr wichtig.
Wir seines keine 20 mehr,wo noch alles probiert wird.
Wir haben schon vor längerer Zeit über dieses Thema gesprochen,ich hab ihr gesagt das ich mich ausgehungert vor komme und es als Folter sehe.ich habe dann auch die Trennung angesprochen.
Für sie ein lächerlicher Grund sich deswegen zu trennen, aber wenn ich meine Bitte schön.
Ihre Mutter hat anscheinend auch irgendwann mit 40 aufgehört.
Ich bringe ihr Aufmerksamkeit,wir machen Wellness,Ich massiere sie abends....
Sehe wenn sie beim Friseur war oder etwas neues hat und mach ihr Komplimente.
Wenn ihr Parfüm zu Ende geht und ich es im Bad sehe, steht ein neues da.
Bringe ihr immer was von meinen Dienstreisen mit.
Also ich mach wirklich viel für sie.
Es ist auch nicht so das ich einfach sage, dass sie sich nach unten begeben soll wenn sie mich denn mal massiert.
Sie spürt dann natürlich das ich erregt bin und meidet es in die Richtung zu gehen,obwohl sie weiß das ich Monate ausgehungert bin.
Dann sagte sie auch schon vorher, das ich ja nicht scharf werden soll.
In der Nacht war ich dann so erregt, das ich am nächsten Morgen kurz aus dem Geschäft bin und nach Hause bin.
Als ich die Türe öffnete war sie ganz überrascht und fragte warum ich nicht arbeite.
Ich sagte das ich an sie dachte und das vom Vorabend und jetzt da bin um sie zu vernaschen.
Sie meinte nur,das ich spinne und wegen sowas doch nicht die Arbeit verlassen muss und schickte mich wieder zurück.
Seitdem habe ich nie mehr Anstalten gemacht.
Schauen mich Frauen an,regt sie sich auf und das obwohl ich es meide den Blick zu erwidern.
Ich habe sie wirklich noch sehr begehrt, doch seit längerem habe ich eigentlich auch keine Lust mehr auf sie.
Bis jetzt war ich wirklich standhaft nicht fremdgegangen zu sein,aber mittlerweile bin ich nicht mehr abgeneigt.
Wobei ich eine Dienstleistung eher in Anspruch nehmen würde,so gehts nicht um Gefühle.
Aber nur wie lange dann.
Mit trenn dich halt ist es auch nicht so einfach.
Für sie geht Liebe auch ohne S. und daran hält sie fest,weil anscheinend Ihre Freundinnen auch nicht mehr mit ihren Partnern schlafen,die sich aber nicht beschweren.
Das kann ich mir auch gut vorstellen ohne oberflächlich rüber zukommen.

02.03.2020 07:27 • x 1 #12


Sichfragender74


246
1
600
Zitat von tina1955:
Ich war irgendwie entsetzt, als ich gelesen habe, Du vermisst orale Handlungen und anderes Vorspiel?
Es liegt doch nicht nur an Deiner Frau, auch sie will stimuliert werden.

In dem Moment, wo sie Dich an Brust und Bauch streichelt, kannst Du doch auch die Initiative ergreifen und es bei ihr ebenfalls tun.

Was heißt vermissen?
Natürlich sage ich nicht mach mal..
Ich durfte ja nirgends hinlangen und sie hat auch immer gleich gesagt nur Rücken und Brust und nicht mehr.
@Gorch_Fock
Das glaube ich nicht das sie was am laufen hat,aber man weiß es nie.
Klar,sie genießt ihr Haus mit Garten,macht ihren Urlaub,hat ein Auto,also alles perfekt.
Nur das wir wie B&S leben.
Sie ist zufrieden.

02.03.2020 07:35 • x 1 #13


Benita

Benita


1799
2
3189
Zitat von Sichfragender74:
Mit trenn dich halt ist es auch nicht so einfach.
Für sie geht Liebe auch ohne S. und daran hält sie fest,weil anscheinend Ihre Freundinnen auch nicht mehr mit ihren Partnern schlafen,die sich aber nicht beschweren.

Ja, es ist möglich das Liebe auch ohne S. auskommen kann, das ist möglich wenn beide das akzeptieren können und damit zufrieden sind. Das ist bei euch aber nicht so.
Ihre Aussage hinkt aber ganz gewaltig, denn diese zeigt wie wenig Empathie und Verständnis sie für dich hat. Es zeigt leider auch, daß sie nicht bereit ist irgendetwas daran zu verändern.
Wenn ihre Freundinnen aus dem Fenster springen, macht sie das auch nach ?
Es geht schliesslich um eure Ehe.

Nach dem Überlebenstrieb ist unser 6-Trieb der größte und wichtigste, er macht nicht nur Spass, fördert die Gesundheit, sondern fördert auch Nähe und Verbundenheit und Wohlgefühl.

Zitat von Sichfragender74:
Wobei ich eine Dienstleistung eher in Anspruch nehmen würde,so gehts nicht um Gefühle.
Aber nur wie lange dann.

Wenn du damit besser klarkommst - ist dass ok, aber warum auf Nähe und Zärtlichkeiten verzichten wollen ? 5 Jahre hast du jetzt ohne aushalten müssen, der Rest deiner Lebensjahre würde dann genauso aussehen. Irgendwann würde dir das auch nicht mehr gefallen und dann hast du kostbare Lebensjahre und viel Geld verloren für etwas, was Mann und Frau sich sonst gegenseitig geben weil sie sich lieben und begehren.

Das deine Frau dich so kalt abblitzen läßt und du dir schon wie ein Bettler vorkommen musst sollte dich nachdenklich machen, sie zeigt ja keinerlei Kompromisbereitschaft.

Gehen oder Bleiben ? Beides ist nicht einfach, weil ich vermute, daß du langsfristig immer unzufrieden sein wirst, du musst die Entscheidung für dich treffen.

Alles Gute !

02.03.2020 07:56 • x 3 #14


unbel Leberwurs.


8149
1
8018
Also zunächst einmal ist es völlig egal, ob ihre Freundinnen das Liebesleben eingestellt haben und ob deine Freunde sich alle getrennt haben. Es geht um dich und deine Frau und sonst niemanden.

Du musst dir ganz allein die Frage beantworten, ob du weiterhin ein 6loses Leben führen willst oder nicht.

Ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, professionelle Damen zu beanspruchen, weil das nur vorgespielt wäre.
Entweder öffnet ihr eure Beziehung und du suchst dir eine Affäre oder du trennst dich.

Nebenbei bemerkt finde ich es fast amüsant, dass fast alle Männer, die 6 bekommen wollen, ihre Frauen massieren, aber offenbar nicht einmal das in irgendeiner Form an Verwöhnung durch die Frau zurückbekommen

02.03.2020 08:18 • x 4 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag