291

Wie nicht mehr an den Affären-Mann denken?

Lilly1412

48
2
33
Hallo,

ich bin 43 Jahre alt, unglücklich verheiratet, habe zwei Kinder und unendlichen Liebeskummer. Meinen Freunden möchte ich nichts mehr darüber erzählen. Sie schütteln nur noch mit dem Kopf.

Bitte verurteilt mich nicht, es gibt sicherlich weitere Kandidaten hier. Die in eine Affäre hinein geraten sind und es im nachhinein als Segen oder Fluch sehen.

Zur Situation:
Ich lernte im Netz einen Mann kennen, der damals ebenfalls noch unglücklich verheiratet war. Ich hatte mein Profil auf dieser Seite gelöscht, weil ich nach einer gescheiterten ersten Affäre wusste, ich kann das nicht nochmal.
Beim Abmelden kam ich auf sein Profil und wir fingen an uns auf einem Chatprogramm auszutauschen.
Wir beide sagten uns, wir sind nicht für Affären gemacht. Er ebenfalls nicht, aber nachdem zuhause alles so schlecht läuft, wollte er es testen. Mir ergeht es ebenso, wir waren uns einig. Können nur 0 oder 1.

Es kam wie es kommen musste. Er war perfekt, ist er in meinen Augen heute noch. Nur nicht für mich, sonst wäre er bei mir und ich bei ihm.
Eine magische Zeit mit Nachrichten über den ganzen Tag verteilt, stundenlangen Telefonaten nachts und auch tags. Treffen die unbeschreiblich schön waren, mir den Atem genommen haben. Wir hatten viele Gemeinsamkeiten entdeckt, Dinge wie wir uns im Leben ergänzen etc. Wir sponnen von gemeinsamen Unternehmungen mit den Kindern.
Er ist in zweiter Ehe verheiratet, 3 Kinder insgesamt.
Es war magisch. Ich hatte meinen Buddy gefunden. Wir waren davon überzeugt, uns ein Leben lang zu ergänzen und unterstützen.

Dann kam es auch wie es kommen musste. Er wurde erwischt, seine Frau rief mich an. Er leugnete alles. Ich weiss nicht was er seiner Frau genau gesagt hat. Es kam eine harte Zeit. Er meldete sich ab da nur noch einmal täglich, mit langen Sprachnachrichten über knapp 15 min. Wir hielten den Kontakt aufrecht, denn er sagte immer ich wäre sein Match. Seine Frau wäre es nie gewesen, wurde direkt schwanger als sie sich kennenlernten. Ich weiss, Männer sagen und versprechen sehr viel. Aber er nicht.
Er ist in einer hohen Managerposition und könnte sich erpressbar machen. Das ist und bleibt seine heutige Angst.

Wir trafen uns wieder nach 6 Wochen und die Magie war sofort da. Sofort. Und ich glaube ihm auch die Gefühle die er mir gestanden hat.
Nach und nach merkte ich wie er sich von mir abkapselte. Durch die weltpolitische Lage geriet er beruflich sehr unter Druck. Und ich hörte vermehrt, meine Frau hier, meine Frau da. Auf einmal wurde das Haus in dem er zu Miete wohnte zum Verkauf angeboten. Hatte zwischenzeitlich sogar aufgehört nach Häusern zu suchen, angeblich wegen mir.
Da wusste ich innerlich was los ist. Wollte jetzt die Trennung. Aufhören, weil kein Platz mehr für mich da ist. Er hatte sich mit seiner Frau ausgesöhnt und schrieb mir mal, die vermeintliche Affäre hat uns geholfen. Puh, das war ein Schuss mitten ins Herz.
Im Endeffekt wollte ich das alles nicht wahr haben. Das Schicksal meinte es mit verschiedenen alttäglichen Dingen nicht gut mit mir. Ich wurde ständig an ihn erinnert, irgendwas kam. Wie z.B. das unsere Firmen auf einmal beruflich zusammen zu tun hatten. Es folgte ein Rosenkrieg über 8 Wochen. Harte, aggressive Worte vielen. Trotzdem wollte irgendwie keiner aufgeben. Zuletzt habe ich ihm geschrieben, wir müssen jetzt mal aufhören und uns wie erwachsene benehmen. Anscheinend hatte ich mich zwischendurch wie eine Terrorbiene benommen. Ich wollte und konnte dann doch nicht loslassen. Ich liebte oder liebe ihn. Er sagte in seiner letzten Nachricht, ich wäre perfekt. Natürlich wollte er mich weiter haben, was nicht fair wäre. Er sein Leben leider schon vergeben hätte (wie gesagt, hohe Position, Frau muss nicht arbeiten, da hängt einiges dran).

Wir werden uns im Alltag Gott sei dank nicht über den Weg laufen. Er wohnt 2 Autostunden von mir entfernt.

Trotzdem hat mich die Trennungszeit gebrochen. Ich habe abgenommen, trinke viel zu viel Wein, habe das Gefühl ich habe nichts mehr im Griff. Und meine Ehe ist auch kaputt. Ich werde parallel nochmal in einem anderen Foren über meine Ehe posten, die scheint nicht mehr zu retten zu sein.

Ich bin gespannt auf Eure Antworten. Was habt ihr gemacht um Euren vermeintlichen Buddy zu vergessen?

LG
Lilly

05.06.2022 19:02 • #1


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1486
2294
Du bist unglücklich verheiratet? Lass dich scheiden. So als ersten Tipp.

05.06.2022 19:19 • x 15 #2



Wie nicht mehr an den Affären-Mann denken?

x 3


Andy17


2169
3790
Zitat von Lilly1412:
Ich bin gespannt auf Eure Antworten

Wirklich? Ich ahne, was dich hier erwartet?

05.06.2022 19:37 • x 5 #3


GrownUp

GrownUp


49
2
115
Zitat von Lilly1412:
Ich werde parallel nochmal in einem anderen Foren über meine Ehe posten, die scheint nicht mehr zu retten zu sein.

Darf ich fragen welches Forum?

05.06.2022 19:38 • #4


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1486
2294
Zitat von Andy17:
Wirklich? Ich ahne, was dich hier erwartet?

Nein, komm schon. Ich wette mit dir eine Flasche B., dass es hier anständig und fair zugehen wird.

05.06.2022 19:40 • x 2 #5


booksmart

booksmart


88
240
Zitat von Lilly1412:
Seine Frau wäre es nie gewesen, wurde direkt schwanger als sie sich kennenlernten.

Ja, klar, wie doof, dass der Storch direkt zugeschlagen hat und er nichts dafür kann.
Zitat von Lilly1412:
Er ist in einer hohen Managerposition und könnte sich erpressbar machen.

Wodurch denn? Er ist sicherlich nicht der erste und auch nicht der letzte, der eine Affäre hat. Was hat das mit seiner Arbeit zu tun?
Zitat von Lilly1412:
Natürlich wollte er mich weiter haben, was nicht fair wäre. Er sein Leben leider schon vergeben hätte (wie gesagt, hohe Position, Frau muss nicht arbeiten, da hängt einiges dran).

Ja, die üblichen hohlen Phrasen. Du bist die Frau seinen Lebens, aber sich aus dem bequemen Alltag zu bewegen und finanzielle Einbußen in Kauf zu nehmen, dafür reicht es dann doch nicht?

Nimm die rosarote Brille ab und beleuchte seine Aussagen mit etwas mehr Realismus. Dann wird dir ganz schnell auffallen, dass es mit der großen Liebe eben nicht so ist, wie er behauptet.

05.06.2022 19:44 • x 8 #6


Phantom2208

Phantom2208


150
1
259
So ich frage jetzt mal aus Neugier.
Es war deine zweite Affäre? Wie ist den die erste gelaufen? Genauso?

Du bist unglücklich verheiratet? Warum?
Gibt dir dein Mann nicht das was du brauchst? Hast du mit ihm darüber geredet?

Vielleicht kannst du uns ja noch ein paar Informationen zu deiner Ehe geben.

05.06.2022 19:54 • x 7 #7


Lilly1412


48
2
33
Zitat von Andy17:
Wirklich? Ich ahne, was dich hier erwartet?

Macht nichts, ich kann damit umgehen

05.06.2022 20:12 • x 1 #8


Lilly1412


48
2
33
Zitat von booksmart:
Ja, klar, wie doof, dass der Storch direkt zugeschlagen hat und er nichts dafür kann. Wodurch denn? Er ist sicherlich nicht der erste und auch ...

Vermutlich ja und ich weiß es auch irgendwie. Denn schließlich habe ich mehrmals versucht alles zu beenden

05.06.2022 20:13 • x 1 #9


Lilly1412


48
2
33
@Lebengehtweiter
Ja das ist wohl so, ich arbeite dran. Mein Mann will nicht gehen und die Kinder machen es zusätzlich schwer.

05.06.2022 20:14 • x 1 #10


Lilly1412


48
2
33
@Lebengehtweiter
Ich nehme dann Rotwein

05.06.2022 20:15 • x 1 #11


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1486
2294
Zitat von Lilly1412:
@Lebengehtweiter Ja das ist wohl so, ich arbeite dran. Mein Mann will nicht gehen und die Kinder machen es zusätzlich schwer.


Ja, der Klassiker. Dein MANN und die KINDER... Ich vermisse DICH in der Aufzählung.

05.06.2022 20:18 • x 1 #12


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1486
2294
Zitat von Lilly1412:
@Lebengehtweiter Ich nehme dann Rotwein


Die Wette gilt.

05.06.2022 20:19 • #13


Lilly1412


48
2
33
@Phantom2208
Die erste Affäre ging auch wegen Gefühlen kaputt. Er wurde erwischt und ich sagte ich kann das so nicht weiter machen. Ich bin keine Frau für das Abstellgleis oder Affären.
Ich weiß ich habe mit dem Feuer gespielt und ja, will das alles nur vergessen. Nach vorne sehen und mein Leben regeln…

05.06.2022 20:22 • #14


Phantom2208

Phantom2208


150
1
259
@Lilly1412
Okay, wenn das so ist, dass du keine Frau für Äffaren oder Abstellgleis bist, dann frage ich mich ehrlich, wieso hast du dich nicht erstmal von deinem Mann getrennt. Und dann hättest du ihn Ruhe schauen können.

Aber ich finde es sehr unfair was du mit deinem Mann machst.

Könntest du noch ein paar Info zu deiner unglücklich Ehe geben.

05.06.2022 20:27 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag