141

Frage ob man mal fremdgegangen ist - wie antworten?

pinacolada1232

49
5
30
Hallo, ich habe meinen Ex betrogen, es ware eine Affäre von mehreren Jahren.

Ich habe damals sehr viel Mist gebaut, habe selbst unglaublich darunter gelitten, und schäme mich für mein Verhalten. Ich habe meinen Ex geliebt, auch wenn viele das nciht glauben können. Es gibt diesen Spruch Einmal fremdgänger, immer Fremdgänger. Ist das wiklich so ? Ich vertraue mir selbst nicht mehr und habe Angst meinen nächsten Partner wieder zu betrügen. Ich will so ne scheis.se nicht noch mal machen.

Ausserdem wie soll man auf die Frage bist du jemals fremdgegangen antworten? Da ich niemand anlügen will würde ich die Wahrheit sagen, ich will ja die Beziehung nicht mit einer Lüge beginnen, aber ich habe auch Angst dass mein neuer Partner kein Vertrauen zu mir hat, denkt dass auch ihn betrüge, vielleicht wurde er in der vorherigen Beziehung auch betrogen und mich sofort abstempelt.
Was würdet ihr da machen?

30.05.2022 17:54 • #1


E-Claire

E-Claire


4377
10529
Zitat von pinacolada1232:
Ausserdem wie soll man auf die Frage bist du jemals fremdgegangen antworten?


Antwort: Warum ist dir das wichtig?

Zurück spielen. Wenn Dir jemand so eine Frage stellt, hat das null mit Dir zu tun.

30.05.2022 18:07 • #2



Frage ob man mal fremdgegangen ist - wie antworten?

x 3


tina1955

tina1955


9904
21129
@pinacolada1232 , die Vergangenheit geht niemanden etwas an.

30.05.2022 18:15 • x 7 #3


Blanca

Blanca


4336
27
6401
Zitat von pinacolada1232:
Ausserdem wie soll man auf die Frage bist du jemals fremdgegangen antworten?

Was soll das? Geht niemand was an. Lass uns lieber klären, ob wir jetzt eine offene oder monogame Beziehung miteinander führen würden, sollte aus unseren Dates je eine feste solche werden.

30.05.2022 18:18 • x 4 #4


Butterblume63


8405
1
20573
Hallo Pinacolada!
Jeder kann doch an sich arbeiten. Und gerade da du jetzt noch mit deinem damaligen Verhalten kämpfst und du es anscheinend sehr bereust glaube ich nicht,dass du nochmals so handelst wie damals.
Ja,es gibt Fremdgeher die leiden aber nicht unter ihrem eigenen Verhalten. Im Gegenteil,die sehen die Schuld, daß sie Fremdgehen müssen beim Partner.
Und mein Partner hat betrogen und wurde betrogen. Dies gehört halt zu seinem Leben.
Wer bin ich, daß ich dies verurteilen kann?
Wir haben doch alle schon richtigen Mist im Leben gebaut wo man sich nicht mit Ruhm bekleckert hat.
Wichtig finde ich hingegen,dass du dir endlich selbst verzeihst und akzeptierst,dass du eh nichts an der Vergangenheit ändern kannst. Geißle dich bitte nicht selbst.

30.05.2022 18:20 • x 6 #5


pinacolada1232


49
5
30
Hallo ihr lieben, danke dass ihr mich nicht als asozial beschimpft, dass ich fremd gegangen bin. Das habe ich ein wenig befürchtet.
Ja, ich habe sehr darunter gelitten und frage mich jetzt, nach 4 Jahren immer noch, wie ich das meinem Ex, der so wundervoll und liebevoll war, das antun konnte. Er weiß es bis heute nicht, hatte wohl nen Verdacht, aber mich nie konkret darauf angesprochen, Als ich erfahren habe, dass er wieder in einer neuen Partnerschaft war, war ich so happy für ihn, und dem lieben Gott dankbar dass ich ihn nicht dadurch kaputt gemacht habe. Es war für uns beide die erste Beziehung.


@eclaire: zurück spielen ist eine gute Idee, wenn ich aber letztendlich die FRage nicht beantworte, mache ich mich verdächtig finde ich, weil ich vom Thema ablenke.
@Blanca: Was soll das und geht niemand was an klingt wie Angriff ist die beste Verteidigung. Er würde sich bestimmt wundern, wenn ich so zurück frage und macht mich verdächtig. Aber es ist gut, direkt am Anfang zu klären, ob die jetztige Beziehung monogam sein soll oder nicht und man sich an klare Regeln hält .
@tina: DIe Vergangeheit geht niemand was an, klingt auch verdächtig.
@Butterblume: danke für dein Feedback. Ich hoffe,niemals mehr fremdzugehen. So ne sch. macht man nicht, das ist das allerletzte.

Letztendlich weiss ich nicht wie ich antworten soll. Ich möchte einfach nicht lügen.

30.05.2022 18:32 • x 5 #6


Butterblume63


8405
1
20573
Pinacolada,ich verstehe dich,dass du nicht lügen willst. Komisch mir kamen als junger Mensch solch eine Frage gar nicht in den Sinn. Ich schätze,dass nur unsichere Menschen solche Fragen stellen.
Wir als älteres Semester haben über unser Leben gesprochen und da hat er es erzählt. Nur,wenn man im Herbst des Lebens steht beurteilt man Vergangenes anders. Man akzeptiert ohne zu verurteilen. Nennt sich Weisheit des Alters.

30.05.2022 18:47 • x 5 #7


NurBen


5476
2
8031
Ehrlich antworten. Ich denke, wenn man es entsprechend glaubhaft rüberbringt, sollte es kein Problem sein. Erst recht nicht, wenn bereits mehrere Jahre vergangen sind.

Ausweichen ist immer ein Ja.
Und Abwehrreaktionen ebenso. Auch vermittelt es den Eindruck, dass man keine Verantwortung übernimmt und sich seiner Schuld nicht bewusst ist.

Da ist mir eine aufrichtige Stellungnahme lieber, als so ein blödes um den heißen Brei reden.
Menschen die aus ihrer Vergangenheit ein Geheimnis machen, sind nie vertrauenswürdig.

30.05.2022 18:48 • x 10 #8


DaniWeiss19


406
14
800
Ich sage aus voller Überzeugung nein zu dieser Frage bei Datingpartnern.
Und das mit reinem Gewissen, obwohl ich es selbst einmal getan habe.
Und ich habe so bitter daraus gelernt und kann aus Überzeugung sagen, dass es mir nie wieder passieren wird. Man ist noch lange kein notorischer Betrüger nur weil es einmal passiert ist. Wie Robbie Williams so schön singt: I am Not my mistakes, and good knows I made a few....
Ich habe so viel daraus gelernt und es so bereut meinem Partner damals weh getan zu haben! Treue ist für mich auch weiterhin das A und O jeder Beziehung und ich lasse mich nicht an meinen Fehlern messen die vor 10 Jahren oder länger passiert sind.

Also aus voller Überzeugung kommt bei mir die Antwort: Treue ist selbstverständlich und ein Muss in der Beziehung. Weil ich weiss, dass ich zu 100% hinter der Aussage stehe!

30.05.2022 18:49 • x 7 #9


alleswirdbesser

alleswirdbesser


6147
12297
Ich würde die Wahrheit sagen, vielleicht auch mit Erklärung so wie du es hier schon geschildert hast. Wenn der Mann kein Problem damit hat, hast du nichts verloren und fängst nicht mit einer Lüge an.

Ich persönlich wäre bei einem Mann, der in der Vergangenheit betrogen hat, raus. Würde mir natürlich seine Geschichte anhören, bei einem einmaligen Seitensprung käme es auf die Umstände an. Aber jahrelange Affäre wäre nicht mein Ding. ABER so wie ich denken offenbar nicht sehr viele, so dass du gute Karten haben könntest.

30.05.2022 18:51 • x 1 #10


alleswirdbesser

alleswirdbesser


6147
12297
Zitat von Butterblume63:
Komisch mir kamen als junger Mensch solch eine Frage gar nicht in den Sinn. Ich schätze,dass nur unsichere Menschen solche Fragen stellen.

Ich würde sagen Menschen mit negativen Erfahrungen.

30.05.2022 18:52 • x 3 #11


Iunderstand


1951
2
4570
Ich finde toll, dass du deine Fehler kennst, eingestehst und dich ändern willst. Eigentlich bin ich genau der Meinung, einmal Lügner immer Lügner. Eben außer man will sich ändern und das willst du ja offensichtlich und sowas nicht mehr erleben

Von den Antworten zu deiner Frage bin ich etwas überrascht. Klar, jeder hat seine Vergangenheit, aber ich finde es durchaus legitim in der Kennenlernphase sowas zu fragen, ich will ja wissen, wen ich mir da ins Boot hole. Natürlich gibt es Grenzen, wobei ich grade nicht sagen könnte, wo ich diese ziehe (ich würde daher die Beantwortung solcher Fragen nicht als Forderung stehen lassen). Ich kann nur für mich sprechen, aber selbst die Frage nach der Anzahl der Geschlechtspartner finde ich nicht unangemessen, und habe diese selbst immer ehrlich beantwortet. Ich finde es eben legitim dass jeder weiß, wen er sich da ins Boot holt. Man muss aber halt mit der Antwort auch klar kommen...

30.05.2022 18:57 • x 5 #12


Butterblume63


8405
1
20573
Zitat von alleswirdbesser:
Ich würde sagen Menschen mit negativen Erfahrungen.

Hatte ich auch und trotzdem war es für mich unwichtig. Was mir wichtig war wie der Umgang mit den Exen war. Vier Vorgängerinnen meines Mannes lernte ich kennen und mich freute es,dass sie danach einen guten Draht zueinander hatten. Das gab mir das gute Gefühl einen Mann an der Seite zu haben der respektvoll mit Frauen umgeht.

30.05.2022 18:59 • x 2 #13


Luto

Luto


5583
1
4208
Zitat von pinacolada1232:
Ausserdem wie soll man auf die Frage bist du jemals fremdgegangen antworten? Da ich niemand anlügen will würde ich die Wahrheit sagen

Ich habe eine solche Frage noch nie gestellt, bekam sie aber durchaus schon gestellt, und habe natürlich die Wahrheit gesagt. Das kam einmal nicht gut an, beim letzten Mal aber hat es nicht gestört.


Zitat von pinacolada1232:
Es gibt diesen Spruch Einmal fremdgänger, immer Fremdgänger. Ist das wiklich so ?

Das ist nicht immer so, aber tendentiell was dran ...
außerdem geht eine große Mehrzahl aller Deutschen mindestens 1x im Leben fremd.

30.05.2022 19:08 • x 1 #14


XSonneX


582
2
921
@pinacolada1232

Würde ich gefragt werden,würde ich die Frage ehrlich beantworten.

Und auch ich habe die Frage schon jemandem in der Kennenlern-Phase gestellt.

30.05.2022 19:16 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag