141

Wie das Hamsterrad durchbrechen?

Joshu

Joshu


590
2
1011
Zitat von Sunny1308:
Er hat geschrieben, dass er nicht der große Telefonierer ist und im Moment nur unterwegs ist (beruflich wusste ich schon, aber privat dann jetzt auch). Kann eine Ausrede sein- keine Ahnung- ist auch egal.
Na ja auf jeden Fall hat er dann jetzt noch dazu geschrieben, dass wir uns aber einen netten Abend mit Essen gehen machen werden, wenn er wieder bei uns am Standort ist


Sorry, aber ich sehe das ganz und gar nicht als Abfuhr! Ich bin nun auch nicht ganz unerfahren im Dating, und ich habe genug Menschen kennengelernt, denen es nicht so liegt, mit jemandem, den sie noch nicht näher kennen, zu telefonieren.

Und ich sehe das mal aus meiner Perspektive: Wenn ich spüren würde, das jemand an mir Interesse hätte, dann würde ich bestimmt nicht so reagieren, dass ich einen netten Abend mit Essen gehen vorschlagen würde, wenn er wieder am Standort ist.

Das ist doch keine Abfuhr! Wohl aber eine Aufforderung dazu, ganz ruhig zu bleiben, Dich auf Dich zu besinnen, schöne Dinge allein, mit Freunden und Deinem Kind zu unternehmen und einfach zu schauen, was daraus wird, ob was daraus wird oder nicht. Denn natürlich kannst Du das nicht wissen! Niemand weiß das!

Eine Möglichkeit wäre, das etwas ganz ganz langsam beginnt, und das sind doch immer die schönsten Stories! Wie gesagt, das wäre nur eine Möglichkeit neben vielen, aber ich würde nur so einen Vorschlag machen, wenn ich auch Interesse hätte, aber nichts überstürzen wollte.

Und da Du ihn ja nicht näher kennst, ist es allemal schöner, sich beim Essen kennenzulernen als anonym über Distanz am Telefon.

Du machst das bisschen alles sehr gut und sehr erwachsen, läufst niemandem hinterher, aber stehst selbstbewusst dazu, dass sich Gefühle entwickelt haben und hast ein erstes vorsichtiges "Eröffnungsangebot" gemacht. Gefällt mir gut.

Und das er jetzt nicht direkt unmittelbar darauf angesprungen ist, wirft Dich nicht aus der Bahn. Gut.
Natürlich wäre er jetzt am Zug. Bleib nicht in der Warteschleife, unternehme schöne Dinge - und schau mal, was ja noch passiert. Mehr musst Du nicht tun.

27.06.2019 09:49 • #46


Otten82


1432
1
2554
Die kennen sich seit JAHREN und er hat Angst mit ihr zu telefonieren, will aber insgeheim was von ihr und ist nur schüchtern?

Seit JAHREN !

Nicht ernsthaft oder?

Man sollte die TE nicht noch bestärken sich weiter Hoffnungen zu machen. Sie interpretiert und projiziert jetzt schon ziemlich viele Dinge.

Bleibt sie jetzt weiter dran, so sendet sie ganz falsche Signale. Nämlich dass sie total bedürftig ist und trotz Abfuhr was von ihm will.

Da könnte dann so'n lockeres Beep Ding von werden, wenn er alle Vierteljahr vorbeikommt. Sofern er das überhaupt wollen würde.

Mein Rat, nicht aufs Festival, nur noch berufliches und sich woanders umschauen.

27.06.2019 10:31 • x 2 #47


Joshu

Joshu


590
2
1011
Zitat von Otten82:
Bleibt sie jetzt weiter dran, so sendet sie ganz falsche Signale. Nämlich dass sie total bedürftig ist und trotz Abfuhr was von ihm will.



wo hab ich denn gesagt, dass sie weiter dranbleiben soll? Ich sehe überhaupt nicht, wo sie ihm bislang totale Bedürftigkeit signalisiert hätte.

Zitat von Otten82:
Da könnte dann so'n lockeres Beep Ding von werden, wenn er alle Vierteljahr vorbeikommt. Sofern er das überhaupt wollen würde.


das ist eine Interpretationsmöglichkeit, die sich überhaupt nicht schlüssig ergibt, nur weil er schreibt, dass er sie vielleicht gerne zum Essen treffen würde, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Meine Güte, was seht ihr nur alle für Gefahren, nur weil man sich mal zu Essen Treffen möchte.

Zitat von Otten82:
Man sollte die TE nicht noch bestärken sich weiter Hoffnungen zu machen. Sie interpretiert und projiziert jetzt schon ziemlich viele Dinge.


Natürlich möchte ich die TE bestärken! Und ich habe ihr aber eben nicht geraten, untätig in einer Warteposition zu verharren.
Ich habe ihr im Gegenteil nur geraten, nichts weiter zu unternehmen in Hinblick auf den Kollegen, als gelassen der Dinge zu harren, die passieren können oder nicht passieren werden, und ansonsten in anderen Bereichen so aktiv wie möglich zu werden. Und ich halte die TE für stark genug, sich da gegen Gefährdungen abgrenzen zu können.

Zitat von Otten82:
Mein Rat, nicht aufs Festival, nur noch berufliches und sich woanders umschauen.


Ja, natürlich sollte sie das weiterhin tun! Alles tun, was ihr guttut, sich offenhalten für Möglichkeiten und das Leben so weit möglich genießen.

27.06.2019 10:33 • x 1 #48


Otten82


1432
1
2554
Und ich habe einfach einen anderen Eindruck von der TE.

" Was mache ich , wenn er wirklich kein Interesse hat ?
Bleibt mir dann nur übrig allein zu sein ?"

Das klingt nicht nach stark und gefestigt, mit sich im Reinen.
Bei einem Mann den man alle 3 Monate sieht.

Ich gehe auch mit Arbeitskollegen essen, ohne irgendwelche Hintergedanken.
Vielleicht wird es niemals zu dem Essen kommen oder der Mann lädt dann spontan noch andere Kollegen dazu ein oder er sagt dann abends dass er zu kaputt ist oder oder oder.

Er hat ja nicht von einem Candlelight Dinner gesprochen

Es wurde sich emotional schon sehr in Kleinigkeiten reingesteigert ( sorry liebe TE ) und jetzt insgeheim auf das Essen gehen hinzufiebern verlängert nur die Trauer.

Oder aufs Festival zu gehen genauso ( oh, er hat gelächelt, oh er hat mit mir geredet und das könnte dies und das bedeuten)

Und ja, auf das Festival zu gehen und dafür sooo weit zu fahren NACH der Ausrede mit dem Telefonat sieht bedürftig aus.
Soooo doof ist der Kerl sicher auch nicht.

Es tut mir sehr leid mi der Mama , auch ich habe schon ein Elternteil verloren.
Auch Alleinerziehend zu sein und dazu noch zu arbeiten ist eine tolle Leistung.

Das bestreitet ja niemand und das sehen wohl alle hier so. Trotzdem ist man für sein Seelenheil alleine verantwortlich.
Man kann sein Glück nicht an jemand anderes hängen

27.06.2019 14:11 • x 2 #49


Sunny1308


19
1
10
@Joshu
@Otten82

Nochmals danke für eure Meinungen. Ich kann bei jedem von euch etwas wahres und wichtiges lesen.
Ich bin sicherlich enttäuscht und traurig, dass ich keine Chance bekomme und auf so eine fragwürdige und verwirrende Art das rübergebracht wird (zum einen das Nichttelefonieren, dann wieder das Essengehen).

Auf das Festival werde ich höchstwahrscheinlich gehen,aber nicht um ihn anzuhimmeln und auf ein Lächeln zu hoffen (hätte ich so oder so nicht gemacht), sondern um Spaß zu haben, gute Musik zu hören und die Stadt besuchen, in der das Festival stattfindet. Mein Kollege weiß (noch) nichts davon, dass ich eine Karte habe und das wird so bleiben. Ich würde ihm höchstens mal nach dem Konzert irgendwann mitteilen, wie ich den Auftritt fand- mehr nicht.

Der Satz" Was mache ich , wenn er wirklich kein Interesse hat ?
Bleibt mir dann nur übrig allein zu sein ?"
ist leider falsch rübergekommen. Ich habe das nicht darauf bezogen, dass es für mich nur noch diesen einen Mann geben wird, sondern darauf, dass ich einfach in nicht absehbarer Zeit einfach kaum Chancen haben werde jemanden kennenzulernen. Ich kann Abends nunmal nicht raus und Tagsüber ist immer mein Sohn dabei und dann kümmere ich mich um ihn und nicht ob evtl. jemand mich ansehen könnte. Ich habe da echt einfach Angst vor der Zukunft, da ich bis auf meinem Papa keine Verwandten mehr habe.

Ich werde meinem Kollegen auch keine Nachrichten mehr schicken, außer meinen Meinung zu dem Album der Band- das hatten wir so besprochen und das wars. Mit dem Essengehen wird eh nichts werden, da ich das bestimmt nicht zu Hause machen werde und wenn ich niemanden für meinen Kleinen habe, hat sich das eh erledigt und jetzt kommen erstmal überall die Sommerferien, da besucht mein Kollege unseren Standort eh nicht. Darauf fiebere ich also nicht hin.

LG

27.06.2019 22:41 • x 1 #50


Otten82


1432
1
2554
Du bist erwachsen und wirst sowieso machen was du willst.

Ich sage nur, dass du dein Leiden, Hoffen , Bangen jetzt künstlich verlängern wirst.

Ich versuche es nochmal ausführlich zusammenzufassen , wie sich für mich persönlich die Situation darstellt. Ohne dass ich unbedingt Recht haben muss, nur vom Schreiben her. Ich kenne ja weder dich noch ihn. Einfach so als Aussenstehende fast gleichalte Frau.

Du hälst dir gerade Hintertürchen offen.
Ich gehe aufs Festival wegen dies das , Stadt whatever.
Reden wir von Wacken, Summer Breeze oder Rock am Ring Größe des Festivals ? Wohl eher nicht.
Das heisst du WIRST ihn treffen, er WIRD dich von der Bühne aus sehen.
Und ja, sorry, du wirst seine Worte auf die Goldwaage legen. Da geht es nicht um anhimmeln.
JEDE Frau , auch ich legt wenn man verliebt ist die Worte in die Waagschale.

Du willst ihm eine Review oder Rezension zu seinem Album geben, weil du ihm das ja versprochen hast ?
Hintertürchen um in Kontakt zu bleiben, ganz klar, auch wenn du das abstreiten wirst.

Also, für mich als Aussenstehende , die selber mal nen zweideutigen oder auch anzüglichen Spruch raushaut gibst du Signale an einen Empfänger, den du überhaupt nicht einschätzen kannst.
Du kennst den Mann nicht. Du siehst ihn alle vierteljahr und schreibst einmal die Woche mit ihm über WA.

Erwachsene Frau ( Single ) schreibt erwachsenem Mann ( Single ) solche Sprüche von wegen jugendfreien Fotos zwinker zwinker.
Diese Frau taucht auf einem Festival 400km von ihrem Wohnort entfernt auf.
Joa, da kann man als erwachsener Mensch auch einfach davon ausgehen, dass du einfach mit ihm ins Bett willst.

Weil ganz ehrlich , auch ER kennt DICH nicht. Sender und Empfänger. Manche Dinge können auch ganz anders ankommen als man das will, besonders und gerade wenn man sich nicht kennt.

Zum Thema Hintertürchen :
Du hast versprochen deine Meinung zum Album zu geben. Glaubst du wirklich , ganz wirklich in deinem Herzen, dass ihm das SO wichtig ist ? Das DU für IHN so eine große Rolle spielst ?
Nein, eigentlich machst du das für DICH , unter dem Deckmantel von " Versprochen ist versprochen "

Meinst du er schreibt daraufhin NICHTS ? Natürlich wird er zu deiner Meinung etwas schreiben. Natürlich bleibt ihr dann wieder im Gespräch , wenn auch nur über WA. Du versuchst dich da selber zu ver.a.schen.

Und das schreibe ich nicht um dich zu ärgern, sondern weil ich die Mechanismen selber von mir kenne. Ist zwar schon lange her, aber ich kann mich gut erinnern.

" Ach , ich habe ja noch XY von meinem Ex gefunden , das muss ich ihm UNBEDINGT noch vorbeibringen"
" Oh, mittwochs ist in unserer Stammkneipe immer Live Musik, klar, mein Ex wird da auch sein, aber ich gehe auf keinen Fall wegen ihm da hin , sondern wegen der Musik"

Das kannst du endlos so weiterführen.
Und wenn du ganz tief in dich gehst wirst du es zumindest in Ansätzen genauso sehen.
Nicht heute, nicht morgen, aber irgendwann.

Die Welt dreht sich für IHN auch , wenn du NICHTS zu der CD schreibst. Verstehst du wie ich meine ?

28.06.2019 07:30 • x 2 #51


Otten82


1432
1
2554
Einmal noch ein Nachtrag:

Zitat von Sunny1308:
Ich würde ihm höchstens mal nach dem Konzert irgendwann mitteilen, wie ich den Auftritt fand- mehr nicht.


Wozu ?

Daraus wird ja folgendes folgen :
Du : Du, ich war ja auf eurem Festival und ich fand den Auftritt ja sehr gut.
Er: Oh, das wusste ich gar nicht. Warum hast du denn nichts gesagt ? Dann hätten wir doch ne Cola zusammen trinken können.

Ein ganz normales Ding eigentlich . Ein ganz normales Gespräch.
DU aber fändest das wieder widersprüchlich. Warum denn hätten was trinken sollen. Er hätte es gerne eher gewusst . Usw usw.

Du willst ihm das nachher mitteilen um eine Reaktion zu bekommen. Du könntest ja auch hinfahren, dir die Stadt und andere Bands anschauen und gut , oder ?
Verstehste ?
Selbstver.schung ist das.
Wenn du doch gar nicht wegen ihm hinfährst , dann musst du ihm das auch nicht hinterher mitteilen oder ?

Ich glaube einfach, der will nichts von dir. Das muss er dir aber wohl noch deutlicher zeigen damit du aus diesem Strudel herauskommst.
Wie gesagt, ich meine das nicht böse. Habe es selber auch schon gemacht und kenne auch viele Freundinnen, die solche Dinge gemacht haben.

28.06.2019 08:03 • x 1 #52


Joshu

Joshu


590
2
1011
@Sunny1308 , ich finde, Du machst das alles schon ganz richtig.
Ich sehe nichts von Anhimmeln bei Dir oder irgendeine Art von Subordination. Du hast jemanden bemerkt, der die Gefallen hat. Möglicherweise wird nichts daraus. Und? Warum solltest Du ihn jetzt meiden wie der Teufel das Weihwasser und nicht zu einem Konzert gehen, wenn Du Lust auf seine Musik hast?
Diese Folgerungen, die jemand glaubt ziehen zu können, sorry, die sind ganz und gar unsäglich, nichts als Pappkameraden von eigenen Vorstellungen, ein festgefahrenes Bild, wie etwas notwendigerweise geschehen wird, das mit der Lebenswirklichkeit nicht in Einklang steht. Das ist klassicher Watzlawick aus der "Anleitung zum Unglücklichsein"!
Wenn das für Dich in Ordnung ist und Du Dich gut fühlst, dann geh auf dieses Festival, aber laufe ihm nicht hinterher.
Und ich glaube, des letztes Nachsatzes bedarf es gar nicht, ich sehe nicht, dass Du da zur Zeit gefährdet wärst.

Und natürlich hast Du Bedürfnisse. Jeder, der hier ein Thema erstellt, hat welche, warum wäre er denn sonst hier.
Aber eine andere Frage ist, wie man hier von seinen Bedürfnissen schreibt und wie man mit den Menschen, die mit den Bedürfnissen wie auch immer konkret zu tun haben, umgeht. Ob man Bedürftigkeit in Hilflosigkeit und Unterordnung destruktiv umwandelt oder ob man selbstbewusst damit umgeht.

Ihn nicht völlig zu meiden und Dennoch bei Dir selbst zu bleiben kann nämlich auch ein Ausdruck von Selbstbewusstsein und Reife sein, und da sehe ich Dich auf einen guten Weg.

Steh zu Deiner Zukunftsangst und versuche herauszubekommen, was sie Dir sagen will, damit Du irgendwann die Angst loswerden kannst und ein freies Leben führen kannst, zu der Dir die Angst den Weg weisen kann.

Und: Come on! Genieße den Sommer. Viel Spaß auf dem Festival und beim Besuchen der Stadt!

28.06.2019 10:31 • #53


Otten82


1432
1
2554
Zitat von Joshu:
Diese Folgerungen, die jemand glaubt ziehen zu können, sorry, die sind ganz und gar unsäglich, nichts als Pappkameraden von eigenen Vorstellungen, ein festgefahrenes Bild, wie etwas notwendigerweise geschehen wird, das mit der Lebenswirklichkeit nicht in Einklang steht. ...


Ich weiss nicht mit was für dummen Menschen du sonst so verkehrst aber ich verstehe deine Spitzen in meine Richtung sehr wohl.

Weisst du warum ich mich in Frauen Mitte 30 reinversetzen kann? Weil ich eine Frau Mitte 30 bin.

Weisst du hinter wie vielen Bühnen ich schon stand ? Wie viele große und kleine Bands, Zauberer, Schauspieler ich kenne?

Du hast keine Groupies, deswegen gibt's das ja nicht. Öhm ja.

Weisst du warum ich nicht eine OP am Herzen mache ? Ich bin kein Arzt !
Aber du bist eine Frau Mitte 30 mit Dating Erfahrung und Groupies sind eine Erfindung der Illuminaten.

Du hast deine Wahrnehmung, ich meine.

" Achtung, ein Geisterfahrer auf der A 2 "
" EINER? Es sind hunderte "

28.06.2019 11:19 • #54


Joshu

Joshu


590
2
1011
Zitat von Otten82:
Ich weiss nicht mit was für dummen Menschen du sonst so verkehrst aber ich verstehe deine Spitzen in meine Richtung sehr wohl.


Ich verstehe den Zusammenhang mit dummen Menschen und Dir nicht. Ich halte Dich nicht für einen dummen Menschen.
Mich interessieren auch keine Spitzen Dir gegenüber sondern ich will nur darlegen, warum ich das so ganz anders sehe Die TE kann sich ja daraus ihr eigenes Bild zusammenstellen und ihre Entscheidung treffen.

Zitat von Otten82:
Weisst du warum ich mich in Frauen Mitte 30 reinversetzen kann? Weil ich eine Frau Mitte 30 bin.


Und ich bin ein Mann, der sich in Männer reinversetzen kann, die mit bestimmten Botschaften von Frauen umzugehen haben.

Zitat von Otten82:
Weisst du hinter wie vielen Bühnen ich schon stand ? Wie viele große und kleine Bands, Zauberer, Schauspieler ich kenne?


Nein, keine Ahnung. Warum?

Zitat von Otten82:
Du hast keine Groupies, deswegen gibt's das ja nicht. Öhm ja


Wo habe ich das denn behauptet, dass es keine Groupies gibt? Zu meinem Verhältnis zu Groupies und anderen Bands und dem Wesen bestimmter Groupies siehe eine Antwort von mir weiter oben.
Und ich glaube nicht, dass die TE ein Groupie ist.

Zitat von Otten82:
Weisst du warum ich nicht eine OP am Herzen mache ? Ich bin kein Arzt !
Aber du bist eine Frau Mitte 30 mit Dating Erfahrung und Groupies sind eine Erfindung der Illuminaten.


Nein, ich bin keine Frau Mitte 30, siehe oben, und Groupies sind auch keine Erfindung der Illuminaten. Vielleicht sind ja die Illuminaten eine Erfindung von Groupies.

Zitat von Otten82:
Du hast deine Wahrnehmung, ich meine.


Auf jeden Fall.

28.06.2019 13:39 • #55


_Tara_

_Tara_


5378
4
6022
@Otten82 : ich bin zwar schon eine Frau Mitte 40, aber aufgrund ebenfalls eigener Erfahrungswerte ich teile Deine Einschätzung. . .

28.06.2019 15:13 • x 2 #56


Sunny1308


19
1
10
@Joshu
@Otten82

Ich finde es sehr nett, dass ihr mir so offen und ausführlich eure Meinung mitteilt.
Ich kann nur wiederholen, dass jeder von euch richtige Argumente liefert- allerdings jeweils von einem ganz anderen Standpunkt her. Deshalb hat weder der eine noch der andere Unrecht. Das ist eure jeweilige Meinung/Erfahrung und die solltet ihr auch so akzeptieren. Der Post war nicht zum Streiten gedacht .

Ich kann nur wiederholen, dass ich mit meinem Leben soweit sehr gut klarkomme. Natürlich fehlt mir ein richtiger Partner, der mich so akzeptiert wie ich bin und ich fühle mich besonders durch den Verlust meiner Mama einfach sehr einfach. Sie wäre meine erste Ansprechpartnerin zu diesem Thema gewesen, da sie mich einfach am besten kennt und so eine Vertrauensbasis werde ich nie wieder haben.

Ich glaube nicht, dass mein Arbeitskollege mich zwingend auf diesem Festival sehen wird und wenn dann ist das so. Was sollte passieren? Nichts geschi

28.06.2019 19:21 • #57


Sunny1308


19
1
10
Sorry, das war der falsche Knopf

Nichts geschieht ohne mein Einverständnis egal in welche Richtung auch immer und ich habe doch meine Antwort von ihm bekommen. Unser Kontakt wird wieder nur rein beruflich sein mehr nicht. Das muss ich einfach akzeptieren, aber ich werde nicht (wie ich es in der Vergangenheit immer getan habe) kindisch werden und ihn ignorieren, blockieren etc. Das finde ich nicht erwachsen und so eine Beziehung hatte ich gerade erst mit dem KV meines Sohnes- brauche ich NIE wieder. Ich habe leider in den letzten 12 Monaten fast nur Negatives erlebt und hoffe einfach, dass es endlich irgendwie aufwärts gehen muss. Mein Akku ist leer.
Deshalb freue ich mich auch, durch das Festival nach fast 1 1/2 Jahren mal wieder rauszukommen mehr nicht. Ganz unabhängig von ihm.

Manchmal ist es schwer hier mit Worten auszudrücken was man genau meint oder fühlt. Ich habe jetzt gerade nicht meine große Liebe verloren, aber für mich eine große Hoffnung wieder im Leben außerhalb des Mutterdaseins angekommen zu sein. Das muss jetzt halt noch weiter warten, auch wenn meine Ungeduld mir dabei ein wenig im Weg steht aber auch das muss ich akzeptieren.

28.06.2019 19:30 • x 1 #58


Alexandra1975


16
26
Zitat von _Tara_:
@Otten82 : ich bin zwar schon eine Frau Mitte 40, aber aufgrund ebenfalls eigener Erfahrungswerte ich teile Deine Einschätzung. . .

ich häng mich da dran.
Klingt alles sehr bedürftig.
lg

28.06.2019 19:31 • x 1 #59


Otten82


1432
1
2554
Ich habe nicht gesagt, dass du ihn blockieren sollst.

Für mich gibt es aber einen Unterschied ob du AKTIV schreibst: ich war auf dem Festival und fand dein Konzert so uns so.
Oder ob du auf Nachrichten von IHM freundlich reagierst.

Die Aussage von dir : dann bleibt es halt beruflich
passt nicht zu :
Ich sage ihm wie ich sein Album finde und das ich auf dem Festival war.

Oder sehe ich das falsch?

Von blockieren sprach ich nicht , aber ihn auf sein Hobby ansprechen ist halt nichts berufliches.

28.06.2019 19:58 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag