566

Wie einen Mann bekommen, den man wirklich will?

Selbstliebe

Selbstliebe

4169
1
3745
Der Dreh von "Partnersuche zuwider finden" hin zu " die Suche nicht aufhören" klingt in meinen Ohren nicht umsetzbar. Beide Aktionen liegen sich unvereinbar gegenüber . Ich wäre für das Klonen des Mannes der Cousine, obgleich der vermutlich dann uninteressant wäre, wie war das nochmal mit der Wiese des Nachbarn ....
Gründe über Gründe wieso weshalb es nicht gelingen mag mit dem Schatzfinden. So wird das meiner eigenen Erfahrung nach nix.

23.02.2019 11:04 • #361


Lokputzer

Hallo Schlaubi009, ich zitiere Dich mal so, anders ging es nicht.

"Um zum Thread zurückzukehren bzw. eine theoretisch mögliche Lösung anzubieten:

Man muss sich ganz der Zeit im Hier und Jetzt verschreiben und unterwerfen. Das bedeutet, in allen möglichen sozialen Netzwerken unterwegs sein, sich verstellen (also immer mit breitem Grinsen und Bespaßungswillen durch die Lande ziehen), eigene Optik immer hochglanzpoliert aufbieten, jederzeit für lose Sachen bereit sein und alle alten Werte für veraltet und wer weiß was erklären. Dann hat Frau und ganz selten auch Mann mal Glück, für ein paar Stunden beep haben zu können. Mehr natürlich nicht, denn das ist ja verpönt. Freiheit, ohne Verantwortung für sich und andere, und dazu ganz viel Spaß. So funktioniert das Leben heutzutage. Eine schlicht primitive Lebensweise.Willkommen im Jahr 2019!"

Ich sehe dass etwas anders, mit solchen Verhaltensweisen lockst Du doch nur die falsche Klientel an.
Habe in meinem Leben ziemlich schnell gemerkt, wenn eine Frau oberflächlich war.

Dann lieber den Fred nochmal lesen vom Glücklichen Single. :lol:

23.02.2019 11:51 • x 2 #362


la_donna

la_donna

172
107
@Schlaubi
Das klingt ziemlich verbittert. Wir machen alle negative Erfahrungen, wenn man sie so nennen will und niemand kommt bei allen gut an. Das wäre auch schlimm. Ich mag es, wenn man sein Leben gestaltet, indem man Dinge tut, die Spaß machen. Das kann sonstwas sein. Und wenn man dann über sich und generell das Leben lachen kann, findet sich immer ein geneigtes Ohr, dem man das umgekehrt auch schenkt.
Ich bekomme auch oft Angebote für schnellen Beep, aber das heißt doch nicht, dass ich sie annehme. Warum sollen diese Männer das nicht versuchen dürfen? Es gibt nun mal Menschen, denen das so recht, aber das hat nichts mit mir zu tun.
Nörgler und Jammerlappen meide ich. Klar, man kann sich ärgern, aber das darf kein häufiger Zustand sein.

23.02.2019 12:36 • x 1 #363


Schlaubi009

473
1
501
Zitat von la_donna:
@Schlaubi
Das klingt ziemlich verbittert. Wir machen alle negative Erfahrungen, wenn man sie so nennen will und niemand kommt bei allen gut an. Das wäre auch schlimm. Ich mag es, wenn man sein Leben gestaltet, indem man Dinge tut, die Spaß machen. Das kann sonstwas sein. Und wenn man dann über sich und generell das Leben lachen kann, findet sich immer ein geneigtes Ohr, dem man das umgekehrt auch schenkt.
Ich bekomme auch oft Angebote für schnellen Beep, aber das heißt doch nicht, dass ich sie annehme. Warum sollen diese Männer das nicht versuchen dürfen? Es gibt nun mal Menschen, denen das so recht, aber das hat nichts mit mir zu tun.
Nörgler und Jammerlappen meide ich. Klar, man kann sich ärgern, aber das darf kein häufiger Zustand sein.


Wieso meidest Du die? Ich habe zig Jahre nur Müll erlebt mit den Frauen, was soll ich da "Positives" berichten? Realität ist nun einmal Realität und die von Frauen sieht (sorry vorab) nun mal anders aus als bei Männern. Die müssen theoretisch nur im kurzen Mini mit körperbetonenden Konturen irgendwo rumlaufen und schon laufen die Männer lechzend hinterher. Ein Mann kann einen solchen "Vorteil" für sich nie so ausnutzen.

Ich habe oft genug betont, dass ich nicht verbittert bin, sondern eher erkannt habe, wie es abläuft und wie da meine Chancen stehen auf dem "Markt" - nämlich grottenschlecht. Die Frau von heute will keinen Mann mehr, der freundlich ist, familienbezogen, der hart arbeitet und noch alte Werte hat. Der Mann von heute muss halt optisch ein Hingucker sein, möglichst einen großen teuren PKW fahren, viele Freunde haben, immer grinsend durch die Gegend laufen, jederzeit Frauen bespaßen müssen und sich letztlich selbst aufgeben, um anderen Frauen zu gefallen.

Mit keinem davon kann ich dienen, will ich auch gar nicht. Ja, wo sind die vernünftigen Frauen mit einer gesunden Denkweise von den guten alten Zeiten? Die gibt´s nicht mehr. Unsere heutige leistungsfähige Gesellschaft und unsere Errungenschaften (und weiß Gott sind nicht alle positiv) haben diesen Typus Frau aussterben lassen. Und leider auch viele Männer mitverändert, eine in meinen Augen Mega-Rückentwicklung. In der Fortpflanzungsbiologie würde man jetzt sagen, um dem vorzubeugen, müsste man altes Blut einkreuzen. :mrgreen: Nur gibt´s das nicht mehr und darum verkümmern Männer wie ich und viele andere Menschen auch, die anders leben, anders denken, anders handeln. Und das auch ZEIGEN (also ehrlich und nicht immer nur zu allem politisch korrekt grinsend durch die Gegend ziehen).

Der Thread könnte auch heißen: "Wie bekommt Mann eine Frau, die er wirklich will?" Nun, gar nicht. Denn die Typen von Frauen, denen ich in den letzten Jahren begegnet bin, waren allesamt gebunden und suchten nur Bespaßung, Vög...leien, ONS, Affären und letztlich Kontakte ohne Bindung, ohne Verpflichtungen, ohne Exklusivität. Früher nannte man die "Nu...n" und "Hu...n" (großes sorry für die Ausdrücke!), heute sind es angeblich "moderne Frauen" mit Hang zu übertriebener Selbstliebe, Selbstverwirklichung und so weiter.

Das ist alles nicht meine Welt, ich fühle mich auch als absoluter Fremdkörper in einer kranken Zeit und Denkweise. Und witzigerweise sehen es nach und nach immer mehr sog. Experten auch so. Nur - ein Umdenken und Handeln bleibt aus. Warum: Weil die Menschen diese kranke Welt so lieben, wie sie ist: Ohne Verpflichtungen, nur das eigene Ego steht in allen möglichen Bereichen vorne an.

Ich wurde mal gefragt, was ich zu bieten habe - HALLO :shock: ? Bin ich hier auf einen Basar oder was? DAS soll doch die Frau meines Herzens herausfinden, ich laufe doch nicht mit einem Werbebanner durch die Lande wie bei einem Verkaufsschild oder Werbezeitschrift, was ich so alles kann, mache und ggf. leiste. Ich bin ein Mensch, mit guten Eigenschaften, mit viel Einfühlungsvermögen, mit Verantwortungsbewusstsein, mit dem Gedanken und Wissen, was eine gebundene Partnerschaft ist bzw. bedeutet. Leider denken die meisten Frauen da anders - und jene, die so "ticken" wie ich, sind entweder vergeben oder existieren nicht mehr. Traurig, aber wahr.

So muss ich mich anders orientieren, gehe nunmehr neuen Tätigkeiten nach, die ich will und die liebe und schätze. Und NEIN - es sind nicht unbedingt Dinge, wo ich eventuell andere Frauen kennenlernen werde, es sind eher typische männliche Hobbies und Aktivitäten sowie Leidenschaften, die das weibliche Geschlecht selten bis nie ansprechen. Aber dafür muss und werde ich mich nicht rechtfertigen, die Frauen von heute tun es ja auch nicht - das einzig gute an unserer heutigen Zeit. Mann und Frau können tun und lassen, was sie wollen. Mal ist´s gut, sehr oft aber auch grottenschlecht.

Aber deshalb bin ich nicht verbittert, sondern eher "eingestellt".

L.G.

Zitat von Lokputzer:
Man muss sich ganz der Zeit im Hier und Jetzt verschreiben und unterwerfen. Das bedeutet, in allen möglichen sozialen Netzwerken unterwegs sein, sich verstellen (also immer mit breitem Grinsen und Bespaßungswillen durch die Lande ziehen), eigene Optik immer hochglanzpoliert aufbieten, jederzeit für lose Sachen bereit sein und alle alten Werte für veraltet und wer weiß was erklären. Dann hat Frau und ganz selten auch Mann mal Glück, für ein paar Stunden beep haben zu können. Mehr natürlich nicht, denn das ist ja verpönt. Freiheit, ohne Verantwortung für sich und andere, und dazu ganz viel Spaß. So funktioniert das Leben heutzutage. Eine schlicht primitive Lebensweise.Willkommen im Jahr 2019!"

Ich sehe dass etwas anders, mit solchen Verhaltensweisen lockst Du doch nur die falsche Klientel an.
Habe in meinem Leben ziemlich schnell gemerkt, wenn eine Frau oberflächlich war.


Ja, das kann ich in Teilen bestätigen. Aber mittlerweile lernen die Frauen gut dazu, wissen, wie sich geben und verstellen müssen und sogar ihre eigenen Partner veräppeln, um heimlich ne Affäre o.ä. zu bekommen mit anderen Männern.

Du sagst, ich locke das falsche Klientel an - nun, im Grunde betreibe ich das nicht aktiv. Wenn ich mal eine für mich interessante Frau erblicke (und damit meine ich nicht, dass die optisch ein Topmodel ist, sondern so, wie sie sich gibt), habe ich diese bisher angesprochen. Leider mit o.g. Ergebnissen (entweder gebunden und auf der Suche nach außerehelichen Schweinereien oder null Interesse an Gebundenheit, dafür viel Unfug und S.... mit wechselnden "Hengsten"). "Normale" Frauen", wie ich sie noch von vor ca. 15 - 25 Jahren her kenne und schätze - nun, die sind ausgestorben .So wie Männer meiner Spezies langsam aber sicher aussterben. Ich denke daher auch, es ist eine Art natürliche Selektion - irgendwann ändern sich die Umweltbedingungen und bestimmte vorher bestimmende Arten verschwinden dann irgendwann, weichen für andere neu an der Spitze stehenden Spezies. So in etwa wie in der Tier- und Pflanzenwelt. Anders kann ich es leider nicht erklären. :roll:

L.G.

24.02.2019 10:05 • #364


Selbstliebe

Selbstliebe

4169
1
3745
Du klingst wie UDI . Verbittert.

24.02.2019 10:21 • x 2 #365


Katasmile

2828
4133
Zitat von Selbstliebe:
Du klingst wie UDI . Verbittert.


Wohl einfach ein und dieselbe Person, Schreibstil etc...

24.02.2019 10:24 • x 5 #366


KGR

790
4
923
Zitat von la_donna:
Angeblich sind wir biologisch so gepolt, immer jemanden zu suchen, selbst wenn wir das bewusst nicht so wahrnehmen.
Ich halte das für groben Unfug zu glauben, man könnte allein total glücklich sein.
Das Alleinsein ist allemal besser als ein nerviger Mann bzw. eine nervige Frau, aber niemals besser als eine glückliche Partnerschaft und diese ist durchaus möglich. Und wenn man nicht genügend Gelegenheiten hat, jemanden kennenzulernen, sollte man unbedingt suchen, finde ich, so der Breifträger bzw. die Briefträgerin nicht als Partner in Frage kommen.

Alleine ist nicht dasselbe wie Single.

Man kann als Single glücklich sein, wenn man Freunde und Familie hat. Aber auch nicht für immer. Prinzipiell hast du sicher Recht, Menschen sind darauf programmiert, Paarbeziehungen zu suchen. Das heißt aber nicht, dass man nicht auch mal ein oder zwei jahre glücklicher Single sein kann.

Die Wahrheit liegt wahrscheinlich in der Mitte: Man muss auch einige Zeit alleine glücklich sein können, aber man sollte sein Leben nicht darauf ausrichten, für immer Single zu sein. Meiner Meinung nach.

24.02.2019 10:36 • #367


Selbstliebe

Selbstliebe

4169
1
3745
Zitat von Katasmile:

Wohl einfach ein und dieselbe Person, Schreibstil etc...


Jetzt, wo du es sagst ^^

24.02.2019 11:23 • x 1 #368


Schlaubi009

473
1
501
Zitat von Katasmile:

Wohl einfach ein und dieselbe Person, Schreibstil etc...


Wer oder was ist UDI ? :shock:

Mal schrieb man mich mit einem TIN an, jetzt hier mit UDI - was kommt als nächstes? Biene Maja? Die heiligen drei Könige? :mrgreen:

Herrschaften, schaut Euch mal im Forum um, ohne einen auf "Detektiv" zu machen - viele Geschichten ähneln sich nun einmal hier. Alleine bei den Affärenthemen zum Beispiel könnten von 10 verschiedenen Themenerstellern auch alle von einer Person stammen.

Letztlich ist es so, was mir als "verbittert" angekreidet wird: Was ich erlebt habe und was meine realen Erfahrungen sind, haben auch schon andere Männer und Frauen in sehr ähnlicher, wenn nicht gleicher Form erlebt. Das bestätigt nur, dass letztlich diese Ereignisse, gleich ob negativ oder positiv, öfter eintreten, als hier manchen lieb ist. Und wem das nicht in sein Weltbild passt, der bezichtigt dann den angeblich "verbitterten" Menschen als wer weiß was. Tja, jeder so, wie er oder sie sich das selbst gesteckte Bild so zurechtbasteln.

Liebe Foris, sooo einfach ist das nicht und schon gar nicht realitätskonform. Bleibt doch lieber beim Thema als bei der Detektivsuche oder Pseudoanalyse des Status Verbitterung, dafür gibt´s Experten.

Oder spielt "Scotland Yard", alte "Hasen" wie ich kennen es als lustiges Brettspiel, wo ein Detektiv bzw. Polizist einen Mister X aufspüren muss. Da haben manche mehr von hier im Forum! :mrgreen: Besonders dann, wenn andere Meinungen, Erfahrungen und Ansichten nicht toleriert werden.

24.02.2019 11:56 • x 1 #369


Lokputzer

Ach Schlaubi009,

lass Dich nicht ärgern.
Wir sind halt die alten weißen Männer :lol:
Unsere Ansichten gehören auf den Kompost der Geschichte. :knuddeln:

Aber der Tag wird kommen... :grinsen:

Dann wird auch dem letzten ein Licht auf gehen. :anbeten:

Es grüßt Dich, der Lokputzer

24.02.2019 12:09 • x 1 #370


Schlaubi009

473
1
501
Zitat von Lokputzer:
Ach Schlaubi009,

lass Dich nicht ärgern.
Wir sind halt die alten weißen Männer :lol:
Unsere Ansichten gehören auf den Kompost der Geschichte. :knuddeln:

Aber der Tag wird kommen... :grinsen:

Dann wird auch dem letzten ein Licht auf gehen. :anbeten:

Es grüßt Dich, der Lokputzer


So schaut´s aus! :daumen:

24.02.2019 12:16 • #371


Konrad

Konrad

9726
3
6454
Zitat von Schlaubi009:
Aber der Tag wird kommen...

Dann wird auch dem letzten ein Licht auf gehen.

Wir könnten ja mal wieder Einen Krieg machen so mit Rauben Plündern Schänden Hungesnot. Seht Euch um Männer die anderen Männer ausserhalb von Europa machen das Regelmäßig / Unregelmäßig sehr Erfolgreich damit Frau erfährt wo sie in der Hierachi ihren Platz hat . Spätestens wenn das Öl alle alle ist müssen wir das sowieso.

Die Inder und Orientalen sind in diesen Dingen was die Züchtigung des Weibes anbelangt weltweit Führend. :daumen:

24.02.2019 14:52 • x 1 #372


Hitachi

Hitachi

1170
1441
@Schlaubi009 ....

:rofl2: das scheint ein beliebtes "Sonntagsspiel" zusein, war vorigen Sonntag auch schon das selbe!

...mach dir nix drauss, wenn bei einigen der WE-Koller durchkommt, brauchst du dich nicht zu wundern kommen dann solche
hahnebüchernen Kommentare raus... :wink:

24.02.2019 15:03 • #373


la_donna

la_donna

172
107
@Schlaubi
Wie auch immer du dich bezeichnen magst, so pauschalisierst du gerne. Nehmen wir an, du hast 100 Frauen kennengelernt, von mir aus auch 1000, so können diese Frauen nicht alle repräsentieren. Umgekehrt mag ich es auch nicht, wenn von den Männern gesprochen wird.
Da ich selbst kein Auto besitze, wäre mir ein Mann ohne Auto auch lieb, aber das wäre kein Dealbrecher.
Generell habe ich nur wenige Ansprüche. Bei mir scheitert es an der Anziehung. Das kann man aber niemandem vorwerfen, das hat keiner unter Kontrolle. Vielleicht ist es bei den Frauen, die du datest, ähnlich: Sie können nichts dafür, wenn sie nicht auf dich stehen.
Letztendlich hilft nur, zu schauen, was man Positives aus diesen Erfahrungen mitnehmen kann, und es gibt immer etwas.

24.02.2019 15:04 • x 3 #374


Hitachi

Hitachi

1170
1441
Zitat von Konrad:

damit Frau erfährt wo sie in der Hierachi ihren Platz hat . .

Die Inder und Orientalen sind in diesen Dingen was die Züchtigung des Weibes anbelangt weltweit Führend. :daumen:


:rofl2: ... von dem "gemeinen Inder und Orienteln" gibt es eindeutig noch zuviele....leider :seufzen: uups darf man sowas überhaupt schreiben?.... :roll:

24.02.2019 15:13 • #375




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag