350

Wie gehe ich mit Würde?

Esika

Esika


45
1
91
Zitat von Elfe11:
Stehst du denn finanziell auf eigenen Beinen? Hast du ein eigenes Einkommen? Rente eingezahlt? Wie ist es möglich, dass dir nichts vom Mobiliar gehört? Er müsste ja dann immer für Euch 3 bezahlt haben, richtig?

Als ich vor 8 Jahren einzog, hatte ich das meiste nicht mitgenommen, weil er das Haus voll möbliert hatte… und er wollte meine Möbel auch nicht haben…

die beiden Jugendzimmer hatte ich erst vor 3 Monaten als Sperrmüll abholen lassen, weil die Möbel oben im Dachgeschoss nicht passte… Seine Mutter ist eingezogen im Erdgeschoss und die Kinder mussten nach oben ziehen ins Dachgeschoss.

Bin seit einem Jahr voll berufstätig… das wollte er auch nicht!
Ich sollte dich bitte nur die halben Tage arbeiten, denn er wollte mittags das Essen frisch gekocht haben und nicht vorgekocht.
ich glaube, da hätten bei mir alle Alarmglocken klingeln müssen!

16.12.2021 16:52 • x 2 #91


Esika

Esika


45
1
91
Zitat von Shira:
mir leid,ich wünsche dir nur das Beste.

Ich Danke Dir

16.12.2021 16:58 • #92



Wie gehe ich mit Würde?

x 3


Esika

Esika


45
1
91
Zitat von stabilo88:
wahrhaftig sch*ei*ss Situation! Das, was man erstmal für sich ins Klare bringen muss, ist, das der trennende Partner schon mindestens ein halbes Jahr gedanklich und im Herzen weiter ist. Er hat sich neu verliebt, Pläne geschmiedet, sich innerlich von dir verabschiedet, während du um ihn warst. Dann sagt er dir die Dinge, die niemend gerne hören will - und erst da hast du die Chance darauf zu reagieren. In diesem Moment will er aber nicht mehr zurück zu dir

So sehe ich das auch!

16.12.2021 17:05 • #93


Elfe11


3576
3
3319
Zitat von Esika:
Als ich vor 8 Jahren einzog, hatte ich das meiste nicht mitgenommen, weil er das Haus voll möbliert hatte… und er wollte meine Möbel auch nicht ...


Also 8 Jahre nicht gearbeitet und auf seine Kosten gelebt? Mit 2 Kids? Puhhh.

Und er hat 2 neue Jugendzimmer bezahlt? Wow! Kannst du die Möbel nicht mitnehmen?

Gut, dass du wieder einen Job hast!
Glückwunsch!

Als Frau wechseln einen die Männer mit Mitte 40 / Ende 40 sowieso aus. Hier liest man nur solche Geschichten und ich musste es selbst erleben...

16.12.2021 18:59 • x 1 #94


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1996
3623
@Esika

Wie geht es Dir denn jetzt?

Hast Du eine Tendenz, wie Du gehen möchtest?
-1) Ihm vor den Nachbarn eine super peinliche Szene machen.
-2) Ihn als für Dich gestorben behandeln = gar nicht / 0 Reaktion.
-3) Größe zeigen und ihm noch ein schönes Leben wünschen.
-4) Alles, was Du an ihn loswerden willst an Frust, Wut und Enttäuschung bei ihm abladen.
-5) Sachlich Kritik äußern.

Für mich wäre relevant, dass er Dich nicht in seine Entscheidungen einbeziehen konnte, noch Schwierigkeiten besprechen und sich in der Summe nicht wie ein Partner verhalten konnte.

Kannst Du dir irgendwas vorstellen, was er sagen könnte, um Dir die Trennung leichter zu machen?

Dass er keine Möbel von Dir wollte, Du nicht voll arbeiten solltest wegen des frisch gekochten Essens -angeblich-, was nur DU und nicht er zu kochen hatte(?)
der Umzug der Kinder wegen Muttern...
Ich frage mich, ob der Mann nicht statt einer gleichrangigen Partnerin eher eine Pflege- Putz- Küchen- und 6-Kraft wollte.
Das eine Neue ihr Zeug mitbringen kann... kann ich mir schwer vorstellen.
Ich denke Dir bleibt langfristig einiges erspart.
Du @Esika wirst z.B. nicht als seine Altenpflegerin herhalten müssen.

Es wird dauern, Kraft und Nerven kosten und v.a. viel Zeit, doch ihr werdet es überstehen und wieder gemeinsam glücklich werden.
In einem eigenen Reich mit Wunscheinrichtung.

16.12.2021 19:08 • x 3 #95


Elfe11


3576
3
3319
Zitat von Tee-Freundin:
ob der Mann nicht statt einer gleichrangigen Partnerin eher eine Pflege- Putz- Küchen- und 6-Kraft wollte.



Das hast du gut auf den Punkt gebracht.
6-Kraft merke ich mir.
Oh je, sei froh, dass du da raus kannst.
Alles Gute!
Kopf hoch!

16.12.2021 20:39 • x 1 #96


Baumo


4000
1
3492
Viellleicht komische Frage aber : gibt es ein Problem mit der Mutter? Wollte sie euch weghaben?

16.12.2021 20:54 • x 1 #97


Esika

Esika


45
1
91
Zitat von Elfe11:
Jahre nicht gearbeitet und auf seine Kosten gelebt? Mit 2 Kids? Puhhh.

Und er hat 2 neue Jugendzimmer bezahlt? Wow! Kannst du die Möbel nicht mitnehmen?

Nein, da ist ein Missverständnis!
Ich hatte immer gearbeitet… und alles selbst bezahlt… die Urlaube, alles für mich und die Kinder und sogar die Miete.
Ich hatte Teilzeitjob wegen den Kindern. War immer bisschen eng mit der Kohle, daher wollte ich ganztags arbeiten.

Zitat von Baumo:
Viellleicht komische Frage aber : gibt es ein Problem mit der Mutter? Wollte sie euch weghaben


Ja, den Gedanken hatte ich auch schon.
Aber höchstwahrscheinlich muss ich raus, weil er eine Neue hat, die macht was er möchte.
Ich war ja so "stur", und machte was ich wollte, laut seine Aussage.

16.12.2021 20:58 • x 2 #98


Esika

Esika


45
1
91
Zitat von Tee-Freundin:
Wie geht es Dir denn jetzt?

Ich weiß jetzt, dass ich alle 3 Schlüssel in Briefkasten werfe und gehe, ohne ihn zu beachten, auch wenn er da sein sollte.

Denn das Gleiche hat er mit mit getan. Ich freue mich darauf!

16.12.2021 21:04 • x 2 #99


aequum

aequum


276
409
Zitat von Esika:
Ich weiß jetzt, dass ich alle 3 Schlüssel in Briefkasten werfe und gehe, ohne ihn zu beachten, auch wenn er da sein sollte. Denn das Gleiche hat er ...

Ich wünsche Dir viel Kraft und dass Du das wirklich schaffst! Viel Glück und schaue nicht zurück sondern nach vorn, in die Zukunft, die Dir ein neues und besseres Leben bringen kann. Du musst es nur wollen.

16.12.2021 21:12 • x 3 #100


Nechal

Nechal


345
689
Zitat von Lumba:
Dieser Rat sagt viel aus...

Ich persönlich glaube ja nicht, dass ein einzelne geäusserter gehässiger Gedanke mehr aussagt.... m.e.sagt er nur aus, dass ich in manchen Momenten auch mal einen gehässigen Gedanken habe... und ich finde das gelegentlich ganz befreiend... mir hilft es nicht in die opferrolle zu rutschen... und selbstverständlich ist es ratsam sich nicht permanent in rachegedankn zu baden und noch weniger diese gehäuft umzusetzen. Bringt einen nur von sich selbst weg und setzt den Focus auf die falschen dinge.

Es steht dir natürlich frei, dem mehr bedeutung beizumessen. wenn du mich teilhaben lassen möchtest welche Erkenntnisse du daraus gezogen hast darfst du mir gern eine persönllche Nachricht dazu schicken.

16.12.2021 21:56 • x 3 #101


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1996
3623
@Esika
Wenn Du es durchspielst...
der letzte Karton ist verladen, ein letzter Check, ob auch nichts vergessen wurde.
Du wirfst die Schlüssel in den Briefkasten, ein Blick zurück auf das, was über 10 Jahre dein zu Hause war, steigst in's Auto und fährst zu Dir.
Dann ist es abend, die Freunde sind fort, die Dunkelheit schaut rein, die Kinder sind schließlich in ihren Betten.
Es wird ruhiger, Du bist müde, setzt Dich und kommst zum Aufatmen
Realisierst, dass Du im neuen Heim bist, nicht mehr zurückkehrst.
Ein Kapitel ist vorbei.
Ein neues fängt an.

Wie geht es Dir dann?
Hast Du alles gesagt und getan, was DU brauchtest?

16.12.2021 22:05 • x 5 #102


Esika

Esika


45
1
91
Zitat von Tee-Freundin:
Hast Du alles gesagt und getan, was DU brauchtest?

Das weiß es ich erst dann, wenn es vorbei ist.
Wenn ich die Tür hinter geschlossen habe.
Ich weiß jetzt doch noch nicht, wie es mir da geht.

Hatte versucht vor 2 Tagen mit ihm darüber zu reden, weshalb von heute auf morgen alles vorbei war… war leider total emotional… seine Antwort: "mit dir kann man nicht sachlich darüber reden, du heulst sofort rum."

Einfach nur schlimm!

Daher einen Abgang ohne Worte ist wohl das Beste!

16.12.2021 23:31 • x 7 #103


SchnauzeVoll


126
1
86
Was ist den Wochen vor dem Rausschmiss passiert? Gab es Situationen, die Dich stutzig gemacht haben?

17.12.2021 01:15 • x 2 #104


Esika

Esika


45
1
91
Zitat von SchnauzeVoll:
t

Oh ja,.. ca. 2 Wochen vorher komplett ausgewechselt… früher gefahren und viel später nach Hause gekommen… mich komplett gemieden… keine Umarmungen und Küsse mehr… viel weg gewesen ohne mir Bescheid zu sagen wohin… da hatte ich schon das Gefühl, er hat jemand anders. Hatte mehrfach das Gespräch gesucht und hatte dabei geweint… da wäre "nichts" war seine Standarderklärung.

17.12.2021 05:27 • x 2 #105



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag