1763

Wie kämpfen um die Ehe mit Kind

bifi07

bifi07

3304
2
1471
Guten Morgen TE!
Ich hoffe für euch, dass dieses Miteinander das richtige für euch ist und deine Erkenntnis nicht nur von kurzer Dauer ist, solltest du dir wieder mehr Hoffnungen durch ihre (zeitweise) Anwesenheit machen.
Gut möglich, dass sich später eine Freundschaft entwickelt, die auch Bestand hat, wenn einer von euch oder ihr beide neue Partner findet.

Alles Gute!

24.02.2019 07:28 • x 2 #1261


unbel Leberwurs.

4816
1
4045
Also bleibst du alles in allem doch wieder in der Warteschleife.

24.02.2019 10:19 • x 1 #1262


Wewerad

28
53
Die einzige Erkenntnis ist "Kein Druck mehr"
Nur bleiben leider alle anderen Baustellen offen. Dieses "immer da sein" schickt dich wieder auf die Wartebank, bis dir das irgendwann wieder zu viel wird. Es bringt dir nicht die Frau zurück.

24.02.2019 10:29 • x 2 #1263


DerImmerLacht

DerImmerLacht


655
2
490
Zitat von unregistriert:

Klingt doch sehr überlegt was Du schreibst, sehr erwachsen. Guter Weg, so oder so. Spitzfindige Seitenbemerkung: Seit 40 Seiten schreiben wir Dir Du sollst die andere Bude als Rückzugsraum akzeptieren, geglaubt hast Du es aber jetzt erst der Paartherapeutin, vorher ging in Deinem Kopf nur Dein Kreisel ab.

Aber egal, Hauptsache ihr seht endlich beide klar. Und vor allen Dingen hat Euer Kind jetzt eine Arbeitsgrundlage, mit der Situation zurecht zu kommen.


Ging nicht weil ich nicht den "starken Wert" der Wohnung erkannte den sie wegen ihrer Probleme hat.
Ich dachte sie sei im Weg, sie findet sie nur "schön" und ich bin nicht mal so viel wert wie paar Wände. Dabei gibt sie ihr viel mehr Sicherheit als jedem anderen von uns wie die Therapeutin raus fand.
Dachter wenn sie wie beim Kuscheln, Küssen, S. merkt das es hier viel angenehmer ist als sie es in erinnerung hatte...Ihre Gefühle auflodern sie dann sowieso wieder her will....
Aber nicht wenn das da drüben ihre "Burg" ist wo sie sich verkriechen kann.
Und es geht ihr nicht gut..... auch jetzt nicht.

25.02.2019 20:45 • x 1 #1264


AlexH

AlexH

3542
3
2780
Junge...Du drehst Dich was im Kreis. Hoffst sogar jetzt noch. Das mit dem Druck wurde Dir bereits von anderen und mir vor Monaten gesagt...aber was wissen wir schon...

Ganz ehrlich....Du solltest mal Deine Baustellen bearbeiten und nicht den Fokus auf ihre legen. Ich habe den Eindruck, dass Deine viel größer sind

25.02.2019 20:48 • x 4 #1265


DerImmerLacht

DerImmerLacht


655
2
490
Zitat von Wewerad:
Die einzige Erkenntnis ist "Kein Druck mehr"
Nur bleiben leider alle anderen Baustellen offen. Dieses "immer da sein" schickt dich wieder auf die Wartebank, bis dir das irgendwann wieder zu viel wird. Es bringt dir nicht die Frau zurück.


Ne am Weekend bin ich nicht da, da bin ich hoffentlich tanzen. *g*
Aber weis was du meinst ;)
Aber ich "kämpfe" nicht mehr, das raubt zu viel Energie bei jemanden der immer wieder "Gefühlsmauern" hat bei jedem Druck und seit Monaten nicht ans Gute glauben kann/will.
Entweder kommt sie mal zurück weil irgendwo noch Gefühle vergraben sind und ans Tageslicht kommen oder nicht.
Werde da aber nicht warten auf den Tag der vielleicht nie kommen wird.
Habe auch nicht vor da zu manipulieren oder so.

Wird mir das für sie da sein wenn es ihr schlecht geht zu viel oder tut mir nicht gut, muss ich auch das sein lassen.
Einerseits baue ich sie gerne auf wenn es ihr schlecht geht. Tat ich schon immer selbst wenn es mir mies ging, auch wenn sie es nicht so richtig zu schätzen wusste offenbar.
Andererseits fährt sie dann wieder heim, getrennt eben. Fühlt sich dennoch dann irgendwie nicht so cool an mal nett gesagt.
Zuvor war es keine ganze Beziehung/zusammen sein, nun ist es keine ganze Trennung irgendwie.
Ich versuch auch grad meine Gefühle und Informationen zu sortieren.

Soll ich denn nicht für die "große Liebe" die mal war, für die Mutter meines Kindes da sein wenn es ihr mies geht?
Sagen "du wolltest Trennung also schau wie du klar kommst, ich schau wie ich selber damit klar komme"?
Ja könnte ich. Aber will ich das? Und wär das dann für mich von Vorteil, ja vielleicht flotter los zu lassen?

25.02.2019 21:13 • #1266


DerImmerLacht

DerImmerLacht


655
2
490
Zitat von AlexH:
Junge...Du drehst Dich was im Kreis. Hoffst sogar jetzt noch. Das mit dem Druck wurde Dir bereits von anderen und mir vor Monaten gesagt...aber was wissen wir schon...

Ganz ehrlich....Du solltest mal Deine Baustellen bearbeiten und nicht den Fokus auf ihre legen. Ich habe den Eindruck, dass Deine viel größer sind


Jeder Mensch hat seine Baustellen, sonst wäre jeder Perfekt.
Wir schwammen beide im Kreis, sie mit ihrem Pessimismus und "zurückziehen" ich mit meinem Optimismus.....

25.02.2019 21:16 • #1267


DerImmerLacht

DerImmerLacht


655
2
490
Zitat von unbel Leberwurst:
Also bleibst du alles in allem doch wieder in der Warteschleife.


Ich würde das nicht so direkt sagen....
Manche Aussagen von ihr geben aber Grund zu bedenken, das is schon richtig.
Hab aber nicht vor wieder das hin/her zu starten.
Entweder kommt sie wieder oder nicht. Das muss sie wissen.
Ich warte aber sicher nicht ewig und selbst bei mir kann der Optimismus (oder manche würden sagen "Träume") mal verschwinden.

25.02.2019 21:18 • #1268


AlexH

AlexH

3542
3
2780
Zitat von DerImmerLacht:
Jeder Mensch hat seine Baustellen


Stimmt. Es stellst sich nur die Frage, ob man sie so geflissentlich wie Du ignoriert, statt sie mal zu bearbeiten. Aber klar...das tut weh...da ist es einfacher über die Befindlichkeiten Anderer zu diskutieren....Wohnung...Therme...Schwester....

Zitat von DerImmerLacht:
Ich würde das nicht so direkt sagen....


Ach nicht? Wie würdest Du es denn sagen...so ganz indirekt...

25.02.2019 21:19 • x 1 #1269


unregistriert

unregistriert

4035
1
5339
Zitat von DerImmerLacht:
Ich warte aber sicher nicht ewig und selbst bei mir kann der Optimismus (oder manche würden sagen "Träume") mal verschwinden.


Das wäre aber jetzt wieder der gute alte Status Quo :mrgreen:

25.02.2019 23:27 • x 3 #1270


Wewerad

28
53
Zitat von DerImmerLacht:
Entweder kommt sie mal zurück weil irgendwo noch Gefühle vergraben sind und ans Tageslicht kommen oder nicht.


Sie wird NICHT zurückkommen. Nicht wenn du so weiter machst. Ich habe das schon alles erlebt. Auch ich war sicher, dass ich gute Argumente für meine Frau habe. Ich habe alles versucht um sie zu überzeugen, aber trotz aller Logik und Vernunft kam sie nicht zurück. Bis ich auf mich und meine Baustellen fokussiert habe.
LASS SIE LOS. Ich kenne deine Gedanken, weil ich sie auch hatte. Ihren Pessimismus. Hatte Angst, dass sie sich noch weiter entfernt. Aber das sind IHRE Baustellen.
Im Nachhinein sehe ich klar. Es tut mir wirklich sehr leid für dich, weil ich über ein Jahr hier mitlese und zusehe wie die Ehe langsam aber sicher kaputt geht. Und ich weiß , dass ich dir mit meinen Erfahrungen helfen kann. Aber leider können wir nicht aus unserer Haut. Vielleicht wirst auch du im Nachhinein merken, wie du dich im Kreis gedreht hast obwohl die Lösung so nah war.

Auch wenn es nahezu hoffnungslos ist, hier meine konkreten Empfehlungen an dich , die mir geholfen haben:
- Kontakt auf Minimum reduzieren. Maximale Distanz. Kein kuscheln, kein trösten
- an eigenen Baustellen arbeiten : Sport, Gesundheit, positives Denken
- Trennung vorbereiten. Ihre Sachen zurückgeben.
- ein Jahr durchhalten

Verabschiede dich vom Gedanken, dass du sie halten musst, weil sie sonst weg ist. Du musst ihr die Wahl lassen, dass sie trotz ihren Pessimismus freiwillig zu dir zurück will.

26.02.2019 00:42 • x 3 #1271


Sabine

Sabine

3927
11
5463
Vielleicht hast du es verstanden, vielleicht! :!:

Denn jetzt kommt die Mitleidtour. Und man höre, Mitleid ist mit Leiden.

Was macht Mitleid mit anderen? Erst einmal Helfersyndrom mit sich selbst. Das hindert gesunde Distanz zu halten und zieht mitunter.

Schlimmer, der Gegenüber übernimmt dann noch weniger Verantwortung für sich selbst.

Das heißt, man Poten. das Leid, des Leidenden. Und nee, kein Witz.

Ich sah noch nie einen Therapeuten oder Arzt der mit gelitten hat, außer bei guten Onkologen oder Psycho - Onkologen. :daumen:

Erschreckend sah ich letztens zu, wie jemand helfen wollte und selbst fiel. Die Leidende sackte so tief, dass sie für sich selbst eine Gefahr darstellte. :?

Und man steht von außen davor und weiß, dass man weder dem einen helfen kann, noch den anderen. Weil jeder in sich selbst gefangen war.

Erst als sie getrennt wurden, weil sie in die geschlossene Klinik kam und jeglicher Kontakt nach außen von therapeutischer Seite untersagt wurde, kam sie wieder auf die Füße. Die Kontaktsperre hält sie noch aufrecht und kommt gut voran.

Das macht Distanz, jetzt mal erzählt aus der Praxis.

Sie will mehr zu sich selbst gehen? Das funktioniert leider nur ohne dich als Freund. Zumindest für einige Monate :Meinung:

Aber genau so, dass wir dir x Male schrieben, lass das, lass den Druck und höre auf dich zu beschweren...

Lese doch selbst mal den Roman bis hier her :wand:

Schwester, Therme, Blablabla.

Alles was sie für sich tat war dir ein Dorn im Auge!

Nun, sei ein guter Vater. Das reicht. Mit echten Spielen, Sport, Spielplatz, Wandern, gemeinsam lese usw.

Das Wetter ist schön, raus an die Luft und die Natur?

Ich kann dir nach einem halben Jahr, oder länger, das nicht wirklich glauben.

Beim intuitiven Schreiben, schreibt das Unterbewusstsein mit. Fange mal selbst an, dein Thema von vorn zu lesen. Dann liest du aus, vielleicht jetzt, neuen Perspektive, wie stur und engstirnig du geschrieben hast. Und das ist jetzt auf Knopfdruck vorbei.

Im Hinterkopf, na wenn sie mehr will dann mehr. Und wenn noch mehr, dann auch mehr. :augen:

Hoffentlich geht es ab und zu ins Bett mit ihr. Nicht mal das kneift du dir, wo du so viel jetzt verstehst.

Ach ja, du meinst das ja nicht so. Doch genau das schreibst du, auf den Punkt gebracht.

Darauf haben wir dich auch schon aufmerksam gemacht.

Du liegst immer noch als Stein da, gut eingerichtet in deiner Bequemlichkeit.

Sie will mehr zu sich gehen. Solltest du auch! Und fällst du hier auch denkst, dass das nicht von Nöten ist, dann wisse, du irrst dich gewaltig. Jeder sollte jeden Tag zu sich gehen.

Schau wir mal, wie gütig du jetzt zu Dir gehst. Das solltest du dir wert sein. Zu DIR mit deinen Gedanken und dich fragen, warum du 1,5 Jahre :zornig: so beharrlich an deinem Selbstbildnis festgehalten hast.

Und nein, das ändert sich nicht in 48 Stunden.

Nee, ich lese schon richtig, das mit den Nachbarn. Wie viel Besuch bekommst du überhaupt? Wie viele Freunde habt ihr gemeinsam?

Sie war dein Lebensinhalt und es ist immer noch so! Reine Abhängigkeit.

Und noch eines. Jeder Mensch lebt 24 Stunden mit Psychologie. Sagt aus, dass Körper und Seele eins sind und kommt aus dem griechischen. Es sollte also auch bei dir der Fall sein. ;)

Warum ich schrieb? Weil du meinst etwas verstanden zu haben.

Davon bist du noch Meilen weit entfernt. :pfeifen: :kaffee4:

26.02.2019 01:22 • x 3 #1272


Sabine

Sabine

3927
11
5463
Ach Mensch, habe gar nicht so weit gelesen :mrgreen:

Ist ja schon wieder erledigt. :pfeifen:

Und wie ich lese, sogar fast so wie ich geschrieben habe. :glaskugel:

Psycho Quatsch und Sprechblase?

Du zeigst, nachdem ich nun die weiteren 10 +/- Beiträge lass, dass ich doch absolut Gold richtig lag. Auch mit meinem vorherigen Beitrag. ;)

1. Minimum KONTAKT
2. ALLE Kanäle zu. SMS und Pendelbuch reicht
3. Abstand
4. Distanz
5. Abstand
6. Distanz

für mindestens 6 Monate, ein JAHR wäre besser.

Besser zwei Jahre. Denn so lange brauchst Du und Sie.

Auf Seite 170 wirst Du das hoffentlich begriffen haben, oder in Depressionen, Burn Out oder wie auch immer, am Boden liegen.

Du hälst dich in deine Grenzen. Du, und DU und DU und Du.







Und das hast du mit deinem Druck die ganze Zeit gemacht und machst du noch. Du manipulierst:



Und du erzählst es DIR oft genug, Lnd lang genug und ihr auch. Damit verbiegt Du sie und hast sie entgültig vertrieben. Du hälst dich in deinem Limit, weil du Kleingeist dich nicht bewegen willst.

Wir erzählen dir oft genug, lang genug, dass du das Problem hast. Doch so engstirnig wie du bist, erreicht dich KEIN Mensch :wand:

Du musst fallen, ein neues Burn Out, Depression und noch tiefer, weil du so stur bist mit DIR!

Fang doch ENDLICH MAL BEI DIR AN. JETZT!

26.02.2019 02:20 • x 3 #1273


AlexH

AlexH

3542
3
2780
Zitat von Sabine:
Nun, sei ein guter Vater. Das reicht. Mit echten Spielen, Sport, Spielplatz, Wandern, gemeinsam lese usw.


Und das bitte auch wirklich der Kinder wegen und nicht, um irgendwie eine Verbindung zu ihr zu bekommen, irgendwas aus ihrem Leben zu erfahren oder die Hoffnung damit zu verbinden, dass das wieder was wird. Ansonsten wirst Du nämlich auch der Vaterrolle nicht gerecht

26.02.2019 08:55 • x 3 #1274


DerImmerLacht

DerImmerLacht


655
2
490
Zitat von Wewerad:

Sie wird NICHT zurückkommen. Nicht wenn du so weiter machst. Ich habe das schon alles erlebt. Auch ich war sicher, dass ich gute Argumente für meine Frau habe. Ich habe alles versucht um sie zu überzeugen, aber trotz aller Logik und Vernunft kam sie nicht zurück. Bis ich auf mich und meine Baustellen fokussiert habe.
LASS SIE LOS. Ich kenne deine Gedanken, weil ich sie auch hatte. Ihren Pessimismus. Hatte Angst, dass sie sich noch weiter entfernt. Aber das sind IHRE Baustellen.
Im Nachhinein sehe ich klar. Es tut mir wirklich sehr leid für dich, weil ich über ein Jahr hier mitlese und zusehe wie die Ehe langsam aber sicher kaputt geht. Und ich weiß , dass ich dir mit meinen Erfahrungen helfen kann. Aber leider können wir nicht aus unserer Haut. Vielleicht wirst auch du im Nachhinein merken, wie du dich im Kreis gedreht hast obwohl die Lösung so nah war.

Auch wenn es nahezu hoffnungslos ist, hier meine konkreten Empfehlungen an dich , die mir geholfen haben:
- Kontakt auf Minimum reduzieren. Maximale Distanz. Kein kuscheln, kein trösten
- an eigenen Baustellen arbeiten : Sport, Gesundheit, positives Denken
- Trennung vorbereiten. Ihre Sachen zurückgeben.
- ein Jahr durchhalten

Verabschiede dich vom Gedanken, dass du sie halten musst, weil sie sonst weg ist. Du musst ihr die Wahl lassen, dass sie trotz ihren Pessimismus freiwillig zu dir zurück will.



Weis was du meinst.
War heut eh auch wieder am Laufband ;)

26.02.2019 22:46 • x 1 #1275




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag