477

Wie verhalte ich mich richtig, nach Affäre mn Partners

Pinkstar

Pinkstar


9881
2
13725
Zitat von Annika82:
Körperhygiene gewinnt immer. Sehe ich auch so. wäre für mich allerdings eher ein Trennungsgrund als ein Affärengrund.

Ich hatte Anfangs auch noch an der Ehe festhalten wollen, als ich dann aber tatsächlich S. mit einem anderen Mann hatte, war das für mich eben dann der Startschuss, mich zu trennen. Auch weil ich ja eh keinen S. mehr mit meinem Exmann hatte. Vor Ekel.

03.01.2022 16:20 • x 1 #61


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7521
1
14668
Zitat von thegirlnextdoor:
Aber... der Mann klingt ganz extrem schwach, leider auch in seinen Gefühlen für sie und in seiner Loyalität... und man fragt sich wie das Ganze ausgehen wird.

Zitat von Annika82:
Ich frage mich auch, ob die AF es damals schon ganz easy gesehen hat und ob sie wusste, dass der Mann eine schwangere Frau Zuhause hat?

So wie sich diese Sache bisher darstellt, ist es nicht einfach eine Affäre nebenbei, notfalls kurzfristig rasch beendbar. Hier scheint er sich seit Jahrzehnten in ein Spiel verstrickt zu haben, bei dem seine Affärenfrau die Fäden in den Händen hat - unabhängig von deren Beziehungsstatus. Das macht die Sache tiefgreifender. Diese ferngeliebte Sie ist so gesehen seit Jahrzehnten der Schatten über der Ehe. Wenn er davon nicht abkommt, hat die TE als Ehefrau wenig Chancen.

03.01.2022 16:21 • x 3 #62



Wie verhalte ich mich richtig, nach Affäre mn Partners

x 3


Annika82


75297
@PinkStar

Absolutes Verständnis meinerseits.

03.01.2022 16:22 • #63


SchlittenEngel


298
948
Als ich krank war, war ich sicher nicht auf einem optischen Höhepunkt aber
geduscht eigentlich schon !

03.01.2022 16:23 • x 2 #64


thegirlnextdoor


4208
9654
Zitat von SchlittenEngel:
Als ich krank war, war ich sicher nicht auf einem optischen Höhepunkt aber geduscht eigentlich schon !

Das wird es in deinem Fall sicher auch nicht gewesen sein.
Ich denke, dass @ElGatoRojo richtig liegt mit dem Schatten über der Ehe. Das liest man aus deiner ganzen Schilderung so heraus.
Oder täuscht es..?

03.01.2022 16:25 • x 2 #65


SchlittenEngel


298
948
Nein , mein Focus lag vielleicht zuviel auf den Kindern, einfach weil es da viele Probleme gab und auf meiner Arbeit, weil ich da ziemlich Druck hatte

Aber dass er sich für uns aufgerieben hat, sicher nicht. Seine freiräume und Zeit für sich war ihm immer wichtig und die hatte er auch.

03.01.2022 16:26 • #66


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7521
1
14668
Zitat von thegirlnextdoor:
Das wird es in deinem Fall sicher auch nicht gewesen sein.

Dieser Nebensaspekt vom pinken Stern ist hier eigentlich völlig überflüssig

03.01.2022 16:26 • x 2 #67


Annika82


75297
SchlittenEngel, ich denke das ist klar. Wenn man wirklich krank ist, dann ist man in der Regel nicht täglich stundenlang im Bad zur Schönheitspflege.

Wichtig ist doch eigentlich nur, geht es dir mit ihm oder ohne ihn besser? Natürlich ist das Traumhaus noch da und auch die kleine Tochter und aktuell bist du finanziell von ihm abhängig. Bist du, mal abgesehen vn der Affäre, mit der Beziehung wirklich glücklich oder trägt sie dich eher sicher durch Krankheit und Alltag?

03.01.2022 16:28 • x 1 #68


SchlittenEngel


298
948
Damals war sie Single und hatte gehofft er trennt sich
Die beiden hatten auch ein WE zusammen verbracht
Aufgeflogen ist es damals, als ich die Mail las, in der er sein Mitgefühl an sie ausdrückt, dass meine SS so schlimm für sie ist.

Dass sie die ganze Zeit noch Kontakt hatten wusste ich gar nicht .

03.01.2022 16:29 • #69


thegirlnextdoor


4208
9654
Zitat von SchlittenEngel:
in der er sein Mitgefühl an sie ausdrückt, dass meine SS so schlimm für sie ist.

Das ist aber wirklich heftig.

03.01.2022 16:32 • x 1 #70


Pinkstar

Pinkstar


9881
2
13725
Zitat von SchlittenEngel:
Als ich krank war, war ich sicher nicht auf einem optischen Höhepunkt aber
geduscht eigentlich schon

Wenn man krank ist, sollte man auch Verständnis zeigen, dass man in dieser Zeit nicht fähig ist, sich immer gut zu pflegen. Völlig was anderes

03.01.2022 16:33 • #71


SchlittenEngel


298
948
Ja, das mit dem Schatten scheint zu stimmen,
Auch wenn ich es natürlich nicht wusste.
Zumindest hatte er es , seine Worte, nie ganz abgeschlossen und wohl
immer gedanklich als Option mitlaufen lassen.

03.01.2022 16:35 • #72


thegirlnextdoor


4208
9654
Zitat von SchlittenEngel:
Zumindest hatte er es , seine Worte, nie ganz abgeschlossen und wohl
immer gedanklich als Option mitlaufen lassen.

Das finde ich angesichts euer langen Beziehung sehr traurig.
Über 2-3 Jahre... auch nicht schön. Aber ein ganzes, halbes Leben...

Denkst du wirklich, er kann nach so vielen Jahren tatsächlich damit abschließen?
Wenn ich recht verstehe hat er dich ja bereits belogen.
Es klingt auch so, als sei er im Herzen ein Warmwechsler. Ganz gehen möchte er lieber doch nur, wenn woanders ein sicherer Hafen (bzw. die langjährige Traumfrau) wartet.

03.01.2022 16:38 • #73


Wurstmopped

Wurstmopped


7635
1
11785
Zitat von SchlittenEngel:
Dass sie die ganze Zeit noch Kontakt hatten wusste ich gar nicht .

Sie hatten nach der Affäre noch über die Jahre hinweg Kontakt?
Nun sie ist ja dann in einer Beziehung gelandet.
Ich frage mich, ob sie in dieser Beziehung jemals richtig angekommen ist?
Letztendlich scheint die Liebe ja nicht so groß zu sein, ansonsten hätte sich dein Mann damals und sie sich jetzt getrennt.
Ich tippe Mal es geht eher um Anziehungskraft und Leidenschaft, die die zwei immer Mal wieder spüren und ausleben wollen.
Macht es nicht unbedingt besser, die Frage ist willst du als Frau begehrt werden oder nur die gute Partnerin sein?

03.01.2022 16:47 • x 4 #74


thegirlnextdoor


4208
9654
Zitat von Wurstmopped:
ansonsten hätte sich dein Mann damals und sie sich jetzt getrennt.

Ihr Mann wollte ja, aber die andere wollte nicht.
Das finde ich hier besonders ungut....

03.01.2022 16:50 • #75



x 4