1487

Wie verhalten, wenn der Partner fremdgegangen ist

tina1955

tina1955


2425
1
3627
Hallo liebe Pampelmuse, das hört sich doch immerhin schon viel besser an. Komplette Normalität, bzw Harmonie bekommt ihr 2 auch noch hin. Dauert vielleicht etwas länger, aber wenn Du ihn vermisst, dann ist zumindest die Sehnsucht nicht verloren gegangen.
Toll, dass Du Dich für den Sport aufraffen kannst und Dich fit fühlst. Dann gibt es von Deiner Seite aus ja auch am Telefon etwas mehr zu berichten.
Kleine Schritte führen auch zum Ziel.

28.10.2019 16:58 • x 1 #361


Isely

Isely


4136
2
6442
Super ,,, ich freu mich für euch ..
Step by step,, langsam aber sicher .

Viel Spass im Konzert , geniesse es.

28.10.2019 17:04 • x 1 #362



Hallo Pampelmuse,

Wie verhalten, wenn der Partner fremdgegangen ist

x 3#3


Wirdschon


454
1491
Hallo liebe Pampelmuse!

Es freut mich für euch, dass es langsam aber sicher bergauf geht!
Etwas neidisch bin ich schon, dass du deine Trolle unter Kontrolle halten kannst! Meine Wölfe scheinen sich zu vermehren, die heulen manchmal zwar nur leise, aber ich bin mir ihrer immer bewusst!

Drück dich ganz fest und wünsche euch einen sicheren Aufstieg

LG, Wirdschon

30.10.2019 13:33 • x 1 #363


Pampelmuse


148
1
344
Hallo Zusammen,
ich wollte mich mal wieder melden und erzählen, wie es so steht.
Wieder ein relativ normales Wochenende mit schönen Momenten rum. Ich war Freitag auf einem Konzert, Samstag waren wir beim Geburtstag....von daher, es wird ruhiger. Allerdings gibt es auch ein paar Tiefen zwischendurch. Nächste Woche wird mein Mann zu einer Veranstaltung fahren, wo Sie wahrscheinlich auch da sein wird. Das hat mich letzten Donnerstag/Freitag ganz schön runtergezogen und dann fange ich natürlich an, immer alles erneut in Frage zu stellen. Ich hatte diese Veranstaltung vom letzten Jahr in Verdacht, dass die sich da näher gekommen sind und hatte daher in das diesjährige Veranstaltungsheft (online) geschaut, wo sie für eine Sache als Ansprechpartnerin drinsteht. Nur daher weiß ich überhaut, dass sie da sein könnte. Es sagte, er hätte das nicht gewusst und ich bin fast geneigt, ihm das zu glauben. Er hat mir mehrfach versichert, dass ich mir keine Sorgen zu machen brauche...tue ich aber trotzdem . Ich könnte schon einen Anfall bekommen, wenn er länger im Bad ist und ich sehe sein Handy nicht irgendwo rumliegen. Da geht schon völlig irrational mein Kopfkino an
Ich lese hier im Forum auch so oft, dass immer soooooo viel geredet wird. Über was denn nur ? Ich für meinen Teil benötige keine weiteren Details dieser Affäre. Ich hoffe, dass ich alle wichtigen Eckdaten habe und mehr will ich darüber auch nicht mehr wissen. Was kann man denn nur sooo viel permanent reden? Wir reden schon über Veränderungen, aber noch nicht wirklich strukturiert, aber das das ist vielleicht auch nicht notwendig? Wichtig ist doch, dass man Veränderungen vornimmt, oder? Vielleicht kann uns die Paartherapeutin noch mehr auf den Weg helfen. Diese Woche ist ja wieder Termin.
Ich trage ja seit Wochen meinen Ehering nicht mehr. Irgendwann hatte ich mal gesagt, dass er ihn mir zurückgeben kann, wenn er wieder ganz bei mir ist. Hat er aber noch nicht getan ....Aber vielleicht sollte ich nicht so ungeduldig sein. Wir haben auch viele schöne Momente und schlafen z.B. wieder eng aneinandergekuschelt Abends ein. Das haben wir im ganzen letzten Jahr vor unserem Urknall nicht gemacht....... ein langer steiniger Weg
Liebe Grüße

04.11.2019 13:28 • x 4 #364


Kelene

Kelene


519
5
1046
Das mit dem Ring kann ich nachvollziehen.
Aber vielleicht ist das für ihn nicht wichtig?
Mein Partner trägt einen Ohrringe den er von ihr geschenkt bekommen hätte.
Ich hab ihm auch gesagt das wenn er ihn rausnimmt das für mich das Zeichen ist das er eine Entscheidung getroffen hat.
Er meint allerdings das ich mich daran nicht hochziehen soll, das sei nur ein Schmuckstück für ihn, mehr nicht.

04.11.2019 13:36 • #365


Pampelmuse


148
1
344
Zitat von Kelene:
Das mit dem Ring kann ich nachvollziehen.
Aber vielleicht ist das für ihn nicht wichtig?


Er weiß, dass es mir wichtig ist und das es auch für mich ein wichtiges Zeichen ist Auf der anderen Seite ist es vielleicht nur ehrlich von ihm und ich muss ihm Zeit lassen (und auf jeden Fall erstmal nächste Woche unfallfrei überstehen ).

Zitat:
Ich hab ihm auch gesagt das wenn er ihn rausnimmt das für mich das Zeichen ist das er eine Entscheidung getroffen hat.

Ich dachte, bei Euch stehen die Zeichen auch ganz leicht auf Entspannung, oder

04.11.2019 13:48 • x 2 #366


Pampelmuse


148
1
344
Zitat von Wirdschon:
Hallo liebe Pampelmuse!

Es freut mich für euch, dass es langsam aber sicher bergauf geht!
Etwas neidisch bin ich schon, dass du deine Trolle unter Kontrolle halten kannst! Meine Wölfe scheinen sich zu vermehren, die heulen manchmal zwar nur leise, aber ich bin mir ihrer immer bewusst!

Drück dich ganz fest und wünsche euch einen sicheren Aufstieg

LG, Wirdschon


Dankeschön. Das macht mir Mut Aber ich habe keineswegs immer meine Trolle unter Kontrolle. Die sitzen leider sehr oft auf meiner Schulter und flüstern mir Dinge ins Ohr, die ich lieber nicht hören möchte. Ich brauche einfach nur mehr Geduld und ich muss den Weg weitergehen und währenddessen versuche ich u.a., mich selbst wieder mehr zu lieben. Weiß nicht so richtig, wie man das macht, aber es gibt ja Ratgeberbücher

04.11.2019 13:56 • x 3 #367


Löwin45

Löwin45


924
2335
Liebe Pampelmuse
Zitat von Pampelmuse:
Ich lese hier im Forum auch so oft, dass immer soooooo viel geredet wird. Über was denn nur ? Ich für meinen Teil benötige keine weiteren Details dieser Affäre.

Dein Thread ist jetzt 25 Seiten lang. Du hast dich diverse Male zu Wort gemeldet.
Wenn es keine Dinge gäbe, die dich nach wie vor bewegen und Fragen aufwerfen, wäre das Thema schon längst beendet.

Es geht bei den Gesprächen doch nicht darum, möglichst alles über die Affäre bzw. deren Ablauf -ganz genau und detailliert zu erfahren.
Es geht darum, alles über euch gegenseitig - ganz genau und detailliert zu erfahren.
Es geht darum, wieder Vertrauen zu entwickeln.
Wenn du dieses Misstrauen verlieren und ihm wieder glauben möchtest, muss du ihn als wahrhaftig wahrnehmen.
Dazu musst du wissen, was ihm gefehlt hatte, wie es dazu kommen konnte und ob er auch jetzt noch unerfüllten Wünsche hat.
Was sind seine Wünsche und Erwartungen an seine Zukunft?
Wo fallen ihm Kompromisse leicht und wo schwer.
Wie nimmt er dich wahr.
...

Aber auch du solltest über deine Wünsche, Erwartungen, Ängste... nachdenken und diese mitteilen.
Was empfindest du als Kompromiss in eurer Beziehung?
Was ist schön?
Was könnte verbessert werden?
Was möchtest du?
...
Das ist nur ein kleiner Auszug.

Schon die Gespräche über die Vergangenheit hatte ich als sehr schwierig empfunden, da es sehr tief ans Eingemachte geht.
Dein Mann sollte sich dem ehrlich und aufrichtig stellen.
Ohne diese Übernahme der Verantwortung und dem Entgegenkommen bzw. Verständnis für deine Gefühle und Sorgen, wird es schwierig für dich, ihm zukünftig (ohne Kontrolle) zu glauben.

Schon dass er dir ihre Teilnahme verheimlich hatte, macht die Situation nicht leichter für dich.
Kann er das verstehen?

Zitat von Pampelmuse:
Es sagte, er hätte das nicht gewusst und ich bin fast geneigt, ihm das zu glauben. Er hat mir mehrfach versichert, dass ich mir keine Sorgen zu machen brauche...tue ich aber trotzdem

Naja, bis vor wenigen Wochen war er noch verliebt in sie. Jetzt weiß er schon nicht einmal mehr, ob sie teilnimmt?
Versteh mich nicht falsch, ich möchte dich nicht verunsichern. Vielleicht ist es ja tatsächlich ohne Belang für ihn.
Vielleicht wollte er auch deine erneute Besorgnis vermeiden.
Dennoch, er sollte verstehen, dass dieses Verheimlichen einfach kontraproduktiv ist.

04.11.2019 13:58 • x 4 #368


Wirdschon


454
1491
Hallo Liebes

...du wartest also auf DIE Geste, auf DAS Wort, das alles wieder gut werden lässt? Ob es der Ring ist oder das ICH LIEBE DICH, aber er läßt dich darauf warten? Irgendwie weiss ich grad nicht, ob ich deinen Mann sympathisch finden soll, weil er sich wirklich sicher sein will oder ob ich ihn verachte, weil er dich zappeln lässt
Mein EM lässt Wörter raus, die ich ihm nicht glaube und auf Taten und Gesten habe ich auch gewartet und nichts kam...mittlerweile warte ich nicht und lebe mein Leben...immernoch schmerzerfüllt, aber auch das wird leichter...
Auch behauptet EM, daß er nicht an SIE denkt, es ihm egal ist, was SIE macht und er SIE einfach aus seinem Leben wegwischen will....und vielleicht geht es deinem Mann auch so und deswegen hat er sich gar nicht damit auseinandergesetzt, dass sie auf dieser Veranstaltung sein könnte...aber das zeugt doch auch davon, dass er sich nicht in deine Lage versetzen kann, nicht versteht, was das mit Dir macht
Das wären doch Themen, über die man reden könnte und mit der Zeit erwacht hoffentlich seine Empathie wieder
Und du musst dir ja nichts über die Affäre erzählen lassen, aber um neu zu beginnen solltest du die Ursache kennen...nein, nicht Dir die Schuld zu geben , sondern aufzuarbeiten, was im Argen lag

Liebe Pampelmuse, fühl dich gedrückt, ich schicke Dir meine restlichen Kräfte und hoffe, dass dein Mann endlich einen klaren Kopf bekommt und dich endlich abholt, was auch immer du dafür brauchst!
LG, Wirdschon

04.11.2019 14:42 • x 3 #369


Löwin45

Löwin45


924
2335
Zitat von Pampelmuse:
ch trage ja seit Wochen meinen Ehering nicht mehr. Irgendwann hatte ich mal gesagt, dass er ihn mir zurückgeben kann, wenn er wieder ganz bei mir ist. Hat er aber noch nicht getan ....Aber vielleicht sollte ich nicht so ungeduldig sein.

Zitat von Pampelmuse:
Er weiß, dass es mir wichtig ist und das es auch für mich ein wichtiges Zeichen ist Auf der anderen Seite ist es vielleicht nur ehrlich von ihm und ich muss ihm Zeit lassen (und auf jeden Fall erstmal nächste Woche unfallfrei überstehen

Naja, entweder hat er sich für dich entschieden oder er verweilt im Entscheidungsprozess.
Wenn er sich entschieden hat, dann frage ich mich, worauf er wartet.
Auf was musst du warten?
Oder ist diese Entscheidung doch noch nicht so klar?
Dann sind deine Sorgen sehr gut nachvollziehbar.
Warum versteht dein Mann das nicht?

Irgendwie empfinde ich, dass sein Zaudern und Hinhalten schon fast an Quälerei grenzt.
Zitat von Wirdschon:
Irgendwie weiss ich grad nicht, ob ich deinen Mann sympathisch finden soll, weil er sich wirklich sicher sein will oder ob ich ihn verachte, weil er dich zappeln lässt

@wirdschon, da gebe ich dir recht.

Zitat von Kelene:
Mein Partner trägt einen Ohrringe den er von ihr geschenkt bekommen hätte.
Ich hab ihm auch gesagt das wenn er ihn rausnimmt das für mich das Zeichen ist das er eine Entscheidung getroffen hat.
Er meint allerdings das ich mich daran nicht hochziehen soll, das sei nur ein Schmuckstück für ihn, mehr nicht.


@Kelene
Das ist ebenfalls "Zappelnlassen".
Auch wenn es für deinen Mann vielleicht keine Rolle spielen mag, frage ich mich, warum er es dann nicht abnimmt, da er doch weiß, dass es dich verletzt.
Das empfinde ich als rücksichtslos und respektlos.
Spielen deine Gefühle denn gar keine Rolle für ihn?
Oder es steckt doch mehr dahinter. Auch dann ist es dreist, sich vor dir mit diesem "Affärenrelikt" zu schmücken.

04.11.2019 15:28 • x 1 #370


Begonie


211
660
Liebe Pampelmuse,

dass Du nicht ewig und drei Tage darüber reden willst und kannst, verstehe ich völlig, Es ermüdet, es macht schlechte Gefühle, keiner freut sich darüber, es ist anstrengend ...
Ist es wichtig? Meiner Meinung nach eher nein. Ich weiß, dass viele hier anderer Meinung sind, aber ich sage für mIch: irgendwann ist genug geredet.
Warum und wie er in die Affäre stolperte, dürfte bekannt sein. Über die Affärenfrau detaillierte Erkundigungen einzuholen, wäre kontraproduktiv. Denn dann beginnt das Vergleichen. Was hatte sie, was ich nicht habe? Außerdem ist es schlichtweg uninteressant. Sie hatte etwas, was ihn anzog und mit zunehmendem Kontakt glaubte er an Seelenverwandschaft.

Das ist auch so ein Käse, den man immer wieder liest. Es ist die typische Haltung von (meist unglücklichen) Verliebten oder Getrennten, die davon sprechen und sich einbilden, dass nur dieser eine Mensch solche tollen Gedanken und Gefühle hat wie man selbst.
Das ist meist völliger Humbug und nur Projektion.

Worte sind Worte und man kann auch vieles zerreden.Taten sind Taten und die sind aussagekräftig. Ihr unternehmt was zusammen, er meldet sich öfters als früher, wenn er dienstlich mal wieder weg ist. Das sind gute Zeichen. Wegen des Eherings: Frag ihn halt. Womögich hat er ihn sowieso vergessen.

Männer ticken anders als Frauen. Männer reden nicht so gerne, vor allem nicht gerne über emotionale Dinge. Das ist halt mal so.Und sie können meist nicht einschätzen, dass Frauen mehr Liebesbeweise brauchen.
Ich kannte mal einen, der sagte, Frauen fragen immer so blöde: Scha-atz, was denkst Du denn gerade?
In der Regel denken Männer nichts oder nicht viel. Während Frauen alles Mögliche überdenken, bedenken, nachdenken und alles bewerten läuft beim Mann viel weniger ab.
Die Antwort des Mannes: Öh, nichts. Ich denke eigentlich nichts.
Glaub ihm, es ist so. Er denkt halb so viel wie Du, wahrscheinlich noch weniger.

Es gibt fundamentale Unterschiede zwischen Frauen und Männern und mit denen muss man leben. Symbole und die drei berühmten Worte sind eigentlich nicht wichtig, vor allem nicht für Männer.

Als problematisch sehe ich Deine Ängste. Dass Du schon wieder an ihm zweifelst, wenn er nur länger im Bad ist, zeigt, dass Du ihm immer noch nicht vertrauen kannst. Daran musst Du arbeiten. Mehr Sicherheit für Dich gewinnen. Ich glaube nicht, dass er hinten rum noch Kontakt mit der AF hat, denn ihm ist der Ernst der Lage durchaus bewusst.

Ich habe manchmal das Gefühl, dass Du zu viel erwartest. Zu viele Liebesbekundungen, zu viel Aufmerksamkeit. Du machst auf mich manchmal den Eindruck eines Fasses ohne Boden. Egal, was er oben reinschüttet, es reicht doch nicht.
Rede mal mit Deiner Beraterin oder dem Berater, dass Du Deine zweifelnde Unsicherheit nicht in den Griff kriegst. Die vergällt Dir nämlich ganz schön Dein Leben und Du wirst übervorsichtig. Huch, jetzt ist er schon 20 Minuten im Bad, was tut er dort nur? Er wird doch nicht womöglich ... mit dem Handy ...
Und was dann, wenn er es täte? Dann weißt Du es doch nicht bzw. kannst es nicht verhindern.

Ja, es sind die lieben Trolle, die immer an Deinem Ohr sitzen und Dir vieles einreden. Es ist wahnsinnig schwierig, sie wegzuschicken, weil sie so hartnäckig sind. Aber mit ein wenig Übung kann man sie auch verscheuchen. Heute, morgen auch, dann wieder nicht, aber dann überübermorgen.

Er tut nichts Schlimmes, d.h. er lebt jetzt in seiner Ehe. Und fühlt sich wohl, nehme ich an. Denn DAS würdest Du merken, wenn er sich nicht wohl fühlen würde. Dann gönne es ihm einfach, es ist doch genau das, was Du wolltest. Dass er zurückkommt und sich von seiner Seelenverwandschaft, die sich ja nie beweisen musste, verabschiedet und sich wieder im Eheleben übt.

Dass die zwei sich beruflich begegnen, ist nicht schön. Aber das musst Du hinnehmen. Frag ihn doch mal, ob er SIE wieder gesehen hat auf dem Meeting und ob er Kontakt mit ihr hatte.
Ansprechpartnerin sagt gar nichts, es heißt auch nicht, dass er sie anreden muss

Nimm's ein wenig lockerer, es ist alles im grünen Bereich. Ich wünsche Dir ein wenig mehr Zuversicht und dass Du nicht alles Möglich immer so negativ bewertest.

Begonie

04.11.2019 16:22 • x 4 #371


Isely

Isely


4136
2
6442
Zitat von Pampelmuse:
Ich lese hier im Forum auch so oft, dass immer soooooo viel geredet wird. Über was denn nur ?


Über die Zeit vor der Affäre zum Beispiel,,, danach,
Wie man sich die weitere gemeinsame Zeit vorstellt.
Was für Pläne man hat ( Zukunft)
Immer wieder auch das was verletzt hat, wenn du Kopfkino bekommst.
Was er in der anderen gesehen hat, was er bei dir vermisst hat..

Ich habe gefragt bis ich keine Spucke mehr hatte...

Dein Mann hatte ja noch den emotionalen Absprung zu bewältigen,,, da redet man man natürlich nicht viel über Reue, über das was er falsch gemacht hat.
Du bist in der wartenden Position, dass was kommt. Das ist etwas schwieriger.
Oder ?

04.11.2019 16:55 • x 3 #372


Isely

Isely


4136
2
6442
Zitat von Pampelmuse:
Ich trage ja seit Wochen meinen Ehering nicht mehr


Meinen habe ich am Tag des Auffliegens in den Müll geworfen,, seinen hinterher....

Er hat die Dinger 2 Tage gesucht, und gefunden...
Er hat sie wieder rausgefischt , geräubert und seinen aufgesetzt, meinen hat er mir auf den Nachttisch gelegt.
Ich trage ihn seit dem Sommer erst wieder....von allein,,, er hats aber sofort gemerkt...
War für ihn sehr emotional...

04.11.2019 17:03 • x 4 #373


6rama9

6rama9


4906
4
8080
Zitat von Pampelmuse:
Nächste Woche wird mein Mann zu einer Veranstaltung fahren, wo Sie wahrscheinlich auch da sein wird. Das hat mich letzten Donnerstag/Freitag ganz schön runtergezogen und dann fange ich natürlich an, immer alles erneut in Frage zu stellen.

Wie wäre es gemeinsam zu fahren? Kommt bei uns recht regelmäßig vor, dass mal ein Partner dabei ist und tagsüber sein eigenes Programm macht.

04.11.2019 17:22 • #374


Begonie


211
660
Das ist doch mal ein Tipp! Fraglich, ob Du wegen der Tochter weg fahren kannst. Aber denk mal drüber nach! Es wäre sehr gut für Dein Selbstgefühl, erstens an seinem beruflichen Leben teilzuhaben, auch wenn er natürlich alleine "zur Arbeit" geht und zweitens täte es Dir gut, mal was alleine und für Dich zu unternehmen.
Und abends geht man dann zusammen essen. Wäre doch schön, oder nicht?

Begonie

04.11.2019 17:25 • x 2 #375




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag