1496

Wie verhalten, wenn der Partner fremdgegangen ist

tina1955


Zitat von Pampelmuse:
Es ist ja nicht so, dass ich nicht noch hoffe, dass sich alles irgendwie noch wendet oder dass ihm noch klar wird, was gerade passiert. Das wünsche ich mir wirklich sehr! Ich hab auch furchtbare Angst vor seinem Auszug, wenn er ansteht. Trotzdem gerade keine Spur von "Wer soll mich schon lieben können".
Von mir aus würde ich auch lieber ausziehen. Sonst fühlt man sich so zurückgelassen und davor habe ich extremst Angst. Aber ich bin ja nicht allein und das wird sowieso später kommen, sollten wir das Haus "abwickeln" müssen. Rate zahlen würde wahrscheinlich klappen, aber ich kann ihn nicht auszahlen und auf Dauer würde ich die Größe allein auch nicht schaffen.


Vor dem Problem stand ich auch, deswegen erst mal in eine Wohnung.
Ich musste ja ganz plötzlich irgendwo hin. Zu Freunden wollte ich nicht, die hätten mich überredet, es zu versuchen und zu verzeihen.

Von meinem Hausanteil habe ich mir dann später ein kleines eigenes Haus gekauft, er zahlte mich aus.

Bist Du Dir sicher, er zieht aus?

12.03.2020 19:54 • x 1 #676


Minchi


102
1
193
Zitat von Pampelmuse:
Aber wisst ihr, was eigenartig ist. Bei allen total konfusen Gefühlen, die ich im Moment habe, bin ich weit weg von diesem riesigem Selbstwertloch der letzten Monate.


Genauso war es bei mir auch! Der ganze Druck ist von mir abgefallen. Du hast Dir die Kontrolle zurückgeholt. Jetzt bist Du nicht mehr abhängig von seinen Stimmungen, Aussagen, Zeichen etc. du hast nur noch reagiert! Jetzt agierst Du! Jetzt bist Du frei von seinen Launen. Es ist immer noch schwierig und ein langer, harter Weg. Aber den gehst Du jetzt mit einem Menschen, auf den Du Dich verlassen kannst - Dir selbst!

12.03.2020 21:21 • x 3 #677



Wie verhalten, wenn der Partner fremdgegangen ist

x 3


Emba


221
276
Liebe Pampelmuse,

Zitat von Pampelmuse:
bin ich weit weg von diesem riesigem Selbstwertloch der letzten Monate.

Das freut mich wirklich für dich. So eine Trennung kann auch befreiend sein. Ex und ich haben ja auch mehr (ich) oder weniger (er) um unsere Ehe "gekämpft". Während dieser Zeit ging es mir sehr mies. Mit dem Moment als ich die Trennung aussprach, ging es mir besser und ich konnte nachts endlich wieder schlafen. Jetzt fällt auch für dich erstmal die Ungewissheit und der Druck weg, dass es funktionieren muss.

Zitat von Pampelmuse:
noch hoffe, dass sich alles irgendwie noch wendet oder dass ihm noch klar wird, was gerade passiert.

Das ist auch normal. Die Trennung ist auch noch ganz frisch. Im Grund weiß man nie, was die Zukunft bringt und wohin man sich entwickelt. Ich kenne ein Paar, die sich ebenfalls wegen einer Affäre trennten, als das gemeinsame Kind 1 Jahr alt war. Nach knapp 17 Jahren wurden sie wieder ein Paar. Das ist natürlich sehr unwahrscheinlich, aber dennoch möglich.
Meiner Meinung nach ist es aber im Hier und Jetzt wichtig, dass du dich einzig und allein auf dich und dein Kind fokussierst. Denn du lebst nicht in der Vergangenheit und auch nicht in der Zukunft.
Gestalte dir genau diesen Moment so schön wie es geht, auch wenn das natürlich nicht einfach ist. Vertraue dir und du wirst es schaffen.

Zitat von Pampelmuse:
Schon als ich seine E-Mail im Postkorb gesehen habe, habe ich weiche Knie und Herzklopfen bekommen.

Oh ja, das glaube ich dir. Das wird aber zum Glück mit der Zeit immer weniger.

Fühl dich gedrückt und sorge gut für dich!

12.03.2020 21:26 • x 1 #678


Isely

Isely


4624
2
7336
Zitat von Pampelmuse:
Es ist ja nicht so, dass ich nicht noch hoffe, dass sich alles irgendwie noch wendet oder dass ihm noch klar wird, was gerade passiert. Das wünsche ich mir wirklich sehr! Ich hab auch furchtbare Angst vor seinem Auszug, wenn er ansteht. Trotzdem gerade keine Spur von "Wer soll mich schon lieben können".
Von mir aus würde ich auch lieber ausziehen. Sonst fühlt man sich so zurückgelassen und davor habe ich extremst Angst. Aber ich bin ja nicht allein und das wird sowieso später kommen, sollten wir das Haus "abwickeln" müssen. Rate zahlen würde wahrscheinlich klappen, aber ich kann ihn nicht auszahlen und auf Dauer würde ich die Größe allein auch nicht schaffen.


Sicher hast du Angst, dass versteht jeder.

Aber weisst du, nun bist du nicht mehr Handlungsunfähig, dadurch veränderst du dich , alles verändert sich, lass es zu.
Du brauchst ohnehin Abstand von euch beiden, von euerer Ackerei, es war ja eigentlich nur fortwährendes Denken, grübeln, überlegen oder tiefe Löcher.
Irgendwann kann man das sicher nicht mehr.

Ich hätte dir einen Mann gewünscht , der sich hinstellt und gesagt hätte, - hier bin ich, es ist beendet mit ihr, es tut mir alles leid, ich zeige,- nein ich beweise dir, das wir das schaffen können, und ich fang morgen damit an... aber dazu hätte er sich selbst glasklar bekennen müssen, und nicht aus Pille Palle Gründe.

Lass jetzt los, - du musst, was anderes macht dich kaputt.
Du stehst für seine Mimmi , ach ich weiss auch nicht so ganz genau....Art, - nicht mehr zur Verfügung.
Sei mutig und stark, dass andere war doch schlimmer, dass war doch auch nicht schön....und es gibt einen Riesen Vorteil zu vorher,,,, es kann jetzt allmählich vorwärts gehen, wenn auch sehr langsam...
Aber Stillstand war gestern.

Halt den Kopf hoch, - schreib hier, lade ne Freundin ein, lenk dich ab...

12.03.2020 21:32 • x 3 #679


Pampelmuse


175
1
449
Hallo Zusammen,
ich wollte auch mal wieder ein update hier geben.
Also.....ich hatte meinen Mann relativ direkt gebeten, auszuziehen. Er hatte sich ziemlich zeitnah gekümmert und ist in eine Ferienwohnung gezogen. Etwas anderes war auf die Schnelle nicht möglich und wegen Corona steht sowieso alles. Ich war furchbar traurig, aber wie ich schon im März schrieb, ich hatte seitdem absolut keine Monster mehr Klar, war ich traurig, hab auch wirklich durchgehangen und hin und wieder nen Abend auf dem Sofa durchgeheult, aber keine Monster!
Es kam der Punkt, wo ich angefangen hatte, die Situation zu akzeptieren. Es kamen sogar Momente, wo ich anfing, zu genießen, dass ich komplett alles nach meinem Tempo und meinem Gusto machen kann (klar mit Rücksicht aufs Kind,aber sonst keinem!). Na ja und ein kleiner Flirt am Rande ging auch und so wurde ich entspannter. Er kam, um sich ums Kind und um den Garten zu kümmern und wir sind wieder ins Gespräch gekommen und das mit jedem Mal besser.
Ihm ist scheinbar etwas aufgegangen. Er hat sich bei mir unter Tränen entschuldigt für seine Affäre und die letzten sechs Monate, in denen er rumgeeiert hat, ohne wirklich den Ar. in der Hose zu haben, Klartext zu reden. Und ich hatte das erste Mal seit dem Auffliegen der Affäre das Gefühl, dass er es ehrlich meint. Er kommt oft vorbei und das ist schön, weil ich jetzt gerade keine Zweifel habe. Es wurde eine richtige Trennung ausgesprochen, keine Auszeit. Er müsste nicht hier sein. Er kommt, weil er es möchte und ich habe da im Moment tatsächlich keine Zweifel dran. Logisch bin ich vorsichtig und ich bin mir auch bewusst, dass, wenn ich jetzt nochmal auf die Nase falle, es meine Schuld ist, weil ich es gerade zulasse, aber dann ist das so.
Mir ist in der Zeit - und ich finde sie fast zu kurz für mich - doch etwas klarer geworden, dass sich etwas ändern muss. In Praxis stehen uns da sicher noch einige Gespräche bevor, aber wir reden schon jetzt viel besser, als in den sechs Monaten unseres kläglichen Rettungsversuches. ER redet vor allem! Ich denke, der Schritt war für uns beide notwendig um uns zu schütteln und nochmal zu sortieren, was jeder von uns eigentlich will. Und fertig bin ich für mich selbst auch noch nicht mit diesem Prozess. Aber vielleicht kann es jetzt doch in Richtung Ehe 2.0 gehen? Das wird die Zeit zeigen.
Vielleicht ist etwas dran an dem Spruch, dass man Menschen loslassen muss, damit sie zurückkommen? Keine Ahnung, was die Zukunft bringt, aber ich gehe den Weg und irgendwo werde ich schon ankommen
Viele liebe Grüße
Pampelmuse

21.04.2020 22:16 • x 7 #680


Minchi


102
1
193
Liebe Pampelmuse, ich wünsche es Euch aus ganzem Herzen! Lasst
Euch genügend Zeit, es läuft nichts weg!

21.04.2020 22:19 • x 1 #681


Pampelmuse


175
1
449
Zitat von Minchi:
Liebe Pampelmuse, ich wünsche es Euch aus ganzem Herzen! Lasst
Euch genügend Zeit, es läuft nichts weg!


Dankeschön. Das haben wir uns unbedingt vorgenommen!

21.04.2020 22:24 • x 1 #682




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag