4504

Wieder Liebeskummer - erneut verlassen worden

Sliderman

Sliderman


2612
4353
@Keule
Mittlerweile bin ich auch davon überzeugt, das du an dir und deinen Lebensumständen gar nichts ändern willst!
Du suhlst dich in depressiven Gefühlen und holst dir hier ab und zu Aufmerksamkeiten. Du brauchst echt Hilfe!

21.02.2021 13:11 • x 4 #2731


Bones


6515
12091
Zitat von nimmermehr:
Oh, merkt man das? Irgendwann lässt sich das wahre Wesen nicht mehr verbergen.


Ich finds herrlich.Komm hier aus dem Lachen nicht mehr raus

21.02.2021 13:18 • x 3 #2732


Keule


1340
5
1220
So, um hier vielleicht auch die Wogen zu glätten beende ich mein Thema mit einem letzten Update.

Ich weiß das hier viele Leute Ihre Energie investiert haben um mich auf Spur zu bringen, teilweise mit harten Worten.
Im Januar habe ich mehrere Telefonsitzungen mit meinem Therapeuten gehabt um hier noch mal zu beleuchten woher diese emotionale Abhängigkeit kommt.

Viel liegt in meiner Kindheit wo aufgrund mobbing und meinem Elternhaus viel Selbstwert verloren gegangen ist. Aus diesem Grund habe ich meine ExFreundin immer so beurteilt, das sie mich besser macht. Darum ist sie so erstrebenswert für mich persönlich. Habe es auch nie begreifen wollen, dass sie mich wohl irgendwie gut gefunden hat.

Das ich dabei in viele Fehler reingerutscht bin, und meine ExFrau sehr verletzt habe, das habe ich billigend in Kauf genommen.
Im Review ist die Trennung zu meiner ExFrau aber sinnvoll gewesen und für Sie und für mich das richtige. Die Basis die wir heute haben ist sehr wertvoll und da lasse ich auch keinen Keil zwischen treiben.

In der Beziehung zu meiner ExFreundin war ich ihr gegenüber auch nicht immer fair, weil ich ihre Seite manchmal ausgeblendet habe. Für sie war es auch eine komische und fordernde situation mit dem Kind und einer ExFrau klar zu kommen, zumal ich lange gebraucht habe das alles auf die Reihe zu bekommen ohne mich selbst dabei zu verlieren.

Das ganze hat mich einfach hart überfordert. Und das habe ich versucht mit mir selbst auszumachen und sie hat es gemerkt und darunter gelitten. Im nachhinein ist man immer schlauer und ich hätte viel eher Nägel mit Köpfen gemacht, aber ich hab es eben nicht besser gewusst.

Ich kann mich aber an die schönen Momente im Guten Erinnern und an das was ich dort gefühlt habe, und meine Worte Ihr gegenüber, das ich ihr glück wünsche, sind aufrichtig.

Das ich hier im Thread auch manchmal bewusst provoziert habe mag man mir vorwerfen, da ist aber keine böswillige Intention dahinter.

Mit dem Zustand jetzt komme ich ganz gut zurecht, auch wenn sie mir als Mensch fehlt. Und ich denke das jeder von euch diese Momente nachvollziehen kann, das man doch gern nochmal hand in hand ein Eis essen gehen mag.

Ich bin gespannt was das Leben so mit sich bringt und wie es weiter geht, langweilig war es nie bisher.

Danke euch!

23.02.2021 10:57 • #2733




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag