174

Wiedersehen mit Ex-Affäre

Sandra1974


155
277
Ich bin immer wieder erschrocken, dass es das doch so oft gibt. Ich glaub, ich bin in einer naiven Blase großgeworden.
Mein Exmann (nicht der AM ) mit dem ich eine sehr toxische Beziehung hatte, sagte so oft etwas in der Art, ich bin Dir treu, ich denke an keine andere! Ist das nichts wert?
Ich fand das lächerlich, aufgrund seines anderen Verhaltens (Unterdrückung, kompromisslos, manipulativ). Dachte, das wär ja noch schöner. Und Treue war für mich die Grundbasis und die Minimalanforderung an eine Ehe.
Tja.
Und so bin ich auch gestartet, in eine Beziehung mit einem ach so tollen Mann. Und sah ewig nicht, dass wir eine Affäre hatten. Als ich ihn fragte, ob es so ist, tat er überrascht und verneinte er. Bis zum Schluss noch sagte er, wir hätten eine Beziehung und keine Affäre. Obwohl er da schon aufgeflogen war. Na ja, er hat wohl ein anderes Wording. Er sagte auch ständig, er verhielte sich so oder so, weil er ihr oder mir gegenüber loyal sein wollte.
Loyal? Das gibt es aus meiner Sicht nicht in so einem Verhältnis.

Na ja. Ich komme vom einen ins andere.
Was Ich eigentlich sagen wollte. Wir hatten zuerst einen kompletten Kontaktabbruch über 3 Wochen, der ging von mir aus. Dann merkte ich, dass ich mich mit vielen Fragen quälte und ich immer noch hoffte, dass sein Herz vielleicht doch mir gehörte. Und ich nahm wieder Kontakt auf, parallel dazu hatte ich Kontakt mit der Partnerin von ihm.
Was dann folgte war eine Aneinanderreihung von vielen Nachrichten und 2 Gesprächen zwischen ihm und mir. Und auch mit ihr. Schlussendlich sein Kontaktabbruch seinerseits.

In dieser Zwischenphase ist viel passiert. Es kam heraus, dass er versuchte, das doppelte Spiel weiterzuführen. Erst als er merkte, dass wir Frauen im Austausch sind, konnte/ musste er sich entscheiden. Das tat er.

Alles was wir gesprochen hatten, war für die Tonne. Mir wurde klar, ich bekomme nie die Antworten auf meine Fragen von einem durchtriebenen Lügner. Er wird immer seine Aussagen so wählen, wie sie ihm am besten reinlaufen. Alle Texte und Worte sind wertlos. Sie haben nur mit ihm und nichts mit mir zu tun. Sie dienen nicht mit zum Verständnis, sondern seiner Strategie.

Ich denke heute, weniger wäre gut gewesen. Ich habe unseren WA-Chat mal in Word kopiert. Es sind über 800 Seiten Text in knapp 2 Jahren, ich habe viele Anläufe gebraucht, um ihn zu löschen. Es hat erst geklappt, als eine Freundin sagte, sie käme gleich vorbei und drücke auf den Knopf.

Aber es stand nichts Reelles darin. Nur Illusion. Ich fing an ein Buch über Affären und ihre Gründe an zu lesen. Das half mir bisher am meisten. Aber ich bin selbst noch am Anfang, vom Verarbeiten und Verzeihen.
Wenn ich ihn mal treffen sollte… ich weiß nicht, was ich mir wünschen sollte, wie ich mich dann verhalten sollte. Heute überlege ich noch zu viel, welches Verhalten für ihn am schlimmsten wäre… Wahrscheinlich kompletter Blödsinn, er ist weitergehoppt. Ich bin nicht mehr relevant für ihn.

23.04.2022 12:28 • x 3 #106


blaublond

blaublond


31
53
@Tara76 ja, ich hoffe. Es ging nur 5 Monate mit uns, war aber sehr intensiv. Ich bin noch immer jeden Tag aufs Neue enttäuscht dass er sich wieder nicht gemeldet hat und es schmerzt immer noch, dass er das so abgehakt hat. Frage mich wie ich da rauskomme, (auf) nichts mehr (er)warte, bis mir das egal ist. Wenn du ein Tip hast nur her damit .
Aber das macht mir Hoffnzng wenn du sagst es geht vorbei:)

@coraSu das ist ja total unverständlich, trotz single heimlich. Warst bzw bist du verheiratet, hat er deswegen das mit euch heimlich gehalten?

Naja, Ghosting ist so schwach und verletzend. Ich glaube den AMs geht es weder um die Ehefrau noch um die AF, sondern nur um den eigenen Ar***

23.04.2022 12:44 • x 1 #107



Wiedersehen mit Ex-Affäre

x 3


Tara76


73914
@blaublond ich glaube, das Zauberwort,um das rauszukommen, heißt: Akzeptanz.
Die Situation ist nicht mehr zu ändern. Das Leben geht weiter.

23.04.2022 12:53 • x 2 #108


Erdbeerquark


107
1
120
Zitat von Sandra1974:

Aber es stand nichts Reelles darin. Nur Illusion. Ich fing an ein Buch über Affären und ihre Gründe an zu lesen. Das half mir bisher am meisten. Aber ich bin selbst noch am Anfang, vom Verarbeiten und Verzeihen.


Darf ich fragen, welches Buch das ist?

Zitat von Sandra1974:
Ich bin immer wieder erschrocken, dass es das doch so oft gibt. Ich glaub, ich bin in einer naiven Blase großgeworden.

Ich auch. Erst durch viel lesen, die Therapie, Austausch hier, etc. wird mir das klar. Ich erinnere mich an eine Szene am Anfang, als mein AM mir sagte, ich solle nichts an meinem Verhalten ändern, nicht öfter zum Handy greifen, den Chat Passwort schützen etc . Da hatte ich ein Fragezeichen über dem Kopf, wie er das wohl meine und dass er so umsichtig denkt aber klar, er hatteVorsprung durch seine Affären Erfahrung und ich war geflasht und hatte die XXL rosa Brille auf.

Zitat von Sandra1974:
Wahrscheinlich kompletter Blödsinn, er ist weitergehoppt. Ich bin nicht mehr relevant für ihn.


Der entscheidende Satz. Nicht relevant, egal sein, vergangen, vergessen. Die ultimative Selbstwertkränkung, der ultimative Kontrollverlust.
Das ist einfach ein Sch...gefühl.
Da hilft fürchte ich nur akzeptieren, und ich laboriere da jetzt bald ein Jahr dran herum, in Wellen. Klar wird es besser und ja, die Ursache liegt woanders, aber angenehm ist es halt trotzdem nicht, abserviert zu werden.

23.04.2022 12:56 • x 2 #109


Sandra1974


155
277
@Erdbeerquark
Das Buch heißt "Heimliche Liebe" von Janett Menzel.

Ich kann Dich gut verstehen. Mich blockiert das momentan sehr. Das bekannte Hamsterrad.
Hoffentlich gehts bald viel besser

23.04.2022 13:03 • x 3 #110


Tara76


73914
Zitat von Erdbeerquark:
Darf ich fragen, welches Buch das ist? Ich auch. Erst durch viel lesen, die Therapie, Austausch hier, etc. wird mir das klar. Ich erinnere mich an ...

Ja! Du laborierst. Das ist normal und dauert eben. Es ist einfach eine massive Selbstwertkränkung.
Aber soll ich dir was sagen? Mich hat es echt stärker gemacht. Ich bereue nichts. Einfach gar nichts. Die Affäre hat es offenbar für mich gebraucht. Danach war ich so am Ende, dass mich so schnell nix mehr umhaut. Und: ich bin reifer geworden. Es wird gut. Irgendwann! Ganz bestimmt. Und manchmal zwackt es halt noch ein bisschen-bei dir noch mehr als bei mir. Denn bei mir zwackt es selten.
Aber du wirst stolz auf dich und deinen Weg sein.

23.04.2022 13:04 • x 2 #111


Tara76


73914
Zitat von Sandra1974:
@Erdbeerquark Das Buch heißt Heimliche Liebe von Janett Menzel. Ich kann Dich gut verstehen. Mich blockiert das momentan sehr. Das bekannte ...

Das Buch kenn ich

23.04.2022 13:04 • #112


coraSu

coraSu


255
1
290
Zitat von blaublond:
trotz single heimlich.

nein, keiner von uns war verheiratet. Wir kennen uns auch schon seit der Jugend.
Habe ihm vertraut, er hat auch alles dafür getan.
Als er sich dann sicher war, das ich mich verliebt hatte,
wurde von ihm alles reduziert. Ich wurde immer unsicherer und unglücklicher,
von seinen anfänglichen Worten wurde nichts in die Tat umgesetzt.
Ich fühlte mich wie im falschen Film, hätte ihm sowas niemals zugetraut und
dachte er ist der ehrlichste Mensch den ich kenne.

Ich habe seitdem sehr viel gelesen, gehört und dadurch gelernt,
bin mir sicher das ich damals nicht die einzige war,
es auch niemals eine andere Frau jemals sein wird,
egal was er ihr für schöne Geschichten erzählt.

23.04.2022 14:23 • x 1 #113


blaublond

blaublond


31
53
@coraSu wow, klingt sehr verletzend und enttäuschend. Vor allem wenn man sich schon länger kennt, umso schlimmer. unfassbar wozu manche in der Lage sind, aber deren Verhalten kann man nicht ändern. Man kann sich nur selbst schützen und, wie du sagst, für sich daraus ein Gewinn ziehen und daraus lernen

@Tara76 stimmt, du bringst es auf den Punkt, Akzeptanz.. das kommt hoffentlich mit der Zeit. Hab so meine Strategien.

Könnt ihr das Buch heimliche Liebe weiterempfehlen? Ich lese momentan von Robin Norwood Wenn Frauen zu sehr lieben, auch für (Ex)Geliebte interessant

23.04.2022 14:53 • x 1 #114


Sandra1974


155
277
@blaublond
Mir hat das Buch sehr geholfen. Allerdings habe ich es noch nicht fertiggelesen. Es half mir anfangs, Antworten zu bekommen, warum er so gehandelt hat, wie er gehandelt hat. Ich habe Erklärungen bekommen, die er mir nicht geben konnte. Ich glaube, das Buch wäre auch für jemanden, der nur Affären neigt und da raus möchte.
Das Buch half mir zu erkennen, ich bin kein Einzelfall und das half mir sehr.
Die Autorin kommt aus der Transaktionsanalyse und war selbst AF. Da ich
Die Transaktionsanalyse ist eh meine Richtung, deshalb passt es für mich sehr gut.
Ich habe bisher nur "gelernt", dass der AM nicht nur böse, manipulativ und widerlich ist, sondern dass da tiefe Bedürfnisse dahinter stehen. Die mit der festen Beziehung zu haben. Es hilft mir sicher, ihm später zu verzeihen. Irgendwie muss ich aber gerade eher die Wut nutzen, um wieder bei mir selbst anzukommen. Erst dann schaffe ich es mir und ihm zu verzeihen.

Ob es mir bei dieser Innenschau und Aufarbeitung im Weiteren hilft, kann ich Dir nicht sagen. In Summe finde ich es bisher gut und nachvollziehbar, es komm authentisch rüber und ist recht ausführlich, manchmal vielleicht etwas komplex.

23.04.2022 15:49 • x 1 #115


blaublond

blaublond


31
53
@Sandra1974 danke dir, ich habe es mir jetzt auch bestellt.
Wut ist gut, Gefühle zulassen, alle Phasen durchleben, und hinterher gestärkt aus der Sache rausgehen.

Und irgendwann spielen diese Menschen hoffentlich für uns keine Rolle mehr

23.04.2022 19:01 • #116


Erdbeerquark


107
1
120
Zitat von blaublond:
danke dir, ich habe es mir jetzt auch bestellt.


Ich auch, danke. Kann nichts schaden!

23.04.2022 19:29 • x 1 #117


Tara76


73914
Ich empfehle auch: die Macht der Affäre.

23.04.2022 19:41 • x 1 #118


coraSu

coraSu


255
1
290
...am besten wir machen gleich eine Sammelbestellung !

23.04.2022 19:53 • #119


Tara76


73914
Zitat von coraSu:
...am besten wir machen gleich eine Sammelbestellung !

Und da es mein Strang ist, bekomme ich die Prozente:-)

23.04.2022 19:55 • x 1 #120



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag