200

Wir sind auch nur Menschen!

kuddel7591

kuddel7591

5301
2
4687
@

Affäre und "Liebe"? Im Kopf vielleicht....mehr aber auch nicht.
"Fremdverliebt".... um sich selbst WAS zu legitimieren?

Verliebtheit - mehr gestehe ich bei der Affäre nicht so...und je kurzfristiger die Affäre ist,
um so mehr - je länger die Affäre andauert, um so weniger (Verliebtheit) ...! Nein.... "Affäre" kennt keinen Alltag. Wie soll dann von tatsächlicher Liebe die Rede sein, wenn der Alltag nicht hinzukommt? Alltag will in einer Affäre NIEMAND - denn den gibt es zu Hause bei "Vaddern oder Muttern" schon reichlich. Daher - warum werden Affären denn als "angenehm" empfunden - richtig....es gibt keinen Alltag.

Zitat @Bergblume
Zitat:
Naja, du bist doch in einem Alter (...)


"Alter" schützt vor NIX....und das Wissen um die Brisanz des Lebens, von Affären, Fremdgehen,
belügen und betrügen, macht vor KEINEM Alter halt.

"Alter schützt vor Strafe nicht....und auch nicht vor Torheit!"

Das WISSEN darum - das reicht höchstens soweit, solange es ANDERE betrifft. Sitzt Frau/
Mann selbst im "Boot Affäre", sieht die Welt anders aus. Dann kommt es doch erst zu dem
riesigen Erklärungsnotstand der Fremdgeherei, des Belügens, des Betrügens, des Hintergehens,
des Vertrauensmissbrauchs dem EP gegenüber. "Wissen" darum wird ausgeblendet, wird
ignoriert - weil... "was Andere machen, kann/mache/darf ich auch!"

Und die Unterscheidung zwischen Verliebtheit und Liebe - wie soll das gehen? Wenn die Gefühle
mit den Emotionen Achterbahn fahren, die "Horrormone" auch noch mitreden...dann ist die Grenze
sehr fließend, weil ....viel zu komplex, um zwischen Verliebtheit und Liebe abzugrenzen. Dass eher von Liebe als von Verliebtheit die Rede ist....mit "Liebe" befassen sich einige - mit "Verliebtheit" eher wenige bis gar keine/r!?

Zitat:
Wir sind auch nur Menschen!


....in einem komplexen individuellen Leben, was dennoch NICHT dafür entschuldigt, betrogen und
gelogen zu haben, Vertrauen missbraucht zu haben.

Der @6rama9 ....der schildert seine Eindrücke aus einer Warte heraus, die Betrüger/innen, wie AF/AM mitunter sehr an die Nieren geht. Der macht das nicht, um zu verletzen - der macht das,
um wachzurütteln....NACH Affären, bzw. um ggf. davor zu warnen, mit der Fremdgeherei zu liebäugeln.

15.05.2019 10:48 • x 1 #91


Geraldina

WACHRÜTTELN:-)
Hahaha

Über die psychischen Abgründe von Leuten, die jahrelang in Foren Traktate gegen Affären verfassen, gibt es ja wohl keine zwei Meinungen außer von Leuten, die ebenso verstört sind.
Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich persönlich würde niemals neben meiner Partnerschaft eine heimliche Affäre führen können, auch würde ich niemals als Zweitfrau laufen .

Aber natürlich bin ich nicht so dämlich von mir auf andere zu schließen. . Es gibt 1000 Umstände, Konstellationen und Befindlichkeiten, die anders sind als die meinigen.
Mal ganz abgesehen von gesellschaftlichen, kulturellen und geschichtlichen Unterschieden. Irgendwo in Asien gibt es doch eine ganze Stadt der Mätressen wo war das noch gleich?

15.05.2019 11:17 • #92


Wurstmopped

Wurstmopped

1863
1
2017
....kann sein das einige hier im Forum durch einen Betrug so "beschädigt" wurden und sich hier ihre Seelen gesund schreiben wollen?!?! Aber was sagt das über den Menschen aus? das er ein Psycho ist oder von einem anderen Menschen verantwortungslos behandelt und verletzt wurde! Wie du schon schreibst, die Lebensumstände der Menschen hier im Forum, die Beziehungskonstellationen sind letztendlich nicht miteinander zu vergleichen...trotzdem zeigen sich klare Muster und Verhaltensweisen! Da darf man schon den Finger drauf legen und sie aufzeigen!
Wir sind alles nur Menschen, sagt der Scheckbetrüger auch und er hat bestimmt 1000 gute Gründe warum er nicht anders handeln konnte, hier ist die Gesellschaft unerbittlich! Also, wir tragen nicht nur Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und dem Gesetzgeber, allein die Tatsache dass ich mich "ungestraft" durch das Leben betrügen kann, ist nicht durch die menschliche Natur entschuldigt!

15.05.2019 11:33 • x 2 #93


kuddel7591

kuddel7591

5301
2
4687
Zitat von Geraldina:
WACHRÜTTELN:-)
Hahaha

Über die psychischen Abgründe von Leuten, die jahrelang in Foren Traktate gegen Affären verfassen, gibt es ja wohl keine zwei Meinungen außer von Leuten, die ebenso verstört sind.
Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich persönlich würde niemals neben meiner Partnerschaft eine heimliche Affäre führen können, auch würde ich niemals als Zweitfrau laufen .

Aber natürlich bin ich nicht so dämlich von mir auf andere zu schließen. . Es gibt 1000 Umstände, Konstellationen und Befindlichkeiten, die anders sind als die meinigen.
Mal ganz abgesehen von gesellschaftlichen, kulturellen und geschichtlichen Unterschieden. Irgendwo in Asien gibt es doch eine ganze Stadt der Mätressen wo war das noch gleich?


@geraldina

du magst das auffassen, wie du möchtest, kannst deine Ansichten und Meinungen haben, wie es
dir beliebt, kannst natürlich tun und lassen, was du willst...

...aber was geht uns Asien an, was in vollkommen anderen Kulturkreisen für Gebräuche an der Tagesordnung sind? Das ist DEREN Kulturkreis, den wir zu akzeptieren haben. Oder sind "wir"
in Europa etwa zivilisierter, weil ....!?

Ja.... "wachrütteln" - wenn du das Forum mal "quer" liest, wirst du die Stellen finden, wo sich
Menschen "wachgerüttelt" äußern. Ja... Betrüger/innen, AF/AM und selbst Betrogene äußern sich dahingehend.

Kann es sein, dass du Menschen sehr schnell eher verurteilst, als dass du dich mit deren Problemen erst mal auseinandersetzt? Kann es sein, dass du mit einem vorgefertigten Meinungsbild vorstellig wirst....und eben NICHT das Kleingedruckte von Betrüger/innen, AF/AM, Betrogenen kennst, weil das alles für dich eh NIE in Frage gekommen ist, bzw. in Frage kommen wird?

Menschen in Kategorien einzuteilen - "Kastendenken", Klischee, Vorurteile, Vorverurteilung?

Und wer NIE in einer Affäre war - egal in welcher Position - kann die Denke nicht nachvollziehen.
Deine rigide Meinung - die vertrittst du, weil du NIE involviert warst - das ist okay.
ICH war jahrelang in einer Affäre - ich möchte diese Zeit nicht missen. Ich bin z. B. froh, das
erlebt zu haben....aber auch viel mitgemacht zu haben. Bedeutet das jetzt für dich, dass ich
jetzt ein Affären-Gegner wäre? Für mich steht fest - NIE mehr Affäre.

Und das "Wachrütteln"...wie ist das denn für dich? Etwa ein "Rüttler", dass du aufmerksam in deiner
Lebenssituation mit deinem Partner aufmerksam bleibst, dass DIR das nie passiert, fremdzugehen? Was ist, wenn dein Partner fremdgehen würde? Oder... er geht bereits fremd?


Zitat

Zitat:
Über die psychischen Abgründe von Leuten, die jahrelang in Foren Traktate gegen Affären verfassen, gibt es ja wohl keine zwei Meinungen außer von Leuten, die ebenso verstört sind.


worauf lässt das schließen? Aus meiner Sicht - du bist Insider des Forums. Du wendest "med. Diagnostik" an, was eine Zeitlang Gang und Gäbe war. Du schreibst von "jahrelangen Traktaten gegen Affären"...woher weißt du das, dass das bereits "jahrelang" der Fall sein könnte? Sehr wohl
"darf" es 2 Meinungen geben - die DEINE und die von anderen Leuten, die NICHT deine Meinung/en vertreten. Und Menschen als "ebenso verstört" zu bezeichnen - meinst du nicht auch, dass das an Anmaßung und Übergriffigkeit nicht mehr zu überbieten ist?

Also.... dein Terminus ist schon sehr hart. Es gibt Einige im Forum, die dir da in nichts nachstehen. Wie hilfreich das dann wiederum sein soll, erschließt sich mir nicht - Anderen auch nicht, wie du das
aus deren Posts an dich gerichtet lesen konntest.

Also... auch hier im Forum sind "auch Menschen"....

...und nein - ich habe mich NICHT von dir angesprochen gefühlt.

...und wie wäre es, wenn du ob deines Posts entweder eine Anrede anbringst, oder halt den Weg
über die Verallgemeinerung suchst.

15.05.2019 12:13 • x 1 #94


williams

williams

230
209
Zitat von 6rama9:
Äh... seit wann ist es eine Affäre, wenn der Partner rechtzeitig, also vor intimen Kontakten, aufgeklärt wird?


Spätestens, als erstmalig irgendjemand "Affäre" genau so für sich definiert hat.
Das muss man aushalten können, dass die eigenen Vorstellungen von Etwas keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit haben.


Zitat von 6rama9:
Übrigens ist Verhalten meist tatsächlich binär. Verstoße ich gegen ein Gesetz folgt: falsch.


Verhalten ist übrigens sicher nicht binär, selbst die einzelne Handlung nicht, dagegen steht immer die
Summe der Handlungsalternativen.

Du vermischt hier unterscheidbare Kategorien, nämlich Verhalten, Handlung, Bewertung....
Und die sehr simple Idee "Verstoße ich gegen ein Gesetz folgt: falsch" unterstellt, dass die Umstände des
Einzelfalls nicht gewürdigt werden. Deswegen kennt selbst das trockene Gesetz Ausnahmetatbestände und läßt
Richtern Ermessensspielraum.


Um die Biege zu kriegen: ich rede den AF/AM hier nicht das Wort, für mich käme eine "Affäre" nicht in Frage.
Dogmatisches abwatschen wird aber niemanden bekehren

15.05.2019 12:23 • #95


6rama9

6rama9

2588
3
4170
Zitat von Bergblume:

Du bist seit 23 Jahren glücklich verheiratet und hast dich für 3 Tage fremd verliebt?

Ja, vor ziemlich genau 25 Jahren. So ein knappes Jahr nachdem ich meine Frau kennengelernt hatte. Kommt vor, entscheidend ist aber was man draus macht. Meine Frau hat sich in den ersten Jahren sogar 2x kurz verguckt und heute unterhalten wir uns ab und zu gerne drüber, wer in den frühen Jahren unserer Beziehung potentiell und tatsächlich gefährlich war.

Zitat von Geraldina:
Über die psychischen Abgründe von Leuten, die jahrelang in Foren Traktate gegen Affären verfassen, gibt es ja wohl keine zwei Meinungen außer von Leuten, die ebenso verstört sind.

tststs. Da ist aber jemand angefressen.

15.05.2019 18:36 • #96


leilani

28
36
Zitat von Geraldina:
Über die psychischen Abgründe von Leuten, die jahrelang in Foren Traktate gegen Affären verfassen, gibt es ja wohl keine zwei Meinungen außer von Leuten, die ebenso verstört sind.


Eine heimliche Affäre zu führen ist falsch, weil du das Leben anderer manipulierst. Genau darum geht´s. Da wird mit der Lebensplanung eines anderen fahrlässig gespielt und die verlorenen Jahre kann dir keiner zurückgeben. Man lebt nur 1x.

Zumindest habe ich noch keinen plausiblen Grund für das Führen einer heimlichen Affäre gefunden.

15.05.2019 18:49 • x 3 #97


williams

williams

230
209
Zitat von Geraldina:
Über die psychischen Abgründe von Leuten, die jahrelang in Foren Traktate gegen Affären verfassen, gibt es ja wohl keine zwei Meinungen außer von Leuten, die ebenso verstört sind.


Was möchtest du denn hier mitteilen? "Keine zwei Meinungen" - als Abgrenzung zu genau eine, keine, bestimmt mehr als zwei, unendlich viele?

15.05.2019 18:52 • #98


Wurstmopped

Wurstmopped

1863
1
2017
Zitat von leilani:

Eine heimliche Affäre zu führen ist falsch, weil du das Leben anderer manipulierst. Genau darum geht´s. Da wird mit der Lebensplanung eines anderen fahrlässig gespielt und die verlorenen Jahre kann dir keiner zurückgeben. Man lebt nur 1x.

Zumindest habe ich noch keinen plausiblen Grund für das Führen einer heimlichen Affäre gefunden.

Sehr gut auf den Punkt gebracht und dabei werden Vertrauen und Gefühle benutzt.

15.05.2019 19:16 • x 1 #99


williams

williams

230
209
Zitat von Wurstmopped:
Da wird mit der Lebensplanung eines anderen fahrlässig gespielt und die verlorenen Jahre kann dir keiner zurückgeben


In meiner Vorstellung von Affäre ist das ein Hauptpunkt, danke dir. Fahrlässig kann man fallweise durch vorsätzlich ersetzen.

15.05.2019 19:30 • x 2 #100


kuddel7591

kuddel7591

5301
2
4687
Zitat von 6rama9:

Zitat:
Äh... seit wann ist es eine Affäre, wenn der Partner rechtzeitig, also vor intimen Kontakten, aufgeklärt wird?


@

eine Affäre besteht erst, wenn es zu intimen Kontakten kam? "Vorher" war es nur eine Freundschaft/ Bekanntschaft/Begegnung/normaler Kontakt - egal worüber sich 2 Menschen austauschen?
Macht "Verständnis aufbringen", dass zu bekommen, was es beim EP nicht mehr gab (außer 6), mit einem anderen Mensch MEHR zu kommunizieren, als mit dem eigenen EP, mit anderen Menschen zu reden, was "zu Hause" nicht besprochen wird, alles nichts aus - ist das (noch) keine Affäre?
Dann wird der Begriff Affäre wohl neu definiert werden müssen!?

Affäre wird u. A. ein Liebesabenteuer bezeichnet - kurz-, mittel-, langfristig, oder nur ein Techtelmechtel? Fremdgehen.... belügen, betrügen - wann "startet" Fremdgehen? Wenn (noch) nix "intimes" war - dann ist "Affäre" und Fremdgehen noch ein Kavaliersdelikt - belügen und betrügen inklusive?

Das wäre ja ab jetzt Wasser auf die Mühlen aller, die eine Affäre hatten/haben? Nix Verwerfliches? Kavaliersdelikt, den EP zu belügen, UM zu betrügen? "Fremdgehen" wird dann aus dem Wortschatz gestrichen?

Affäre ist es tatsächlich NUR, wenn "Intimes" stattgefunden hat? Wann fängt "Intimes" denn an? Bei einer innigen Umarmung? Beim flüchtigen Kuss? Oder erst beim "beide barfuß bis zum Scheitel"?

Dann wäre der Titel des Threads "Wir sind auch nur Menschen" geradezu eine Legitimation?

Kann sein, dass der Kontext nicht mehr gegeben ist....aber das Zitat war jetzt geradezu ein MUSS, darauf einzugehen....

15.05.2019 23:15 • #101


Geraldina

Leilani

gähn...

Aber gut, du bist argumentativ ja nicht gerade die einzige Langweilerin hier.

Mir ging es um die zwanghaften Leute, die hier seit Ewigkeiten Tag für Tag hassiauf einem einzigen Thema herumreiten.

Was für ein perverses Hobby!
Welch schlichte Seelen!

Dich, Leilani, , meine ich ja gar nicht damit.

15.05.2019 23:31 • #102


kuddel7591

kuddel7591

5301
2
4687
Zitat von Geraldina:
Leilani

gähn...

Aber gut, du bist argumentativ ja nicht gerade die einzige Langweilerin hier.

Mir ging es um die zwanghaften Leute, die hier seit Ewigkeiten Tag für Tag hassiauf einem einzigen Thema herumreiten.

Was für ein perverses Hobby!
Welch schlichte Seelen!

Dich, Leilani, , meine ich ja gar nicht damit.


@geraldina

spuck´s doch einfach aus - wen meinste nun? Die Leute, die du meinst, können das ab, haben
diese, deiner Meinung nach, doch eh einen "Hals", wenn es um Affären geht. Benenne doch diese "zwanghaften Leute" - diese "schlichten Seelen" mit ihrem "perversen Hobby"!
Was ist denn dabei?

Die sind doch auch nur Menschen - wie du übrigens auch!

Allerdings - was "Zwanghaftigkeit" angeht....da bist auch du nicht so weit von entfernt. Sonst würde
dich das gar nicht (mehr) interessieren. Du ziehst dich nämlich selbst hoch - an DIESEN Leuten.

Zitat von leilani:

Zitat:
Eine heimliche Affäre zu führen ist falsch, weil du das Leben anderer manipulierst. Genau darum geht´s. Da wird mit der Lebensplanung eines anderen fahrlässig gespielt und die verlorenen Jahre kann dir keiner zurückgeben. Man lebt nur 1x.

Zumindest habe ich noch keinen plausiblen Grund für das Führen einer heimlichen Affäre gefunden.


@

es gibt keinen einzigen Grund für Affären - denn das würde das Lügen und Betrügen am eigenen EP ja legitimieren. Würde ein EP, der belogen und betrogen wurde, gut heißen? Sicher nicht.
Nun ja - es mag vereinzelt welche geben, die nicht selbst den Mut dazu hatten, sich zu trennen, weil sie die Schnauze voll hatten. Und wenn der anderen EP fremd gegangen ist - kann das das Sprungbrett für den betrogenen EP sein: "Du hast mich betrogen. Ich lasse mich scheiden!"

Ist eine Affäre nicht eh Manipulation - an wem auch immer? Es spielt doch keine Rolle, ob die
heimlich vonstatten ging oder nicht....VORHER hat doch schon Manipulation stattgefunden.
Die Lebensplanung Anderer wird so oder so aus den Angeln gehoben...AUCH wenn eine Affäre die Chance bietet, eine neue Lebensplanung zu ermöglichen - allein oder mit dem EP... oder mit einem anderen Mensch.

15.05.2019 23:58 • #103


BrokenHeart

2080
2615
Zitat von Geraldina:
Aber gut, du bist argumentativ ja nicht gerade die einzige Langweilerin hier.


Zitat von Geraldina:
Welch schlichte Seelen!


Diese Aussagen von einem GAST ...... ppppfffftttt, ich kann Dich nicht ernst nehmen.
Du hast ja nicht mal den Mum, Dich anzumelden .....

16.05.2019 00:08 • #104


kuddel7591

kuddel7591

5301
2
4687
@geraldina

ich vergaß eben zu fragen, was GENAU du uns allen mit deinen Posts mitteilen möchtest.
Zum Thema des Threads kommt ja nicht soooo wahnsinnig viel....und was dann kommt,
ist eher weniger interessant, weil TOTAL provokant. Und das wird dann auch soooooooo
langweilig.
Deine Posts lese ich....das ist es mir wert. Dass du eher zu verbalen Rundumschlägen neigst,
hält mich nicht davon ab, deine Posts zu lesen... so lerne ich AUCH von dir.

"Welch schlichte Seelen" - hast du in einem anderen Post geschrieben. Beweise DU, dass
DU keine schlichte Seele bist....also - Butter bei deine (inzwischen) trockenen Fisch!

16.05.2019 00:18 • #105




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag