230

Wir sind auch nur Menschen!

YsaTyto

YsaTyto


660
1476
als noch viele Gäste im Forum schrieben, war`s auch inhaltlich viel lebendiger und anregender hier.
Zu ausgeprägte Rechtschaffenheit und Leben scheinen sich in gewisser Weise zu beißen

16.05.2019 00:19 • #106


Untermensch


Definition von Intelligenz?

Bedeutung und Definition, der Relativitätstheorie?

Wie wurden die Ägyptischen Pyramiden gebaut?

Sorry mir war Langweilig, außerdem wird man ja als Gast sowieso nicht ernst genommen. Also einfach ignorieren.

Achso worum ging es hier ursprünglich?

16.05.2019 00:46 • #107


kuddel7591

kuddel7591


5797
2
5143
Zitat von YsaTyto:
als noch viele Gäste im Forum schrieben, war`s auch inhaltlich viel lebendiger und anregender hier.
Zu ausgeprägte Rechtschaffenheit und Leben scheinen sich in gewisser Weise zu beißen


@

....wenn die Posts nur an den Nicks "bekannter" User festgemacht werden. wird vielfach gar nicht
mehr "gelesen"- die Inhalte interessieren dann nicht. Inhalte von Posts von "Gästen" haben das Manko nicht.

Was ist eine "zu ausgeprägte Rechtschaffenheit"? Es darf die Ansicht Anderer sein, die nicht
unbedingt geteilt werden muss. Ob Andere damit "Rechtschaffenheit" zum Ausdruck bringen
möchten, ist das okay. Es kann aber auch sein, dass das "nur" reininterpretiert wird, wenn Inhalte
z. B. nicht deinen Vorstellungen entsprechen.

Dass zu den meisten Punkten 10.000-fache Interpretationen erfolgen - ist das dann sinnvoller
oder dient das eher dafür, vom WAHREN Punkt abzulenken? Das Philosophieren grassiert
seit eh und je... auf den Punkt zu kommen, statt Ausflüchte zu suchen, würde eher Lösungsansätze
hervorbringen.

@"untermensch"

Intelligenz ist, intelligent mit Intelligenz umzugehen.

Und wer intelligent mit seiner Intelligenz umgeht, bringt Respekt entgegen - egal wem.

Dass hier Vorurteile eine große Rolle spielen - leider - schafft großen Unmut.

Und wer Intelligenz wirklich sein Eigen nennt, hat es nicht nötig, vorzuverurteilen.

16.05.2019 00:53 • #108


darkenrahl

darkenrahl


602
594
Zitat von GegenLiebe:
Und ja, mir geht's nicht anders, wie einigen anderen hier auch. Ich habe mich fremdverliebt und ihm gehts genauso. Aber wir haben beide kleine Kinder zuhause und vielleicht gibts auch noch andere Gründe, warum wir uns von zuhause nicht so einfach los reissen können.


Tia, liebe TE. Es stimmt, niemand ist dagegen gefeit, sich fremd- oder neuzuverlieben.
Nur, wer eine Partnerschaft eingeht der ist dem Partner gegenüber doch verpflichtet, ehrlich zu sein und Probleme zu besprechen und eine Lösung zu suchen.
Ich nehme mal an, auch du erwartest diese Ehrlichkeit von deinem AM, oder etwa nicht. Was meinst du, was du fühlen würdest wenn dieser dich belügt und betrügt?
Und, du und dein AM wusstet von Anfang der Affäre an, dass da nicht nur der EP sondern auch Kinder sind die betrogen werden und im Spiel sind.
Also, was möchtest du uns jetzt sagen? Das hättet ihr am Anfang nicht gewusst? Ja natürlich, da gab es eben nur eure Lust und euer Vergnügen und dass ihr Beide auch Familien habt, das habt ihr wissentlich zur Seite geschoben, ignoriert.
Aber jetzt, da der Salat zu lampen beginnt, vergehst du in Selbstmitleid, in meinen Augen sehr erbärmlich.

17.05.2019 14:22 • #109


leilani


438
1
727
Zitat von Geraldina:
Mir ging es um die zwanghaften Leute, die hier seit Ewigkeiten Tag für Tag hassiauf einem einzigen Thema herumreiten.

Was für ein perverses Hobby!
Welch schlichte Seelen!


Schlicht ist, wenn man drei Tafeln Schokolade am Tag isst und sich wundert, dass man zu nimmt. Noch schlichter ist, wenn man die Verantwortung an den Schokoladenfabrikaten abschiebt.

17.05.2019 14:34 • x 2 #110


darkenrahl

darkenrahl


602
594
Zitat von GegenLiebe:
Natürlich könnte ich mich von meinem Partner trennen, aber ich liebe ihn. Ja, ich liebe ihn, richtig! Wir haben seit einigen Monaten ein Tief und genau da kam ER und offenbarte er sich mir, ohne zu wissen, dass es bei uns schlecht läuft. Aber vielleicht kam ER und offenbarte sich, weil er auch in einem Tief liegt mit seiner Freundin.

Ich kenne die Gefühle der Gegenseite, denn auch ich wurde schon mal ein gutes halbes Jahr betrogen. Nein, es war nicht schön, es war sehr verletzend.
Ich möchte für mich herausfinden, ob ich mich verliebt habe, weil ich mit meiner Beziehung in einem Tief stecke und etwas suche, was ich dort im Moment nicht bekomme. Oder habe ich mich verliebt, weil es wirklich ernstere Gefühle sind?


Ach ja, du liebst deinen Mann, sehr glaubwürdig!
Ach ja, das ist ja nur ein kleines Tief, in dem du nicht weisst, was du machen solltest.
Liebst ihn als Vater deiner Kinder und den Mann, der deine Familie gegen aussen als vorbildlich erscheinen lässt, ohne zu merken, wie er hintergangen wird?
Da du ja die Gefühle des Beschissenen kennst, wie kannst du nur so hinterhältig und verletzend sein, genau dieses deinem Partner und den Kindern anzutun und zuzumuten?
Jetzt möchtest du herausfinden wen du mehr liebst deinen arglosen Mann oder den Lover? Merkst du nicht, wie erbärmlich du daherkommst?

17.05.2019 15:14 • x 1 #111


Dattel


Zitat von darkenrahl:
Merkst du nicht, wie erbärmlich du daherkommst?


Jetzt sei mal nicht päpstlicher als der Pabst.
Das hohe Ideal des Fremd-Verliebens lautet ja: Feuer fangen, gründlich nachdenken und dann Schluss machen, ohne auch nur je einen Kuss getauscht zu haben.
Und dann ohne Netz und doppelten Boden springen.
Das ist die Theorie, die sich jeder wünscht, wenn der Partner/Die Partnerin sich verliebt.
Kennst Du irgendwen, der das durchzieht?
Ich nicht.

17.05.2019 20:46 • #112


6rama9

6rama9


2871
3
4552
Zitat von Dattel:
Das hohe Ideal des Fremd-Verliebens lautet ja: Feuer fangen, gründlich nachdenken und dann Schluss machen, ohne auch nur je einen Kuss getauscht zu haben.
Und dann ohne Netz und doppelten Boden springen.

Falsch. Korrekt wäre: Feuer fangen, gründlich nachdenken, eine Entscheidung treffen, diese Entscheidung einer oder beiden Personen mitteilen, diese Entscheidung durchziehen.

Zitat von Dattel:
Kennst Du irgendwen, der das durchzieht?
Ich nicht.

Selsbtverständlich. Es gibt genug Fälle, wo der Partner vor dem ersten Kuss die Notbremse zieht oder die Beziehung beendet. So was nennt man Charakter.

18.05.2019 15:03 • x 2 #113


Shufa


Zitat von 6rama9:
Falsch. Korrekt wäre: Feuer fangen, gründlich nachdenken, eine Entscheidung treffen, diese Entscheidung einer oder beiden Personen mitteilen, diese Entscheidung durchziehen.


Selsbtverständlich. Es gibt genug Fälle, wo der Partner vor dem ersten Kuss die Notbremse zieht oder die Beziehung beendet. So was nennt man Charakter.

Wenn alle wie du denken und handeln würden oder einige aus deinen Fällen, dann würden die Ehen und die Beziehung aussterben und wir werden in einem neuen Welt leben, frei von Schmerzen, Leid , Hass, Neid und so weiter.
Das wäre schön gewesen

21.05.2019 06:37 • #114


Shufa


Und die Liebe wird auch überflüssig, dann wird sie eine Utopie sein und wir werden unseren Kindern und Enkel erzählen, was ist dass die Liebe und wie füllt sie sich an.
Also eine Märchen sein

21.05.2019 06:42 • x 1 #115


GegenLiebe


Es mag vielleicht für einige unmöglich zu sein, aber man kann 2 Menschen gleichzeitig lieben.
Ich frage mich, ob ihr auch schon mal in so einer Situation wart, dass ihr das alle so gut beurteilen könnt? Als aussenstehender hat man immer gut reden, egal in welcher Situation, ich kann das auch ganz gut. Versuche mich aber meist zurück zu halten, weil ich bestimmte Dinge einfach nicht beurteilen kann, wenn ich es selbst noch nicht durchlebt habe.

Natürlich hab ich quasi die Zügel in der Hand und hätte mich zurückhalten können, ich hätte es ihm nicht sagen müssen, wie ich fühle. Aber ich habe mich nun doch dazu hinreißen lassen, wie viele andere auch.
Ja, ich bin selbst schuld in dieser Situation zu stecken und ich suche hier auch kein Mitleid und schon garkein Verständnis.

21.05.2019 11:09 • #116


HässlicheEnte


Zitat von 6rama9:
Falsch. Korrekt wäre: Feuer fangen, gründlich nachdenken, eine Entscheidung treffen, diese Entscheidung einer oder beiden Personen mitteilen, diese Entscheidung durchziehen.


Genau so wollte ich es machen. Leider ging es gründlich schief. Der AM wollte dann plötzlich doch nix mehr oder nur vielleicht oder eben doch nicht. Und der EM brauchte eine Auszeit, hat sich dann aber entschieden, um mich zu kämpfen. Nur hat er das leider etwas ungünstig angestellt. Jetzt erst, 4 Jahre nach der Affäre, begreife ich, was da im Einzelnen abgelaufen ist und welche Person aufgrund welcher psychologischen Grundausstattung wie reagiert hat. Mit Hilfe einer Therapie bringe ich wieder Ordnung in mein Herz, mein Hirn und mein Leben. Früher war das nicht möglich aufgrund des Hormonrausches der mir echt die Sinne vernebelte und lange nachwirkte.

So eine Affäre kann vielleicht nicht jedem passieren. Manche sind vielleicht stabil und verantwortungsbewusst genug, dem zu widerstehen. Ich war es nicht. Es war die schlimmste Zeit meines Lebens und das gilt nicht nur für mich sondern für alle Beteiligten. Aber jeder hat auch seine Rolle in diesem Spiel gespielt. Und wenn mich auch die Hauptverantwortung trifft, so ganz unschuldig waren weder AM noch EM.

Eine Affäre entsteht immer durch das Zusammenwirken von mindestens 3 Beteiligten und zig mehr oder weniger ungünstigen Gegebenheiten. Und wir alle 3 bzw. eigentlich waren wir 4, die Freundin des AM mitgezählt, waren und sind fehlbare Menschen.

21.05.2019 11:27 • #117


kuddel7591

kuddel7591


5797
2
5143
Zitat von GegenLiebe:
Es mag vielleicht für einige unmöglich zu sein, aber man kann 2 Menschen gleichzeitig lieben.
Ich frage mich, ob ihr auch schon mal in so einer Situation wart, dass ihr das alle so gut beurteilen könnt? Als aussenstehender hat man immer gut reden, egal in welcher Situation, ich kann das auch ganz gut. Versuche mich aber meist zurück zu halten, weil ich bestimmte Dinge einfach nicht beurteilen kann, wenn ich es selbst noch nicht durchlebt habe.

Natürlich hab ich quasi die Zügel in der Hand und hätte mich zurückhalten können, ich hätte es ihm nicht sagen müssen, wie ich fühle. Aber ich habe mich nun doch dazu hinreißen lassen, wie viele andere auch.
Ja, ich bin selbst schuld in dieser Situation zu stecken und ich suche hier auch kein Mitleid und schon garkein Verständnis.


@

damit geht auch sehr viel eigene "Alibi-Verschaffung" einher, um sich selbst etwas zu legitimieren, bzw. etwas schön zu reden, dass/bis es persönlich passt.

Wir sind in einem anderen Kulturkreis....und die "Mehrfachliebe" gehört eben NICHT "per se" in
unseren Kulturkreis. Das bedeutet nicht, dass es "Mehrfachliebe" NICHT gibt.....ist aber NICHT
der Regelfall.

Und wenn eine Affäre beendet wurde - es nutzt kein "hätte, könnte, würde, wäre" etwas, um daran etwas zu verändern, dass es das Fremdgehen gab - egal aus wessen Sicht Frau/Mann das sehen mag. Fakt ist - es gab das Fremdgehen. Es gab den Betrug. Es gab die Lügen... und das rechtfertigt NICHT, 2 oder mehr Menschen lieben zu wollen/zu können.

Zitat:
Zitat:
Ja, ich bin selbst schuld in dieser Situation zu stecken und ich suche hier auch kein Mitleid und schon garkein Verständnis


Sich dessen bewusst geworden zu sein - das entzieht doch wohl AUCH den Gedanken daran, dass
Polygamie Fremdgehen, Betrug, Lügen am EP legitimiert. Das offene Bekenntnis zur Polygamie ließe das alles auf ganz anderen Füßen stehen....aber - wie viele EP würden das denn "mitmachen" wollen? Und da ist die "Liebelei" für 2 oder mehr Partner wohl eher nicht mehr soooo präsent, um sich selbst die eigene Affäre zu legitimieren?!

21.05.2019 12:03 • x 2 #118


paulaner

paulaner


1190
2
2298
Zitat von GegenLiebe:
Es mag vielleicht für einige unmöglich zu sein, aber man kann 2 Menschen gleichzeitig lieben.

Ich mag ja solche Sätze

Natürlich kann man zwei Menschen lieben.
Aber wenn der Preis dafür der ist, einen von beiden zu hintergehen, zu betrügen und zu belügen, dann wird die Liebe zu diesem zumindest mit vielen Fragezeichen versehen.

Wenn meine Frau mir SAGEN würde, dass sie mich und einen anderen liebt (und das auch ausleben möchte), dann kann ich selbst entscheiden, ob ich damit leben kann oder nicht.
Wenn sie es heimlich machen würde, dann könnte ich darüber eben nicht entscheiden. Dann würde ich von ihr entmündigt werden.
Liebe? Hm.

21.05.2019 13:03 • x 1 #119


darkenrahl

darkenrahl


602
594
Zitat von GegenLiebe:
Es mag vielleicht für einige unmöglich zu sein, aber man kann 2 Menschen gleichzeitig lieben.
Ich frage mich, ob ihr auch schon mal in so einer Situation wart, dass ihr das alle so gut beurteilen könnt? Als aussenstehender hat man immer gut reden, egal in welcher Situation, ich kann das auch ganz gut. Versuche mich aber meist zurück zu halten, weil ich bestimmte Dinge einfach nicht beurteilen kann, wenn ich es selbst noch nicht durchlebt habe.

Natürlich hab ich quasi die Zügel in der Hand und hätte mich zurückhalten können, ich hätte es ihm nicht sagen müssen, wie ich fühle. Aber ich habe mich nun doch dazu hinreißen lassen, wie viele andere auch.
Ja, ich bin selbst schuld in dieser Situation zu stecken und ich suche hier auch kein Mitleid und schon garkein Verständnis.


Und warum hast du nicht den Mut, deinem Partner zu sagen dass du zwei Männer liebst? Deinen AM weil du doch so gut mit ihm reden kannst und dieser dir das gibt was er, dein EP eben nicht kann.
Kannst du denjenigen von uns, die nicht verstehen können wie ich, erklären, dass man den Partner belügt und betrügt, ihn aber trotzdem liebt? Auf welche Art liebst du denn EP? Wie einen Bruder oder? Und hat nicht das Recht zu wissen dass er nur die zweite Geige spielt?

21.05.2019 13:23 • #120




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag