696

Bin die Affäre einer Fernbeziehung / schlechtes Gewissen

M
@_Summer_
Ich weiß nicht einmal selbst ob es eine Lösung gibt, geben wird. Am besten wäre es wohl einfach so weiter laufen lassen.
Ich weiß auch nicht ob mich die andere Frau stört. Natürlich ist es anders seit ich von ihr weiß, und es war davor unbeschwerter. Er schreibt mir jeden Tag, also auch dann wann er mit ihr mal zusammen ist. Da kommt bei mir dann ein komisches Gefühl auf, manchmal antworte ich nicht zurück, aber dann meldet er sich wieder..

16.11.2022 20:43 • #106


PrinceErik
Also ich kann es verstehen. Wenn im Bett nichts mehr läuft, verblasst die Bindung eben irgendwann und die Bedürfnisse werden immer lauter und müssen halt anderweitig gestillt werden. Da muss man sich als betrogene Person leider selber an die Nase packen und kann (von mir zumindest) kein Mitleid erwarten.

16.11.2022 20:48 • x 1 #107


A


Bin die Affäre einer Fernbeziehung / schlechtes Gewissen

x 3


S
@PrinceErik

was ein Schmarrn. Wer in seiner Beziehung unglücklich ist, kann sich immer auch trennen.

Und wer dazu nicht den A.rsch in der Hose hat und / oder zu feige oder geizig oder sonst was ist und stattdessen den Weg des Betrugs wählt, soll es dann aber doch bitte wenigstens lassen, noch dem Betrogenen die Schuld dafür zuzuschieben.

Mal abgesehen davon, dass hier keiner weiß, ob in seiner Fernbeziehung was läuft oder nicht.... und es eben auch völlig irrelevant ist.

16.11.2022 20:51 • x 6 #108


M
@SchlittenEngel
So einfach ist das nicht immer mit der Trennung...vor allem wenn Kinder, Betrieb da ist/sind. Es gibt auch viele andere Gründe. Man hat auch manchmal die Hoffnung dass alles wieder gut wird, man will sich nicht eingestehen dass es vorbei ist, man einsam ist in der Ehe/Beziehung. Es gibt genügend Faktoren warum eine sofortige Trennung nicht machbar ist, zumindest nicht bei allen. Und Trennung ist auch Prozesd der durchaus etwas länger dauern kann..

16.11.2022 20:59 • #109


_Summer_
@monalisa777

Dann lass es weiter laufen und in paar Tagen,Wochen ,Monaten ,stehst du wieder an dem selben Punkt.

Natürlich gibt dir das ein komisches Gefühl und es wird noch mehr werden. Aber du machst es dennoch weiter mit.

16.11.2022 21:02 • #110


Hola15
Also mir würde nicht einfallen die Affäre zu beschuldigen meine Beziehung zerstört zu haben. Das war der Betrüger schon selbst. Aber man kann es jemanden schon auch einfach machen. Wenn er die Möglichkeit nicht hätte, müsste er sich vielleicht Gedanken machen seine Beziehung zu verbessern oder sich sauber zu trennen.
Vllt. ist die Beziehung auch gar nicht so schlecht. Es ist nicht immer die kaputte Beziehung, manchmal ist es auch die kaputte Persönlichkeit des Betrügers, der so auf jeden Fall nichts ändern wird. Bei deinem hört es sich eher so an. Nach einem Jahr Beziehung eine jahrelange Affäre? Glaube kaum, dass die Beziehung so schlecht ist nach so kurzer Zeit. Was sollte ihn denn bei seiner Partnerin halten als das er gerne mit ihr zusammen ist? Die haben ja nicht mal eine gemeinsame Wohnung.

Und klar kann man sagen, es macht eh jeder und es gibt keine Solidarität unter Frauen. Ist wie „hier liegt eh schon so viel Müll rum, da werf ich meinen auch noch gleich dazu“.
Ich bin übrigens Frauensolidarisch. Ich möchte nicht, dass mir das angetan wird und deshalb beteilige ich mich auch nicht an Betrug. Ja, vermutlich hab ich zu hohe Werte und bin deshalb immer die Doofe. Selbst schuld.

16.11.2022 21:05 • x 9 #111


B
Zitat von Hola15:
, vermutlich hab ich zu hohe Werte und bin deshalb immer die Doofe. Selbst schuld.

Hola, spricht nur für deine hohe emotionale Intelligenz.

16.11.2022 21:08 • x 4 #112


_Summer_
@PrinceErik
Zitat von PrinceErik:
Wenn im Bett nichts mehr läuft

Zitat von PrinceErik:
Da muss man sich als betrogene Person leider selber an die Nase packen .

Na klar...
Da ist die betrogene dann selbst schuld. Selten sowas ... gelesen.

16.11.2022 21:08 • #113


S
@monalisa777
Zitat von monalisa777:
So einfach ist das nicht immer mit der Trennung...vor allem wenn Kinder, Betrieb da ist/sind. Es gibt auch viele andere Gründe. Man hat auch manchmal die Hoffnung dass alles wieder gut wird, man will sich nicht eingestehen dass es vorbei ist, man einsam ist in der Ehe/Beziehung. Es gibt genügend Faktoren warum eine sofortige Trennung nicht machbar ist, zumindest nicht bei allen. Und Trennung ist auch Prozesd der durchaus etwas länger dauern kann..


Es trennen sich täglich auch Menschen mit Kindern und gemeinsamen Eigentum, Betrieb etc.

Wenn man die Hoffnung hat, dass es wieder gut wird, sollte man insb. darauf verzichten, seine Energie in eine Affäre zu stecken..?

Wenn man tatsächlich nicht mehr will, dann kann man den Prozess starten, aber auch dieser beinhaltet wohl kaum zwangsläufig eine Affäre.

Nichts davon ist irgendwo eine Rechtfertigung für Betrug, sorry.

Affäre heißt doch entweder,
- ich will mich gar nicht trennen, aber gönne mir eben noch was on top dazu oder
- ich will mich trennen, bin aber allein zu feige dazu und suche mir daher schon vorher den oder die Nächste(n).

16.11.2022 21:13 • x 7 #114


M
@SchlittenEngel
Als Außenstehende bzw nicht betroffene Person würde ich es jetzt wahrscheinlich auch so definieren. Eine Affäre ist nicht zu rechtfertigen. Manchmal aber sind die (Lebens)Umstände nicht so einfach. Man weiß ja nie was einem im Leben passieren kann.

16.11.2022 21:20 • #115


S
@monalisa777
Zitat von monalisa777:
Man weiß ja nie was einem im Leben passieren kann.


Das stimmt. Aber man bleibt immer Herr über seine eigenen Entscheidungen.

16.11.2022 21:21 • x 4 #116


M
@SchlittenEngel
Natürlich hast du Recht damit. Ich hab mit der Zeit gelernt nicht sofort andere Menschen für ihr Verhalten zu verurteilen ohne davor ihre Geschichte zu kennen. Affäre ist nicht so toll, das klingt verrucht, nach Betrug, moralisch verwerflich. Aber manchmal läuft es im Leben anders...und zwar so wie man es nie für möglich gehalten hätte.

16.11.2022 21:26 • x 2 #117


ElGatoRojo
Also in der Ehe hatte dein Mann eine Andere, du dann eben auch einen Anderern - zu Beginn schien der Single zu sein.

Zitat von Chrome:
Um mal deine Frage zu beantworten, du wirst damit nicht glücklich auf Dauer und irgendwann wird die Reise vorbei sein, spätestens dann wenn er seine Freundin heiratet oder sich von ihr trennt und eine dritte Frau ins Spiel kommt nach der er total verrückt sein wird.

und nun ist er kein Single mehr
Zitat von SchlittenEngel:
Im Moment hat er ja keinen Handlungsbedarf und nimmt halt alles mit.

und kann locker mit euch beiden rummachen. Das kann eine Weile gut gehen. Oder er sägt dich eben ab. Das kannst du solange mitmachen, wie es eben gut geht - oder vorher überlegen, ob dir das wirklich so genügt.

16.11.2022 22:05 • x 1 #118


M
@ElGatoRojo
So in etwa ist es, ja...
Keine Ahnung wie lange das noch so laufen wird..wir beide haben seit vier Jahren ein Verhältnis, und auch Freundschaft...seine offizielle Partnerin weiß anscheinend nichts von seinem Doppelleben und ich strebe keine richtige Beziehung mit ihm an (würde ihm wahrscheinlich nie richtig vertrauen). Es ist also soweit alles ok, nur dass ab und zu Phasen bei mir gibt wo ich unsicher bin, Angst habe wohin das Ganze führt...

16.11.2022 22:15 • x 1 #119


Lebensfreude
@monalisa777 wen es schon so lange als Affäre läuft, wird es sich nicht mehr ändern.
Dann ist er eben der falsche Mann zum richtigen Zeitpunkt. Und deine Unsicherheit,
dein Unbehagen werden zunehmen.
Du kannst es weiter laufen lassen. Und die Schattenfrau bleiben.
Wenn dir das reicht, ist ja alles okay.

16.11.2022 22:50 • x 2 #120


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag