70

Würdet ihr antworten und wenn ja was?

rosenherz

rosenherz


34
1
54
Zitat von RyanG:
Ich glaube, ich brauch nicht fragen - aber hast Du das thematisiert? Wie steht er dazu? Was glaubst Du, ist der Grund? Kann man da nicht ansetzen?


Warum denkst Du Du musst nicht fragen? Ja, ich, wir, haben das thematisiert. Ja, ich versuche da anzusetzen. Aber das Feedback ist entsprechend mau. Bzw. es sind halt so Mini Schrittchen. Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig. Ich versuch das echt hinzubekommen, wie man das so erwartet, aber ich bin nicht perfekt.

22.07.2022 10:34 • #16


LittleOwl

LittleOwl


584
3
1285
Zitat von rosenherz:
Bzw. es sind halt so Mini Schrittchen. Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig. Ich versuch das echt hinzubekommen, wie man das so erwartet, aber ich bin nicht perfekt.

Es geht auch nicht um Perfektion. Es geht darum zu entscheiden was man will. Ich kenne einige Menschen die ihren Schwarm im Herzen tragen und trotzdem in ihren Beziehungen oder Ehen verbleiben. Sich zu verknallen oder von jemandem angezogen zu sein, ist nichts schlimmes. Nur hinterlässt man beim unüberlegten Handeln nicht selten eine Spur der Verwüstung, und das nicht nur bei sich.

Wenn du mehr von ihm erhoffst und da nichts kommt, ist doch eigentlich alles geklärt.

Fragen solltest du dich, was dich bei deiner Familie hält, ist eure gemeinsame Zeit abgelaufen, wie würde es weitergehen, wenn du ausbrichst? Wo bleibt das Kind, wo wirst du wohnen, wie wirst du leben, was wird aus deinem Mann?

22.07.2022 10:40 • x 2 #17



Würdet ihr antworten und wenn ja was?

x 3


rosenherz

rosenherz


34
1
54
Zitat von Iwillsurvive:
Du kannst doch nicht von ihm eine Antwort erwarten, wenn er nicht mal weiss, das eine Frage gestellt wurde


Total richtig. Ich dachte auch ich würde keine Antwort erwarten, aber da hat mir mein Herz ein Schnippchen geschlagen... Aber es ist gut so, dass er nichts geschrieben hat. Aber durch seine jetzige Antwort bin ich auch froh zu wissen, dass ich für ihn keine absolute Persona non grata bin.

Zitat von Iwillsurvive:
Habt ihr schon mal an eine Paartherapie gedacht, einfach dass ihr wieder leichter miteinander umgehen könnt, bzw. gewichtige Probleme klären könnt !?
Ansonsten kann ich absolut PaarBalance empfehlen, ich habe da den Online-Kurs gebucht und da gibt es wirklich schöne Impulse.


Jein. Es war kurz im Gespräch, aber tatsächlich können wir noch ganz gut miteinander rreden. Wir haben auch schon einiges geändert, aber so richtig glücklich bin ich noch nicht.... Danke für den Tipp mit dem Kurs.
Zitat von tina1955:
Du schickst einem Mann eine Abschiedsmail, obwohl nie etwas zwischen euch passiert ist ?

Um zu verhindern, dass je etwas passiert und dass ich mich nicht noch lächerlicher mache.
Zitat von tina1955:
Du stalkst auf seinem Profil rum, in der Hoffnung, dass er sich meldet ?


Stalking ist in dem Zusammenhang ein starkes Wort, finde ich. Ich war zweimal dort. Deutlich sichtbar zu einer normalen Tageszeit . Und damit is es jetzt auch gut.

Zitat von RyanG:
Du bist ne starke Frau. Und weisst, worum es geht. Du kriegst das schon hin!


Danke dafür. Ja ich weiß worum es geht. Ich versuche mein Bestes.

22.07.2022 10:53 • #18


Begonie


1876
5841
Weißt Du was ich glaube?
Dir ist stinklangweilig in Deinem öden, so dahin fließenden Leben, das so gar nichts bietet außer dem Traum von einem Mann, der Dir in der Realität alles andere als gut täte.

Du schreibst von Arbeit an der Ehe und dem ein oder anderen Fortschritt. Ach ja? Und dann hast Du nichts Besseres zu tun, als sein Profil zu besuchen, wohl wissend dass Dich das wieder anstacheln wird. Sieht so der ein oder andere Fortschritt aus?
Da ist kein Fortschritt, denn Du willst was anderes als das was Du vorgibst. Deine Ehe bietet Dir keine Perspektive, mit Deinem Mann verbindet Dich noch Haus und Kind (im Kindergartenalter wohlgemerkt) und ansonsten fehlen Dir der Reiz und die Motivation, Dein Leben auf Vordermann zu bringen.

Du hast Mann und Kind und gerade das Kind braucht eine stabile Umgebung und nicht eine Mutter, die einem fremden Mann hinterher schleicht und wartet, was sich ergibt.
Du bist unausgelastet und unzufrieden und daher die beständigen Träume von ihm, die Gedanken an ihn. Und jetzt willst Du noch Nähe herstellen, indem Du ein Gespräch in Erwägung ziehst. Was soll das bringen, zumal er doch ein Meister der indirekten Kommunikation ist oder wie immer Du das genannt hast?

Du gehst eher auf einen Abgrund zu.
Der Typ hat längst kapiert, dass Du ihn nicht los lassen kannst und das streichelt sein Ego gewaltig. Und da Du den Anfang mit den Besuchen bei ihm gemacht hast, macht er es jetzt genauso und damit füttert er Dich geschickt an.
Und Du hast es wieder mal geschafft, die Begierde anzustacheln und zu verstärken. Was treibst Du da eigentlich und was treibt Dich an?

Dieser wesentlich jüngere Mann, der Dich sicher liebend gerne mal flachlegen würde und dich vermutlich nach einiger Zeit sang- und klanglos entsorgen würde, denn was wollte er von einer Frau mit Familie im Hintergrund?

Eine Affäre ist auf längere Sicht kein Spaß und zufriedener macht sie auch nicht. Du schaffst Dir nur einen Raum, wo Deine unterdrückten Begierden befriedigt werden, aber kaum auf Dauer. Dann ziehen irgendwann Gewissensbisse ein, Verwirrung und Orientierungslosigkeit gewinnen die Oberhand und Du kennst Dich noch weniger aus als jetzt schon mit Deinem Leben.
Lass es sein, es bringt Dir auf lange Sicht nichts.

Hör auf damit, ihn zu verfolgen und gewöhne Dir die sinnlosen Träume ab. Der Mann ist vermutlich nur ein Spieler der auf Egopush aus ist und da kommt ihm eine unbefriedigte Frau gerade recht. Eine leichte Beute. Ein gemeinsamer Kaffee, scheinbar intensive Gespräche mit gefühlter Seelenverwandtschaft, das Herbeiführen von Gemeinsamkeit, weil beide mit ihrem Leben unzufrieden sind, ein paar Blicke und das Herz klopft vor Freude. Damit geht es dann an und dann geht es dahin. Gewollt von beiden. Nachdenken und Verunsicherungen, Erkenntnisse dass dieser Mann doch nicht das Gelbe vom Ei ist, werden auf später verschoben.

Du könntest ein gutes Leben haben. Du hast einen Mann, bist verheiratet, aber offenbar nicht mehr mit dem Herzen, Du hast ein Kind, eine gesicherte Existenz. Du hast viel, was andere gerne hätten, aber das genügt ja längst nicht mehr. Du bist schlicht und ergreifend auch so übersättigt, dass Dich nichts mehr reizt. Aber zum Glück ist die Traumgestalt ja da, die Du gar nicht los lassen willst, weil Du sie nämlich brauchst. Deine emotionale Rettungsinsel jenseits Deines Mannes, der davon keine Ahnung hat, die Dir den Push gibt und den langweiligen Alltag erträglicher macht.

Mein Tipp: Lass diesen Typen einfach in Ruhe. Er bringt Dir niemals das was Du Dir wünschst. Steh zu Deinem Mann und sage innerlich ja zu Deiner Ehe. Sonst wird das nichts. Und kümmere Dich um Dein Kind, aber auch mit dem Herzen Beschäftige dich mit ihm, denn damit tust Du was Sinnvolles. Ich frage mich, wie Du bei dem Programm überhaupt noch Zeit für diese Jungmädchenträume hast?

Dich sticht der Hafer, das ist alles. Und da Du Dich stechen lassen willst, bleibst Du dran, egal wieviele Monate auch vergehen. Der Mann ist ein Hirngespinst, beschäftigt Dich aber und da Dir das mehr Spaß macht und einen weitaus größeren Reiz hat, als den ein oder anderen Fortschritt mit Deinem Ehemann zu erzielen, willst Du ihn ja gar nicht vergessen. Denn was bleibt denn dann noch?
Gähnende Langeweile, Unzufriedenheit mit sich und dem Umfeld. Leere die Dich in einen Abgrund schauen lässt. Ach, da ist es doch viel schöner auf dem Profil von IHM zu spionieren und ihm damit gleich mal mitzuteilen: Du siehst, ich denke an Dich. Ich interessiere mich für Dich. ich kann Dich nicht loslassen und will das auch gar nicht.
Und siehe da, er tut es auch mit einem souveränen Augenzwinkern und hoch erfreut über die Schmeichelei einer 10 Jahre älteren Frau.

Den ein oder anderen Fortschritt gibt es nicht, denn Du hintergehst damit Deinen Mann und im Grund genommen gehst Du fremd, auch wenn noch gar nichts passiert ist. Aber der Boden dazu wird gerade bereitet.

Was bleibt übrig?. Der Rausch der Affäre wird rascher vergehen als Dir lieb ist, die Ehe ist kaputt und Du wirst vermutlich allein erziehende Mutter, was Deinen Marktwert nicht gerade erhöht. Das Kind kommt mit der Trennung nicht klar, denn es braucht beide, Papa genauso wie Mama. Aber es wird sich schnell umgewöhnen, ganz sicher. Hauptsache, Du bist dann zufriedener, denn dann hast Du es wenigstens ausprobiert.

Du tust mir leid, denn du kannst mit Deinem Leben nichts anfangen. Ich war mal wie Du, aber ohne Kind und lebte in Träumen, in denen es immer um Männer ging. Ich habe einiges hinter mir, was mich nicht glücklicher gemacht hat, sondern unglücklicher.
Ich war unzufrieden mit meinem Sch...leben, die Nachbarschaft mit ihrem Horizont bis zum Gartenzaun ödete mich an, mein Mann langweilte mich zu Tode. Ich wollte raus, aber wohin?
Eine Freundin, die um einiges klüger ist als ich sagte mal zu mir: Es ist alles da was Du brauchst. Es liegt vor Dir, aber Du siehst es nicht und würdigst es nicht. Geh wo anders hin und die Probleme bleiben, denn sie sind in Dir, nicht im Umfeld.

Sie hatte Recht. Nach einigen schmerzhaften Umwegen begriff ich es. Wenn ich nicht innerlich endlich ein Ja meinem Mann, zu meinem Leben und vor allem zu mir selbst sage, wird das nichts.
Ich wünsche Dir auch ein unumschränktes Ja, denn dann brauchst Du solche Männer nicht mehr wie dieses Windei das Dir die Zähne lang macht.

Fang bei Dir an, bei Dir selbst. Lerne Dich besser kennen und lerne Dich anzunehmen mit allen Ecken und Kanten. Dann kannst du auch mit Deinem Umfeld besser zurecht kommen. Und such Dir was, was Dir Freude macht. Bringe Deine Leben auf Vordermann, fülle es aus weil das was Du hast offenbar zu wenig ist und werde zufriedener. Die Kirschen in Nachbars Garten schmecken nicht besser und das Gras ist nicht grüner. Lass diesen Mann einfach in Ruhe und werde Dir selbst genug. Dann brauchst Du sinnlose Gespräche nicht mehr.

22.07.2022 11:03 • x 9 #19


Clara_

Clara_


1911
1
3084
Er ist 11 Jahre jünger, eine Gefahr für seine Beziehung könnte vielleicht eine in ihren 20gern darstellen, aber nur weil er vielleicht just for ein wenig flirty war derart viel in etwas reininterpretieren wo nichts war?

Wieso hat es dir nicht vor 10 Monaten bereits als Antwort gereicht keine Rückmeldung zu erhalten? Eine deutlichere Botschaft gibt es schließlich nicht. Nicht mal ein Schade war drin.

Könnte sogar sein, dass er irritiert war als er das gelesen hat, weil er nichts von deinem Kopfkino geahnt hat? Ist mir nämlich auch schon öfter passiert wo ich mir dachte was zum Geier und das dann einfach so stehen ließ, weil mich das abgestoßen hat, wie man da überhaupt romantisches Interesse reininterpretieren konnte, nur weil man nett war und nicht nur oberflächliche Gespräche führt.

22.07.2022 11:10 • x 6 #20


Heike1307

Heike1307


1391
2
1728
Nun kloppt doch nicht gleich auf ihr rum.
Solche Dinge passieren in längeren Beziehungen. Ich kenne das auch. Ich war auch mal jahrelang fremdverliebt. Das war gar nicht schön. Heute denke ich, dass mir damals etwas in meiner Ehe fehlte. Ich hatte nie was mit dem OdB und heute denke ich, dass ich da irgendwas hineinprojiziert habe. Ich verliebte mich dann gleich nochmal in jemand anderen. Also quasi verlieben während Verliebtsein. Daraufhin beendete ich meine Beziehung. Da stimmte was ganz und gar nicht bei mir. Ich war einfach nicht mehr glücklich.

22.07.2022 11:18 • x 2 #21


Funkelstern

Funkelstern


4163
7446
Zitat von rosenherz:
Und nun? Lass ich das so stehen?


Ja !

Lösche sein Profil und konzentriere dich auf deine Ehe.
Rede mit deinem Mann, macht eine Paartherapie und schaut dass ins Schlafzimmer wieder etwas Schwung kommt. Es gibt da genügend Möglichkeiten

Dass was du da erlebst, hat nichts mit Liebe zu tun, das ist körperliche Anziehungskraft und dafür eine Ehe riskieren lohnt sich nicht. Es bringt nur Kummer.

22.07.2022 11:21 • x 5 #22


-Gina-

-Gina-


1927
1
4792
Zitat von Gorch_Fock:
Rosenherz, mal ehrlich, was will ein 30 Jähriger jetzt von einer 41 Jährigen? Es geht wie immer um Macht, Phantasien mit älteren Frauen, etc. Sobald er Dich im Bett hatte und Deine Ehe ruiniert ist, zieht er weiter oder datet die 25 Jährige Azubine aus der Firma. Und Du bist raus. Brich den Kontakt ab und arbeite ...

Welche Macht? Der Kollege der TE hat sie nicht mal angemacht, sie ist doch diejenige die sich ihm an den Hals wirft. Und ihm wird deswegen sonst was zur Last gelegt

22.07.2022 11:30 • x 3 #23


rosenherz

rosenherz


34
1
54
Ok, viel Input. Danke dafür. Ich versuche es zu sortieren:

Zitat von LittleOwl:
Fragen solltest du dich, was dich bei deiner Familie hält, ist eure gemeinsame Zeit abgelaufen, wie würde es weitergehen, wenn du ausbrichst? Wo bleibt das Kind, wo wirst du wohnen, wie wirst du leben, was wird aus deinem Mann?


Genau, das habe ich mich beim ersten Kontaktabbruch gefragt. Und die Antwort ist, ich könnte auch alleine, alleinerziehend, gut leben. Mein Sohn natürlich nicht, aber ich könnte für uns Sorgen, wir hätten trotzdem ein gesichertes Umfeld. Die Entscheidung war zu diesem Zeitpunkt bewusst für meine Ehe. Mit dem Makel, das ich den Kontakt nicht einfach so einschlafen ließ, sondern meine Gefühle beschrieb.

Zitat von Begonie:
Weißt Du was ich glaube?
Dir ist stinklangweilig in Deinem öden, so dahin fließenden Leben, das so gar nichts bietet außer dem Traum von einem Mann, der Dir in der Realität alles andere als gut täte.


Also in diesem Teil des Forums ist ja immer damit zu rechnen, nennen wir es mal, deutliche Worte um die Ohren gehauen zu bekommen. Und ich dachte echt, ich würde mich damit schwer tun. Aber weit gefehlt, ich fand den Beitrag sehr amüsant und auch Danke für die lange Antwort. Du triffst natürlich mit manchen Aussagen ins Schwarze, wie z.B. das mich der Hafer sticht.
Zitat von Begonie:
Mein Tipp: Lass diesen Typen einfach in Ruhe.


Danke für die Beantwortung meiner Frage.

Zitat von Begonie:
Den ein oder anderen Fortschritt gibt es nicht, denn Du hintergehst damit Deinen Mann und im Grund genommen gehst Du fremd, auch wenn noch gar nichts passiert ist. Aber der Boden dazu wird gerade bereitet.


Deswegen habe ich mich auch bewusst für 'Fremdgehen Affären' entschieden, ich mache mir da wenig vor. Fortschritte gibt es trotzdem, aber auch schwache Momente.

Dennoch würde ich nicht sagen, dass mein Leben langweilig ist. Im Gegenteil, wir haben zu viel um die Ohren und das ist nicht umsonst. Und Stress führt bei uns eben zu weniger Nähe. Wie wahrscheinlich in tausend anderen Beziehungan auch.

Zitat von Clara_:
Ist mir nämlich auch schon öfter passiert wo ich mir dachte was zum Geier und das dann einfach so stehen ließ,


Mir eben auch, gerne von Männern in der Midlife Crisis, die es nochmal wissen wollten. Und genau so versuchte ich es lange zu sehen, aber sich immer selbst schlecht zu machen ist ja nun auch keine Lösung.

Zitat von -Gina-:
Der Kollege der TE hat sie nicht mal angemacht, sie ist doch diejenige die sich ihm an den Hals wirft.


Ich diskutiere gerne mit euch meine Fehlbarkeiten und ich hatte lange und viel Zeit um darüber nachzudenken. Aber was ich nicht mag ist, wenn man sich mit anderen verbünden will um sich über mich lustig zu machen. Kritik gerne direkt an mich. Aber ich habe verstanden was Du sagen wolltest.

Zitat von Heike1307:
Nun kloppt doch nicht gleich auf ihr rum.


Danke

22.07.2022 12:07 • #24


rosenherz

rosenherz


34
1
54
Zitat von Heike1307:
Ich hatte nie was mit dem OdB und heute denke ich, dass ich da irgendwas hineinprojiziert habe

Zitat von Heike1307:
Heute denke ich, dass mir damals etwas in meiner Ehe fehlte.

Ja, ich projiziere total. Und das nervt gewaltig. Ja, ich habe ein schönes Leben, aber ich weiß auch genau, was wir verloren haben auf unserem Weg. 14 Jahre gab es keinen Blick zur Seite und ich hielt uns für unverwundbar. Weit gefehlt. Wir haben es schleifen lassen, den Stress Überhand bekommen lassen und da stehen wir nun. Die Dinge die ich ändern konnte, habe ich versucht anzupacken. Und jetzt dieser Rückschritt...

22.07.2022 12:21 • #25


Iwillsurvive


32
23
@rosenherz
Rückschritt ist besser als Stillstand.
Nimm den Rückschritt als Anlauf!

Deine Erkenntnisse sind doch da.

22.07.2022 12:25 • x 1 #26


-Gina-

-Gina-


1927
1
4792
Zitat von rosenherz:
Ich diskutiere gerne mit euch meine Fehlbarkeiten und ich hatte lange und viel Zeit um darüber nachzudenken. Aber was ich nicht mag ist, wenn man sich mit anderen verbünden will um sich über mich lustig zu machen. Kritik gerne direkt an mich. Aber ich habe verstanden was Du sagen wolltest.

Ich habe nicht die Angewohnheit mich mit jemandem und gegen jemanden zu verbünden. Außerdem galt der Smiley nicht der Tatsache dass du dich an einen Kollegen hängst, sondern dass ihm daraus so einiges womöglich angedichtet wurde.

22.07.2022 12:32 • #27


-Gina-

-Gina-


1927
1
4792
Zitat von rosenherz:
nicht antworten. Vermutlich das Richtigste. Hat aber das dauernde 'was wäre wenn' zur Folge. Und das macht mich seit Monaten fertig.

Was wäre wenn, kannst du hier im Forum zuhauf nachlesen. Nicht ausgeschlossen dass es verbrannte Erde wäre und das nicht nur privat sondern auch beruflich.

22.07.2022 12:37 • x 1 #28


Begonie


1876
5841
Zitat von Funkelstern:
Und nun? Lass ich das so stehen?


Die bequeme Lösung wird es nicht geben. Und jede Entscheidung geht mit Verzicht einher. Wer heiratet, beschränkt sich auf einen Partner. Wer ein Kind hat, verliert Freiheit und Geld. Wer etwas nicht tut, fragt sich, vielleicht sollte ich was tun, dann habe ich es wenigstens versucht.

Wie steht eigentlich Dein Mann zu Dir? Von dem schreibst Du fast nichts, außer dass es ihn gibt und dass Ihr Euch vor lauter Stress verloren habt. Vielleicht könntest Du ihn ja wieder finden.

Mehr Kontakt mit dem bewussten Kollegen führt zu noch mehr Entfremdung und ist eigentlich auch Verrat. Wer hintenrum schreibt und seineTräume in den Vordergrund stellt, tut nichts ernsthaft zur Wiederbelebung der Ehe, sondern genau das Gegenteil.

22.07.2022 14:30 • x 2 #29


Tagezähler


47
1
166
Liebe te,

auch wenn ich eigentlich nicht berechtigt bin hier zu schreiben.

Die Geschichte die du erzählst ist leider sehr frisch bei mir, und ein paar Schritte weiter.

Ich war mit meiner Frau 18 Jahre zusammen, 2 Kinder. Vor 2 Jahren lernte sie einen Typen kennen, ein sehr junger Kerl. Sie trafen sich immer wieder und sie begann sich zu fremdverlieben. Oft sahen sie sich wochenlang nicht. Wenn sie sich trafen und nur redeten, kam sie nachts zu mir und wollte harten S. bei dem sie mich nicht ansah, aber da ich nur ein Substitut war, steigerte sich sich immer mehr in das Verlangen nach dem Kerl. Sie wurde kalt zu mir, kalt zu den Kindern, begann mit alk-exzessen. Sie begann unsere Familie als Lebensvermieser und Glücksdiebe zu sehen und verhielt sich entsprechend.

Anstatt einfach mit mir zu reden, ließ sie diese Affäre zu. Streng geheim, da der Typ scheinbar gerade mal ein wenig älter ist als unser gemeinsamer Sohn. Also eine Affäre mit so gut wie keinen realistischen Zukunftschancen. Aber die Hormone, die Verliebtheit, das Zulassen solcher Gefühle und darin zu baden, anstatt sie zu verarbeiten. Es führte immer weiter in einen Strudel des Verrats, sie konnte sich selbst nicht mehr im Spiegel ansehen, konnte mir und den Kindern nicht mehr in die Augen sehen und flüchtete immer mehr zu ihm und in Alk. und Partydrogen wenn er nicht verfügbar war.

Ich merkte früh das was los ist, dachte midlife crisis, versuchte oft mit ihr zu reden, mehr gemeinsame Zeit zu schaffen, aber alles wurde abgeblockt. Dann hielt ich es nicht mehr aus fuhr mit ihr zu einem wild-romantischen ungestörten Plätzen das nur wenig kennen und begann ihr einfach meine Gefühle und Fragen auszuschütten. Sie öffnete sich ein wenig aber nicht genug um das Fremdgehen zu gestehen, das kam in einem 2ten Gespräch eine Woche später. Die Woche dazwischen, kuschelte sie mit mir jede freie Minute, schlief mit mir als gäbs kein Morgen. Naja in gewissem Sinne gabs auch keinen.

Wir sind nun frisch getrennt, seit 10.Juli 2022 fix.

Beide Leiden, beide sind verwirrt und jeder für sich versucht irgendwie über die Runden zu kommen, Haushalt getrennt, keiner sieht eine greifbare Zukunft für sich, die Kinder, alles. Sie ist so durch den Wind das sie seit Wochen keine Entscheidung treffen kann, wie es nun weitergeht, was sie will, ob sie sich selbst verzeihen kann, ob ich kann. So viel Zerstörung, Mißtrauen, Enttäuschung wegen ein paar fehlender Worte früh genug gesprochen.

Wenn dein Mann ein Guter ist, wie du sagst, und noch nix passiert ist, rede mit ihm. Findet heraus was ihr ändern müsst und entfacht euren funken neu. Das Forum hier ist voller guter Ideen. Du wirst den anderen Typen sehr bald vergessen wenn du zulässt dich wieder in deinen Mann zu verlieben.

22.07.2022 14:32 • x 4 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag