185

Wurde verlassen - Ex möchte nach 4 Monaten zurück

UngutesGefühl


163
1
243
Zitat von ashpi82:
Hab ich nicht geschrieben es ging mir darum das man Grundsätzlich normal respektvoll mit einander umgeht kann.
Und jemanden nicht sinnfrei schlecht behandelt weil er eine Entscheidung gegen einen getroffen hat... das macht ihn nicht zu einen schlechtern Menschen nur weil er sich so entschieden hat. Letztendlich hat man diesen menschen ja auch selbst mal geliebt man bescheisst sich da ja auch komplett selbst mit. Ging darum das Sobald sich mal ein EX meldet schon gleich das alllllllllllllllller niederträchtigste vermutet wird. Als würde sich ein Wolf auf einen Hasen stürzen

Natürlich hat SIE da absolut kein recht drauf und wenn er emotinal garnicht drauf kann warum sollte er sich der situation aussetzten. Aber es einfach aus dem Grunde des eingeschnappt sein es zu verweigern muss ******MEINER****** Meinung nach nicht sein... Das darf gerne jeder anders sehen

So unterschreibe ich das glatt mit. Vielen Dank

10.07.2021 18:35 • x 1 #76


WillyWichtig

WillyWichtig


407
3
538
Zitat von Karili:
Ist der TE überhaupt noch da?

Wenn ich der TE wäre, würde ich hier auch nix mehr schreiben.

Zwei Teilnehmer machen hier eine Diskussion über "hätte, könnte aber" auf und haben sich offensichtlich schrecklich lieb.

Hier völlig fehl am Platz.

Willy

11.07.2021 12:31 • x 1 #77



Wurde verlassen - Ex möchte nach 4 Monaten zurück

x 3


DieSeherin

DieSeherin


3972
4936
ihr hackelt hier über x beiträge herum und der fadenersteller erzählt nichts mehr von seinem treffen? schade!

12.07.2021 13:39 • x 2 #78


sam772


11
1
12
Hallo!
Danke für die vielen Ratschläge!
Ich habe mich im Bezug auf das Treffen vil. Nicht ganz richtig ausgedrückt.
Sie hat mich nach einem Treffen gebeten, Ort & Datum durfte ich festlegen, sie hat gesagt: wir müssen unbedingt noch einmal reden...

Da ich am Montag in den Urlaub gefahren bin (bis diesen Donnerstag noch) habe ich Samstag vorgeschlagen.

Sie kam auch und saß ganz nervös vor mir.
Konnte am Anfang nur mit zittriger Stimme reden.
Sie hat gesagt, dass sie damals vorschnell reagiert hat, ihr ist alles zuviel geworden und sie musste einfach weg.
Sie fühlte sich danach befreit und mit der Zeit und durch das Reflektieren der Beziheung ist sie draufgekommen das alles ein riesen Fehler war.
Sie vermisst mich, sie will es wieder probieren und sie will darum kämpfen.

Das Problem damals war wenn es Streit gab bzw Probleme (ich war warum ach immer eifersüchtig) habe ich mich vollkommen zurückgezogen und wollte nur daheim sein und nichts machen.
Sie möchte dagegen hinaus und sich mit Freundinnen treffen, das führte zu nochmehr Streit...

Jetzt hat sie gesehen das ich so bin wie damals als alles gepasst hat und möchte mich so wie ich eben bin.
Sie hat selber angst das alles wieder so schief rennt... sie will mich aber und will darum kämpfen.
Sie hat auch Angst das mir mein Leben jetzt besser gefällt da ich seit ein paar Wochen eben viel unternehm und auch wiedee viel Spass habe, und ich sie nach einem Monat abschiesse mit der Begründung das es mir ohne ihr doch besser geht...

Der Ausgang am Samstag war der, dass ich mkr das alles angehört habe und ich mit dem Wissen in den Urlaub fahre und überlege... ich habe gesagg ich weiss nicht ob ich zu einer wiederaufnahme bereit bin und eben bis zu meiner Heimkehr meine Gesanken ordnen muss.
Ich habe ihr vorgeschlagen mich am Freitag zu melden und mich mit ihr zu treffen und meine "Entscheidung" bekannt zu geben.

Sie meinte ihr ist das ganze sehr ernst und sie weiss seit ca 1 Monat das sie zurück will. Sie hat sich nicht getraut um ein Treffen zu bitten und ihre Versuche mit mir zu telefonieren oder in ein Gespräch zu kommen habe ich immer sofort abgeblockt.

Ich möchte sie auf alle Fälle zurück aber diese "Angst" blockiert mich so.
Ich habe weder Trauer noch Freude verspürt nachdem sie gefahren ist.
Ich kann irgendwie keine Gefühle zulassen und blockiere innerlich aber ungewollt.

Sie hat mir danach noch geschrieben dass sie mich gerne umarmt hätte aber sich nicht getraut hat... siw möchte mich nicht überfordern und mir Zeit geben...

Ich bin aktuell am überlegen was ich jetzt tun werde... komplettes Chaos in mir :/

13.07.2021 22:21 • x 1 #79


ElGatoRojo

ElGatoRojo


1243
1429
Zitat von sam772:
Sie meinte ihr ist das ganze sehr ernst und sie weiss seit ca 1 Monat das sie zurück will. Sie hat sich nicht getraut um ein Treffen zu bitten und ihre Versuche mit mir zu telefonieren oder in ein Gespräch zu kommen habe ich immer sofort abgeblockt.

Also einen Monat hat sie gezögert, dich zu kontaktieren. Dann ist eben die Frage, was hat sie die ersten anderen drei Monate der Trennungsphase so gemacht. Frugst du sie? Würde mich als Verlassener im sechsuelle stark aktiven Alter schon interessieren. Wenn du das jetzt klärst, ist es noch einfach. Später würde es haariger werden. Odert willst du das lieber nicht wissen?

Zitat von sam772:
Ich möchte sie auf alle Fälle zurück aber diese "Angst" blockiert mich so.
Ich habe weder Trauer noch Freude verspürt nachdem sie gefahren ist.

Scheint in dir wirklich widerstrebend zu sein. Also möchtest du sie doch nicht "auf alle Fälle" sondern nur unter bestimmten Bedingungen zurück. Denn bei "auf alle Fälle" hättest du sie an dich gezogen, umarmt und so weiter. Wenn du das Gefühl hast, sie mit Kühlheit für ihre Trennung von dir bestrafen zu müssen, dann beende die Sache besser - das wäre eine sehr schmale Basis für eine Versöhnung..

13.07.2021 22:47 • x 2 #80


Karili


1512
1
3882
Ihr habt beide eine Entwicklung durchlebt und seid ohne einander wieder andere Personen geworden.

Ich würde mich zunächst fragen was deine Eifersucht damals ausgelöst hat. War es ein konkretes Ereignis oder eher ein diffuses Gefühl? Wie schätzt du es ein, wird sich dieses Gefühl erneut einstelle oder bist du damit fertig?
Wie hoch schätzt du ein, dass du zusammen mit ihr wieder in die alte Rolle verfällst?

Für mich ist eine red flag gehisst, indem sie dich wieder gut findet, weil du so bist wie zu Beginn eurer Beziehung. Ihre möglichen Anteile an deiner Veränderung, hat sie die benannt? Gesagt, dass es auch ihre Schuld ist wie ihr euch entwickelt habt?

Mir bleibt ihre Aussage in Erinnerung, dass sie keine Gefühle mehr für dich hatte. Das wird sehr wahrscheinlich wieder so sein, wenn du dich in einer Weise veränderst, die ihr nicht passt. Wir verändern uns aber als Menschen kontinuierlich und in Beziehung im besten Fall gemeinsam. Wer Forderungen, dass der Partner sich konserviert, verlangt Unmögliches.

Vor allem aber, wie stellst du dir das Zurücknehmen vor? Erst einmal an neutralen Orten treffen und zusammen etwas unternehmen? Oder gleich das Angebot wieder bei dir einzuziehen? Da sie ihr Geld aus eurem ehemals gemeinsamen Haus gezogen hat, würde ich in diesem Fall mit ihr über eine Mietzahlung sprechen. Sie erneut einen Teil des Hauskredits übernehmen lassen, werden wahrscheinlich deine Eltern nach dem ganzen Trubel auch nicht befürworten. Und da sie dir schnell aus der Patsche geholfen haben, würde ich mich hier mit ihnen auch wieder zu dem Thema beraten falls es dazu kommt, dass sie zurückzieht.

Ganz generell würde ich von ihr und auch euren Freunden wissen wollen wie sich ihr Leben aktuell so gestaltet. Worüber spricht sie? Beschwert sie sich über ihr Leben allein oder bei ihren Eltern? Erscheint sie ausgeglichen und reflektiert? Warum der Sinneswandel jetzt und nicht früher?

Beantworte dir selbst al all diese Fragen hier und vor allem mach keine vorschnellen Schritte. Sie hat gesagt, dass sie kämpft. Dann wird sie warten können bis du dir ganz sicher bist.

13.07.2021 22:51 • x 2 #81


Undefiniert


39
63
Muss Karili Recht geben

Ihr habt vieles zu deinen Ungunsten auseinander dividiert.
Da geht es nicht um Geld, es geht um euer gemeinsames Zuhause, was sie so sehr und mit solcher Klarheit nicht mehr wollte, dass sie zugelassen hat, dass deine Eltern dir finanziell helfen müssen.

Sie hat sich abseits gestellt von "euren Sachen".
"Eure" Probleme zu deinen gemacht.


Ich hoffe, du achtest genau darauf, warum und auch, warum sie alles rückgängig machen will

13.07.2021 23:25 • x 3 #82


unbel Leberwurs.


10937
1
11778
Zitat von sam772:
Hallo! Danke für die vielen Ratschläge! Ich habe mich im Bezug auf das Treffen vil. Nicht ganz richtig ausgedrückt. Sie hat mich nach einem Treffen gebeten, Ort & Datum durfte ich festlegen, sie hat gesagt: wir müssen unbedingt noch einmal reden... Da ich am Montag in den Urlaub gefahren bin (bis diesen ...


Wovor hast Du denn solche Angst?
Erneut verlassen zu werden?

Das kann Dir mit einer anderen Frau ebenso passieren,

Mal zu Deiner Eifersucht:
Warum warst Du eifersüchtig und war das ansatzweise berechtigt?

14.07.2021 07:26 • #83


Karili


1512
1
3882
Zitat:
Zitat:Wovor hast Du denn solche Angst? Erneut verlassen zu werden? Das kann Dir mit einer anderen Frau ebenso passieren, Mal zu Deiner Eifersucht: Warum warst Du eifersüchtig und war das ansatzweise berechtigt?


Ich bin mir nicht sicher, ob man immer einlenken soll und vor allem nicht mit dem Argument, dass ein neuer Partner auch Schwierigkeiten machen könnte. Mit diesem Argument verharren viele in Situationen, die sie negativ empfinden.

Sam ist mit seiner Exfreundin sehr früh ein Paar geworden und sie haben ebenso sehr früh mit dem Nestbau begonnen. Mit 18 befindet man sich noch in der Ablösung vom Elternhaus und Mitte 20 in der Lebensphase der Selbstfindung und Festigung der eigenen Persönlichkeit. Es ist normal, dass Paare, die sich in einer frühen Lebensphase kennenlernen ein enges Verhältnis entwickeln, weil sie quasi zusammen erwachsen geworden sind. Das kann ein Leben lang verbinden. Es kann aber auch das Gegenteil passieren. Die Lebensphase Ablösung vom Elternhaus geht nahtlos in die Phase Nestbau über. Das kann von der Umgebung fordert werden, weil z.B. Eltern nicht völlig loslassen möchten und den Kindern deshalb ein Nest neben dem Elternnest helfen zu bauen. Oder im Freundeskreis ist es die Norm früh zu bauen und Kinder zu bekommen.

Die nötige Findungsphase, der Sturm und Drang, wird in diesen Fällen nicht vollständig ausgelebt, sondern zu Gunsten einer sozialen und finanziellen Sicherheit übersprungen. So entsteht oft Gefühle der Unzufriedenheit und der Glaube, man würde etwas verpassen. Das hat Sams ehemalige Freundin offenbar auch so geäußert. Sie habe für ihn keine Gefühle mehr und würde sich trennen.

Nach 4 Monaten und nachdem die Verbindung durch die Auszahlung auch formal gelöst ist, beginnt hier ein Aufwachen. Das ist jedoch sehr spät und lässt aufhorchen. Sam hat vorher um sie gekämpft, hat für sie sichtbar gelitten und stand mit Mitte 20 vor seinen Eltern um sie an der Rettung seines Hauses zu beteiligen. Wie leicht ihm das gefallen ist, das möchte ich nicht wissen. All das scheint in ihr jedoch wenige Gefühlsregungen ausgelöst zu haben. Die Gefühlsbekundungen gab es offenbar eher von Sam.

Wenn sie jetzt alles als Fehler sieht, gilt es gut zu gucken warum erst jetzt und wie sie sich die zukünftige Beziehung vorstellt. Ich wünsche Sam, dass er einen entspannten Urlaub genießt und vielleicht jemand Neues kennenlernt, die besser zu ihm in seiner neuen Lebensphase passt.

14.07.2021 10:44 • x 3 #84


DieSeherin

DieSeherin


3972
4936
ich habe auch das gefühl, dass deine seele dir schon deutlich zeigt, wie skeptisch du sein solltest!? einfach da wieder anzufangen, wo ihr aufgehört habt, geht auf keinen fall.... aber wo wäre ein neuanfangspunkt? steht ihr am gleichen start?

hmmm... ich bin da eher bei @Karili

14.07.2021 10:50 • x 1 #85


sam772


11
1
12
Ich war eifersüchtig weil sie mit einem anderen Typen den ich auch kenne geschrieben hat, aber laut ihr nur freundschatlich, ist ein gemeinsamer Freund bzw eher Bekannter.
Da kam es zu Streiterein weil ich das nicht wollte.
Sie schrieben sehr oft und nach etlichen Diskussionen hörte sie damit auf, sie sagte ihm ich bin so eifersüchtig ich darf nicht mit dir schreiben.
Wir hatten mit ihm in der Freizeit relativ wenig zu tun... deshalb verstand ich auch nicht wieso sie das schreiben mit ihm über meine schlechten Gefühle stellt.... mir ging es nicht gut dabei... sie log mich auch an das sie nichtmehr schreiben und trotzdem ging das weiter...

Sie ist aber grundsätzlich eine sehr ehrliche Person und hat mich zu 100% nicht betrogen, ich bin mir auch zu 90% sicher das es beim dem schreiben nicht um mehr ging...
Die beiden haben sich nach der Trennung auch nicht getroffen, das hätte ich mitbekommen.

Dieses Misstrauen meinerseits ist für mich selbst ein schirches Gefühl das ich jetzt alleine nicht habe und mir ging es selber nicht gut dabei, ich möchte niemanden misstrauen... es kann nur mit bedingungslosen Vertrauen funktionieren nur dafür müsste ich das Thema aufwärmen und ansprechen da mir damals nicht alle Fragen dazu beantwortet wurden.
Sie meinte Wochen nach der Trennung das sie nicht mit ihm schreibe, ein gemeinsamer Freund hat auf seinem Handy aber gesehen das sie miteinander schreiben.
Da hat sie mich also angelogen und das stört mich, ich habe absolut keine Lust wenn wir wieder zusammen kommen das gleiche Thema wieder zu haben...

Ich liebe sie das weiss ich, ich will mit ihr mein Leben verbringen, ich möchte aber vertrauen können, ich möchte glücklich sein mit ihr.

14.07.2021 11:39 • x 2 #86


Gast2000


1016
3254
Ich halte wenig davon dem TE Empfehlungen zu geben für die eine oder die andere Richtung. Jede Beziehung kann,
unabhängig vom Alter, in eine Krise geraten. Es war offenbar kein 3. im Spiel und ja, mit einem entsprechenden zeit-
lichen Abstand und sich neu zu sortieren halte ich es für sehr gut möglich, dass das was sie dazu nun gesagt exakt
der Wahrheit entspricht. Es war von ihr nicht nur übereilt die Beziehung zu beenden, sondern auch in der Art des
Umganges damit ganz sicher kein gutes Verhalten. Das wird sie wissen und damit ist es verständlich, dass ihr das
nicht leicht gefallen ist Kontakt - vermutlich auch Angst vor Zurückweisung - aufzunehmen.

Ich halte die Zeitachse zu bewerten und daraus etwas Entscheidendes ablesen zu wollen für wenig sinnvoll. Wir
kennen sie und den TE nicht persönlich, können uns also, auch weil die Gestik und Körpersprache fehlt, kein voll-
ständiges Bild machen. Ihre innere Unzufriedenheit hatte wohl viel mit ihr und nur bedingt mit dem TE zu tun.
Vermutlich hat sie auch das erkannt und im Gesamtbild sieht sie die Trennung als gravierenden Fehler an.

@sam772, wir können alle nur aus unserer Sicht Anregungen, Empfehlungen und Ratschläge geben. Es ist dein
Leben. Wenn du sie von Herzen liebst und du an ihrem Verhalten siehst, sie ist ehrlich, zeigt Reue, kämpft und
möchte eine neue, letzte Chance und sie zeigt ihre Liebe zu dir und du das als wahrhaftig erkennst, kann wieder
eine gesunde, gute Basis - vorausgesetzt du kannst ihr verzeihen - hergestellt werden.

Wie du dich auch entscheidest, schaue nicht zurück, nur nach vorne, stehe dann hinter deiner Entscheidung und
frage dich nie was wäre gewesen bei einer anderen Entscheidung. Sich eine Bedenkzeit zu nehmen war richtig.
Ich wünsche dir, dass du die für dich richtige Entscheidung triffst. Alles Gute.

14.07.2021 12:14 • x 1 #87


Karili


1512
1
3882
Zitat von Gast2000:
Ich halte wenig davon dem TE Empfehlungen zu geben für die eine oder die andere Richtung. Jede Beziehung kann, unabhängig vom Alter, in eine Krise geraten. Es war offenbar kein 3. im Spiel und ja, mit einem entsprechenden zeit- lichen Abstand und sich neu zu sortieren halte ich es für sehr gut möglich, dass das ...

Empfehlungen kann man bestimmt geben. Ob Sam oder TEs generell diese Ratschläge oder Empfehlungen annehmen liegt bei ihnen. Ich kann aus meiner eigenen Thread-Erfahrung sagen, dass es mir sehr geholfen hat viele verschiedene Erfahrungen und handfeste Tipps zu erhalten. Ich spreche mal nur für mich: Ich war in einem ziemlichen Tunnel und in einem Schleudergang der Gefühle als ich mich hier mit meinem Thema an das Forum gewandt habe. Die verschiedenen Perspektiven haben mir geholfen den Blick zu weiten und mich zu orientieren. Einige Empfehlungen habe ich angenommen, andere verworfen. Ich habe allerdings alles gelesen und mir meine Gedanken gemacht.

Deshalb ist es für Sam vielleicht auch einfach gut Verschiedenes zu hören. Vielleicht auch etwas aus der Entwicklungspsychologie - den dort sind Lebensphasen mit Entwicklung gut definiert. Manchmal macht eine Theorie es auch deutlich, dass man eben nicht in einem unübersehbaren Sumpf steckt, sondern, dass das eigene Leben an einen allgemeinen neuen Punkt angelangt sein kann. Das würde ich mir überlegen.

Ein Indiz für das Überspringen von Sturm und Drang ist für mich das Zurückziehen der Freundin in ihr Elternhaus. Das ist ein zunächst einfacher und kostengünstiger Weg, lässt oft aber keine Weiterentwicklung zu, da man zurück im Kinderzimmer oft auch einen Teil der Rolle annimmt. Und hier vermute ich mal so ins Blaue, könnte der ehemaligen Freundin der Wachmoment gekommen sein. Anstatt frei im eigenen Haus zu wohnen, sitzt sie im ehemaligen Kinderzimmer ohne den Status, den sie vorher hatte. Das kann wie ein gewaltiger Rückschritt gewirkt haben. Jetzt könnte sie ausziehen, das Geld scheint da zu sein, und etwas Neues beginnen. Sie hat ja klar gesagt, dass ihr die Gefühle für Sam fehlen und hat auf seine Gefühlsbekundungen nicht reagiert.

Die Frage, die sich mir stellt ist, möchte sie zu Sam zurück - selbst wenn er in einem Einzimmerappartement wohnen würde oder ist es das vorherige Leben mit Status als Freundin und eigenem Haus? Das würde ich ganz klar abklopfen.

14.07.2021 12:42 • x 1 #88


unbel Leberwurs.


10937
1
11778
Zitat von sam772:
Da hat sie mich also angelogen und das stört mich, ich habe absolut keine Lust wenn wir wieder zusammen kommen das gleiche Thema wieder zu haben...


Dann ist es doch das einfachste, wenn Du sie über den Dingen erhaben einfach schreiben lässt...

14.07.2021 14:02 • x 1 #89


ElGatoRojo

ElGatoRojo


1243
1429
Zitat von sam772:
Da hat sie mich also angelogen und das stört mich, ich habe absolut keine Lust wenn wir wieder zusammen kommen das gleiche Thema wieder zu haben...

Ich liebe sie das weiss ich, ich will mit ihr mein Leben verbringen, ich möchte aber vertrauen können, ich möchte glücklich sein mit ihr.

Wenn du das Thema aus der Vergangenheit immer wieder aufwärmst, wirst du es immer wieder haben.

Vertrauen kann man oder nicht. Eine Garantie, die du offenbar wünscht, ist nicht Vertrauen.

14.07.2021 14:25 • x 2 #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag