148

Ich bin verlassen worden und möchte nur noch weg

Douru

Douru

23
1
56
Wir waren mehr als 18 Jahre zusammen, fast 17 Jahre verheiratet. Von einem Tag auf den anderen – ja, wie so oft hier – war alles aus. Er war eine Woche weg, eine Weiterbildung, das gönnte er sich meist einmal im Jahr. Ich hatte mich für ihn gefreut, er wollte sich dort nebenbei mit Arbeitskollegen treffen, die in der Nähe wohnen, das hatte er mir erzählt. Die Fortbildung war weit weg, 600 km, so weit entfernt hatte er die Ziele sonst nicht ausgesucht, aber der Inhalt würde ihn interessieren, das klang plausibel. Die Arbeitskollegen hätte es in der Nähe tatsächlich gegeben, die Firma hat einen Standort dort und vor Corona war er ganz ab und zu mal in der Niederlassung. Jetzt war Corona, er seit über einem Jahr im HomeOffice, also eine schöne Gelegenheit, die Menschen in echt zu treffen. Dachte ich.

Aus der Woche bekam ich Nachrichten von ihm, Kuss-Smileys, Aussagen wie "Ich freue mich auf den Urlaub". Wir hatten eine Woche später einen Familienurlaub zusammen mit Freunden gebucht. Am Ende der Woche kamen die Ankunftszeiten der Bahn, damit wir ihn abholen konnten und Einkaufswünsche für unser übliches großes Sonntagsfamilienfrühstück. Alles gut, oder?

Späte Ankunft, er früh zu Bett. Am nächsten Morgen dann aus dem Nichts die Aussage, er habe sich ernsthaft in eine andere Frau verliebt. Die hatte er dort abends nach der Weiterbildung nämlich besucht (und ja, sie war auch mal eine Arbeitskollegin). Und danach kübelweise Beschimpfungen und Abwertungen meiner Person, ich hätte sein Leben zerstört, er müsse sich von mir befreien usw.

Ich habe ihn direkt aufgefordert, zu gehen, es gab in seinen Worten keinen Hauch des Bedauerns oder Schwankens zwischen seiner neuen ernsthaften Liebe und mir. Er hat über einen Freund eine Unterkunft in der Nähe gefunden. Pendelt seitdem zwischen dieser Unterkunft und seiner Neuen hin und her, meist in wöchentlichem Wechsel.

Das ist jetzt mehr als sechs Monate her. Ich kann es noch immer nicht realisieren. Ich gehe kaputt an dem Schmerz.

Meine Kinder haben so langsam den Kontakt wieder aufgebaut, am Anfang hat er sich gar nicht gekümmert. Seitdem habe ich immer das Gefühl, es steht ein Elefant im Raum. Er ist nicht mehr da, steht aber ständig zwischen uns. Ich kann nicht mehr. Ich möchte nur noch weg.

25.04.2022 19:45 • x 6 #1


Lumba


1294
2536
Oh meine Liebe: Mein tiefes Mitgefühl... Was soll man da sagen? Unglaublich.

Was ist der Stand? Alles rechtliche geregelt? Habt ihr noch Kontakt?

25.04.2022 19:58 • x 2 #2



Ich bin verlassen worden und möchte nur noch weg

x 3


Snipes

Snipes


3075
6
7130
Hey @Douru,

schlimme Geschichte, aber kannst Du mir bitte noch verraten wie alt dein Mann ist? Die andere Frau ist vermutlich jüger als er, oder?

25.04.2022 19:59 • x 2 #3


Douru

Douru


23
1
56
Das Rechtliche ist geregelt, ich habe die letzten Monate nur damit verbracht, Dinge zu tun, die ich nie tun wollte. Mir eine Anwältin gesucht, mit ihr eine Scheidungsfolgenvereinbarung ausgearbeitet, beim Notar den Besitz getrennt, ...

Ja, ich habe noch Glück, kann das Haus behalten und musste ihm nur eine gewisse Summe dafür zahlen. Diese Summe waren allerdings meine Ersparnisse. Mit denen wir zusammen etwas am Haus machen wollten, uns etwas gönnen wollten.

Die Kredite umschulden, Bankgespräche, nur unangehme Dinge. Alles Dinge, die ich nie machen wollte.
Ich wollte kein Haus alleine. Wofür? Es war für die Familie gedacht. Jetzt habe ich es alleine. Mit all den hohen Belastungen, die monatlich bezahlt werden müssen.
Alle Aktivitäten sind von mir ausgegangen, es hat sich zwar getrennt, aber danach alles ausgesessen. Stattdessen sein Glück gefeiert, sein neues Leben.

Und ja, die Neue ist 12 Jahre jünger als er (50). Keine Kinder. Ein ganz neues Leben. Aber er will sie so schnell wie möglich heiraten und eine ganz schnelle Scheidung von mir.

25.04.2022 20:11 • x 4 #4


Funkelstern

Funkelstern


3183
5256
Zitat von Douru:
Das Rechtliche ist geregelt, ich habe die letzten Monate nur damit verbracht, Dinge zu tun, die ich nie tun wollte. Mir eine Anwältin gesucht, mit ihr eine Scheidungsfolgenvereinbarung ausgearbeitet, beim Notar den Besitz getrennt, ... Ja, ich habe noch Glück, kann das Haus behalten und musste ihm nur ...

Fühl dich mal gedrückt.
Da versteht man die Welt nicht mehr, vorallem wenn man glaubte diesen Menschen zu kennen.

25.04.2022 20:16 • x 4 #5


Snipes

Snipes


3075
6
7130
Zitat von Douru:
Und ja, die Neue ist 12 Jahre jünger als er (50). Keine Kinder. Ein ganz neues Leben. Aber er will sie so schnell wie möglich heiraten und eine ganz schnelle Scheidung von mir.

War fast klar, was es natürlich nicht besser macht. Schöne Sche.iße, aber ich tippe mal auf ziemlich stark ausgeprägte Wechseljahre bei ihm. Kann gut sein, dass er mit seiner fixen Idee ziemlich zeitnah auf die Schnau.ze fällt. Er wird ja auch nicht jünger....

25.04.2022 20:21 • x 6 #6


Carolinga

Carolinga


570
1
809
Hallo,
das ist wirklich hart. Ich kenne das auch, denn das Verliebtsein meines Ex in eine andere Frau hat ihn auch verändert. Sehr sogar. und er war durch seine Emotionen so durcheinander, das er auch zu mir hart und ungerecht war.
Ich weiß also genau wie du dich fühlst!
Trotzdem ist es jetzt wichtig deine Würde und vor allem deine Selbstachtung nicht zu verlieren. Du musst jetzt für dich und eure Kinder sorgen. Dei Ex ist jetzt verstrahlt und zu keinem angemessenem Verhalten mehr fähig. Versuch klare Kante zu zeigen, um auch dich zu schützen!
Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan...doch glaub mir, du schaffst das! Du solltest versuchen dich komplett zu entlieben bzw. emotional zu lösen. Dann wirst du auch wieder klarer sehen.. Sechs Monate Schmerz und Verlust gehen nicht spurlos an dir vorrüber und dir werden auch noch die restlichen Energien verloren gehen.
Du solltest versuchen alles Rechtliche erstmal zu klären um Klarheit, Unabhängigkeit und Fakten zu schaffen, damit du dein neues Leben sortieren kannst. Das wird dir helfen, dich auf dein eigenes Leben zu fokussieren.
Alles wird wieder besser...Versprochen!
Ich wünsche dir viel Standhaftigkeit, Stärke und Klugheit für dich und deine Zukunft!

25.04.2022 20:21 • x 6 #7


Wollie

Wollie


3646
8047
Zitat von Douru:
Und ja, die Neue ist 12 Jahre jünger als er (50). Keine Kinder. Ein ganz neues Leben. Aber er will sie so schnell wie möglich heiraten und eine ganz schnelle Scheidung von mir.

und wieder so ein hormongesteuerter sich in der MLC befindender EM, der sein Gehirn auf Standby geschaltet hat.
@Douru ...fühl dich mal von allen hier gedrückt, das ist wieder so eine dieser typischen Geschichten hier und sie enden alle gleich.
Wahrscheinlich ist es seine Seelenverwandte und er konnte nicht anders lies dir mal den Threat von @klene durch, da sind ganz viele Parallelen und ich denke, er kann dir helfen.
Du hast alles richtig gemacht, Anwalt, Haus geregelt usw.......aber leider musst du durch den Schmerz durch. Aber auch dies schaffst du und wirst am Ende stärker sein als du dir vorstellen kannst.
Dein EX wird sich noch wundern, vor allem bei dem Altersunterschied. Der wird spätestens in ein paar Jahren genauso ausgetauscht, wie er dich ausgetauscht hat. Und dann bist du diejenige, welche wieder glücklich ist und auf ihn schaut. So ein Würstchen.....

25.04.2022 20:22 • x 10 #8


Carolinga

Carolinga


570
1
809
Zitat von Douru:
Alle Aktivitäten sind von mir ausgegangen, es hat sich zwar getrennt, aber danach alles ausgesessen. Stattdessen sein Glück gefeiert, sein neues Leben.

Jepp, genau so kenne ich das auch!

25.04.2022 20:23 • x 1 #9


Delenn

Delenn


78
1
85
Wenn du nur noch weg möchtest. Wäre dann nicht evtl. eine Reha möglich?

Mich macht das immer so wütend, wenn ich lese, dass sich einer aus dem Staub macht, den Verlassenen dann noch beschimpft und sowas wie hast mein Leben zerstört an den Kopf donnert und sich dann danach auch noch um nichts kümmert. Der Mensch wär für mich gestorben..

26.04.2022 00:58 • x 5 #10


Heffalump

Heffalump


21533
31996
Zitat von Delenn:
Mich macht das immer so wütend, wenn ich lese, dass sich einer aus dem Staub macht, den Verlassenen dann noch beschimpft und sowas wie hast mein Leben zerstört an den Kopf donnert und sich dann danach auch noch um nichts kümmert. Der Mensch wär für mich gestorben..

Er kann ja schlecht sagen, das alles gut und fein war, aber sein Geist Aufregung, Spaß und andere Äktschn suchte. Das Nachtreten gehört wohl zur Grundausbildung dazu.


Zitat von Douru:
Die Kredite umschulden, Bankgespräche, nur unangehme Dinge. Alles Dinge, die ich nie machen wollte.
Ich wollte kein Haus alleine. Wofür? Es war für die Familie gedacht. Jetzt habe ich es alleine. Mit all den hohen Belastungen, die monatlich bezahlt werden müssen.

Wenn du es nicht willst, verkauf es. Keine Bank der Welt will Verluste machen. Wird es nie unter Wert verkaufen.

Und such dir ein neues Domizil, ohne Erinnerungen, ohne Schmerzpunkte, ohne lähmende Taubheit. Wenn du verharrst, bleibt der Schmerz. Aktiv dagegen vorgehen, bringt mehr Lebensqualität

26.04.2022 04:42 • x 3 #11


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5910
2
12610
Ist doch super, wenn mit dem Haus alles geklärt ist. Bei dem Markt ne feine Sache. Du wartest die Scheidung ab, suchst Dir nen guten Makler und holst mal ca. drn doppelten Anschaffungspreis wieder raus. Davon suchst Dir ne kleinere Wohnung. Und sie ist um die 30? Na prima. Midlife Crisis at its best. Dann kann sie bald ihm Brötchen kaufen oder den noblen Herren vom Bahnhof abholen (Du merkst hoffentlich, dass Du dich auch ordentlich hast rumkommandieren lassen). Komm aus der Hausfrau und Mutter- Rolle bitte ganz schnell raus.

26.04.2022 05:20 • x 3 #12


Sweetlola

Sweetlola


23
2
10
Oje.... das tut mir leid... Kann da voll mitfühlen..
.
Mein Mann hat eine Beziehung zu der Frau von seinem Freund. Er gibt es nicht zu. Er möchte sich trennen. 21 Jahre zusammen. Kümmert sich nicht um die Kinder. Zahlt keine Rechnungen mehr. Beschimpft und ignoriert mich.. Die kinder sind sehr schwierig. Ich steh alleine da mit einem Haufen riesigen Problemen. Er lebt wie ein Junggeselle..
Ich hätte nie gedacht dass er sich so ändert....
Dieser Hass mir gegenüber....
Er wollte umziehen vor 2 Jahren
Sitz jetzt in einer teuren Wohnung. Er redet gar nichts mit mir. Auch nichts was die kinder betrifft.

26.04.2022 05:38 • x 2 #13


Winterkind85


201
2
565
Zitat von Douru:
Das Rechtliche ist geregelt, ich habe die letzten Monate nur damit verbracht, Dinge zu tun, die ich nie tun wollte. Mir eine Anwältin gesucht, mit ihr eine Scheidungsfolgenvereinbarung ausgearbeitet, beim Notar den Besitz getrennt, ...

Sei froh,dass du das alles gemacht hast und hinter dich gebracht hast. Versuch stolz zu sein,dass du es alleine geschafft hast,obwohl du es nie so wolltest. Ich versuche das auch.
Als hier mit dem Haus alles geregelt war,kam bei mir auch erstmal ein richtiges Tief. Die Ablenkung war weg und man hat plötzlich viel Zeit zum grübeln.

Wenn du dich nicht wohlfühlst,dann solltest du dir wirklich überlegen es zu verkaufen. Du brauchst ein Zuhause und das nicht nur im Sinn eines Daches über dem Kopf.

Auf diese Art ausgetauscht zu werden ist furchtbar und lässt einen an allem zweifeln woran man gelaubt hat und es braucht Zeit um alles wieder in richtige Bahnen zu lenken.

Wie alt sind deine Kinder?wie geht es ihnen jetzt?

26.04.2022 08:49 • x 2 #14


Douru

Douru


23
1
56
Zitat von Carolinga:
Trotzdem ist es jetzt wichtig deine Würde und vor allem deine Selbstachtung nicht zu verlieren.


Das habe ich beides komplett verloren. Noch nie in meinem Leben habe ich mich so abgewertet gefühlt. Zeitweise so schmutzig.
Respekt war ihm immer so wichtig, Kommunikation, wie ich mit ihm rede. Ich bin aufbrausend, direkt, dadurch bestimmt auch manchmal anstrengend. Aber zuverlässig. Gerade.
Aber ich war es ihm nicht wert, im Vorfeld mit mir zu reden, mir von seiner Unzufriedenheit zu berichten, gemeinsam mit mir an der Beziehung zu arbeiten oder es zumindest zu versuchen. Das schmerzt so sehr. Stattdessen hat er sich etwas Neues aufgebaut, hinter meinem Rücken.

26.04.2022 18:36 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag