150

Ich bin verlassen worden und möchte nur noch weg

Tamara1975


41
110
@Heffalump Ganz toller Mutmachtext, danke dafür

27.04.2022 07:37 • #31


Elfe11

Elfe11


4577
3
4358
Zitat von Heffalump:
Willst Du, als Einzelperson, weiter in Richtung Enkel wartend in Position sitzen, oder willst du statt wartend, aktiv am Leben wieder teilnehmend, und dein Leben genießen, Reisen machen, Drachen fliegen, ein Buch schreiben oder den Kilimandscharo besteigen.


Nur weil Frau sich auf Familie konzentriert und sich Enkel wünscht, bedeutet das doch lange nicht, dass sie passiv und langweilig in der Ecke sitzt. Sie wird ihr eigenes Leben haben und aufregende Dinge machen. Aber eben auch den Alltag für ihre Familie stemmen. Die meisten Verlasser vergessen leider, dass Alltag eben auch Pflichtgefühl und Zuverlässigkeit, Sparsamkeit bedeutet. Da steht Putzen und Kochen und Gartenarbeit auf dem täglichen Programm. Der Haushalt in so einem großen Haus ist anstrengend im Alter und zeitaufwendig. Und nicht Drachenfliegen oder Ballonfliegen. Sie träumen nur noch von neuem aufregenden S. mit Next. Das ist völlig realitätsfremd. Es mangelt hier einfach vielen an Bodenhaftung. Neue Hobbies hätte er ja auch mit seiner EF machen können. Ich hätte zum Beispiel gerne Golfen gespielt mit dem Ex, aber er wollte das gar nicht. Er ging lieber alleine oder mit Fremden oder gar nicht, weil er zu bequem war. Jetzt wo wir 5 Jahre getrennt sind, hatten wir neulich einen spannenden Golftag. Aber das war auch schon wieder ein einmaliges Erlebnis. Er hält es einfach nicht durch im Wochen turnus etwas zu unternehmen. Jetzt will er sogar in die Sauna mit mir... Meist sind doch die Frauen die Aktiven in der Beziehung. Es geht nicht um die Inhalte einer Beziehung! Er möchte lediglich eine junge attraktiver Frau an seiner Seite, die auf ihn abfärbt und von deren Energie er zehren kann.

27.04.2022 12:15 • x 3 #32



Ich bin verlassen worden und möchte nur noch weg

x 3


Elfe11

Elfe11


4577
3
4358
Eine junge neue Frau bringt halt volle Akkus mit.... Da saugen sich Energievampire gerne fest und profitieren davon. Die Next wird sich ja auch erstmal kräftig ins Zeug legen, um zu gefallen und ihn für sich zu gewinnen.

Aber klar, jeder bekommt von neuen Lieblingsmenschen ja auch neue positive frische Impulse! Manchmal macht ein Wechsel Sinn...

Aber in der Regel ist es foch nur:
Alter Mann mit Adipositas sucht junge hübsche Frau!

27.04.2022 12:34 • x 1 #33


Jojo7


405
285
@Douru
Ich finde auch in dir mich...ja, traurig, immer noch bin ich traurig. Ich will zurückhaben, alles, was ich jetzt nicht mehr habe, obwohl ich weiß, dass mein ex nicht mehr der Mann ist, den ich wirklich geliebt habe.
Ich denke immer noch, ob er aber doch zurückkommt. Nein, das soll nicht passieren...

Ich weine fast jeden Tag.

27.04.2022 20:35 • x 1 #34


Douru

Douru


23
1
58
Zitat von Heffalump:
Und, auch wenn es weh tut, aber der Reiz, den ihm diese Frau bot und bietet, kannst du nicht bieten. Sein Leben an deiner Seite war, gefühlt, so vorgeplant, vorgeträumt, das ihm das wohl schreckte.


Hm, da sind jetzt verschiedene Aussagen drin. Den Reiz, den diese Frau bot, kann ich nicht bieten. Offensichtlich. Denn er ist gegangen, wegen ihr, zu ihr. Und bei ihr geblieben.
Allerdings war mein Leben gar nicht so vorgeplant, wie du meinst. Er hatte seine Weiterbildungen und die Idee, diese für eine berufliche Veränderung zu nutzen, wobei ich ihn unterstützt habe. Ich bin seit einiger Zeit voll berufstätig, lerne in meinem Job immer wieder dazu. Unsere finanzielle Situation hatte sich gebessert. Wir hatten darüber gesprochen, beide in ca. einem Jahr etwas Stunden zu reduzieren und Zeit für neue Dinge im Leben zu haben.

Zitat von Heffalump:
Somit befindest du dich an einem Scheideweg. Willst Du, als Einzelperson, weiter in Richtung Enkel wartend in Position sitzen, oder willst du statt wartend, aktiv am Leben wieder teilnehmend, und dein Leben genießen, Reisen machen, Drachen fliegen, ein Buch schreiben oder den Kilimandscharo besteigen.


Ich glaube, die Enkel sind etwas missverständlich angekommen. Ja, ich wünsche mit irgendwann Enkel. Tatsächlich sogar sehr. Aber nicht jetzt. Und nicht bald. Jetzt freue ich mich daran, dass meine Kinder mehr oder weniger erwachsen sind und ich mich aus ganz vielen Verantwortungen zurückziehen kann.

Ich werde dieses Jahr 50. Ich bin fit, bin gesund. Das ist Luxus, das ist mir bewusst.
Direkt vor Corona hatte ich mir meinen großen Wunsch erfüllt und einen Campingbus gekauft. Wegen Corona konnte ich ihn zunächst nicht nutzen. Dann habe ich mir so gewünscht, mit NM wenigstens ein Wochenende zusammen damit wegzufahren. Aber das ließ sich letztes Jahr nicht einrichten, er hatte immer etwas anderes und im Sommer waren wir alle zusammen in einer Ferienwohnung (an einem tollen Ort, das war alles gut so). Er war da wahrscheinlich schon lange auf dem Absprung von mir, aber das habe ich nicht gemerkt. Hatte Verständnis für seine Termine.
Zudem ging es mir nicht so gut, die Anspannungen um Corona haben mich verunsichert, verängstigt. Diese Einschränkungen führten zu dem Gefühl, irgendwie keine Zukunft mehr zu haben. Ich plane so gerne, entwickle Ideen, möchte reisen, etwas unternehmen. Ich muss das gar nicht alles umsetzen, die Ideen machen einfach Spaß. Aber es war nichts mehr planbar. Immer stand Corona als Damoklesschwert darüber. Mich hat das schwermütig gemacht oder gereizt, teilweise nur noch antriebslos.

Jetzt möchte ich meine Freude wiederfinden, die Lust, etwas zu unternehmen. Wieder stark sein und aktiv.

27.04.2022 20:56 • x 2 #35


Douru

Douru


23
1
58
Ich habe ja lange mit mir gerungen, in einem öffentlichen Forum über mich und meine Situation zu schreiben. Aber ich merke gerade, dass ich von euren Beiträgen wirklich profitiere. Die Aussagen regen mich zum Nachdenken an. Manche stützen mein Selbstbild, andere erfordern, dass ich mich (auch vor mir selbst) positioniere. Oder in Frage stelle.
Ich freue mich darüber, dass ihr mit mir nachdenkt und eure Zeit in eure Texte in meinem Thread investiert.

27.04.2022 21:48 • x 10 #36


bifi07

bifi07


6290
6
4009
Zitat von Jojo7:
Ich will zurückhaben, alles

Wollte ich damals auch, obwohl mir bewusst war, dass es nie wieder so sein würde!

Heute bin ich froh, dass es nicht dazu gekommen ist, denn der Verlassene neigt dazu, sich gerade die letzte Zeit der Beziehung schön zu denken und dabei liegt oft schon länger etwas im Argen.

Liebe TE!
Auch während unseres letzten Urlaubs war mein Ex damals schon über ein Jahr lang zweigleisig gefahren.

Oft will oder kann man nicht sehen, wenn etwas schief läuft. Dann ist es im Nachhinein aber besser, man geht getrennte Wege.
Nur sehr schade, wie das dann oft so abläuft! Dadurch geht noch mehr kaputt, als sein müsste!

Viel Kraft,
bifi07

27.04.2022 22:52 • x 3 #37


Jojo7


405
285
Zitat von bifi07:
Wollte ich damals auch, obwohl mir bewusst war, dass es nie wieder so sein würde!

Heute bin ich froh, dass es nicht dazu gekommen ist, denn der Verlassene neigt dazu, sich gerade die letzte Zeit der Beziehung schön zu denken und dabei liegt oft schon länger etwas im Argen.

Ich weiß, dass ich weggehen muss, aber warum immer, die Hoffnung ist noch nicht Komplet weg.


Zitat von Douru:
Jetzt möchte ich meine Freude wiederfinden, die Lust, etwas zu unternehmen. Wieder stark sein und aktiv.

Schön, ich will auch!

27.04.2022 22:58 • #38


Heffalump

Heffalump


21585
32100
Zitat von Elfe11:
bedeutet das doch lange nicht, dass sie passiv und langweilig in der Ecke sitzt. Sie wird ihr eigenes Leben haben und aufregende Dinge machen.

Das hab ich weder gesagt, noch gemeint, aber Du weißt auch aus eigener schmerzlicher Erfahrung, wie es ist, wenn dein geliebter Mensch sich jemand Anderen sucht, wegen diverser Gründe - und wie lange man selbst hadernd zurück bleibt.
Zitat von Elfe11:
Neue Hobbies hätte er ja auch mit seiner EF machen können

Hätte, hätte, Fahrradkette.

Er wollte aber nicht. Er wollte was neues, aufregendes, was zum Spielen, aus Schokolade - ein übergroßes Ü-Ei
Zitat von Elfe11:
Alter Mann mit Adipositas sucht junge hübsche Frau!


Zitat von Douru:
Ich glaube, die Enkel sind etwas missverständlich angekommen.

Kann sein, aber das war ja nicht der Kern meines Textes. Das mit dem Wohnmobil find ich gut, nimm das in Angriff, erobere dir die Welt.

Ich glaube ja fast, das *manche Männer* sich dann für was Neues entscheiden, wenn das vorige Leben so gut wie in ruhigen Bahnen läuft. Da die innere Uhr tickt und tickt und nervt... bald biste alt, Alta, dann kannste mit der Oma ins Bett gehen...

28.04.2022 04:17 • x 2 #39


Doosie2020


43
73
Ach, @douro
Fühl Dich mal gedrückt. Uch schätze, hier verstehen Dich viele. Sehr viele. Es tut mir leid zu lesen, was bei Dir läuft. Sei stolz auf Dich, Du hast schon einiges gemeistert, zB wegen dem Haus. Bravo! Es ist übel, wenn ein Mensch, mit dem man jahrelang Tisch und Bett teilte, sich dermassen mies benimmt. Ist halt einfacher, Dir die Schuld zu geben statt refleektieren.
Ach Douro, so viel Leid. Pass auf Dich auf. Mir ging es vor 5 Jahren so, nach 25 Jahren war next da, due hat er gleich nach der Scheidung geheiratet und trägt seinen Namen. Denke daran, seinBenehmenhat nichts mit Dir zu tun, ist sein Problem. Unterschätze next nicht! Die redet nun mit, war und ist bei uns so. Trag Dir Sorge, ich hab gearbeitet wie blöd, Burn out,Therapie, lange arbeitsunfähig.
DasBuchwenn der Partner geht habe ich gelesen, finde esgut, ich habe dem Ex verziehen ( für mich!). Neue Bettwäsche habe ich mir als erstes nach der Trennung gekauft. Half mir persönlich sehr. Wenig Aufwand, grosse Wirkung

Bleib Dir treu, es ist enorm eine schwieriger Weg,aber ich glaube daran, Deiner ist nachhaltiger. Mein Ex, der behandelt mich wie Schaize, wenn wir uns sehen, selten zum Glück. Sagt viel über ihn aus. ICH habe abgeschlossen, verarbeiter,nicht vergessen.
Viel viel Mut, hier verstehn wir Dich.

28.04.2022 07:23 • x 5 #40


Elfe11

Elfe11


4577
3
4358
Zitat von Douru:
Direkt vor Corona hatte ich mir meinen großen Wunsch erfüllt und einen Campingbus gekauft.


Das neue Jahr 2022 liegt vor dir!
Ich wünsche dir, dass du diesen Frühling und im Sommer aufregende Reisen und Ausflüge mit dem Bus unternimmst. Hat er schon einen Namen? Welche Farbe? Welche Freundin darf denn mitkommen? Wohin soll die Reise gehen? Wann soll's losgehen? Welche Pläne hast du?

28.04.2022 22:02 • #41


bifi07

bifi07


6290
6
4009
Zitat von Douru:
Direkt vor Corona hatte ich mir meinen großen Wunsch erfüllt und einen Campingbus gekauft

Mein Lg und ich hatten uns letztes Jahr ein Wohnmobil gekauft. Leider haben wir nur Probleme damit...

Ich hoffe, du kannst deine Fahrten unbeschwert genießen...auch ohne Mann...

29.04.2022 03:12 • x 1 #42


Douru

Douru


23
1
58
@Elfe11
Danke für deine Fragen. Ich musste lächeln, als ich sie gelesen habe. Sie haben mich an mich selbst in guten Zeiten erinnert, voller Fragen, ganz viele, schnell hintereinander. Wissen wollen, erleben wollen, Pläne machen ...
Leider alles zu tief verschüttet. Zuviele Tonnen Traurigkeit darüber. Keine Pläne.
Zwischendurch wünsche ich mir, ich wäre einfach weg. Verschwunden. Es gäbe mich nicht mehr.

29.04.2022 23:23 • x 1 #43


Elfe11

Elfe11


4577
3
4358
Zitat von Douru:
Leider alles zu tief verschüttet. Zuviele Tonnen Traurigkeit darüber.


Ja, das kenn ich nur zu gut. Ich stecke immer noch drin. Ich habe mir jetzt einen Coach genommen, der mich mit einem Programm voran führt in die richtige Richtung. Und ich kann alles besprechen! Und er motiviert mich! Man braucht ein Zugpferdchen! Meine Heilie Birma Kitten heiteren mich auch jeden Tag auf. Und langsam kommen wieder interessante Menschen in mein Leben. Auch neue Männer. Einige!

Ich nehme jetzt wieder Passionsblume und mache ja Krafttraining jeden 2. Tag. Das pusht Körper und Seele. Und koche fast täglich neue vegane Rezepte nach. Das hebt die Stimmung. Einfach machen, so gut wie du kannst.

Ich würde sofort mit dir im Bus ins, Weekend starten! Wie toll! So eine tolle Chance!

Anfangs hilft eine Kuscheldecke auf der Couch, eine Tasse Lieblings Tee und ein gutes Buch, Kerzen, oder Wohlfühlmusik. Eine heisse Dusche vor dem Schlafengehen. Kleine neue Rituale, weisst du was ich meine?

29.04.2022 23:34 • x 1 #44


Douru

Douru


23
1
58
Ich mag nicht mehr. Ich kann nicht mehr.

Ich möchte nur noch weg. Soll er mein Leben übernehmen und unser ehemaliges gemeinsames Leben hier alleine ohne mich weiterführen. Hierher kommen, im Haus mit den Kindern wohnen, sich kümmern und sie versorgen. Für sie fröhlich sein. Ich gehe stattdessen in das Land, wo ich mit meiner Decke über dem Kopf für immer unter dem Tisch sitzen kann.

Während ich schreibe, tropfen mir Tränen aus den Augen auf den Boden. Ich kann sie hören, wenn sie unten auf dem Laminat aufschlagen. Es macht ein Geräusch.

In einem Buch, das ich gelesen habe, geht es um Techniken, den Schmerz anzunehmen. Eine davon ist es, sich über das bewusste Wahrnehmen von Geräuschen aus den Gedanken in die Wirklichkeit zurückzuholen. Hilft das Wahrnehmen des Geräuschs von tropfenden Tränen oder katapultiert es in die andere Richtung?

01.05.2022 20:19 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag