350

Zwei Affären

Klaus123


540
487
Zitat von kuddel7591:
denn einige Betrüger/innen können
ihren EP eben KEINE Lahmarschigkeit "bescheinigen", sondern gehen schlicht und ergreifend
einfach nur ihrer Selbstverwirklichung nach

Klar natürlich. Ich schätze das wird sich so etwa in der Waage halten. Bei den einen ist noch was los, bei den anderen ist die Beziehungskiste eben eingeschlafen. Bei der TE ist es eindeutig letzteres. So habe ich sie verstanden, denn nachdem sie nachgehakt hatte, dürfte die Antwort des Partners eher auf spießbürgerliche Idylle schließen lassen als das bei der Dame hier noch viel Lust ins Spiel kommen könnte. Ich hätte ihr gerne anregende Ideen vorgeschlagen was sie ändern könnte, wäre ich höflich gefragt worden

22.02.2020 16:30 • x 1 #136


FireWoman

FireWoman


179
3
252
@FranziMarc ich habe mir nicht alles durchgelesen, aber eins ist wichtig: Du betrügst nicht nur diese Männer, sondern vor allem Dich selbst. Und ich glaube, wenn Du das so weiter führst, bist Du selbst am Ende diejenige (wenn nicht schon geschehen), die sich nicht mehr im Spiegel ansehen kann. Setze es Dir als Ziel Dich (endlich) wieder zu finden und sorge - Dir und den Beteiligten zuliebe - für klare Verhältnisse, sonst bekommst Du denke ich keine gerade Linie mehr hin. Doch am Anfang steht der Entschluss, den braucht es...

23.02.2020 15:50 • x 2 #137



x 3


kuddel7591

kuddel7591


8005
2
7184
Zitat von FireWoman:
@FranziMarc ich habe mir nicht alles durchgelesen, aber eins ist wichtig: Du betrügst nicht nur diese Männer, sondern vor allem Dich selbst. Und ich glaube, wenn Du das so weiter führst, bist Du selbst am Ende diejenige (wenn nicht schon geschehen), die sich nicht mehr im Spiegel ansehen kann. Setze es Dir als Ziel Dich (endlich) wieder zu finden und sorge - Dir und den Beteiligten zuliebe - für klare Verhältnisse, sonst bekommst Du denke ich keine gerade Linie mehr hin. Doch am Anfang steht der Entschluss, den braucht es...


@

der Selbstbetrug ist es, der den meisten gar nicht bewusst ist....und auch nur sehr selten wird.
Eine Affäre "passiert"? Und geschieht sie - wer denkt da schon an Selbstbetrug? Da stehen
andere Dinge im Vordergrund, über die hier nicht mehr parliert werden muss.

Ja...es wird vieles vor, während und nach einer Affäre verdrängt - unter anderem auch das, was
eine Affäre mit einem selbst macht, egal wie erfolgreich/erfolglos eine Affäre verlief.

"in den Spiegel schauen" - wer macht das nach einer Affäre wirklich und ernsthaft? Stichwort:
"es war doch gar nicht soooooooooo schlimm!" "Was ist denn schon geschehen!" Dass dabei
eher nur die Oberflächlichkeiten "gesehen" werden, ist z. T. nachvollziehbar. In einer Aufarbeitung
reichen Oberflächlichkeiten aber nicht aus.

Dass sich die TE hier angemeldet hat, hat Gründe - liefen ihre Affären von IHR ausgehend und allein SIE betreffend "wie geschmiert", gäbe es dann Bedarf? Sicher nicht. Ihre Affären-Situation zu beschwichtigen, macht keinen Sinn. Eine Absolution wird sie hier nicht bekommen. Dass die TE durch ihren Thread ans Nachdenken kommt - davon kann ausgegangen werden, AUCH wenn sie (noch) nicht bereit ist, die Affären zu beenden, (weil ihr ja etwas fehlt, was ihr EM ihr nicht geben kann/will!)

Zitat @FireWoman
Zitat:
Doch am Anfang steht der Entschluss, den braucht es...


...und so lange der Entschluss von ihr selbst kommt, ist das allemal besser, als wenn die Affären
aufgedeckt werden. DANN wäre der Spiegel erst recht voller Schlieren, wenn die TE hinein schaut!

24.02.2020 10:57 • x 2 #138


herzsch


Zwei Affäre gleichzeitig.. hmm..offensichtlich beide AM können nicht geben was man sich wünscht...schwierige Fall..wenn schon von Anfang an die AMer sind nicht in der Lage geben was sich wunscht..Was fehlt TE? Was man sich wünscht? Wieleicht ist das Hyperaufmerksamkeitsyndrom? Daher zwei Affäre...ewetuell könnte auch 10 laufen.

24.02.2020 11:37 • x 1 #139


herzsch


Wäre interessant zu wissen Anstellung TE gegenüber betrogenen EFn.

24.02.2020 12:03 • #140


guthe


Welche Schuld trägt EM?...klienbürgerlich geworden, auf dem Sofa sitz? Nein. Der jungere AM hat auch nicht "gepackt".
Eine Schuh zu alt geworden, andere nicht passt..
es tut mir Leid betrogene EFn, obwohl die Theorie nach, sie sind auch schuldig, das ihre EMr fremdgehen.
Fazit: Ehemann schuldig, Ehefrauen schuldig, jungere Liebhaber ist schuldig, nur TE sucht weiter was ihr fählt. Was ihr fählt, weiss die auch nicht genau.
Da kann man lange suchen..

24.02.2020 15:45 • x 1 #141


FranziMarc


50
1
88
Also - eine Schuldfrage ist hier m.E. nicht zu klären. Kann man probieren, wer hat mehr Schuld als der andere, aber das führt zu nichts. Fakt ist für mich, dass ich so nicht weitermachen möchte und sich meine Gedanken immer nur im Kreis gedreht haben, warum mache ich das. Warum schaffe ich es nicht, offen mit meinem Partner zu sprechen, warum hab ich Angst vor seinen Reaktionen, warum kann ich mit meiner Enttäuschung, dass ich mich nicht mehr geliebt fühle, nicht umgehen. Warum suche ich die "Lösung" für mich allein, rücksichtslos, und nicht mit meinem Partner zusammen?

Danke für alle konstruktiven Gedanken von euch. Ich habe auch den Thread von #Nepomuk gelesen, der Tipp war gut. Ich gebe auch gern zu, dass die erste "Affäre" böse war von mir. Ich habe selber aktiv gesucht, vielleicht sogar mit so etwas wie Rachegedanken. Wenn Du mich nicht mehr begehrst, dann suche ich eben einen anderen, der mich begehrt. Mehr war es ja nicht und ist es auch nicht. So gesehen war das böse - aber für mich moralisch nicht ganz so problematisch. S. mit sich selbst ist ja auch kein Betrug. Es waren NIE, von vornherein nicht, irgendwelche Gedanken in Richtung gemeinsame Zukunft. Ich hätte auch damals, am Anfang, gar nicht gedacht, dass das geht - S. ohne tiefe Gefühle füreinander zu haben. Und hab dann festgestellt, für mich geht es, und ich fands auch gut, weil es so unproblematisch ist und ich einfach viel probieren konnte, was zwischen den heimischen Bettpfosten nicht ging.

Schwierig wurde die Situation für mich erst, als die zweite Geschichte passierte. Die ich nicht gesucht habe, der ich mich gefühlsmäßig ausgeliefert fühlte. Und diese Geschichte ist komplett anders. Die hat ganz viel Gefühl und ganz wenig S. Der ist eher die Ausnahme, und ich bräuchte ihn da nicht. Sehen, Reden, Austausch, mal Händchen halten, eine innige Umarmung, das ist es. Und das belastet mich viel mehr, die emotionale Nähe auf der einen Seite, und auf der anderen immer mehr Abstand zu meinem Partner.

Einen Entschluss hab ich noch nicht. Denke darüber nach, alle Beziehungen zu beenden und mich als Single zu erfahren. Um mal wirklich zu sehen, was ich tatsächlich möchte, was mit mir los ist, welche Bedürfnisse derzeit vielleicht auch einfach überdeckt sind. Midlife-crisis? Kann sein.

24.02.2020 19:59 • x 1 #142


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8852
4
10873
Zitat von FranziMarc:
Denke darüber nach, alle Beziehungen zu beenden und mich als Single zu erfahren.


Klingt nach einer guten Idee.

24.02.2020 20:00 • x 2 #143


T4U

T4U


6562
7946
Zitat von FranziMarc:
ich einfach viel probieren konnte, was zwischen den heimischen Bettpfosten nicht ging.

24.02.2020 20:03 • #144


MICBOT


82
140
@FranziMarc
Um Schuld geht es auch nicht, eher um Verantwortung für das eigene Handeln.
Weglaufen halte ich aber auch nicht für richtig. Das ist in meinen Augen feige.
Man stiehlt sich davon, um ja keine Verantwortung übernehmen zu müssen.
Letztentlich läufst Du auch vor Dir selbst davon. Deine Probleme werden sich, mit dem Beenden aller Beziehungen nicht unbedingt erledigen. Du verschiebst sie wahrscheinlich nur auf das nächste Mal.

LG
Michael

24.02.2020 20:27 • x 1 #145


kuddel7591

kuddel7591


8005
2
7184
Zitat von @FranziMarc
Zitat:
Denke darüber nach, alle Beziehungen zu beenden und mich als Single zu erfahren.


....um der Ursache auf den Grund zu gehen - zunächst mal raus aus den Affären auf jeden Fall. Auch deshalb, um den Doppelleben das Ende zu bereiten. Von 2 Doppelleben rede ich.

Aber warum die Flinte ins Korn werfen, was den EM betrifft!? IHN auch zu verlassen - löst das
wirklich DEIN Problem? Was erhoffst du dir als Single? Klar - du willst dich als Single "erfahren".
Und wie schaut es mit der Aufarbeitung deiner Probleme aus? Deckel drauf und gut iss?

Um deine Probleme hast du dich während der Affären NICHT gekümmert - weil die Affären
jeweils DAS kompensiert haben, was dir in deiner Ehe fehlte. Affären sind nicht mehr als ein
zeitweises "Mittel zur Kompensation"....und trägt NICHT zur Lösung ursächlicher Probleme
bei, weil von den Problemen ein AP nichts wissen will, der ja selbst mit eigenen Problemen
zu tun hat und darüber AUCH nicht spricht...ich meine die WAHREN Probleme!

Zitat @MICBOT
Zitat:
Letztentlich läufst Du auch vor Dir selbst davon. Deine Probleme werden sich, mit dem Beenden aller Beziehungen nicht unbedingt erledigen. Du verschiebst sie wahrscheinlich nur auf das nächste Mal.


das sehe ich auch so - Flucht vor der eigenen Verantwortung für die eigenen Probleme (diese
mit dem EM nicht klipp und klar angesprochen zu haben)! Den EM trifft keine "Schuld".... sondern
die TE die alleinige Verantwortung für ihre Affären.

Die ursächlichen Probleme vor sich herzuschieben, bedeutet lediglich, sie zu verdrängen - egal
ob die TE die 3 "Beziehungen" beendet oder nicht. Ob die TE evtl. vor sich selbst flieht? Das ist naheliegend. Die Affären kann sie sang- und klanglos beenden - das wäre "Flucht". Dass sie den
AM nicht die WAHREN Gründe nennen muss/nennen wird - kann sein! Spannend wird es, ob die
TE ihrem EM gegenüber IHRE Hosen wirklich EHRLICH und GANZ runterlässt.

So langsam entsteht der Eindruck, als habe die TE eine Möglichkeit gesucht, ihre Ehe zu beenden.
Der "Umweg" über ihre Affären hat keine Klärung herbeigeführt. Dadurch Zeit verschenkt? Könnte man annehmen!

Werte @FranziMarc ....an DEIN "Eingemachtes" zu gelangen, um dir ggf. deiner vollen Verantwortung bewusst zu werden, wäre ein hartes Stück Arbeit. ALLES zu beenden - wäre das deiner Ansicht nach mit weniger Arbeit verbunden? WAS willst du wirklich....und was bist du selbst bereit, dafür zu tun? Diese Antwort zu finden - die liegt allein in dir begründet - diesmal NICHT über den Tellerrand hinaus. Die Affären lagen hinter dem Tellerrand....und haben dir NICHT zu dem verholfen - Lösung DEINER Problemstellungen.

Du wirst Entscheidungen zu treffen haben, indem du für DICH entscheidest und dich NICHT vorrangig gegen andere entscheidest.

Ein NEIN bezüglich deiner Affären, wären schon mal 2 JA zu dir selbst, um deinen Problemstellungen näher zu kommen. Ein NEIN zu deinem EM....das wäre OHNE eine vorherige Aufarbeitung eine Flucht (auch vor dir selbst). Hast du Angst vor wirklich WICHTIGEN finalen Entscheidungen!?

25.02.2020 10:31 • x 1 #146


herzsch


1. Erste Affäre (aktiv gesucht) ist eine Rache- weil EM sie nicht mehr begehrt. Wie alt ist TE?..
2. Zweite Affäre ist mit Emotionen drin, Händchen halten..
3. TE spielt mit die Gedanken EM verlassen_ weil
4. Mit EM schon längst keine emotionale Verbindung.

TE will sich begehrt fühlen. Kann EM dazu zwingen?

25.02.2020 12:13 • x 1 #147


FranziMarc


50
1
88
Na ja, Flucht vor den eigenen Problemen würde ich das nicht nennen.
Manchmal ist es ja ganz gut, Abstand zu haben. Gerade um sich mit den eigenen Dingen auseinanderzusetzen, OHNE Einflüsse von außen. Also - sonst hätte ich ja auch keine mehrmonatige stationäre Therapie gebraucht. Und da hab ich ne ganze Menge gelernt, was das Erkennen von Verhaltensmustern angeht. Nur in der Beziehung hat das eben überhaupt nicht geklappt.
Aber gut, es sind ja bisher nur Gedanken.
Und übrigens, das mit den "Rachegefühlen" hängt glaub ich absolut nicht vom Alter ab. Es war auch kein bewusster Gedanke, ihm "eins auswischen" zu wollen. Nur später hab ich mich mal gefragt, ob das eine Rolle gespielt haben könnte. Ob ich mich durch seine Gleichgültigkeit so verletzt gefühlt habe und mir das nicht eingestehen wollte. "Sei nicht traurig oder enttäuscht! Steh auf, du schaffst das auch alleine! Dann eben so! Willst Du jammern: Hab mich doch bitte ein bisschen gern? Nein!" Das könnte sich im Hinterkopf abgespielt haben. Könnte.

25.02.2020 20:39 • #148


T4U

T4U


6562
7946
Naja

wie sorgst du dich denn um dich, wenn wir jetzt mal ohne männer denken?

25.02.2020 20:41 • x 2 #149


FranziMarc


50
1
88
Zentrale Frage! Sehr gut. Darüber muss ich etwas nachdenken.
Das war ein wichtiger Punkt. Selbstfürsorge...
Danke.

25.02.2020 22:09 • #150



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag