33

15 Jahre alles vorbei?

Maiblume2008


22
1
7
Für die Trennung was ich tue. Naja ich bereite den Umzug vor. Wohnungssuche. Montag werde ich mir meiner Mutter reden und es offiziell machen.
Hab ihn auch gesagt ab sofort sind wir getrennt.kochen tu ich sowieso nur für die Kinder und mich.weia ja eh nie wann er da ist.
Realisiert hat er es glaub nicht. Kam gestern Abend an dass er sich ändert sofort etc. Ist auch hier zu Hause geblieben. Aber Sofa.

11.09.2022 05:20 • x 1 #46


Maxy522

Maxy522


446
1149
Auch wenn er es sagt er ändert sich wie lange eiert der nun herum zieh die Notbremse.Dem geht es eindeutig zu gut bei dir er kann ja kommen und gehen wann er will.ich würde ihm seine gepackte Tasche dahin stellen und sagen geh und Schlüssel lässt hier.

11.09.2022 07:14 • x 1 #47



15 Jahre alles vorbei?

x 3


Femira

Femira


4476
6
6850
Okay. Für das Gespräch am Montag....weißt du, was du willst und was rechtlich deine Möglichkeiten sind?

11.09.2022 08:44 • #48


Maiblume2008


22
1
7
Ich will alles klären.umgang Haus Umzug
Rechtlich weiß ich leider nicht ob ich ihn rauskriege. sehe es in anderen Threads wie schwer das ist.
Bis zum Umzug wird es ja auch dauern bis ich eine Wohnung hätte.

11.09.2022 09:57 • #49


Femira

Femira


4476
6
6850
Übergangsweise kannst du das Schloss auswechseln, wenn er wieder mal nicht nach Hause kommt.
Vielleicht weiß @PuMa dazu was. Liebe PuMa,
Hier ist eine Mama von zwei Kindern und er verbleibt oft außer Haus. Beide stehen im Grundbuch und er will sich eigentlich nicht trennen, sondern gern dass die Mama als Sklavin bleibt, Kinderbetreuung macht usw und er nebenbei was haben kann.
Weißt du, ob sie zumindest zeitweise das Schloss wechseln kann, um zur Ruhe zu kommen bis rechtlich alles geregelt ist?

Ansonsten liebe Maiblume, ist dein Ultimatum am Montag zu früh, wenn du deine rechtlichen Möglichkeiten nicht kennst. Du solltest dann lieber erstmal den jetzt Zustand organisieren, falls er auftaucht.
Was möchtest du jetzt?

Und was möchtest du perspektivisch in Bezug auf
Zitat von Maiblume2008:
umgang Haus Umzug

11.09.2022 10:05 • x 1 #50


PuMa

PuMa


6401
2
15095
Ja ich meld mich gleich dazu.

11.09.2022 10:22 • x 1 #51


Maiblume2008


22
1
7
@PuMa
Wäre schön wenn du paar Infos hättest

11.09.2022 17:30 • #52


PuMa

PuMa


6401
2
15095
Zitat von Maiblume2008:
@PuMa Wäre schön wenn du paar Infos hättest


Also ich kann dir nur sagen, ich habe am Tag meiner Trennung meinen Ex-Mann aus der gemeinsamen Wohnung raus geworfen. Quasi.
Ich weiß, dass waren alles Taten von mir Emotionsgeladen. Aber der ich bereue es nicht. Von daher...

Ich habe meinen Vermieter angerufen. Der kam direkt ( nächsten Abend noch spät) zu mir, tauschte die schlösser aus. Weil ich ihm sagte am Telefon, ich habe mich getrennt vom Ex-Mann und er habe mich bedroht. Hat er tatsächlich.

So, mein Vermieter hat den Vertrag geändert auf meinen Wunsch. Ich bin zum Einwohnermeldeamt und habe meinen Ex-Mann als Obdachlos gemeldet.
Die Behörde hat keine Fragen gestellt. Ich hab das erste und letzte Mal in meinem Leben, die Karte der, armen hilflosen, zerbrechlichen Frau gespielt. Um zu bekommen was ich wollte.

Meine Ruhe!

Ich wollte das mein Ex-Mann nicht auftaucht und rein und raus geht wie er will. Vor allem weil es meinen Kindern auch nicht gut getan hätte.


Bin übrigens mittlerweile happy divorced.

Für alles dazwischen, dauert es hier zu lang und sprengt wohl den Rahmen. Dennoch kann ich dir sagen, nichts aber auch rein gar nichts, habe ich mir gefallen lassen.

Man kann sich sauber und erwachsen trennen. Mein Ex wählte nur zum um leid, den anderen weg.

12.09.2022 08:19 • x 1 #53


Maiblume2008


22
1
7
So Mal kurze Info. Konnten Montag nicht reden da unsere große operiert werden musste. Haben uns abgewechselt ein Tag war er zu Hause bei den kleinen und ich mit ihr. Ein Tag andersrum.
Die Tage hat er auch zu Hause übernachtet.hatte keine Kraft ihn raus zu schmeißen.
Gestern Abend ist er dann gegangen. Voll auf gestylt und alles. Das tat echt weh.
Ich liebe ihn noch aber ich ertrage sein Verhalten nicht mehr uns gegenüber.
Deshalb muss ich endlich dazu stehen und es endlich komplett beenden.
Ich werde mir die Tage einen Termin beim Anwalt machen. Ich zerbreche so.
Aber es ist auch schlimm der Gedanke an die Zukunft. Die Kinder aus dem Haus zu holen wo die Zimmer hatten und kleinen Garten, Freunde.
Heute ist echt ein Tag da freue ich mich wenn der endlich vorbei ist.

Vor 7 Minuten • #54


Maiblume2008


22
1
7
Danke @PuMa
Hatte deine Nachricht gelesen kam aber die Tage nicht zum Antworten. Mein Kopf ist zu voll mit was richtig ist und was nicht.
Umzug? Kindern den Vater nehmen?(wären bis zu 250 km)
Hier bleiben? Keine Unterstützung hier nichts. Ein Vater der kommt uns geht wann er will? Hab es bei bekannten gesehen.der Mann stand täglich vor der Tür wollte Kinder sehen wann er wollte.
Ich hab im Moment echt Angst vor dem Neuanfang.

Gerade eben • #55



x 4