18910

5 Jahre Ehe, 2 Kinder, jetzt Trennung - total am Boden

Karili


879
1
2229
Ich würde vielleicht noch ergänzen, sich genau zu überlegen wo die eigenen Grenzen verlaufen und das ganz klar kommunizieren.Außerdem sollte beiden klar sein, dass die letzte Konzession von FD gekommen ist, und er damit am Zug ist, die nächste Forderungen stellen. Ich bin kein Fan von Aufrechnen und Score Taking, in dieser sehr verwischten Situation kann es aber extrem hilfreich sein, klare Ansagen an sie zu machen. Sie ist jetzt sozusagen auf Bewährung - FD schrieb ja auch, es wäre jetzt ihr letztes Ticket auf dem Karussell - das sollte er dringend im Auge behalten und jetzt aus einer Position der Stärke agieren.

Forderungen ihrerseits sind aktuell noch viel zu verfrüht. Das nächste Beziehungslevel auch, denn sie muss sich jetzt erst einmal auf dem jetzigen Level als bereit und fähig zum Führen der Beziehung zeigen. FD, ich würde mir eine Zeitschiene setzen und das ganze immer mal wieder für dich einem Check unterziehen. Auch im Bewusstsein, dass die Beziehung tatsächlich nicht zum richtigen Zeitpunkt stattgefunden haben könnte.

02.04.2021 16:20 • x 2 #5716


Brightness2


831
1552
Zitat von Karili:
Sie ist jetzt sozusagen auf Bewährung - FD schrieb ja auch, es wäre jetzt ihr letztes Ticket auf dem Karussell - das sollte er dringend im Auge behalten und jetzt aus einer Position der Stärke agieren.

Forderungen ihrerseits sind aktuell noch viel zu verfrüht. Das nächste Beziehungslevel auch, denn sie muss sich jetzt erst einmal auf dem jetzigen Level als bereit und fähig zum Führen der Beziehung zeigen. FD, ich würde mir eine Zeitschiene setzen und das ganze immer mal wieder für dich einem Check unterziehen. Auch im Bewusstsein, dass die Beziehung tatsächlich nicht zum richtigen Zeitpunkt stattgefunden haben könnte.

Zitat von Karili:
Sie ist jetzt sozusagen auf Bewährung - FD schrieb ja auch, es wäre jetzt ihr letztes Ticket auf dem Karussell - das sollte er dringend im Auge behalten und jetzt aus einer Position der Stärke agieren.

Forderungen ihrerseits sind aktuell noch viel zu verfrüht. Das nächste Beziehungslevel auch, denn sie muss sich jetzt erst einmal auf dem jetzigen Level als bereit und fähig zum Führen der Beziehung zeigen. FD, ich würde mir eine Zeitschiene setzen und das ganze immer mal wieder für dich einem Check unterziehen. Auch im Bewusstsein, dass die Beziehung tatsächlich nicht zum richtigen Zeitpunkt stattgefunden haben könnte.

Sie ist auf Bewährung? Dann hat sie wohl etwas Schlimmes angestellt, was denn? @Familiendaddy ist der Geschädigte? Was ist ihm denn zugestoßen, was er nicht selbst zumindest billigend in Kauf genommen hat? Geschädigter und Bewährungshelfer in Personalunion. Fleißkärtchen für gutes Betragen, ein Traum.

Lieber @Familiendaddy , entweder das passt zwischen Euch oder es passt nicht. Egal wie viele Runden Ihr noch dreht. Natürlich darf sie auch Forderungen stellen und Bitten an dich richten, so wie du entscheiden darfst, wie du damit umgehst. Alles andere ist doch brain f.ck! Qua Erziehungsauftrag zu versuchen, der Freundin ein genehmeres Wohlverhalten anzutrainieren, wird absehbar krachend scheitern. Richtig blöd krampfig wird es, wenn du regelmäßig deine Checklisten innerlich durchgehst und grüne Häkchen oder rote Kreuze verteilst. Probier es aus, wie weit Ihr kommt, nicht mit irgendwelchen Theorien sondern durch gemeinsames Fühlen, Lachen, Weinen, Fluchen, auf den Keks gehen, lauten, schmutzigen 6, Streiten und Lieben. Wenn es dann passt, toll. Weitermachen! Wenn nicht. Schade. Auf zu neuen Ufern. Das nennt sich halt leben. Nicht hirnen. Good luck!

02.04.2021 17:08 • x 4 #5717



5 Jahre Ehe, 2 Kinder, jetzt Trennung - total am Boden

x 3


vollhorst

vollhorst


1550
2
2905
Zitat von Karili:
Ich würde vielleicht noch ergänzen, sich genau zu überlegen wo die eigenen Grenzen verlaufen und das ganz klar kommunizieren.

Ich hatte verstanden, dass er das bereits mehrfach getan hat. War ihr wiederum piepegal. Ich glaube FD letztlich auch. Das läuft hier ganz nach urmels Credo "Gefühle sind Wahrheit", für beide. Und darum werden wiederkehrend alle vernünftigen Überlegungen beiseite geschoben bzw. wegrationalisiert, weil es sich so richtig anfühlt. Die wiederkehrende Vorwegnahme von Kritik und der Verweis auf "Hardliner" sprechen da Bände. Ich kann bei FD keinen eigenen Standpunkt erkennen.

02.04.2021 17:50 • #5718


Karili


879
1
2229
Zitat von Brightness2:
Sie ist auf Bewährung? Dann hat sie wohl etwas Schlimmes angestellt, was denn? @Familiendaddy ist der Geschädigte? Was ist ihm denn zugestoßen, was er nicht selbst zumindest billigend in Kauf genommen hat? Geschädigter und Bewährungshelfer in Personalunion. Fleißkärtchen für gutes ...


Bewährung ist bestimmt nicht der treffendste Begriff, aber einen besseren finde ich nicht. Ich denke generell, dass man immer wieder die gleichen Fehler machen kann, bis man irgendwann am Boden liegt und kapiert, dass es so nicht klappt. Oder man kann neben dem Herzen zwischendurch auch mal das Hirn zu Hilfe nehmen. Tatsächlich denke ich, dass nach mehreren Kontaktabbrüchen und dann wieder Bitten um die Fortsetzung einer Beziehung, es kein Gleichgewicht mehr gibt. Entweder ist der, der ständig nachgegeben hat zum Fußabtreter geworden, oder der sich Entschuldigende wird jetzt zum Bittsteller.

Ich denke wir snd uns einig, dass eine gesunde Beziehung sowas nicht braucht. Nach solchen Einschnitten benötigt es Heilung - vor allem auf der Seite des Verletzten. Auch wenn wie hier das seelische Durcheinander der Partnerin einiges erklärbar macht, sie kann ihre unberechenbare Haltung nicht einfach so fortsetzen, ohne es zur Trennung kommen zu lassen oder FD zum Fußabtreter ihrer Gemütszustände werden zu lassen. Deshalb finde ich es schon wichtig, nicht überstürzt in den Hormontaumel zurückzufallen, sondern sich zwischendurch Momente zu gönnen, um zu gucken, ob die Beziehung wirklich gut tut. Denn die Verletzungen einfach so zu den Akten zu legen ohne sie zu bearbeiten, gelingt den Wenigsten.

Die Freundin muss sich darüber im Klaren sein, dass sie mit ihrer Bitte die Beziehung fortzusetzen auch eine Verpflichtung eingeht. Nämlich die, sich in Zukunft anders zu verhalten, um nicht eine Endlosschleife aus Chaos und Verletzungen loszutreten.

02.04.2021 22:24 • x 5 #5719


Marta-Louise


4
24
Jemanden brauchen und jemanden lieben, ist ein erheblicher Unterschied. In eurer Konstellation braucht ihr euch eben gegenseitig, insofern ist dies von beiden Seiten so gewollt. So lange beide Seiten ihre Rollen annehmen können, kann diese Verbindung lange Zeit bestehen. Wenn du, Familiendaddy annehmen kannst, dass du für sie ein Sicherheitsnetz bist, aber die großen emotionalen Gefühle fehlen und du signalisierst, dass du nur zu gerne, das Netz bist, dir ein Hafen fehlt und du auf drei deinen künftigen Schwiegereltern auf dem Schoß sitzt um wieder das Gefühl von Familie zu haben, finde ich das in Ordnung. Nur ehrlich muss man sein.
Dass du es zulässt, dass sie als Erwachsene mit ihrem Kind unangekündigt vor deiner Tür auftaucht, um in dieser Situation und während deine Kinder schlafen Beziehungsangelegenheiten mit dir zu besprechen, finde ich allerdings bedenklich. Das allerdings würde aus meiner Sicht einen Partner gänzlich disqualifizieren, weil er nicht die Reife besitzen würde, die ich von einem verantwortungsbewussten Partner erwarten würde.
Aber diese Erkenntnisse sind meinem Alter geschuldet, auch du wirst aus Erfahrung lernen.

02.04.2021 23:02 • x 9 #5720


Brightness2


831
1552
Zitat von Karili:
dass man immer wieder die gleichen Fehler machen kann

Zitat von Karili:
bis man irgendwann am Boden liegt und kapiert,

Zitat von Karili:
Oder man kann

Zitat von Karili:
Tatsächlich denke ich,

Da sind so wahnsinnig viele Glaubenssätze bei dir verankert, die mit @Familiendaddy so überhaupt nichts zu tun haben. Weißt du schon, oder?
Zitat von Karili:
Ich denke wir snd uns einig, dass eine gesunde Beziehung sowas nicht braucht.

Nein, darüber sind wir uns nicht einig. So gar nicht. Dafür würde es einer allgemein gültigen Definition einer "gesunden Beziehung" bedürfen. Hier spielen dir wieder deine ureigenen Glaubenssätze einen Streich. Was eine gesunde Beziehung ausmacht und was diese braucht, entscheiden ganz allein zwei Menschen. Nämlich genau diejenigen, die sich in eine Beziehung hinein wagen. Die dürfen auch ganz allein für sich entscheiden. Ohne weitere Qualifizierung in gesund oder nicht. Einfach so. Weil es gerade so ist.
Zitat von Karili:
Die Freundin muss sich darüber im Klaren sein,

Nö, muss sie nicht. Keiner von beiden muss etwas. Next darf noch 20 Mal umeingeladen vor FDs Haustür stehen.Er entscheidet dann, ob die Tür aufgeht oder geschlossen bleibt. So wie @Familiendaddy sich entscheiden wird, ob er unter den gegebenen Parametern die Beziehung fortsetzen möchte. Oder nicht. Oder es laufen lässt.
@Karili Deine Glaubenssätze, deine Sicherheiten. Müssen aber nicht für alle hier gelten. Erst recht nicht allgemein.

02.04.2021 23:11 • x 4 #5721


Karili


879
1
2229
@Brightness2

Manchmal stimmt man nicht überein und das ist gar nicht schlimm. Ein Forum hat den Vorteil, dass viele Erfahrungen und Gedanken zusammenkommen können. Was jede/r damit macht bleibt ihm und ihr dann überlassen.

Ob und welche Glaubenssätze ich habe, weisst du als mir fremde Person nicht. Das kannst du nur aus deiner Warte aus vermuten. -Vermutungen würde ich immer vorsichtig äussern und auch so kennzeichnen. Aber auch da sind die Menschen verschieden

02.04.2021 23:47 • x 1 #5722


Lumba


122
165
ICH habe die Erfahrung gemacht, dass ich in den Zeiten näher zu mir (und auch meinen Mustern) durchgedrungen bin, wenn ich auf mich gestellt war.

Naürlich habe ich gelitten, war verzweifelt, ängstlich... aber mit der Zeit haben mich diese Zeiten viel erkennen lassen. Haben mich ohne Ablenkung im Außen an den Kern gebracht.

So lange ich mich abgelenkt habe, nicht hingesehen habe, hat sich auch nichts aufgelöst.

@Familiendaddy Ich glaube (obwohl ich es auch verstehe, warum Du so agierst), dass Du ihr Verharren auf alten Ufern unterstützt. So kommt sie nie zu sich. Für mich ist das Fakt. Verzeih, wenn das dreist klingt. Du bist die Ablenkung.

Und beide seid ihr so emotional, dass Euch das Leben hin und herwirft... ich sehe da kein Standing in der Brandung des neuen Ufers.

Alles wiederholen und dann hoffen das es anders wird, ist Wahnsinn.

Aber ich finde auch: Du drehst halt so viele Runden, bis Du dahin kommst. Das ist Dein Recht und so zu akzeptieren. Von jedem. Dein Leben, Dein Zirkus

03.04.2021 07:35 • x 5 #5723


MissLilly

MissLilly


1565
1
2939
Zitat von Lumba:
@Familiendaddy Ich glaube (obwohl ich es auch verstehe, warum Du so agierst), dass Du ihr Verharren auf alten Ufern unterstützt. So kommt sie nie zu sich. Für mich ist das Fakt. Verzeih, wenn das dreist klingt. Du bist die Ablenkung.


Richtig! Und nicht nur er ist die Ablenkung für sie, sondern eben genauso auch sie für IHN!
Letztlich wollen beide (weil sie es nicht anders kennen) auf diese Weise zu einem Zustand zurück, von dem sie glauben, dass sie ihn einst hatten und merken dabei aber leider nicht, dass das was sie vorher (in ihrem EX-Leben) hatten letztlich nur oberflächig war.
Denn schon da drehten sie bereits ihre Runden, weshalb sich aus meiner Sicht auch jetzt und "neu" miteinander verbunden, nichts daran geändert hat.

03.04.2021 08:08 • x 2 #5724


Offspring78


1349
1379
Zitat von Familiendaddy:
Es geht mir wirklich etwas um Respekt. Auch mir gegenüber.

Tja, siehst du, und genau den hab ich für dich schon lange verloren.
Aber da bin ich ja auch nicht allein mit;-)

Zu dumm, dass man sich Respekt leider verschafft und nicht für das blosse Abspulen braver Worte hinterhergeworfen bekommt.

Du lernst das schon noch.
Und wenn's ne dritte Dramatante braucht, um dein Leben alle paar Jahre wieder in Schutt und Asche zu legen.

03.04.2021 08:19 • x 1 #5725


Vicky76

Vicky76


4877
3
7763
Zitat von Karili:
FD schrieb ja auch, es wäre jetzt ihr letztes Ticket auf dem Karussell

Das glaube ich nicht.
Sie hat einen Dauerfreifahrtschein.
Vielleicht kommt es auch zur Routine und die ewigen Trennungen, gehören einfach zur Beziehung dazu. Man kann sich an vieles gewöhnen.
Wenn alles so gut passt, kann er eigentlich das Drama, gechillt in Kauf nehmen und warten, bis sie wieder kommt.

03.04.2021 08:46 • x 4 #5726


Sliderman

Sliderman


3116
5382
Ich verfolge Daddys Thread von Anfang an und ich konnte vieles nicht verstehen, weil ich eher zu der Kategorie "Hardliner" gehöre, aber man sollte eines nicht vergessen, nämlich das wir nur unsere Sichtweise vermitteln und Ratschläge geben können. Man sollte sich nicht selbst getriggert fühlen, wenn Daddy anders agiert und Ratschläge eben nicht befolgt. Wir können und dürfen nicht versuchen, Menschen ändern zu wollen.
Meinen Respekt hat Daddy nach wie vor, auch wenn seine Wege vielleicht umständlicher und länger sind , als meine.

03.04.2021 09:52 • x 14 #5727


PuMa

PuMa


1408
2
3191
Ach du dickes Osterei!

Daddy, ich wünsche mir das du glücklich bist, nicht mehr und nicht weniger.

Aber verzeih, ich sehe es wie @Marta-Louise
Und schließe mich @Sliderman noch an.

Ich wünsche dir und deinen Kindern frohe Ostern.

03.04.2021 10:24 • x 3 #5728


Offspring78


1349
1379
Zitat von Sliderman:
Ich verfolge Daddys Thread von Anfang an und ich konnte vieles nicht verstehen, weil ich eher zu der Kategorie "Hardliner" gehöre, aber ...

Ach, ändern...
Sliderman, das hast du missverstanden.
Der TE muss sich nicht ändern, er muss garnichts.
Aber völlig egal was er auch immer macht, einfach aus allem erwachsen bestimmte Konsequenzen.
Eine davon ist eben, dass man irgendwann nicht mehr für voll genommen wird.
Was für TE nicht wirklich schlimm ist.
Ich kenne ihn ja nun auch schon was länger, und weiss, dass die wahre Katastrophe für ihn ein leerer Magen ist;-)
Was ich in Ansätzen sogar nachvollziehen kann. Ich bin auch extrem stinkig, wenn mich der Hunger plagt.

03.04.2021 11:14 • #5729


Sliderman

Sliderman


3116
5382
Zitat von Offspring78:
Eine davon ist eben, dass man irgendwann nicht mehr für voll genommen wird.


Damit hast du nicht ganz unrecht!
Ich habe so manches mal gedacht und auch geschrieben:" Was macht er da bloß?"
Daddy hat eben eine etwas längere Zündschnur als die meisten von uns.....
Bis jetzt hat er aber alles irgendwie hinbekommen.

03.04.2021 11:20 • #5730



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag