37

Affäre aufgeflogen, Freundin verzeiht

Sunny9

13
1
1
Ich habe vor einem Jahr einen Mann kennengelernt, er kam neu in unseren Markt. Am Anfang waren wir nur Kollegen aber im August fingen wir an zu schreiben jeden Tag durchgehend. Er hat eine Freundin war oder ist verlobt. Sie haben zwei Kinder ein Mädchen 5 und ein Junge der jetzt 1 Jahr alt wird. Sie sind 7 Jahre zusammen. Er sagte mir bzw schrieb mir das die Beziehung schlecht läuft. Er unglücklich sei und nur wegen den Kindern bei ihr ist. Es fing alles harmlos an. Ich fragte ihn von Anfang an ob das nur auf das eine hinausläuft. Er sagte mir nein. Schrieb mir das er sich in mich verliebte und das Die Zeit mit mir wunderschön sei. Am 8 September waren wir auf einer Feier er wollte mich sehen und lugte sie an um bei mir zu sein. Da entstand der erste Kuss zwischen uns. Ich habe in meinem Leben schon einiges durch und das wusste er und schrieb mir jetzt hätte ich ja den richtigen gefunden und zwar ihn.

Die Schreiberei wurde immer intensiver. Wir sahen uns meistens nur auf Arbeit. Wenn wir beide spät hatten saßen wir noch stundenlang in seinem Auto auf einen Parkplatz und redeten, kuschelten oder küssten uns.

Im Januar bin ich umgezogen in die Nähe von der Arbeit. Er half oft wenn was gemacht werde musste. War da hörte mir zu. Schrieb mir jeden Tag wie sehr er mich vermisste. Sagte mir wenn die Kinder nicht wären wäre er schon längst bei mir. Im Januar hatten wir das erste mal S.. Es war echt schön. Er sagte mir egal was ich tat ich tausend Mal besser wäre als sie. Angeblich hatten sie auch sehr lange keinen S.. Im Januar trug er seinen Ring auch nicht mehr weil er sagte das er mich hätte und ich ihm sehr viel bedeute.

Er kam jeden Abend nach der Spätschicht zu mir für 2 bis 3 Stunden und das alle zwei Wochen. Wir schauten fern kuschelten redeten oder hatten S.. Auf Arbeit bekamen die Leute das auch schon mit das er vernarrt in mich ist. Meine Nähe suchte alles. Hatten wir früh kam er auch ab und an mit und wir redeten und kuschelten. Er ist eigentlich kein kuscheltyp. Aber meinte es ist einfach unglaublich schön in meinen Armen zu liegen.

Im März fing ich dann an fragen zu stellen. Wie das alles weiter gehen würde und was ich für ihn sei. Er sagte mir das es ihm schon so vorkommt als wären wir zusammen was seiner Meinung sehr schön wäre. Meine Fragen wurden halt immer mehr weil ich Klarheit wollte.

Anfang April hatte ich Urlaub und er war jeden Tag nach der spät bei mir wir hatten eine echt schöne Woche. Am 15.04 hatte ich Geburtstag und ich fragte ihn ob er vorbei kommt er sagte ja. An diesem Tag hatte er dann abgesagt weil der kleine Zähne bekommt und nur am kotzen war.

Am dienstag den 23.04 habe ich mitbekommen das ich schwanger bin. Von ihm kam nichts mehr.also schickte ich ihm ein Foto. Auf Arbeit war er traurig und zurückgezogen. Er meinte zu mir er hätte schon zwei reicht ihm aber das dass meine Entscheidung sei. Dann fragte ich ihm warum wir kaum noch schrieben. Er ist nicht so der Redner. Und ich fragte ihn ob wir das lassen sollten mit uns. Er sagte eigentlich nicht nein. Er kennt ja und nein nicht in sein Wortschatz. Ich meinte zu ihm das ich einfach nur möchte das er mir ab und zu mal schreibt wenn er an mich denkt. So dann schrieb er mir wieder Mittwoch und Donnerstag Abend war er wieder bei mir. Es war aber irgendwie komisch. Am 27.04 war er auf eine Hochzeit und ich bekam Fotos von ihm. Am 28.04 schrieb mein bester Freund seiner Freundin und er erzählte ihr alles. Dann schrieb ich mit ihr und sie meinte zu mir das ich mir keine Hoffnung machen Brauch das er sie verlässt das liegt jetzt an ihr. Das wusste ich weil er einfach zu bequem ist und Angst um seine Existenz hat. Er würde alles verlieren darum würde er es nie machen so sehr verliebt er auch sei. Dann sagte ich ihr wie er über sie redet. Und darauf von ihr das sie auch merkte das nach der Geburt ihres Sohnes. Er anders wurde und sie ihm immer fragte und er sagte es sei alles ok. Sie schrieb mir das sie nicht überrascht sei.

Am 29.04 schrieb sie mir sie hat ihm gesagt er solle mit mir reden und Klartext sagen. Gut wir redeten bzw ich redete. Er sagte kaum was. Nur das es ein Fehler mit mir war und das er vielleicht das Gefühl wieder spüren wollte. Er erzählte mir sie hätte schluss gemacht und wollte ausziehen. Worauf ich meinte das ich nicht glaube das sie gehen wird. Er sagte doch. Ich fragte ihn ob es gelogen von ihm war als er mir sagte die Beziehung ist scheise er sagte nein und es sei immer noch so. Er hätte Angst die Kinder zu verlieren und sein zu Hause. Dann fragte ich ihn ob seine Gefühle zu mir gelogen waren er sagte nein waren sie nicht. Und das es halt irgendwie anders lief jetzt. Ich also sind deine Gefühle weg darauf ja. Dann fragte ich ihn ob er die Woche wo ich Urlaub hatte alles vorgespielt hat er sagte nein da war ich auch noch nicht zickig. Da meinte ich zu ihm das Gefühle nicht von 2 Wochen verschwinden einfach so. Er sagte warum nicht ich meinte weil das nicht geht. Ich meinte auch zu ihm das ich gerade das Gefühl habe das er selber nicht weiß was er will und sich seiner Gefühle klar werden sollte. Da stimmte er mir zu. Dann gingen wir. Und ich schrieb ihr weil sie mich drum bat. Und meinte halt auch ehrlich zu ihr das deren Beziehung kaputt ist wenn einmal der Wurm drin ist geht nicht mehr weg. Und er schrieb wohl schonmal mit einer Frau was sie rausbekam. Ich meinte auch zu ihr das sie glücklich werden soll und an sich und ihre Kinder denken soll darauf kam mach ich zurück.

So jetzt haben wir beide Frühschicht zusammen gehabt. Ich habe ihn halt behandelt wie einen ganz normalen kollegen. Wir lachten zusammen machten spass. Er suchte oft Nähe schaute wo ich bin alles. Suchte Blickkontakt zu mir. Ich versteh nicht warum ich ihn so egal bin und er so gut spielen kann auf Arbeit. Oder bleibt sie wirklich bei ihm und sie sind wieder glücklich?
Wir sind beide auch in einer whats app Arbeit feier Gruppe drin wo meistens ich nur schreibe. Und er löscht sich da nicht raus warum? Ich habe ein Status bei Facebook gemacht und hat ihn sich angesehen macht er sonst nie. Nächsten Tag hat er mich bei Facebook gelöscht und ich versteh nicht warum. Sagt er jetzt zu Hause ja und Amen oder macht alles was sie will. Oder kam es von ihm? Ich versteh nicht wie sie ihn verzeihen kann 1 jahr Affäre und ein Baby. Sie selbst meinte zu mir hätte er die Wahl würde er keine Kinder haben und saufen und feiern. Dazu muss ich sagen er wird 36.

Bin ich ihm echt so egal?
War das alles gelogen von ihm?

04.05.2019 09:17 • #1


Lebensfreude

Lebensfreude


4289
4
5980
der Mann hat eine Partnerin und 2 Kinder. Das 2. Kind ist noch sehr jung. Was hast Du Dir dabei gedacht, was mit ihm anzufangen?
Von deiner Schwangerschaft erwähnst du nur was in einem Nebensatz. Komisch.
Du hast mitbekommen, dass du schwanger bist! ? Seltsame Wortwahl.

04.05.2019 09:27 • x 3 #2


Sunny9


13
1
1
Ich wollte das selber nie das es soweit kommt. Ich habe sowas noch nie gemacht und habe ihm immer gesagt er solle endlich mit ihr reden und Klartext sagen.

Ja naja ich habe 8 Tests gemacht und sie waren alle positiv. Ich war beim Arzt sie machte ein test und sagte ich bin schwanger. Mitbekommen ist ein doofes Wort. Aber im Moment weiß ich selber nicht mehr was ich machen soll. Ich steh am Ende. Brauche eine neue Wohnung alles. weil ich das Baby nicht weg machen lasse denn es kann am wenigsten dafür.

04.05.2019 09:32 • #3


Freddie


Zitat: Ich wollte das selber nie das es soweit kommt. Ich habe sowas noch nie gemacht und habe ihm immer gesagt er solle endlich mit ihr reden und Klartext sagen.

Wenn du nicht gewollt hättest, dass es soweit kommt, hättest du bereits bei den ersten Avancen das ganze Bild im Auge behalten. Da ist ein Mann, der es schafft mit einer Frau zusammenzuleben, mit der er Kinder hat - eines noch recht jung, also kann die Beziehung nicht schon ewig vorbei sein. Dass dieser Mann, der. es nicht schafft, mit dem ihm am nächstenstehenden Menschen, seiner Freundin, Klartext zureden, jetzt mit die Klartext reden sollte - nun ja.

Alles was du meiner Ansicht nach tun kannst, ist dir einzugestehen, dass du dich hast blenden lassen und du zu bereit warst, dich in einen Mann zu verlieben, der eine Familie hat. Hier kannst du gucken, was dich dazu veranlasst hat und was deine Wünsche in Bezug auf Beziehung und Partnerschaft sind. Vielleicht ist beides aktuell so stark, dass du zuviel ausblenden kannst. Dazu kommt, dass einige Frauen unbewusst gezielt Väter aussuchen, weil sie einen Kinderwunsch haben und der Mann bereits seine Zeugungsfähigkeit bewiesen hat.

04.05.2019 10:12 • x 1 #4


Sunny9


13
1
1
Das Ding ist laut seiner Aussagen ist der kleine von ihm nicht gewollt. Er nennt die beiden bälger. Als der kleine kam war seine Aussage im pausenraum das Balg kommt er muss los. Ich frage mich einfach wie sie das so einfach vergessen und hinnehmen kann.

Ich habe gehofft er meinte alles ernst was er sagte. Das er mich will. Jedesmal falle ich auf solche Männer rein. Er war der erste mit Familie. Aber er hat mir versichert das er nur mich will. Ich frage mich wie ein Mensch so lügen kann. Das Kind war ein Unfall da ich auch verhütet habe. Aber nun ist das kleine Würmchen nun mal da und hat keinen Vater und das macht mich so fertig.

04.05.2019 10:23 • #5


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2597
4363
Hallo Sunny, willkommen hier. Erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich finds toll, dass Du dich trotz der widrigen Umstände für das Kind entscheidest.
Auch Du wirst lernen müssen, dass Affairen halt auf Lügen und Unwahrheiten aufgebaut sind. Er hat Dir das erzählt was Du hören wolltest, um Dich ins Bett zu bekommen. Bzw. andere Defizite aus seiner Hauptbeziehung zu kompensieren. Natürlich hat er in der Zeit auch weiter mit seiner Partnerin geschlafen. Denn gerade das ist der Kick für viele Männer an der Sache. Tagsüber hat er Sechs mit der Freundin und dann noch mal nach der Spätschicht mit Dir. Warum Du dich in einer solchen Konstellation überhaupt auf ungeschützten Verkehr eingelassen hast, musst Du dir selber beantworten.
Nun wird es darum gehen, wie er seinen Pflichten nachkommt. Aktuell ist der dann insg. 4 Personen Unterhaltspflichtig. Seinen zwei Kindern mit Kindesunterhalt, der Kindsmutter der Kinder im Rahmen von Betreuungsunterhalt für mind. noch 2 Jahre, Deinem Kind mit KU und Dir ebenfalls für Betreuungsunterhalt für mind. 3 Jahre. Sollte er sich trennen, wird er auch noch einen Haushalt aufbauen müssen.
Nach Deiner Beschreibung seid ihr beide im Einzelhandel tätig. Ich würde hier auf ein Nettogehalt von ca. 2300 Euro tippen. Bei der Unterhaltsbelastung müsste er eigentlich schon zum Mangelfall werden und schon unter die Selbstbehaltsgrenze gedrückt werden. Auch das wird sich vermutlich noch problematisch auf Dich und Deine finanziellen Ansprüche auswirken.
Sobald Deine Schwangerschaft "sicher" ist, solltest Du daher den Weg zum Jugendamt antreten und dort eine Beistandschaft einrichten lassen. Der Kindsvater soll im Rahmen dieser zur Annerkenung der Vaterschaft und zur Abgabe eines Titels (vollstreckbare Zahlungsverpflichtung) gebracht werden. Das übernimmt dann das Amt für Dich. Betreuungsunterhalt musst Du übrigens selbst schriftlich einfordern, ggf. mit Hilfe eines Anwalts. Da Du spätestens nach Ende des Mutterschutzes auf die 65 Prozent Elterngeld zurückfällst, solltest Du dir den Verdienstausfall nach Möglichkeit holen. Auch wennn da vermutlich nicht mehr viel zu holen sein wird. Ggf. wirst Du auch einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen müssen, wenn er nicht mehr Leistungsfähig sein sollte.
Also Du bist erstmal ganz gut abgesichert, wenn Du diese Punkte geplant und ohne Hektik angehst. Das Forum kann Dir hier noch gut weiterhelfen.

04.05.2019 10:24 • x 2 #6


Sunny9


13
1
1
Er sagte immer das es für ihn keine Affäre sei.
Das er nich mit ihr schlief die Zeit über das weiß ich Weil sie mir schrieb das sie ihn drauf ansprach warum sie keinen S. mehr haben.
Ich habe verhütet aber er nicht.

Das mit dem Unterhalt da muss er nur mich bezahlen weil seine Freundin bleibt ja bei ihm wie ich sein Verhalten und ihr Verhalten deute. also muss er für sie nichts zahlen. Ja wir arbeiten beide im Einzelhandel. Er hat Netto etwa 1900 Euro raus.

04.05.2019 10:35 • #7


Sorgild


863
2
1469
Zitat von Sunny9:
Ich habe gehofft er meinte alles ernst was er sagte. Das er mich will. Jedesmal falle ich auf solche Männer rein.



Dieser Satz von dir scheint der Knackpunkt zu sein.
Du kennst da einen Mann, der fest liiert ist, seine Kinder Bälger nennt, seine Freundin vor dir herunter macht, seine Ehe kaputt redet und du hoffst tatsächlich, dass er alles ernst meint?

Das ist in meinen Augen kein Mann mit sowas wie Eiern in der Hose. Das ist ein Waschlappen! Selbst noch ein Kind, unfähig für sich und seine Entscheidungen Verantwortung zu übernehmen. Er kennt kein Ja und kein Nein? Überall wird sich irgendwie so durchgemogelt? Wie es gerade eben passt? Du solltest vielleicht wirklich mal dein Beuteschema überdenken.

Mach drei Kreuze, wenn der Kelch an dir vorbei geht, denn so, wie er über seine jetzige Partnerin redet, wird er in einiger Zeit auch über dich reden, sollte seine Freundin wirklich Ernst machen, die Faxen dicke haben und ihn verlassen. Dann hast du blöderweise nicht nur ein Kind an der Backe, sondern gleich zwei. Und es kann dir dann ebenso ergehen, dass irgendwann eine neue Kollegin dahergelaufen kommt, die hofft, alles was er sagt, meint er auch Ernst.. Hey, ich nenne das Karma...

Aber auch von mir Glückwunsch zur Schwangerschaft. Aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass ein Leben als alleinerziehende Mutter in diesem, unseren Lande alles andere als einfach ist. Egal, was man dir in diversen Beratungsgesprächen erzählen wird: Als Alleinerziehende hast du eines sicher: Die A-Karte!

04.05.2019 10:50 • x 1 #8


Freddie


@Sunny08

Zitat: Ich frage mich einfach wie sie das so einfach vergessen und hinnehmen kann.

Die Frage ist eher wie du das hinnehmen konntest. Wenn jemand respektlos über andere spricht, ist er nicht nur respektlos denen gegenüber, er ist generell ohne Grenzen. Warum hast du ihn nicht ausgebremst und ihn gefragt, warum er so über seine Kinder spricht? Es ist nicht normal und meine Frage wäre, was hast du dir von so jemanden erhofft? Dass er sich um 180 Grad dreht, sobald er mit dir zusammenlebt? Was glaubst du mit welchen Namen er dich jetzt belegt?

Man hat nur seine eigenen Handlungen unter Kontrolle (hoffentlich!) und selten die der anderen Menschen. Du kannst dich nur selbst hinterfragen.

04.05.2019 11:16 • x 4 #9


kuddel7591

kuddel7591


5797
2
5143
Zitat @Sunny9

Zitat:
(...) Jedesmal falle ich auf solche Männer rein.


@

du weißt, was der Satz bedeutet? Und das Ausdruck "jedes mal" - es gab also schon Situationen
mit Männern, auf die du "reingefallen" bist!?
Daher...es liegt auch jetzt NICHT an dem Mann, dass es jetzt so gekommen ist - du dich erneut "reingefallen" siehst. Der Mann hat dir etwas gegeben, was du suchtest - was auch immer
das sein mag. Evtl. Anerkennung, Zuspruch, Geborgenheit, Unterstützung (wofür auch immer), usw.
Dass der Mann in DER Form mit dir "sprach" - das gefiel dir. Logo. Der Mann hat DIR den Weg bereitet und solange alles reibungslos lief, war es ja auch okay...für dich.

Dass der Mann ein Doppelleben führte - das darf nicht unterschätzt werden. ER lebte in 2 Welten. Eine Welt mit Freundin UND 2 Kindern. Die 2. Welt mit dir. Daher... für DICH war es "nur" 1 Welt,
mit der du klarzukommen hattest - für den Mann nicht.
Die beiden Kinder - das 2. Kind nicht mal ein Jahr. Kann es sein, dass sich der Mann bei seiner Freundin "nur" zurückgesetzt fühlte, weil sich dessen Freundin jetzt um ZWEI Kinder zu kümmern hat und der Mann gerade DAS nicht bedacht hat? Kann es sein, dass der Mann "nur" eifersüchtig ist,weil das 2. Kind da war, nach dem 1. Kind jetzt auch das 2 Kind Vorrang bei der Mutter hat - was völlig normal ist? Und dass der Mann seine Freundin und samt den Kindern regelrecht ALLEIN gelassen hat, deshalb mit 6 mit der Freundin nicht mehr so viel (oder gar nichts mehr) war?

"Flucht" in die Arme von jemanden, die dankend "aufgenommen" hat - du!? Du hast dem Mann zugehört, hast ihn als angenehm empfunden. ER ist bei DIR losgeworden, was er "zu Hause" nicht
(mehr) loswerden konnte. Was er "so alles" gesagt hat - das sind die Klassiker....und hättest du das wissen können, dass es dies Klassiker gibt - eher nicht.

Zitat:
Er sagte immer das es für ihn keine Affäre sei.


...was denn sonst, da er doch an seine Freundin gebunden war, ER fremdgegangen ist. Wie sollte die Verbindung zu dir sonst genannt werden - "flüchtige Bekanntschaft", kollegiale Freundschaft, "erwachende" sich aufbauende Beziehung? Nein.... keine Vorwürfe. Denn eines scheint klar - Worten Bedeutung zu schenken - nun ja! Aber erst TATEN machen Worte "rund".

Dass es JETZT so ist, wie es ist - nicht darüber gesprochen zu haben, nicht darüber sprechen zu wollen, das Verhalten des Mannes SO zu belassen wie es jetzt ist - komische Kiste.

Und wenn der Mann zu seiner Freundin und den Kindern zurück geht...das ist sein gutes Recht. Er hat 2 Kinder mit der Freundin...ein 3. ist mit dir "unterwegs". Die Problemstellungen kannst du selbst erkennen. Was wäre, wenn der Mann sich für dich entscheidet - für dich sicher geeigneter, als für den Mann. Hypothetische Frage - ich weiß.

Und.... Kinder als "Bälger" zu bezeichnen - das hat meist NICHT mit einer abwertenden Bezeichnung zu tun....erst recht nicht bei den eigenen. "Bälger oder "Blagen" - es gibt Gegenden, wo das umgangssprachlich vollkommen normal ist.

04.05.2019 11:28 • #10


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


4806
3
7926
Ja, so jemanden wünscht man sich als Vater seines Kindes, der es später als Balg und nicht gewollt bezeichnen könnte...

Und @kuddel7591 : Zumindest in meiner Gegend ist "Balg" oder "Blag" nur dann nicht abwertend gemeint, wenn es MAL in einem grundsätzlich liebevollen Kontext so genannt wird. Auch der Duden benennt beides als abwertend.

Irgendwie finde ich cool, dass Ihr Frauen Euch ausgetauscht habt, ohne wie die Furien aufeinander loszugehen. Allerdings scheint das, was Dein bester Freund geplant hat (ist er von alleine drauf gekommen? ) nicht aufgegangen zu sein: Sie wird informiert, schmeißt ihn raus und er kommt mit wehenden Fahnen zu Dir. Mal verliert man und mal gewinnen die anderen...

Wobei man drüber streiten darf, ob dieser Mann nun Gewinn oder Verlust ist.

Fakt ist, Du bist schwanger und wirst voraussichtlich alleinerziehend sein. Damit hast Du genügend eigene Baustellen, um die Du Dich kümmern solltest, statt Dir Deinen Kopf über das Verhalten seiner Freundin zu zerbrechen. Vielleicht will sie ihn, warum auch immer, genauso gerne behalten wie Du ihn haben willst? Ihre Beweggründe können Dir völlig wurscht sein.

04.05.2019 11:54 • x 3 #11


kuddel7591

kuddel7591


5797
2
5143
Zitat @VictoriaSiempre

Zitat:
Ja, so jemanden wünscht man sich als Vater seines Kindes, der es später als Balg und nicht gewollt bezeichnen könnte...

Und @kuddel7591 : Zumindest in meiner Gegend ist "Balg" oder "Blag" nur dann nicht abwertend gemeint, wenn es MAL in einem grundsätzlich liebevollen Kontext so genannt wird. Auch der Duden benennt beides als abwertend.


@Vic

es nutzt jetzt niemandem, wegen der Begriffe "Balg" oder "Blage" ein Fass aufzumachen - WIR Leser wissen nicht, in welchem Kontext der Mann diese Begriffe verwendet hat.
Und...es gibt so viele Begriffe, die heute eine ganz andere Bedeutung haben, als es der "Duden" beschreibt. Nein... Fass aufmachen wegen der Begriffe - nein. Die Begriffe sind eher das kleinere Übel - im Kontext des Threads.

Dass die TE ihre Vorstellungen hat - logo! Dass der Mann seine Vorstellungen hat - logo! Dass auch dessen Freundin ihre Vorstellungen hat - auch logo...oder erst Recht logo? Wer hat das größere und wer hat das kleinere Los gezogen - um es umgangsprachlich zu sehen - die Miste dampft! Und wer hat dazu beigetragen und wer hat gar keine Anteile daran? "Und dann will es keiner gewesen sein!" Doch...es waren mind. 2, die es "gewesen" sind.

Dass der Baum der TE brennt - die Schwangerschaft lässt ihn sicher lichterloh brennen. Und daraus wird die TE Schlüsse zu ziehen haben - für sich, für den kleinen Racker, der da bald das Licht der Welt erblicken soll. Ja... Baustellen ohne Ende - nach einer solchen Situation, nach einer Affäre, nach dem Fremdgehen des Mannes. Und wenn dessen Freundin ein "unwirsches" Verhalten an den Tag gelegt hat - hatte sie nicht allen Grund dazu? Das ggf. "unwirsche" Verhalten Betrogener wird oft unter den Teppich gekehrt. Die haben ein RECHT darauf, ihre Meinung zu sagen...auch wenn die
Heide dann wackelt. (Auch umgangsprachlich anzusehen!) Soll nur noch jemand sagen, dass Betrogene "zu Kreuze" kriechen sollen, WEIL sie betrogen wurden...egal was diese gesagt haben. Und nein.... in solchen Situationen Contenance zu wahren, kann nun wirklich nicht verlangt/erwartet werden.

Zitat:
Wobei man drüber streiten darf, ob dieser Mann nun Gewinn oder Verlust ist.


Dem steht gegenüber, dass die TE erwähnte,

Zitat:
(...) Jedesmal falle ich auf solche Männer rein.


Egal, was der Mann tatsächlich für Absichten hatte - das obige Zitat ist auch nicht ohne....

04.05.2019 12:23 • #12


fengaraki

fengaraki


352
2
506
Schon komisch, wie man es hier immer schafft, trotz Verhütung schwanger zu werden!?! Und allein schon die Tatsache, dass er GAR NICHT verhütet hat, zeugt bei mir von völliger Verantwortungslosigkeit! Da kannste froh sein, nicht noch mehr "gratis" bekommen zu haben.

Und Herzchen, alleinerziehend und arbeiten im Einzelhandel, na viel Spass. Da kannste dir grad noch nen neuen Job suchen. Wie man sich so naiv vereinern lassen kann ist mir echt ein Rätsel

Zitat von kuddel7591:
Dem steht gegenüber, dass die TE erwähnte,



Egal, was der Mann tatsächlich für Absichten hatte - das obige Zitat ist auch nicht ohne....


Vielleicht aber auch "reinfallen" wollen, um nen Dummen zu finden?!? Ein Schelm, wer böses dabei denkt...

04.05.2019 12:52 • x 1 #13


Brightness


Zitat:
Das mit dem Unterhalt da muss er nur mich bezahlen weil seine Freundin bleibt ja bei ihm wie ich sein Verhalten und ihr Verhalten deute. also muss er für sie nichts zahlen. Ja wir arbeiten beide im Einzelhandel. Er hat Netto etwa 1900 Euro raus.


Er hat fünf Unterhaltsberechtigte. Den Kindern gegenüber hat er einen Selbstbehalt von Euro1.080, den Müttern gegenüber von Euro1.300. bei einem Nettoeinkommen von Euro1.900 dürfte nach Bereinigung um Arbeitsaufwendungen (Fahrtkosten/Kilometergeld) und Vorsorgeaufwendungen nicht mehr viel für die Mütter übrig bleiben. Du kannst froh sein, wenn der Mindestunterhalt für das Kind raus springt. Ansonsten wird gequotelt.

Alles Gute!

04.05.2019 13:13 • x 2 #14


kuddel7591

kuddel7591


5797
2
5143
Zitat von fengaraki:
Schon komisch, wie man es hier immer schafft, trotz Verhütung schwanger zu werden!?! Und allein schon die Tatsache, dass er GAR NICHT verhütet hat, zeugt bei mir von völliger Verantwortungslosigkeit! Da kannste froh sein, nicht noch mehr "gratis" bekommen zu haben.

Und Herzchen, alleinerziehend und arbeiten im Einzelhandel, na viel Spass. Da kannste dir grad noch nen neuen Job suchen. Wie man sich so naiv vereinern lassen kann ist mir echt ein Rätsel



Vielleicht aber auch "reinfallen" wollen, um nen Dummen zu finden?!? Ein Schelm, wer böses dabei denkt...


@

die TE war nicht die erste und wird nicht die letzte sein, der so etwas "passiert" ist. Dass Schaden entsteht - das meine ich wörtlich - lässt sich nicht verhehlen. Wer dafür verantwortlich ist - alle an Affären Beteiligte. Und ...es kommen ja noch Kollateralschäden hinzu, die noch gar nicht abzusehen sind.

"Wer mit dem Feuer spielt....der kann sich verbrennen!"

@fengaraki

was die TE bewogen hat, sich auf so etwas einzulassen - insgesamt betrachtet - wissen wir nicht.
Die TE ist mehrfach bei Männern "reingefallen" - und ausdrücklich sei erwähnt... "nicht AUF Männer hereingefallen"!
Ob die Schwangerschaft nun als "Bindung" an den Mann gedacht war - dann kann das der teuerste "Kleister" gewesen sein, den MANN zu vergeben hat, bzw. den Frau "erwerben" kann.
Alt genug zu sein, um zu wissen, was "Kleister" anzurichten in der Lage ist, lässt eine gewisse Naivität bei BEIDEN vermuten. Aber....wenn es zuckt und juckt und brennt, die Feuerwehr NICHT
in Alarmbereitschaft war, geraden viele Brände sehr schnell "außer Kontrolle".

Das werden die TE und der Mann mit seiner Freundin zu richten haben - egal wie. Wünschenswert wäre, wenn die dann 3 Kinder nicht darunter zu leiden haben....denn bei SOOO viel Naivität wird JETZT Ernsthaftigkeit gefragt sein - ab 18 Jahren besteht Volljährigkeit.

04.05.2019 13:34 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag