21

Affäre mit bester Freundin aufgeflogen - Verzweifelt

Enttäuscht1982

20
1
1
Ich habe noch nie Beiträge in einem Forum verfasst, aber ich denke, einmal ist immer das erste Mal.

Ich (ledig, m) habe über 1,5 Jahre eine Affäre mit meiner meiner besten Freundin (und wohl auch großen Liebe) gehabt.
Sie ist verheiratet mit einem kleinen Kind, dessen Taufpate ich bin (bitte verurteilt mich nicht )
Diese Affäre ist vor zwei Wochen aufgeflogen. Der Knall kam nicht unerwartet, denn es war irgendwie schon eine Frage der Zeit. Wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht, was ihrem Mann auch bekannt war. Haben Sport getrieben, sie hat mich, da ich 300 km von uns entfernt oft "besucht". Wir haben quasi eine Parallelbeziehung geführt (inkl. fantstischem S.), in denen auch von beiden Seiten die Worte "Ich liebe dich" gefallen sind. Alles war einfach toll... Natürlich hatten wir auch mal Streit, da ich sie irgendwann versucht habe zu drängen, dass sie ihren Mann verlässt. Aber sie meinte, dass ginge nicht, wegen Haus und Kind und jedermann würde sie verachten und sie könne sich das nicht leisten. Somit haben wir munter weitergemacht bis zu dem beschriebenen Tag X.
Als es raus kam, wollte er sie zunächst rausschmeissen und hat sie mit dem Kind unter Druck gesetzt, dass sie es nie wieder sieht. Ich sollte dann für sie sogar noch einen Anwalttermin ausmachen. Plötzlich, nach zwei Tagen, in denen sie bei ihrem Bruder geschlafen hat, sie jedoch erstmals wieder vis-a-vis mit ihrem Mann gesprochen hatte, wurde der Kontakt weniger. Sie dürfe mich nicht treffen hat er ihr wohl gesagt, weil er sie sonst "bluten lassen" würde. Ich wollte sie treffen, doch sie sagte, sie wolle zunächst nur eine gute Mutter sein. Nach drei Tagen schrieb sie mir eine Mail, dass sie kein Treffen möchte und alles was war man uns nicht mehr nehmen könne. Und dass es ihr leid tut, dass sie mir solche schmerzen bereitet. Dann bekam SMS, dass ich bitte aufhören solle, ihr zu schreiben. Für mich war das alles ein Schlag ins Gesicht.
Seitdem habe ich keinen Kontakt mehr zu ihr und gehe daran zugrunde. War kurz vorm Nervenzusammenbruch, weine seit zwei Wochen täglich; und das obwohl ich ein Mann bin und mitten im Leben stehe (eigentlich).
Ich wusste, dass es nicht einfach werden würde, aber dass sie plötzlich keinen Kontakt mehr zu mir will und von "Ich liebe dich" plötzlich, binnen Tagen nichts mehr übrig geblieben ist... ich kann es nicht verstehen und verzweifel daran.
Mein ganzer Körper schreit nach ihr, ich will sie so gern anrufen, sie treffen, aber alle raten mir davon ab. Ich bin das erste Mal in meinem Leben hilflos und verunsichert und dass wegen einer Frau, die ich so sehr liebe und von der ich dachte, dass sie das auch tut.
Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

22.05.2014 11:51 • #1


sanin

sanin


1464
3
452
Wie stellst du dir vor, dass es weitergehen soll?
Ihr Mann wird in keiner 3er Beziehung leben können. Es gibt für sie nur eine entweder oder.

Entweder sie versucht ihre Ehe zu retten, der sie kommt zu dir.
Was ihren Ruf angeht, ist das kein Grund mehr an ihrer Ehe festzuhalten, denn der ist nun mehr ruiniert als wenn sie sich von Anfang an für dich entschieden hätte.

Natürlich bist du traurig und leidest. Aber so überraschend ist die Situation auch nicht gekommen. In den Momenten des Glückes verdrängt man die Angst, aber es kommt wie es kommen musste.

Ob die Ehe der beiden rettbar ist, wird sich zeigen, aber dazu MUSS der Kontakt zu dir abgebrochen werden.

Sie ist schon lange nicht mehr deine beste Freundin, das wurde beendet als du zu ihrer Affären wurdest.

Am besten versuchst du den Weg eines jeden Verlassenen zu gehen. DAzu wirst du hier bestimmt gerne aufgefangen.

22.05.2014 12:04 • x 1 #2



Affäre mit bester Freundin aufgeflogen - Verzweifelt

x 3


Olli69

Olli69


699
171
Zitat von Enttäuscht1982:
Ich wusste, dass es nicht einfach werden würde, aber dass sie plötzlich keinen Kontakt mehr zu mir will und von "Ich liebe dich" plötzlich, binnen Tagen nichts mehr übrig geblieben ist... ich kann es nicht verstehen und verzweifel daran.


Moin erstmal, Enttäuscht1982,

Ja, ich kann dir helfen, ich kann dich mal ganz derb wachrüttteln.

Mir bleibt die Luft weg, nicht wegen das, was du gemacht hast, aber deiner Naivität wegen.

Es kann doch wohl nicht sein, daß du so trottelig bist zu glauben, daß nach Auffliegen dieser Geschichte alles so weiter geht wie vorher. Wie bescheuert ist das denn ?

Mensch, die Frau hat betrogen & belogen, aus welchen Gründen auch immer, das ist schei., daß sich die Balken biegen, muß retten was zu retten ist um nicht endgültig vor die Hunde zu gehen und du jammerst hier rum, du hättest Herzschmerz, weil deine Erwartungshaltung der Fortführung dieser Liäson nicht erfüllt wurden.

Mal echt, ich glaub es hakt.

Such dir ne freie Frau, gründe eine Familie und glaube mir, dann hast du andere, echte Sorgen.

In diesem Sinne, auf zu neuen Ufern.

22.05.2014 12:05 • #3


Enttäuscht1982


20
1
1
@olli 69: Natürlich wusste ich vorher, dass es dann nicht so weiter geht wie vorher und das diese "Liason" damit zu ende ist. So naiv bin ich ja auch nicht. Ich hatte das ja bereits im Kopf durchgespielt, allerdings nicht mit ihrer Reaktion gerechnet, dass sie den Kontakt plötzlich abbricht. Aber vll war ja genau das meine Naivität.

@sanin: Ich denke, du hast schon irgenwie recht. Ich versuche diesen Weg ja auch irgendwie zu gehen. Allerdings fehlt mir im Moment die Kraft des Herzens, da ich sie liebe und sie mir bei unserem letzten Gespräch sagte, dass sie nicht weiß, ob sie ihre Ehe retten will, bzw. überhaupt retten kann.Sie sagte, die gesamte Situation ist "auf Eis" gelegt. Ich würde ja gern daran glauben, dass sie sich gegen mich entschieden hat. Allerdings fehlt mir da - vielleicht auch naiv - ihre endgültige Entscheidung.

22.05.2014 12:15 • #4


Buchstabengeflü.


94
18
Zitat von Enttäuscht1982:
Ich würde ja gern daran glauben, dass sie sich gegen mich entschieden hat. Allerdings fehlt mir da - vielleicht auch naiv - ihre endgültige Entscheidung.
Reicht dir der Kontaktabbruch nicht als Entscheidung?

Versteh mich bitte nicht falsch, aber was erwartest du denn von ihr?

22.05.2014 12:35 • #5


sanin

sanin


1464
3
452
Keiner kann dir sagen, ob sie eine endgültige Entscheidung getroffen hat.

Keiner von den Männern für den sie sich entscheidet ist absoluter Gewinner, denn der andere reisst in beiden Fällen ein großes Loch.

Nur solltest du dich absolut zurückziehen, und davon ausgehen, dass eure Beziehung sowie der Kontakt beendet ist.

Sollte sie sich in nächster Zeit doch umentscheiden, wirst du das mit Sicherheit erfahren.
Aber respektiere, dass der Kontakt zu dir absolut nicht möglich ist.
Du kümmerst dich alleine um deine wunden und begräbst jede Hoffnung.

22.05.2014 12:40 • #6


Enttäuscht1982


20
1
1
@buchstabengeflüster: Reicht dir der Kontaktabbruch nicht als Entscheidung?
Versteh mich bitte nicht falsch, aber was erwartest du denn von ihr?

Ich habe ja grundsätzlich nichts zu erwarten. Wir waren uns einig, dass, wenn sie Schluss macht, ich keine "Bombe" platzen lasse und wenn wir erwischt werden, mich nicht einfach so opfert.

Nun Gut, vielleicht rede ich mir das auch alles irgendwie ein. Es ist nur so, dass sie mir gesagt hat, dass es jetzt nun mal ne harte Zeit wird und es für sie so lange dauert, wie es eben dauert und sie mich dann kontaktiert, wenn die Zeit gekommen ist.

Ich würde ja wirklich versuchen, neu anzufangen, aber befürchte (wahrscheinlich wieder naiv) dass sie irgendwann aufwacht und doch zu mir will, wenn ich schon neu begonnen habe. Dann hätte ich quasi alles wieder von vorne...

Sorry, dass ich hier eher emotional darstelle, als denn sachlich, was ich aber momentan vergebens versuche.

22.05.2014 12:42 • #7


dummemenschen


Was für eine Schla...! Ganz ehrlich mal und du bist auch noch Taufpate! Schämst du dich gar nicht! Sowas asoziales! Wie kann man so das 'Vertrauen von anderen Menschen ausnutzen!

22.05.2014 12:50 • x 1 #8


Olli69

Olli69


699
171
Zitat von Enttäuscht1982:
Ich würde ja wirklich versuchen, neu anzufangen, aber befürchte (wahrscheinlich wieder naiv) dass sie irgendwann aufwacht und doch zu mir will, wenn ich schon neu begonnen habe. Dann hätte ich quasi alles wieder von vorne...


Das ist weder naiv noch unwahrscheinlich, im Gegenteil. Die Erfahrung lehrt uns doch, daß nach dem Glätten der Wogen in der Ehe der Alltagstrott und die damit einhergehenden Probleme schnell wieder die Oberhand gewinnen und in der Tat bei einer Vielzahl von Leuten das Spiel von vorn beginnt.

Bis dahin solltest du dich jedoch soweit emotional gelöst haben um eine dann vielleicht bestehende Beziehung nicht zu gefährden.

22.05.2014 12:53 • x 1 #9


sanin

sanin


1464
3
452
Zitat von Enttäuscht1982:
Wir waren uns einig, dass, wenn sie Schluss macht, ich keine "Bombe" platzen lasse und wenn wir erwischt werden, mich nicht einfach so opfert.


Ein sehr naives Versprechen ihrerseits. Wie sollte das gehen?
Ehe retten und Kontakt zu Affäre aufrecht erhalten?

Sollte sie mit dem Versprechen allerdings gemeint haben, dass sie sich fair und ehrlich verhält und nicht alles auf dich schiebt, dann ist es ein gutes ehrliches Versprechen welches sie halten kann.
Diese Variante würde auch zu deiner passen.

Du musst leider einsehen wie es ist. Auch wenn es für dich sich angefühlt hat wie eine feste richtige Beziehung, so warst du nie was anderes als eine Affäre.

22.05.2014 12:54 • #10


zauber2901


304
188
Ich frage mich auch immer wieder was es für Menschen gibt! Eigentlich kann der Mann froh sein wenn er sowas verlogenes wie sie los wird! Sie hat Jahre eine Parallelbeziehung geführt und es war ihr alles schei.. egal genauso wie dir! Ihr beiden tut euch da nichts! Und dann noch ein jahrelanger Freund und auch noch Taufpate des Kindes! Solche Menschen können einem nur leid tun!

22.05.2014 12:54 • #11


Olli69

Olli69


699
171
Zitat von dummemenschen:
Was für eine Schla...! Ganz ehrlich mal und du bist auch noch Taufpate! Schämst du dich gar nicht! Sowas asoziales! Wie kann man so das 'Vertrauen von anderen Menschen ausnutzen!


Man kann, dummchen, man kann. Glaub mir, ganz einfach.

22.05.2014 12:54 • x 2 #12


sanin

sanin


1464
3
452
Zitat von dummemenschen:
Was für eine Schla...! Ganz ehrlich mal und du bist auch noch Taufpate! Schämst du dich gar nicht! Sowas asoziales! Wie kann man so das 'Vertrauen von anderen Menschen ausnutzen!


Gute Nickwahl.

22.05.2014 12:55 • x 1 #13


dummemenschen


Lieber Olli,

solche Menschen kenne ich zum Glück nicht! ich bin froh auch solche Menschen nicht zu kennen oder hoffe zumindest das mir sowas nicht passiert! Bei solchen menschen wie TE kann man nur fragen wie krank die Welt ist!

22.05.2014 12:57 • x 1 #14


Enttäuscht1982


20
1
1
Zitat von dummemenschen:
Was für eine Schla...! Ganz ehrlich mal und du bist auch noch Taufpate! Schämst du dich gar nicht! Sowas asoziales! Wie kann man so das 'Vertrauen von anderen Menschen ausnutzen!



Was soll ich sagen... Ich hatte mit einer Fülle solcher Antworten gerechnet!

Aber so schei. das auch klingt: Ich glaube Liebe ist stärker als Vernunft und ich könnte mir ewig Vorwürfe machen, aber rückgängig machen kann ich es nicht!

22.05.2014 13:02 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag