758

Affäre der Frau ist aufgeflogen was nun?

-Gina-

-Gina-


1464
1
3704
Zitat von filou167:
"Da es Jahre dauern würde, mein Vertrauen wieder zu erlangen, habe ich beschlossen fortan mit der Affäre zusammen zu leben". (Das heißt also, sie geht den Weg des geringeren Widerstandes, weil um die Gunst des Ehemannes kämpfen, dafür fehlt ihr die Geduld.)

Und diese Erkenntnis kam ganz plötzlich, wie ein Blitzeinschlag und voila, saß auch schon der befreundete Rechtsanwalt mit auf der Couch.
Vergiss es! Es war von vornherein so geplant. Siehe auch ihre Wohnungssuche sowie Suche nach Kindergartenplatz.

Glückwunsch, du bist eine abgebrühte, hinterflisige Person los der du vertraut hast.

15.09.2021 14:59 • x 6 #241


Kranich71

Kranich71


342
2
451
Unbedingt sofort zum Anwalt.
Die Gesetzeslage in Österreich ist pro Mutter.
Passe auf das Du keine Fehler machst.

Traurig das ganze

15.09.2021 15:04 • x 5 #242



Affäre der Frau ist aufgeflogen was nun?

x 3


Felica

Felica


5188
3
4809
Zitat von -Gina-:
Es war von vornherein so geplant. Siehe auch ihre Wohnungssuche sowie Suche nach Kindergartenplatz.

Das glaube ich auch

Mir verschlägt es echt den Atem. Wie kann man jemandem so etwas antun?

War das die 1.Affäre?

15.09.2021 15:19 • x 2 #243


StillerLeser

StillerLeser


172
494
Ich bin einmal mehr schockiert, was es alles gibt. Ich fühle echt mit dir, filou. Ein gut vorbereiteter Warmwechsel - einfach erbärmlich.

Es wird dir nicht helfen, aber wenn Karma regelt (woran ich echt glaube), wird sie früher oder später massiv auf die Schnauze fallen.
Spätestens wenn sie realisiert, dass ihr 20 Jahre älterer (Traum-) Tänzer auch nur mit Wasser kocht. Aber dann ist es zu spät.

Ich wünsche dir viel Kraft und Glück, dass du die Sache wenigstens hinsichtlich deines Kindes bestmöglich geregelt kriegst.

15.09.2021 15:31 • x 2 #244


Anaria

Anaria


599
2
2010
Zitat von Mira:
Naund? Sie hat Dich betrogen, spielt es in Ö auch eine Rolle, wer angefangen hat? Ich denke, dass es auch in Ö so etwas wie eine Härteklausel gibt. Das ist ja unmenschlich, wenn man gezwungen wird, mit einem Partner zusammen zu wohnen, wenn dieser einen so behandelt.

In Österreich gibt es bei Scheidung noch das Schuldprinzip, das sich durchaus auch auf nachehelichen Unterhalt auswirken kann.
Da hat die Gute aber ziemlich schlechte Karten mit einer über 1jährigen defacto Zweitehe.

Trotzdem kann er sie rechtlich nicht von heute auf morgen auf die Strasse stellen. Die gemeinsame Ehewohnung ist ja auch ihr Wohnsitz. Wenn sie nicht freiwillig geht, muss er Trennung von Tisch und Bett halt so durchziehen. Alles weitere sollte er sich sowieso von einem kompetenten Anwalt beraten lassen.
Ich würde auch definitiv versuchen dass der Kleine beim ihm bleibt - sie würde ihn in ihrer "Selbstfindungs-Freiheits-Phase" eh nur permanent woanders parkieren. Mal sehen wie der Dame dann Unterhaltszahlungen die sie leisten darf schmecken.

15.09.2021 15:32 • x 4 #245


Anaria

Anaria


599
2
2010
Zitat von Butterblume63:
Unser Sohn soll aber bei ihr gemeldet sein und in die Stadt ziehen.

Den Zahn solltest du ihr schnellstens ziehen. Warum um Himmelswillen soll der Sohn zu ihr, wenn sie ihn eh in eine Ganztagsbetreuung stecken würde? Und abends und am Wochenende will sie ihre Freiheit ausleben, da wird der Kleine dann bei dir parkiert?

Damit sichert sie sich doch nur über Umwege mögliche Unterhaltszahlungen.

15.09.2021 15:37 • x 3 #246


Anaria

Anaria


599
2
2010
Zitat von filou167:
Wie seht ihr das, sollte ich nicht auch mit den Schwiegereltern darüber sprechen? Das kann sie mir ja nicht verbieten!

Natürlich kannst du mit den Schwiegereltern sprechen und ihnen reinen Wein einschenken. Ich halte absolut nichts davon rundherum so zu tun, als ob alles Friede-Freude-Eierkuchen ist, wenn eigentlich die K**cke am Dampfen ist. Warum solltest du eure Trennung verheimlichen? Ich würde auch den Teufel tun und deine Frau dabei in Schutz nehmen. Sie wird schon zu den Konsequenzen ihrer Handlungen stehen müssen.

Mach dir aber bewusst, dass es trotz allem IHRE Eltern sind, und Blut ist dicker als Wasser.

15.09.2021 15:41 • x 2 #247


filou167

filou167


22
1
74
"Ein gut vorbereiteter Warmwechsel - einfach erbärmlich."

Ich finde diesen Ausdruck total treffend! Ja, sie hüpft von einem gemachten Nest ins nächste.



Keine Sorge, ich habe alle Beweise für die Affäre gesichert und auch an verschiedenen Orten verwahrt. Nach dem Auffliegen der Affäre hat sie natürlich sofort alle Passwörter geändert.



Meines Wissens war es die 1. Affäre, doch was weiß man genau? Nachdenklich macht mich jedoch, dass sie seit dem sie mit 17 ihren ersten Freund hatte immer direkt in die nächste Beziehung gerutscht ist... Single war sie dazwischen nie, auch für mich hat sie damals ihren Freund verlassen.



Ja, ich hoffe wirklich, dass ihr Karma irgendwann für Gerechtigkeit sorgt. Doch sie ist leider von der Sorte Mensch, die sich immer alles schönredet und dann auch noch glaubt. Auch jetzt sagt sie, dass es für mich und das Kind das Beste sei, sie ziehen zu lassen....

15.09.2021 15:47 • x 5 #248


Anaria

Anaria


599
2
2010
Zitat von Vienne:
Noch einmal, Ausziehen ist böswilliges Verlassen in Österreich und liefert der Ehefrau Munition für die strittige Scheidung

Nicht wenn die Trennung wegen Ehebruch schon vorher ausgesprochen wurde! Aber ich würde auch einen Teufel tun und ausziehen, eher schauen dass die Dame gehen muss.

15.09.2021 15:47 • x 4 #249


Anaria

Anaria


599
2
2010
Zitat von Vienne:
Ein alleiniges Sorgerecht für den Vater ist möglich,

Alleiniges Sorgerecht wird er nicht bekommen. Warum auch? Das hat aber nichts damit zu tun, bei wem das Kind verbleibt. Das ist wiederum das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

15.09.2021 15:49 • x 3 #250


Likos24


1020
1829
Zitat von filou167:
Auch jetzt sagt sie, dass es für mich und das Kind das Beste sei, sie ziehen zu lassen....

HI Te,...kläre alle Familienmitglieder auf,...sei ehrlich,..und grabe Ihr die Unterstützung einfach ab. Sie wird schnell merken dass sie schaizze gebaut hat,...aber der Rückweg ist verbaut. Dann kann Sie mit Ihrem "Tanzoldboy" alleine
Ihr Leben fristen. Jetzt müsste dann jeder der Freunde/Bekannten/Familie merken dass Deine NF einen "Hau" hat
Sorry meiner Direktheit
PS: Anseinend interessiert Sie sich nicht mal für euer Kind,...dass sagt doch schon alles

15.09.2021 15:53 • x 3 #251


Likos24


1020
1829
Zitat von Anaria:
Alleiniges Sorgerecht wird er nicht bekommen.

Sie will doch das Kind gar nicht

15.09.2021 15:54 • #252


paulaner

paulaner


4747
2
11670
Zitat von StillerLeser:
Spätestens wenn sie realisiert, dass ihr 20 Jahre älterer (Traum-) Tänzer auch nur mit Wasser kocht.

Und in zehn Jahren ist er 60...und sie 40. Hm...
Das wird mit der Zeit nicht gerade "besser".

15.09.2021 16:04 • x 4 #253


unbel Leberwurs.


11415
1
12489
Zitat von paulaner:
Und in zehn Jahren ist er 60...und sie 40. Hm... Das wird mit der Zeit nicht gerade "besser".


Dann sucht sie sich halt wieder den nächsten...so what?

15.09.2021 16:09 • x 5 #254


Felica

Felica


5188
3
4809
Zitat von unbel Leberwurst:
Dann sucht sie sich halt wieder den nächsten...so what?

Sehe ich auch so.
Und da sie keine Skrupel hat, wird sie ihn dann verlassen, wenn er nicht mehr so funktioniert.

15.09.2021 16:16 • x 2 #255



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag