393

Affäre aufgeflogen - was weiß sie

Schneewittchen75

Schneewittchen7.

65
2
25
Hallo,
gestern morgen ist meine Affäre aufgeflogen. Dass das irgendwann passieren musste, war klar und trotzdem haben er und ich immer weiter gemacht. Ich gebe an dem Auffliegen Niemanden die Schuld, jetzt stellt sich mir aber in erster Linie eine Frage:
was beichtet der Mann, wenn eine Affäre aufgeflogen ist. Ist er in einem Gespräch von Grund auf ehrlich? Ich bin mir nicht sicher, ob sie weiß, dass ich die AF bin. Hat er ggf verschwiegen um wen es sich bei seiner Affäre handelt?
Für ehrliche und konstruktive Antworten bin ich dankbar. Diejenigen die meinen die Moralapostel zu spielen, können sich ihre Kommentare gerne sparen.

23.04.2017 10:07 • #1


KBR


11102
5
19796
Ich will kein Moralapostel sein, denn ich hatte selber schon Affären. Und Deine Fragen kann ich Dir auch nicht beantworten.

Was ich aber trotzdem anmerken möchte ist: ich finde es schon irgendwie dem Sinn und Zweck eines offenen Forum zuwiderlaufend - um nicht zu sagen absurd -, wenn man gleich mal zu steuern versucht, welche Antworten man haben will und welche nicht.

23.04.2017 10:12 • x 9 #2



Affäre aufgeflogen - was weiß sie

x 3


Kaetzchen

Kaetzchen


10251
3
23434
Was Dein AM seiner Frau erzählt hat, kann ja von uns hier keiner wissen

Das hängt ja auch davon ab, wie er will, dass es weitergeht. Ist ihm am Erhalt der Ehe gelegen wird er erzählt haben, was die meisten erzählen - dass es "nur S." war. Dass Du ihm nichts bedeutet hast. Dass er immer nur sie geliebt hat. Dass er gar nicht "richtig konnte" bei Dir, weil er immer an Dich denken musste. Dass er nie vorhatte, sie zu verlassen. Dass er es nie wieder tun wird. Dass er natürlich mit ihr zur Paartherapie gehen wird. Ihr ein Kind machen/sie heiraten/ein Haus bauen/ was auch immer sie sich wünscht tun wird.

Und wenn das alles erledigt ist, wird er sich wieder bei Dir melden und versuchen, die Affäre wiederaufleben zu lassen.

Muss nicht so sein, in sehr sehr vielen Fällen ist es aber genau so

23.04.2017 10:15 • x 13 #3


gordon


Zitat von Schneewittchen75:
was beichtet der Mann, wenn eine Affäre aufgeflogen ist. Ist er in einem Gespräch von Grund auf ehrlich?

Gibt nicht so viele moeglichkeiten, kommt drauf an wie der macker drauf ist. Die einfachste Variante ist das einfach komplett zu leugnen denn das wird die ehefrau am ehesten wahr haben wollen und sich relativ schnell damit zufrieden geben. Oder aber der Typ packt voll aus und macht nen abflug, das passiert aber offenbar nicht besonders oft wie Du hier x mal nachlesen kannst.

Fall 1 wirst Du daran bemerken, das der Kontakt jetzt erstmal auf eis liegt zumindest so lange bis der typ meint zuhause ist gras ueber die sache gewachsen.
gruss,
g

23.04.2017 10:20 • x 7 #4


Sabine 49


4413
1
6280
Hallo Schneewittchen,

was er seiner Ehefrau berichtet, das wissen nur dein AF und seine EF. Warum fragst du nicht deinen Affärenmann?

Die Affäre ist aufgeflogen, schreibst du, also hat er nicht freiwillig und von sich aus darüber berichtet, sondern wurde durch irgendwelche Umstände dazu gezwungen. Ob du von ihm namentlich benannt wurdest als Affärenfrau, dafür gibt es keine Regeln. Möglicherweise hat er Gründe deinen Namen nicht zu nennen, wenn der noch verschwiegen werden kann. Das wird er eventuell versuchen, wenn du zum näheren Umfelds des Paares gehörst.

Dein Affärenmann wird so ehrlich sein, wie er während der Affäre mit dir auch schon war. Vermutlich hat er dich und auch seine Ehefrau über wesentliche Bestandteile angelogen. Nur so funktioniert in der Regel ein Affärenkonstrukt. Warum soll er jetzt plötzlich ehrlich werden? Oft besteht da die Tendenz, nur das zuzugeben, was offensichtlich ist.

Thema Moralapostel: Jeder kann seine Beziehungen im Leben so gestalten, wie er es für richtig hält. Allerdings muss man dann auch mit den Konsequenzen leben. Meine Erfahrung als unfreiwilliger Teil eines Doppellebens meines Ex-Ehemanns ist die, dass Affären unglaublichen Schaden anrichten und schreckliches Leiden verursachen - darum plädiere ich hier immer für Offenheit und Ehrlichkeit. Nur dann kann jeder und jede der Beteiligten sich entscheiden, inwiefern man ein Teil eines solchen Betrugs oder Dreiecksgeschichte sein will.

Du bist bewusst dieses Affäre eingegangen und das damit verbundene Risiko eingegangen. Dein kurzes Posting liest sich zumindest ziemlich abgeklärt und emotionslos. Wie ist denn deine Lebenssituation? Gibt es da auch noch einen betrogenen Partner?

Wie lange ging denn eure Affäre und wie ist diese aufgeflogen?

23.04.2017 10:27 • x 5 #5


gordon


Zitat von Sabine 49:
Warum fragst du nicht deinen Affärenmann?

Da gibts eh keine Antwort drauf ist sinnlos. Was soll er denn sagen?.
"ja aeh weisste, ich hab kacke gebaut und jetzt muss ich das zuhause erstmal richtigen, weils so huebsch bequem da ist, aber wenn ich fertig bin meld ich mich wieder".
Wohl eher nicht.
gruss,
g

23.04.2017 10:30 • x 5 #6


Schneewittchen75

Schneewittchen7.


65
2
25
Er ist normalerweise Jemand, der Problemen aus dem Weg geht. Er redet nicht drüber. Ich kann im Endeffekt nur hoffen, dass sie nur weiß, dass er was mit einer hatte, aber nicht mir mir. Sie kennt mich. Er hat mir auch erstmal geschrieben, dass er jetzt seine Familie retten muss.

23.04.2017 10:33 • #7


gordon


Zitat von Schneewittchen75:
Er hat mir auch erstmal geschrieben, dass er jetzt seine Familie retten muss.

siehste fall 2.
Es ist dabei auch unerheblich was die Ehefrau denkt oder weiss. Die kriegt er ja relativ schnell ruhig gestellt, wenn Die nicht gerade extra grosse eier hat und ihn postwendend vor die Tuer setzt, glaubt die jede noch so schlechte ausrede.
gruss,
g

23.04.2017 10:35 • x 6 #8


Sabine 49


4413
1
6280
Dann wird er vermutlich nur das zugeben, was er muss. Die Dauer der Affäre nicht richtig benennen.

Wie ist es denn aufgeflogen? In der Regel gibt die Ehefrau keine Ruhe, bis sie deinen Namen hat.
Vielleicht hat sie ja noch Informationen, die nicht von ihrem Ehemann sind. Du solltest eher davon ausgehen, dass sie weiß, wer die Affärenfrau ist.

Sorry, Gordon, aber der Punkt, an dem die Ehefrau die Augen noch zumachen kann, den sehe ich als überschritten an.

23.04.2017 10:36 • x 3 #9


Binaneu


3702
5097
Wenn er zu Hause retten will, verrät er alles, was sie wissen will von Dir.

Mein Am hat bei der Beichte einen ONS gestanden, es ging da schon ein 3/4 Jahr...

Namen und anderes Privates hat er ebenfalls gesagt.
Sie wollte es halt wissen.

Dinge, die er selbst abartig fand und zuvor für ihn doch absolut ein Trennungsgrund gewesen wären, hat er plötzlich bei ihr geschluckt.

Hauptsache, sein Leben konnte weiter gehen, wie bisher.

23.04.2017 10:41 • x 2 #10


Kitty-70


231
4
51
Zitat von Sabine 49:
Dann wird er vermutlich nur das zugeben, was er muss. Die Dauer der Affäre nicht richtig benennen.

Wie ist es denn aufgeflogen? In der Regel gibt die Ehefrau keine Ruhe, bis sie deinen Namen hat.
Vielleicht hat sie ja noch Informationen, die nicht von ihrem Ehemann sind. Du solltest eher davon ausgehen, dass sie weiß, wer die Affärenfrau ist.

Sorry, Gordon, aber der Punkt, an dem die Ehefrau die Augen noch zumachen kann, den sehe ich als überschritten an.



Ab wann ist der denn bitte überschritten?

23.04.2017 10:41 • #11


Sabine 49


4413
1
6280
In der Regel wird jetzt nachgefragt und nachgefragt von der Ehefrau. Der Ehemann hat jetzt , kurz nach dem Auffliegen oft ein maximal schlechtes Gewissen.

Wenn du als Ehefrau jetzt fragst und fragst und fragst, weil du Erklärungen und Gründe hören willst, weil du herausfinden willst, wo dein eigener Anteil ist, woran gearbeitet werden muss in der Zukunft etc., dann kriegst du alles raus, sogar die S.Praktiken von AF und Ehemann.

23.04.2017 10:45 • x 4 #12


gordon


Zitat von Sabine 49:
Sorry, Gordon, aber der Punkt, an dem die Ehefrau die Augen noch zumachen kann, den sehe ich als überschritten an.

wetten nicht? Ich geb mal ne prognose ab: Der typ wird das jetzt irgendwie hinbiegen, seine Frau wird das glauben, 1,2 Fragen stellen, mit irgendewas wie "paartherapie" kommen. Dem wird der macker stattgeben damit ruhe im karton ist und in 4 wochen kriegt TE ne sms mit "ich vermiss dich lass mal treffen".
gruss,
g

23.04.2017 10:49 • x 7 #13


Sabine 49


4413
1
6280
Das kann er probieren, aber die Frau ist jetzt in Habacht-Stellung und das nicht nur 4 Wochen lang.

Hier müsste jetzt doch mal wissen, wie die Affäre aufgeflogen ist. Warum weiß es die EF? Wer ist informiert im gemeinsamen Umfeld? Das sind Faktoren, die sind wichtig. Offenkundiges kann er nicht mehr abstreiten.

23.04.2017 10:52 • #14


Schneewittchen75

Schneewittchen7.


65
2
25
....ihr macht mir gerade so richtig Angst. Frau wollen alles wissen, das ist klar. Ich würde als Betrogene auch alles hinterfragen. Er hat mich bei whatsapp blockiert. Vielleicht eine Vorsichtsmaßnahme, weil sie eben noch nicht weiß, wer ich bin.Ich kann in dem Fall nur hoffen, dass er nur das Nötigste erzählt...Sabine du hast eine pn

23.04.2017 11:05 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag