393

Affäre aufgeflogen - was weiß sie

Ex-Mitglied


Zitat von Rosi67:
Ich habe schon bei meiner Freundin (eine AF) ein solches
Show down miterlebt.
Wir saßen in der Kantine beim Essen und die EF kam an den Tisch und fragte: Sind Sie Frau.....

War voll peinlich...


Das hatten wir auch am Arbeitsplatz auch mal. Die AF und EM arbeiteten zusammen. Dann hat die EF alle beide rund gemacht..zwei Monate nach Auffliegen. .

Peinlich? Ich fand es furchtbar, Teil des Schmerzes zu werden. Damals war ich noch glücklich verheiratet. Nie hätte ich gedacht, selbst jemals in ein solches Konstrukt zu geraten.

23.04.2017 12:00 • x 2 #31


Dummda2


Zitat von Rosi67:
Ich habe schon bei meiner Freundin (eine AF) ein solches
Show down miterlebt.
Wir saßen in der Kantine beim Essen und die EF kam an den Tisch und fragte: Sind Sie Frau.....

War voll peinlich...


Bekommen ja auch die Kollegen mit...
Ich weiß nicht, wie die EF tickt, ich kann Dir nur von mir erzählen. Mein Mann hatte die Chance sicher zustellen,d Ar. sie sich nicht mehr bei ihm meldet. Bei der ersten Kontaktaufnahme ihrerseits hat er die Chance genutzt. Hätte sie es weite versucht, dann wäre ich vorstellig geworden und zwar auf ihrer Arbeitsstelle, wo sie sich kennen gelernt hatten.

23.04.2017 12:02 • #32



Affäre aufgeflogen - was weiß sie

x 3


Dummda2


Zitat von frischgeföhnt:

Das hatten wir auch am Arbeitsplatz auch mal. Die AF und EM arbeiteten zusammen. Dann hat die EF alle beide rund gemacht..zwei Monate nach Auffliegen. .

Peinlich? Ich fand es furchtbar, Teil des Schmerzes zu werden. Damals war ich noch glücklich verheiratet. Nie hätte ich gedacht, selbst jemals in ein solches Konstrukt zu geraten.


Manche lernen halt erst, wenn sie die Hand selber auf die Herdplatte gelegt haben.

23.04.2017 12:03 • x 2 #33


Ex-Mitglied


Liebe Dummda

Sei doch froh, dass dein Mann eben anders ist.

Die meisten sind es eben nicht. Mein Exmann war es auch nicht.

23.04.2017 12:05 • x 1 #34


Ex-Mitglied


Zitat von Dummda2:

Manche lernen halt erst, wenn sie die Hand selber auf die Herdplatte gelegt haben.


Genau. Jeder. Das ist wohl so. Bis dahin gilt, bei mir ist alles anders.

23.04.2017 12:06 • x 2 #35


pain123


...sehr beliebt
der EF und der AM
mit Suizid zu drohen


verlagert das Epi-zentrum

23.04.2017 12:15 • x 1 #36


pain123


ich meinte AF...

23.04.2017 12:19 • #37


Ex-Mitglied


Zitat von Dummda2:

Bekommen ja auch die Kollegen mit...
Ich weiß nicht, wie die EF tickt, ich kann Dir nur von mir erzählen. Mein Mann hatte die Chance sicher zustellen,d Talent sie sich nicht mehr bei ihm meldet. Bei der ersten Kontaktaufnahme ihrerseits hat er die Chance genutzt. Hätte sie es weite versucht, dann wäre ich vorstellig geworden und zwar auf ihrer Arbeitsstelle, wo sie sich kennen gelernt hatten.


Du stellst sicher, dass sie sich nicht mehr meldet bei deinem Mann auf ihrer Arbeitsstelle?

Dein Ernst?



Lass sie sich doch melden,.du hast doch nichts zu befürchten. Dein Mann liebt nur dich und hat sich doch für dich entschieden.

23.04.2017 12:21 • x 1 #38


Ex-Mitglied


Zitat von pain123:
...sehr beliebt
der EF und der AM
mit Suizid zu drohen


verlagert das Epi-zentrum


Geht auch.
EF droht damit.

23.04.2017 12:22 • #39


Kitty-70


231
4
51
Als betrogene EF kann ich nur berichten, was mein Mann mir erzählt hat. dabei hat meine Mann die Affäre jedoch selbe nach dem er sie selbe beendet hatte, gestanden. Er hat mir alles erzählt, was ich wissen wollte. das was ich nicht weiß, habe ich aus Selbstschutz nicht gefragt. Die Fragestunden ziehen sich zudem über Monate. Das ist keine trivialer Prozess der mal eben mit ein paar Stunden abgetan ist.
Welche Möglichkeiten gibt es?
1. der Mann startet ein echtes Rettungspaket, dann ist Schluss mit Dir. Irgendwann wird die Frau fragen, wer die AF war und er wird es sagen. Läuft dann unter dumm gelaufen für Dich. Und ich würde lügen, wenn ich da irgendein Mitgefühl hätte, denn Du wusstest, was Du tust. Aber noch risk, no fun.
2. Der Mann ist von seinen eigenen Rettungsversuchen überfordert, eiert rum und flieht in eine "Traumwelt" mit Dir, einer anderen AF oder einfach gedanklich.
3. Er nimmt die EF nicht ernst, macht irgendwelche Verrenkungen, nennt Deinen Namen nur, wenn es für ihn opportun ist und meldet sich dann bei Dir oder einer anderen AF, wenn die Luft rein ist.
4. er merkt, dass er nur Dich liebt, getraut sich aber nicht und eiert rum
5. er merkt, dass er nur Dich liebt und zieht die Konsequenzen.

Jede Alternative sagt viel über den AM und damit auch über Dich aus. Such dir aus, was Dir lieber wäre.

Geh mal davon aus, dass er ihr sagen wird, wer die AF ist. Vielleicht nicht sofort, aber früher oder später. Mein Mann hatte mir sofort gesagt, es sei jemand gewesen der in einer anderen Stadt lebt. Nach einer Woche war ich soweit, dass ich Name und Foto sehen wollte.[/quote]


Ist dein mann nich bei Dir?

23.04.2017 12:24 • x 1 #40


pain123


oder AM befürchtet EF droht damit,
wenn er die "Wahrheit" auf den Tisch bringt

,,,ganz ganz üble Karte..die Suiziddrohung

23.04.2017 12:26 • x 1 #41


Dummda2


Zitat von frischgeföhnt:
Liebe Dummda

Sei doch froh, dass dein Mann eben anders ist.

Die meisten sind es eben nicht. Mein Exmann war es auch nicht.


Das meinte ich damit, dass das Verhalten des AM auch was über die AF aussagt. wenn er AM rumeiert und die AF das mitmacht oder er die Ehe scheinbar versucht zu retten, um dann baldmöglichst wieder bei der AF zu sein, dann sagt das nicht nur was über den AM ausaß sondern auch die AF.
es gibt einen Unterschied zwischen TicTacs und Ü-Eier. Sobald ich, egal ob AF oder Ef oder ist irgendwas-F feststelle, was tatsächlich da ist (spätestens wenn die Affäre auffliegt) sehe ich, was ich haben will bzw. womit ich zufrieden bin. Damit sagt das Verhalten des AM's ebenso viel über mich aus.

23.04.2017 12:47 • #42


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1961
Zitat von Schneewittchen75:

ok, aber hätte sie mich dann nicht längst kontaktiert?


@Schneewittchen75

Weshalb sollte sie Dich gleich kontaktieren? Ich persönlich würde mir Zeit lassen und erst einmal klären, was mit meinem Mann zu klären ist. Außerdem weiss sie vielleicht Deinen Namen aber Du bist völlig unwichtig für sie?

Weshalb hast Du so eine Angst vor der EF?

Sollte es zum show down kommen, dann schaue zu, dass es nicht am Arbeitsplatz passiert. Das ist ja megapeinlich.

Auf jeden Fall finde ich es gut, dass Du lernen musst, zu Deinem Verhalten zu stehen. So oder so.

Außerdem sollte Dir zu denken geben, dass Du keinen Gedanken an die EF verschwendet hast, solange Eure Affäre ging und nun schlottern Dir die Knie, nachdem alles auffliegt - auch Dein Name. Wenn etwas nicht mehr heimlich ist, hat es wohl keinen Reiz mehr.

Ich finde auch, dass Du Dir Antworten in einem öffentlichen Forum nicht nach Deinem Gusto filtern kannst und Dir auch Unangenehmes gefallen lassen mußt. Wie nun jetzt, nachdem die Affäre eben nicht mehr heimlich ist, wirst Du Dir vielleicht Unangenehmes gefallen lassen müssen, ob Du willst oder nicht.

Interessant auch, dass Dich nur die Reaktion der Frau interessiert, was DICH anbelangt, nicht - wie es Deinem AF geht oder ob es mit Euch weitergeht.

23.04.2017 12:51 • x 3 #43


Dummda2


Zitat von frischgeföhnt:

Du stellst sicher, dass sie sich nicht mehr meldet bei deinem Mann auf ihrer Arbeitsstelle?

Dein Ernst?



Lass sie sich doch melden,.du hast doch nichts zu befürchten. Dein Mann liebt nur dich und hat sich doch für dich entschieden.


es geht nicht darum, ob ich was zu befürchten habe. Ich hatte mich sogar dafür ausgesprochen, dass er dort noch mal ein Projekt macht, als der Vorschlag von außen kam. Ich vertrau meinem Mann. Es geht um Respekt und die freundliche Erinnerung, dass es mich auch gibt und dies nicht nur etwa zwischen den beiden ist. Du, Föhni, und ich wir haben unterschiedliche Ansichten über Verantwortung. das hätte ich in meinem persönlichen Fall ja nicht so stehen lassen müssen. Mal zeigen, wo die Grenze ist. Natürlich hätte es eine Vorwarnung gegeben. Aber nur eine. Hat sich ja bei uns geklärt, da mein Mann deutlich war.

Das wäre aber ganz klar nur ein (für mich mittlerweile) unwichtiger Nebenkriegsschauplatz. entscheidend ist das was zwischen den Eheleuten abgeht. Nur im Eifer des Gefechts und den doch großen Emotionen würde ich nicht unbedingt von einem besonnen Agierend er Frau ausgehen. Warum auch Der Mann und die AF waren doch auch unbesonnen und haben sich ihren Gefühlen hingegeben. Dann steht er Ef auch das Recht zu, finde ich.

23.04.2017 12:57 • #44


Schneewittchen75

Schneewittchen7.


65
2
25
Zitat von Scarlett2016:

@Schneewittchen75

Weshalb sollte sie Dich gleich kontaktieren? Ich persönlich würde mir Zeit lassen und erst einmal klären, was mit meinem Mann zu klären ist. Außerdem weiss sie vielleicht Deinen Namen aber Du bist völlig unwichtig für sie?

Weshalb hast Du so eine Angst vor der EF?

Sollte es zum show down kommen, dann schaue zu, dass es nicht am Arbeitsplatz passiert. Das ist ja megapeinlich.

Ich finde auch, dass Du Dir Antworten in einem öffentlichen Forum nicht nach Deinem Gusto filtern kannst und Dir auch Unangenehmes gefallen lassen mußt. Wie nun jetzt, nachdem die Affäre eben nicht mehr heimlich ist, wirst Du Dir vielleicht Unangenehmes gefallen lassen müssen, ob Du willst oder nicht.

Interessant auch, dass Dich nur die Reaktion der Frau interessiert, was DICH anbelangt, nicht - wie es Deinem AF geht oder ob es mit Euch weitergeht.


Natürlich interessiert es mich wie es ihm geht. Ich weiß, dass er sich hat zuhause einiges anhören müssen. Ob es weitergeht interessiert mich momentan halt recht wenig. So wie ich ihn kenne, wird er die Sache schlichten und bei der nächstbesten Möglichkeit wieder bei mir auf der Matte stehen. Er hat in der Vergangenheit immer wieder gesagt, dass er ein schlechtes Gewissen habe. Beendet hat er die Affäre trotzdem nicht. Ob ich an die EF denke? Nein, das habe ich nie und werde ich auch nie. Weil das nicht mein Problem ist. Zu einer Affäre gehören immer 2. Ich habe meinen Freund auch die ersten Monate betrogen. Habe meine Beziehung beendet. Dass bei uns was nicht passte, war schon länger klar, aber die Affäre hat mir halt die Augen geöffnet. Mein Exfreund weiß mittlerweile auch Alles. Auch wer er ist. Er wünscht mir viel Glück. Mein AF weiß übrigens, dass ich Gefühle entwickelt habe und dass ich mich getrennt habe. Das mal so nebenbei erwähnt.

Warum ich Angst vor der EF habe? Eben weil er und ich Kollegen sind und ich genau weiß, dass sie alles in Bewegung setzen wird, dass ich mir einen neuen Job suchen darf. Daher kann ich nur hoffen, dass sie nicht weiß, wer ich bin.

Dass es unangenehm werden kann ist mir durchaus bewußt...und falls sie wirklich bei mir auftaucht, werde ich halt dazu stehen was ich getan habe. Sie aber auch gerne daran erinnern, was sie für eine tolle Ehe führt. Denn: wer eine glückliche Beziehung führt, muss nicht fremdgehen.

23.04.2017 13:06 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag