10892

Affäre droht, mich auffliegen zu lassen

Timeconsumption

Timeconsumption


418
2
1184
Zitat von So-What:
Muss man sich das fragen lassen? Sind Grundsätze bedeutungslos? Welcher anderer Mensch soll die eigenen Grenzen und Werte beachten, wenn man sie ...

Empathie und die damit verbundene Fähigkeit, andere Verhaltensweisen (die niemandem schaden!) hinzunehmen, ist aber nicht jedem gegeben. Leider. Stattdessen muss auf dem Verhalten rumgehackt werden, um sich selbst auf einen höheren Scheffel zu stellen. Der Welt zu beweisen, dass man sowas ja nie tun würde, was andere machen. Die Ex hat sich ja nicht mal großartig daneben benommen, sondern einfach nicht ganz Besonnen reagiert. Aber umso besser, wenn man ner Horde Fremden im Internet beweisen kann, dass man noch nie etwas getan hat, wofür man sich am nächsten Tag doch irgendwie vielleicht ein bisschen geschämt hat. Fehltritte sind menschlich. Weder unerwachsen, noch das Resultat der Kreditkarte.

12.11.2021 16:16 • x 7 #3076


Undefiniert


135
290
Umfrage:

Wer hier hält sich für komplett rational, perfekt moralisch agierend, vernünftig handelnd und sprechend,
abgeklärt reagierend, vorausschauend denkend.

in einer emotionalen Ausnahmesituation?!

Bitte mal kurz Hand hoch.



Achso, ich hab was vergessen:

Wer traut sich zu, die eigene Verletzung, Verwirrung, Unsicherheit, Selbstunsicherheit, die sich stellenden Fragen (die sich einfach ergeben), die Trauer, den drohenden Verlust von etwas Geliebtem (Menschen, Zuhause, Sicherheit), das Misstrauen, den Verlust von "Gefühl-von-Geborgenheit", das Gefühl von "Geliebt-werden", diese bohrende Frage von "wie lange bin ich denn da eigentlich veralbert worden?!?", derart perfekt managen zu können, dass es er innerhalb von drei Wochen ein klares Statement dazu abgeben kann, wie die Zukunft weiterhin aussehen soll?

Und dabei noch so altruistisch zu sein, den Fehler natürlich zuerst bei sich selbst zu sehen und nicht (erstmal) richtig stinkwütend auf denjenigen zu werden, der das (sicher!) alles allein verschuldet hat, durch seine eigens verursachte Verletzung?


Echt mal jetzt..?!




Findet diesen Menschen, ungesehen "gekauft".
Als was auch immer..

13.11.2021 01:29 • x 7 #3077



Affäre droht, mich auffliegen zu lassen

x 3


tina1955


5664
11757
@Undefiniert , warum machst Du mit diesem interessanten Thema nicht einen eigenen Thread auf ?

13.11.2021 01:31 • #3078


Undefiniert


135
290
Zitat von tina1955:
@Undefiniert , warum machst Du mit diesem interessanten Thema nicht einen eigenen Thread auf ?


Meinste passt nicht hier her?

13.11.2021 01:35 • x 1 #3079


tina1955


5664
11757
@Undefiniert hm, ist ja der Thread von Sascha und wenn jetzt viele noch ihre eigenen Gedanken zu dem von Dir angeregten Thema schreiben, ufert es vielleicht aus und wird als Bezug zu Saschas Thema gewertet ?

Weiß nicht genau, vielleicht denke ich da jetzt auch falsch?

13.11.2021 01:39 • x 2 #3080


Undefiniert


135
290
Zitat von tina1955:
@Undefiniert hm, ist ja der Thread von Sascha und wenn jetzt viele noch ihre eigenen Gedanken zu dem von Dir angeregten Thema ...

So war es auch gemeint!


Ist ja irgendwie normal, dass ein Thema, in dem mal ein ausnahmsweise recht sympathischer, von Einsicht und Reflexion geplagter Betrüger ernst gemeinte Ratschläge sucht viele beschäftigt und sich dann alle zerfetzen.


Sollte hierzu nur ein Denkanstoß sein.



Mein eigenes Thema wäre zu lang,
zu verwirrt, da blicke ich ja nicht mal selbst durch.
Aber danke trotzdem.
Ernst gemeint

13.11.2021 01:44 • x 1 #3081


Waspy

Waspy


2313
2629
OT
Zitat von BitterTaste:
Zwischen Ehrlichkeit und Taktlosigkeit liegt ein schmaler Grat!

Das finde ich auch!
Manchmal ist dieser Grad aber auch so weit, dass man sich entscheiden muss, ob man vordergründig ehrlich sein will und eventuell taktlos
Oder vordergündig höflich und eventuell unehrlich.
Der TE scheint eben beides zu sein. Ehrlich und höflich.
Und von daher ergibt sich manchmal in diesem Fall nur mM auch manchmal Gerangel um diese beiden Punkte in diesem thread. Das ist dann auch schon alles zu meinen Gedanken dazu.
Widerspreche Dir damit genau gar nicht, alles fein!

13.11.2021 13:22 • x 4 #3082


Sascha123


371
1
1636
Ich denke, ich kann meine Story hier jetzt zum Ende bringen. Es wird lang, unsachlich und es war dramatisch, was mit einfließen wird.
Meine Schwester rief am Samstag an, sie ist mit eine Frau aus der Familie der Ex befreundet und hatte am Freitag vor Ort eine Begegnung mit dem Vater meiner Ex. Dieser hat sich sehr hässlich über mich ausgelassen und war auch nicht bereit das zu stoppen. Meine Schwester konnte dem nicht Stand halten, so daß sie irgendwann meinte, alle Menschen machen Fehler. Einer geht fremd, ein andere schlägt so zu, das dem anderen tagelang das Ohr weh tut. Darauf hin drohte der Vater, meine Schwester wegen Verleumdung anzuzeigen. Das war Freitag, die Info von meiner Schwester kam Samstag, sie war fix und fertig.

Samstag (ich habe die Kinder meines Kumpels betreut) klingelte es und der Vater der Ex stand vor der Tür. Ich habe ihn nicht reingebeten. Sein Anliegen blieb mir zunächst unklar, bis ich kapierte, dass er mir Geld anbot, für Schweigen bzgl. des Vorfalls und Diskretion für alle Familiengeheimnisse, die ich im Laufe der Jahre mitbekommen habe. Meine Reaktion war, dass ich ihn für einen erbärmlichen Versager in sämtlichen Bereichen, vor allem aber als Vater sehe und er soll es nie wieder wagen, bei mir aufzutauchen. Und bedroht er meine Schwester nochmal mit Anzeigen, sieht er keine Sonne mehr.
Samstag Abend rief dann die Ex an und deutete dezent ein Comeback an. Ich habe sie gefragt, ob sie sich erneut vom Vater instrumentalisieren lässt und ob ihre Familie jetzt völlig durchknallt und sie sogar in eine Beziehung zurück gehen lassen würde, die für sie emotional gar nicht angezeigt ist. Sie schwieg und ich legte auf.
Meine Paten-Nichte stellte dann fest, dass ich anscheinend etwas wichtiges erledigen muss und beide Kids bereit wären, bei ihren Grosseltern zu schlafen unter der Prämisse, sie zum Frühstück wieder abzuholen. Das habe ich angenommen und bin zur Ex gefahren.
Ich habe ihr gesagt, wie entsetzt ich bin, dass sie soweit geht, eine Beziehung weiter führen zu wollen, weil der Vater Angst vor Unannehmlichkeiten hat und gleichzeitig zugesichert, das ich kein Interesse habe, irgendwas auszuplaudern, was ihre Family angeht.
Es kam zu einem kurzen Streit und dann konnten wir gut mitander reden. Sie erzählte, sie hat eine Therapie angefangen (mit ihren Möglichkeiten gibt es keine Wartezeiten, sie konnte direkt loslegen), um zu verarbeiten, dass ich so ein Ar... war und sie betrogen habe. Aufgrund der Gespräche wurde ihr aber schnell klar, dass sie meinen Ar...-Status niemals aufrecht erhalten kann. Ich war immer da, sie hat sich als Frau geliebt und geborgen gefühlt. Das hat sie noch nie erlebt. Sie sagte, sie hat mir irre viel zugemutet, war kaum loyal und sie glaubt, auch ihr Ex-Freund hat den Sprung aus dieser kranken Familie durch ein Seitensprung geschafft.
Sie will an sich arbeiten und sich lösen, was in der Umsetzung noch scheitert, sie war ja wieder bereit, dass zu tun, was der Vater wünscht und wenn es ein Comeback ist. Der Therapeut will sie (ganz platt gesagt) festigen und dann soll eine Familienaufstellung versucht werden.

Von den Trip, sie hat mich nur wegen Eigenschaften geliebt, bin ich runter, ich bin sicher, sie hat es im Rahmen ihrer Möglichkeiten getan.
Sie hält ihre Abhängigkeit und emotionale Erpressung vom und durch den Vater nicht mehr aus und will alles daran setzen, da raus zu kommen.
Des Weiteren sagte sie, ich war der wichtigste Mensch in ihrem Leben und hat so oft versagt. Ich habe ihr nochmal beschrieben, was für eine wunderbare Frau sie auch ist und mich erneut entschuldigt, sie so verletzt zu haben mit dem ONS und ich ebenso versagt habe.

Alles in allem war das ein sehr konstruktives Gespräch mit Erkenntnissen und auch ein einziges Stück weit verzeihen.
Sie möchte, dass wir uns vielleicht wieder annähern. Ich glaube, dass sie als Person erstmal ganz allein für sich dran ist, etwas für sich zu tun ohne Rücksicht auf familiäre Dynamiken in Bezug auf mich nehmen zu müssen.
Ich habe ihr gesagt, ich werde für sie da sein, aber eine Annäherung nicht sehe.
Ich liebe sie. Nach wie vor, aber gefühlt ist es kaputt und die Baustellen übermächtig.

Beim Gehen wollte ihre Oma noch 5 Minuten mit mir. Sie hat sich für ihr Verhalten entschuldigt (sie hat mich die ersten Jahre nur als Straßenjunge bezeichnet und ungeeignet für ihr Enkelkind) und hofft auf eine Reunion. Ich hätte ihr sagen wollen, dass sie sich das sonst wo hin schieben kann, bin aber ruhig geblieben.

Jetzt noch ein Statement zu der Dynamik hier. @DonaAmiga hat in der Tat sehr krasse Kommentare abgegeben. Ich weiss für mich, dass ich meine Ex nie als das gesehen habe oder sehe, was da geäußert wurde. Trotzdem wurde durch die Heftigkeit etwas beleuchtet, bei dem ich immer glaubte, es ertragen zu können aber hier nicht ausschlachten wollte. Und dafür danke ich ihr. Auch war sie neben @tina1955 und @Waspy die erste, welche angefangen hat, mir ein bisschen Empathie entgegen zu bringen und mir braucht auch keiner zu erzählen, dass das nicht gut tut, wenn man sich selbst wie der letzte Deck aufgrund seiner Tat fühlt.
Auch die Kritiker waren willkommen. Zum Beispiel @Gast2000 hat immer wieder versucht den Fokus auf meine Tat zu lenken, um Schuldumkehr zu vermeiden. Glaub mir, das zentrale Thema war immer mein Seitensprung. Es ist dennoch einiges aufgeplatzt und zerplatzt, was oft erstmal wirken musste, aber ich war der, der nicht in der Lage war, ihr die Treue zu geben, die sie sich gewünscht und auch verdient hat und das weiss ich für mich.
@Massio schrieb in einem Betrag sinngemäß, dass es eine Möglichkeit wäre, die Ex in guter Erinnerung zu behalten und so simpel das klingt, da ist was dran.
Ich wünsche mir, dass sie mir eines Tages verzeihen kann und das sie für sich checkt, dass sie ein fantastischer Mensch ist, der sich vom Vater lösen kann.

15.11.2021 09:05 • x 45 #3083


Sascha123


371
1
1636
Ergänzung: ich bin voller Trauer, Wut, Schmerz und dennoch ist da noch irgendwas anderes im Sinne von irgendeiner nicht definierten positiven Komponente. Möglicherweise ausgelöst durch guten Input hier, Dankbarkeit für meine Schwester, die genialen kostbaren Kids, keine Ahnung.
Ein kluger Mensch versucht mir einen inneren Regler zu beschreiben, bei dem man lernen kann, ihn zu nutzen und zu schieben.

Ich wünsche allen hier alles Gute und vielen Dank nochmal für die Auseinandersetzung mit meiner Geschichte.

15.11.2021 09:20 • x 28 #3084


Perzet


2095
4358
Lieber @Sascha123
du hast hier vielleicht ein paar mal die Kommentare gehört, wie gut es tue, daß ein Fremdgeher bereue. Bestimmt gibt es so einige Betroffene, die durch deine aufrichtigen Beschreibungen etwas mehr heilen konnten.
Viele, wirklich viele, wünschen dir das allerbeste - wenn dies bedeutet, daß es zu einer Réunion kommt, dann gerne dies. Dafür wird, wie du selber sagst, Zeit und jeweils eigene Arbeit benötigt werden.
Ich habe allergrößten Respekt vor dir, deinen Reflektionen und vor deinen Taten. Ja, das Gesamtpaket betrachtend, vor allen Taten mit der Bereitschaft auf die Konsequenzen. Wirklich Chapeau.

Das sie anfängt, ebenfalls offen und ehrlich zu sich selber zu sein, zeigt, daß ihr zwei euch schon recht ähnlich seid. Denn das ist auch für sie in so kurzer Zeit ein echt großer Schritt. Viele gehen diesen Schritt gar nicht erst. Von daher denke ich, daß wenn das Geröll, das andere über sie geschüttet haben, etwas abgetragen wurde, wird ihr Blick auch wieder freier für sich, ihre Gefühle für die Gegenwart und Zukunft. Das gilt dann auch erst für dich und deine Gefühle ihr gegenüber. Jetzt gerade ist, aus gegebenem Anlass, Aufarbeitung der Vergangenheit und Gegenwart angesagt.
Für mich ist damit noch alles offen.

Du hast eine wunderbare Schwester und gute Menschen um dich herum. Alles Gute für jeden von Euch!

15.11.2021 09:40 • x 16 #3085


qLy


vom rumbumsenden strassenjungen zum strahlenden ritter mit beulen in der rüstung, der den könig besiegte und die prinzessin aus dem dornröschen-schlaf holte.. krasse heldenreise, die du da hingelegt hast, sascha. echt respekt, was die affäre aufgewirbelt hat.. wahnsinns happy end. IMDB 10/10

15.11.2021 10:46 • x 13 #3086


Lavidaloca

Lavidaloca


507
1677
Zitat von qLy:
vom rumbumsenden strassenjungen zum strahlenden ritter mit beulen in der rüstung, der den könig besiegte und die prinzessin aus dem ...


Ich kann nicht mehr

@Sascha123 , ich wünsche dir alles Gute!

15.11.2021 12:06 • x 1 #3087


tina1955


5664
11757
Lieber @Sascha123 , ich wünsche Dir von Herzen, dass Du wieder glücklich wirst und in Zukunft die Frau an Deiner Seite hast, die Dich so schätzt , wie Du bist.
Liebe Grüße tina

15.11.2021 12:33 • x 5 #3088


Sascha123


371
1
1636
Zitat von qLy:
wahnsinns happy end

So romantisch ist es mit Sicherheit nicht, aber sehr witzig geschrieben.

15.11.2021 14:29 • x 2 #3089


Gast2000


1291
4423
Lieber Sascha, auch ich wünsche dir von Herzen alles Gute und das du wieder glücklich wirst. Ob mit ihr
wird die Zukunft zeigen. Positive Voraussetzungen um wieder aufeinander zu gehen zu können sind
nun geschaffen. Mein Respekt wie du mit allem umgegangen bist. Mein Respekt auch wie du die Beiträge
hier im Forum letztlich zugeordnet hast. Ich kann für mich sagen, ich gehörte immer zu denen, die dir
gewünscht haben es geht bei euch gut aus. Ja, es ist exakt richtig aus welcher Motivation heraus ich
versucht habe den Fokus nicht zu sehr in eine Schuldumkehr abrutschen zu lassen.

Zu ihrem Vater fällt mir nichts mehr ein. Vater sein steht für etwas völlig anderes. Ich kann mir nun gut vor-
stellen was sie mit dem auszuhalten hat.

Ich würde mich sehr freuen von dir gelegentlich wieder etwas zu hören. Es wird alles gut, vertraue darauf.

15.11.2021 18:51 • x 9 #3090



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag