499

Affäre meines Mannes verarbeiten

Kummerkasten007

1900
1
1930
Kann es sein, dass Dein Kopfkino Futter davon bekommt, dass es ganz anders sein gewesen könnte, wie er behauptet hat?

Mir kommt es langsam so vor, als würdest Du mit der Abwertung von Affäre und AF und der Glorifizierung von EM und Ist-Zustand etwas verzweifelt Dir einreden, dass wieder alles gut ist.

16.05.2018 18:50 • x 2 #271


estella

65
114
Liebe TE,
ich empfinde deine neusten Äusserungen ziemlich grenzwertig. Wenn dir das Herabsetzen der Person hilft, dein Kopfkino in den Griff zu bekommen, bitte dann mache dies. Ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg. Ihr zwei rottet euch gerade zusammen und schimpft auf die besagte Person, die angeblich Gefühle für deinen Mann hatte. Ihr erschafft euch gerade ein gemeinsames Feindbild, welches die Probleme deines Kopfkinos momentan überlagert. Bedenke, dass ihr zwei von dem selben Mann vera.rscht wurdet. Wie sich was zugetragen hat, kannst du nur aus der vorgefertigten Sicht deines Mannes sehen.
Auch sie ist ein Mensch, vergiss das bitte nicht.
Werde nicht zu einer gehässigen empathielosen Frau, die sich genüsslich die Hände reibt und von ihrem Ross schaut. Dies wird dein Kopfkino nicht vernichten. Bei all dem Leid und den Schmerz den du sicherlich empfindest, ist es das wichtigste, dass du selber noch in den Spiegel schauen kannst.
Trotzdem alles Gute auf deinem weiteren Weg.

16.05.2018 19:09 • x 6 #272


Gast-1307


42
1
56
Ich verstehe die ganze Aufregung hier überhaupt nicht.Meine Worte über die Affärenfrau haben sich an die Leute gerichtet,die mir die ganze Zeit erzählen wollten ich belüge mich selbst und mein Mann habe doch zu ihr eine emotionele Bindung und sei in Gedanken bei ihr und alles so einen Mist.Nun habe ich euch nur die Wahrheit erzählt und euch sogar in einigen Punkten recht gegeben-NUN ist das aber auch wieder nicht richtig.Wir schaffen uns kein gemeinsames Feindbild,denn mein Mann hat nämlich von diesem Forum hier überhaupt keine Ahnung-das ist ganz alleine meine Abteilung.Denn mein Mann hat kein Problem,für ihn ist die Sache schon lange erledigt.
Ja,wir haben beide 7 Jahre lang Mist gebaut (heute wissen wir,wir hätten uns Hilfe von aussen holen sollen).Leider hat mein mann versucht den Mist mit noch größerem Mist zu lösen (nämlich einer sehr unschönen Trennung).
Aber muss er jetzt den Rest seines Lebens im Büßergewand verbringen?
Oder soll ich ihn jetzt verachten-nur wiel er sich nicht in die Dame verliebt hat und sie ihm von Anfang an ganz schlicht und ergreifend EGAL war und er keine gute Meinung von ihr hat?
Oder muss ich mich jetzt dafür rechtfertigen,das ich das Verhalten dieser Dame nicht toll fand?Diese freizügige Dame und ich werden in diesem Leben auch garantiert keine Freunde werden und wir kennen uns auch nicht-das darf auch gerne so bleiben.Aber ich muss auch sagen,ich tausche mich lieber mit euch aus,als ständig meinen Mann damit zunerven (bevor unsere Ehe noch an diesem ständigen generve zerbricht-ich habe schon von Ehen gehört wo genau das passiert ist).

16.05.2018 19:39 • x 2 #273


Kummerkasten007

1900
1
1930
Zitat von Gast-1307:
nur wiel er sich nicht in die Dame verliebt hat


Hast Du jemals darüber nachgedacht, dass Dein Mann Dich schlicht und ergreifend angelogen hat?

16.05.2018 19:52 • x 3 #274


Otten82

476
613
Ich habe hier jetzt öfter gelesen : wegen Haus + Pferd, er verliert Haus und Pferd.

Fern ab davon, dass ich meine beiden Böcke mit nach Dänemark nehmen würde, hätte ich Angst nach der Aktion mit dem 7 dürren Jahren dass er nur wegen dem Besitz bei mir bleibt.
Ich würde wollen das mein Mann wegen MIR bei mir bleibt und nicht wegen Haus + Pferd. Das klingt eher nach Druckmittel.

Zum Zweiten zu der Affäre. Wenn mein Partner nur über jemanden rübersteigt ist es das eine. Aber zum Kaffee und Kuchen bleiben ? Und mit der Tochter sprechen ? Also F + mit Familienanschluss oder wie ?
Und dann soll es nur beeepppp gewesen sein ? Never ever. Und nein, ich bin keine frustrierte AF.

Aber wenn alle so glücklich sind, dann ist ja alles okay und man kann in den Sonnenuntergang reiten nachdem man der anderen Frau den schwarzen Peter für eigenes Versagen zugeschoben hat.

16.05.2018 19:54 • x 5 #275


Kleinerose15

205
119
Zitat von Kummerkasten007:
Hast Du jemals darüber nachgedacht, dass Dein Mann Dich schlicht und ergreifend angelogen hat?


Das will die Te nicht war haben das er die Affäre auch verhamlost

16.05.2018 19:58 • #276


Stehaufgirl

Stehaufgirl

87
1
89
Hey, hier bei dem Thema ist ja wenigstens was los :grinsen:
Es ist doch natürlich , das die TE , die Affäre nicht beifeilheischend hochleben läst, denn wenn eine Dame einen Handwerker nach kürzerster Zeit so schnell in ihr Bettchen bittet, dann ist sie wohl , eine :grinsen: *beep*, oder extrem S. ausgehungert wie der Ehemann der TE, oder eine ganz schlimme Beep , also eine anständige Frau tut das in meinen Augen jedenfalls nicht, sondern nur die adarstellerinnrn in 6 - Filmchen :grinsen: .
Oder der Ehemann der TE ist so ein Sahneschnittchen, dass man von ihm bei Gegenüberstehen so geflashed ist, dass man den Verstand verliert. :grinsen: und alles in einem schreit, den Typ will ich haben, der Traum meiner schlaflosen Nächte ist als Handwerkeradonis erschienen, ausziehen, ausziehen , Liebe machen. :grinsen:
Oder was nicht so schön wäre, die Geschichte hat sich ein wenig anders zugetragen als der reumütige Ehemann diese erzählt hat.
Wie nun die absolute Wahrheit erfahren? Auch die Affäre wird wohl bei Befragung ,( wenn sie überhaupt ehrlich zur Aufklärung beitragen will), nicht die ganze Wahrheit sagen. vielleicht hat diese sogar nach Verlassen ein großes Interesse, die Eheleute zu splitten.....alles ist denkbar.
Doch hier gehts um was ganz anders, die TE will sich aussprechen. Schlaue Sprüche, wie sie ist selber schuld, hätte sie sich nicht 6uell zurückgezogen , das muss ja zu Betrug führen, oder ich hätte dich schon längst verlassen, helfen da wenig. Die TE gibt sich ja eine Mitschuld an dem Ehedesaster.
Aber was für die Ehefrau doch deutlich spricht, der Ehemann hat sie lange nicht betrogen, sie hat offensichtlich so wertvolle andere Qualitäten, dass sich die Ehe lohnte. :D

16.05.2018 20:00 • x 1 #277


DieTrulla

DieTrulla

433
997
Zitat von Gast-1307:
Oder soll ich ihn jetzt verachten-nur wiel er sich nicht in die Dame verliebt hat und sie ihm von Anfang an ganz schlicht und ergreifend EGAL war und er keine gute Meinung von ihr hat?


Nein darum geht es nicht. Klar, wenn er S. von Gefühlen trennen kann, gut für ihn. Allerdings ist unter aller Kanone wie respektlos dein Mann sie darstellt. Den Fehler den er gemacht hat rechtfertigt in keiner Weise, so von einem Menschen zu sprechen. Ich finde es widerlich, dass er sie für seine Zwecke benutzt und sie dann auch noch als *beep* hinstellt und du so naiv bist, das zu glauben. Du schlägst mit ihm in die gleiche Kerbe, dass sie nur mies sein kann. Du mußt sie und ihre Motive nicht verstehen. Verstehen mußt du deinen Mann. Der Morgens neben dir aufwacht und so über einen Menschen spricht, dem er zeitweise sehr nah war. Das würde mich schütteln.

Aber irgendwann wirst du verstehen, was wir meinen. Wäre deine Welt so weit wieder hergestellt, dass alles läuft, wärst du nicht hier. Irgendwo mußt du im Moment deinen Frust los werden, weil wie du schreibst, deinen Göttergatten damit nicht nerven willst. Nicht das er sich die nächste Absprungfrau sucht. Nein, das war gemein. Aber ich glaube, genau das ist deine Angst, wieso du zusammen mit ihm die Affärenfrau als Feinbild aufgebaut hast.

16.05.2018 20:00 • x 5 #278


Gast-1307


42
1
56
Zitat von Kummerkasten007:
Hast Du jemals darüber nachgedacht, dass Dein Mann Dich schlicht und ergreifend angelogen hat?

ja habe ich,aber ich hatte ja viel Zeit (10 Monate) um einiges an Fakten! zuerfahren.Aber die Wahrheit wird ja leider nicht akzeptiert und immer wieder als Lüge hingestellt.Also lassen wir das lieber.

16.05.2018 20:03 • x 1 #279


Kummerkasten007

1900
1
1930
Zitat von Stehaufgirl:
also eine anständige Frau tut das in meinen Augen jedenfalls nicht,


Willkommen im Mittelalter.

Zitat von Gast-1307:
ich hatte ja viel Zeit (10 Monate) um einiges an Fakten! zuerfahren


Die wohl sehr einseitig sind.

16.05.2018 20:04 • #280


Gast-1307


42
1
56
Zitat von Kummerkasten007:
Die wohl sehr einseitig sind.

Siehst du genau das meine ich-es wird wieder als Lüge oder Dummheit meinerseits hingestellt.Natürlich meine ich keine Fakten die aus dem Mund meines Mannes stammen.

16.05.2018 20:12 • x 1 #281


Kummerkasten007

1900
1
1930
Zitat von Gast-1307:
Natürlich meine ich keine Fakten die aus dem Mund meines Mannes stammen.


Sondern aus dem Mund der Affäre?

Denn nur Dein Mann und sie wissen genau, wie es abgelaufen ist.


Zitat von Gast-1307:
Lüge oder Dummheit


Weder noch. Du ziehst Dir den Schuh an. Ich weise einen möglichen, anderen Blickwinkel auf.

16.05.2018 20:20 • #282


Amilia

Amilia

178
200
Zitat von Stehaufgirl:
Es ist doch natürlich , das die TE , die Affäre nicht beifeilheischend hochleben läst, denn wenn eine Dame einen Handwerker nach kürzerster Zeit so schnell in ihr Bettchen bittet,
dann ist sie wohl , eine *beep*, oder extrem S. ausgehungert wie der Ehemann der TE, oder eine ganz schlimme Beep , also eine anständige Frau tut das in meinen Augen jedenfalls nicht, sondern nur die adarstellerinnrn

Wenn der Ehemann der Dame auch so weinend erzählt hat wie schlimm es um seine Ehe steht, hat sie ihn vielleicht auch erstmal nur ein Angebot zur Übernachtung gemacht ... er hat ja nicht zum erstenmal gelogen, wer weiss was er ihr alles erzählt hat um mit ihr ins Bett zu können ?

Und sie ist frei, kann tun und lassen was sie will, sofern er ihr gefiel, was sollte sie daran hindern 6 mit ihm zu haben ?

Ein anständiger Mann benutzt auch keine Frau nur um seinen Druck loszuwerden und als
Sprungbrett im doppelten Sinne und eine anständige Ehefrau lästert auch nicht über eine Frau ab mit der ihr Mann sich vergnügt hat.

Ich habe Verständnis dafür wenn er sich woanders das holt was ihm zuhause verweigert wird, aber nicht auf die Art und Weise wie er es tat, Ehrlichkeit und Offenheit ist ein Fremdwort für ihn.

Für euch beide steht viel auf dem Spiel, alles was ihr gemeinsam erarbeitet habt kann verloren gehen, das macht Angst und Angst ist ein starkes Bindemittel.

Die Zeit wird euch zeigen wie es weitergeht, immerhin hast du nach 10 Monaten immer noch viel Kopfkino wegen einer Frau, die deiner Meinung nach unterste Schublade ist, dass du dieses Forum aufgesucht hast. Ob es dir gelingt ihm je wieder zu vertrauen ?

16.05.2018 20:22 • x 3 #283


estella

65
114
Du hast die Worte deines Mannes wiedergeben. Das ist auch ok, wenn du dies hier machst.
Das gemeinsame Feindbild entsteht dadurch, dass du sie als z.B. freizügige Dame mit Kaffee und Kuchen betitelst. Du nimmst seine Worte an, anstatt aus diesem Kreis auszutreten und dies zu hinterfragen.
Du sollst ihn nicht verachten, das ist nicht das was die Leute dir hier sagen wollen. Natürlich brauchst du auch das Verhalten der Dame nicht toll finden. Darum geht es nicht.
Sorry, aber dein Mann muss deine Fragen aushalten können. Aus Verlustangst deine Gedanken zu unterdrücken, macht deine Situation nicht besser. Es liegt ganz bei dir, ob du in der Lage bist ihm zu verzeihen, egal aus welchen Beweggründen er diese Affaire begangen hat. Es ist deine Entscheidung. Es ist ein hartes Stück Brot sich der Situation mal anders vorzustellen:

Sie ist Single und kann rein theoretisch machen was sie will. Auch wenn sie die "Na.ckte Frau" spielt, wäre es die Aufgabe deines Mannes gewesen NEIN zu sagen. So wie es auch deine Aufgabe wäre NEIN zu sagen, wenn ein Mann dich umgarnt.
Ok, nehmen wir seine Begründung der 6losen Zeit mal an und lassen dies gelten. .Dann hat er seinen Druck abgelassen (Sorry für diese Ausdrucksweise) und gut ist.
Nun kommt für dich einfach erschwerend hinzu, dass während er von dir wieder den lang ersehnten 6 bekam, er trotzdem zu ihr gewackelt ist. Zählt dann noch seine erste Begründung? Was sagt das über deinen Mann aus? Kannst DU ihm das verzeihen? Möchest DU ihm das denn verzeihen? Kannst DU im glauben?
Sind das nicht die Fragen, die an dir nagen? Fokussiere dich auf dich und sei mutig, dir selber deine elementaren Fragen zu stellen.

16.05.2018 20:23 • x 8 #284


Otten82

476
613
Zitat von estella:
Nun kommt für dich einfach erschwerend hinzu, dass während er von dir wieder den lang ersehnten 6 bekam, er trotzdem zu ihr gewackelt ist. Zählt dann noch seine erste Begründung?


DAS ist nämlich der Punkt. Wenn dann doch alles pucki mucki war und es dem Mann nur um Beepp ging, warum dann nochmal zu der doofen Frau zurück ? Weil sie so guten Kuchen backt ? Wohl kaum.
Das wären die Dinge die mir anstelle der TE Gedanken machen würde.

16.05.2018 22:30 • #285






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag