119

Affäre mit Arbeitskollege - er ist verheiratet

MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von Janali:
Ich bin natürlich emotional auch total am Ende, ich liebe diesen Mann und trotzdem werde ich handeln müssen


Ich frage nochmal..Bist du dir seiner aufrichtigen Liebe und Treue zu dir so unsicher, dass du dich nicht traust selbst einen Schlussstrich zu ziehen und zu schauen ob er seinen Worten auch Taten folgen lässt?
Siehe es doch mal so: Mal angenommen deine dunkelsten Befürchtungen bewahrheiten sich und er trennt sich doch nicht und entscheidet sich somit für seine EF.
Glaubst du das du dann weniger Liebskummer haben wirst, nur weil du ihm bzw. dir mehr Zeit eingeräumt hast um dich emotional darauf besser vorbereiten zu können .
Soll ich dir mal sagen, was weniger emotional weh tut ?
Wenn ich dir unangekündigt den Finger mit ner Axt abtrenne, dann wirst du die ersten Sekunden aufgrund des Schocks "nix" spüren, weil es einen Moment dauert bis das Gehirn den Schmerz lokalisiert hat.
Wenn ich dir aber schon eine Woche vorher sage, dass nächste Woche einer um die Ecke kommt, der dir den Finger mit abhaken wird und du dich nichts dagegen tun kannst, was meinst du wird dann in deinem Kopf abgehen?!

01.08.2020 02:33 • x 2 #16


Janali


28
1
14
Sicher hast du Recht, es ist für mich nur wichtig, dass ich dieses Datum für mich im Kopf habe, damit ich nicht einknicke. Vielleicht drücke ich mich auch irgendwie falsch aus, möglich, sorry ich bin wie gesagt emotional ziemlich Down. Es war von Anfang an klar, dass wir keine Affäre wollten, nun trotzdem ist es so gekommen. Ich muss sagen irgendwie ist Die Zeit verrannt und nun sind es schon 8 Monate. Ich rede mit meinem AM fast täglich über diese Situation und ich kenne seine kompletten Ängste bezüglich der Trennung, deswegen habe ich ihm Zeit gelassen es zu überdenken, was er überhaupt möchte( ich wollte es so, damit er seine Entscheidung nicht bereut). Nun seit kurzem sagte er mir dann, dass er sich sicher ist und mit mir neu anfangen möchte und dass ich halt nicht mehr nur seine Affäre sein soll und daraufhin bzw in den ganzen Gesprächen sagte ich ihm auch, dass ich diese Situation so auch nicht mehr möchte und nun bat er mich um noch etwas Zeit.... nur ich bin mir wie gesagt natürlich bewusst, dass er mich auch hinhalten könnte bzw den Asprung trotzdem nicht schafft. Mit seiner Frau hat er natürlich auch schon einige Gespräche geführt bezüglich Trennung, nun begeistert war sie natürlich nicht...

01.08.2020 02:51 • #17



Affäre mit Arbeitskollege - er ist verheiratet

x 3


Janali


28
1
14
Wie gesagt ich wollte ihm noch etwas Zeit geben und dann selber handeln falls er es nicht schafft. Ich bin mir seiner Liebe wirklich sicher aber ich bin mir nicht sicher ob er den Absprung schafft....

01.08.2020 02:53 • #18


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6055
3
11335
Ich bin eine betrogene Ehefrau, nach noch langjährigerer Ehe wie bei Deinem AM und war extrem verletzt (bin ich nicht mehr), weil ich lange belogen wurde. Auch wenn ich natürlich (man mag es mir nachsehen) die Geliebte meines Nochmannes automatisch nicht leiden konnte (ich kenn sie nicht, womöglich ist sie ganz nett), hab ich ihr nie wirklich die Schuld gegeben am Scheitern meiner Ehe.

Weil - und das soll sich bitte nicht abwertend anhören! - : Wär sie es nicht gewesen, wäre es vermutlich eine andere. Das heißt nicht, dass ich glaube, dass er sich nicht in Dich verliebt hat oder Du beliebig austauschbar wärst.

Aber ich glaube schon, dass er Defizite hatte, die er in der Ehe nicht ausgleichen/ansprechen konnte oder wollte. Klar ist jeder Fall anders und vielleicht ist seine Frau auch nen Drachen (wobei er ja sagt, ist sie nicht). Oft liegt es eben nicht am Partner, sondern an dem, der über dem Weg einer Affäre aus einer Beziehung ausbricht.

8 Monate Affäre finde ich persönlich echt grenzwertig bzw. schon viel zu lange. Jedenfalls dann, wenn man(n) die neue Liebe ernst nimmt. Damit meine ich nicht Dich, sondern Deinen AM. Deine Situation kann ich nachvollziehen. Du bist verliebt, gibst Zeit, hoffst.

Dein Objekt der Begierde zieht es jetzt 8 Monate durch: Er erfindet Ausreden und belügt seine Frau (muss er ja, wenn er jeden zweiten Tag bei Dir ist), er führt ein Doppelleben (bei dem Du im Schatten bleiben musst), er überlegt jetzt langsam mal, dass es so nicht weitergehen kann...

Ich kann total verstehen, wenn jemand sich nicht leichtfertig trennt und auch abwägt. Aber wenn jemand das 8 Monate tut, in Bezug auf seine Ehefrau und lügend, in Bezug auf Dich beruhigend und versprechend, dann ist das für mich (!) kein Guter. Nicht im Sinne von "böser Mensch", sondern von "verlogenes Weichei". Würde ich sowas als Partner haben wollen? Kann ich für mich mit "Nein" beantworten. Der hat viele Jahre mit seiner Frau verbracht, Kinder mit ihr - und sie ist es ihm nicht mal wert, dass er ehrlich zu ihr ist!?

Ihm eine Frist zu setzen, ist sicher eine gute Variante. Wenn Du nicht der Typ "ich zähle bis Drei... und wenn dann nicht... zähle ich einfach weiter" bist.

ICH (und ich rede ausdrücklich nur von mir!) hätte ein Problem mit so einem Menschen. Gar nicht mal, weil ich an "einmal Betrüger, immer Betrüger!" glaube. Sondern weil ich immer im Hinterkopf hätte, dass so jemand auch in ganz anderen Baustellen nicht offen wäre.

Ich wünsche Dir alles Gute!

01.08.2020 02:55 • x 5 #19


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von Janali:
Ich rede mit meinem AM fast täglich über diese Situation und ich kenne seine kompletten Ängste bezüglich der Trennung,


Welche Ängste genau sind es denn, die er bezüglich der Trennung so hat ?

01.08.2020 02:57 • #20


Nachtlicht

Nachtlicht


1136
2546
Hallo Janali,

willkommen, es ist ein guter Schritt von dir dass du dir hier Unterstützung suchst. Nicht erschrecken, Affärenthemen werden teilweise hitzig diskutiert, aber du wirst garantiert eine Menge für dich hier mitnehmen können.

Die User haben dir schon viel Kluges geschrieben, ich lasse dir noch ein paar Gedanken von mir hier.

Zitat von Janali:
Dies war nicht so leicht, denn er flirtete teilweise wirklich heftig mit mir.


Bist du dir sicher, dass er kein erfahrener, notorischer Fremdgänger ist? Ein Verheirateter, der so geschickt flirtet und verführt - das finde ich verdächtig.

Zitat von Janali:
Ich liebe diesen Mann und ich habe das erste mal das Gefühl in meinem Leben aufrichtig geliebt zu werden.


Hier musste ich schon schlucken, liebe Janali. Liebe ist ein tiefes Gefühl für jemanden, den man gut kennt und dem man tief vertraut. Hat dieser Mann schon mal eine Nacht mit dir verbracht, seinen Geburtstag, freust du dich mit ihm auf Weihnachten und Silvester? Ist er mit dir Hand in Hand durch die Innenstadt gebummelt, hat er dich bei eurem Lieblingsitaliener überm Spaghettiteller geküsst, sich bemüht bei deinen Eltern und Freunden einen guten Eindruck zu hinterlassen und dich stolz seinen Eltern und Freunden vorgestellt? Fährt er mit dir in den Urlaub, ins Kino, auf die Beerdigung einer dir wichtigen Person? Geht er mit dir einkaufen, wäscht er dein Auto und sitzt mit dir zwei Stunden im Wartezimmer, wenn du Zahnweh hast? Und schaut ihr abends dann auf seinem Sofa einen Film?

Woran machst du denn fest, dass das zwischen euch Liebe ist? Was bedeutet für dich Liebe?

In einer Affäre trügen die Gefühle leicht... oft hält man diese Mischung aus begehrlicher Sehnsucht und den romantischen Push durch das "Verbotene", die für eine anhaltende Verliebtheit sorgen, für Liebe. In Wahrheit kennt man nur Teile vom anderen, denn vieles, was eine Liebesbeziehung ausmacht, entfällt.

Du kannst also noch gar nicht wissen, ob du diesen Mann wirklich liebst, und vor allem: ob er für dich alltagstauglich wäre. Bedenke, dass ein vielleicht doch nicht so gaaanz freiwillig von Frau und Familie und Haus und Finanzkraft getrennter und plötzlich in einem Singleapartment hockender Mann ein ganz anderer sein wird als der tragisch liebende, aber eben nur stundenweise bei dir sein könnende Romeo.

Zitat von Janali:
Er ist sich jetzt ziemlich sicher, dass er die Ehe beenden will (zumindest sagt er das).


Sagt er das von sich aus, oder weil du es von ihm verlangst?

Zitat von Janali:
Ich habe für mich selbet jetzt eine Frist gesetzt und falls er sich in dieser Zeit nicht trennt muss ich diese Affäre beenden, da dieser Zustand uns beiden wirklich nicht gut tut.


Das ist gut. Magst du uns die Frist hier verraten? Das könnte dir helfen, dir selbst gegenüber verbindlicher damit umzugehen.

Ihm solltest du von deiner Frist nichts sagen. Er kennt ja jetzt deinen Standpunkt und es liegt an ihm, nun in sich zu gehen und herauszufinden, was er will. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass er sich trennen wird, und für wahrscheinlich, dass er dir dafür Gründe geben wird warum es noch nicht geht. Aber wer weiß, vielleicht überrascht er dich und uns hier ja alle, und dann eröffnet seine arme Frau hier einen Strang weil ihr Mann sie wegen einer Jüngeren verlassen hat. Aber du bist diejenige die hier um Rat gefragt hat, daher empfehle ich dir eine sehr klare Linie ihm gegenüber. Diskutier das Thema nicht mehr mit ihm, genieß eure gemeinsame noch verbleibende Zeit und mach es ihm richtig schön, und dann zieh unbedingt die Trennung von ihm durch und kappe jeglichen privaten Kanäle, wenn von ihm jetzt nicht bald ernstzunehmende Taten folgen.

Wobei ich dir ans Herz legen möchte, dir wirklich gut zu überlegen, ob du tatsächlich diesen Mann an deiner Seite haben möchtest. Im Moment hast du noch die Chance, auszusteigen und diese Monate heißer Verliebtheit zu einer schönen Erinnerung werden zu lassen, ohne dass es erst richtig hässlich zwischen dir, ihm und womöglich auch seiner Frau wird.

01.08.2020 02:58 • x 2 #21


Hansl

Hansl


1682
2
1172
Zitat von Janali:
Ich gehe davon aus dass viele das ganze kritisch sehen


Vermutlich wird wieder sinnlos gebasht, stimmt.
Zitat:
Liebe ist ein tiefes Gefühl für jemanden, den man gut kennt und dem man tief vertraut.


Aha.
Steht wo?
Jetzt muss daß also jeder so handhaben?

01.08.2020 03:03 • #22


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von VictoriaSiempre:
ICH (und ich rede ausdrücklich nur von mir!) hätte ein Problem mit so einem Menschen. Gar nicht mal, weil ich an "einmal Betrüger, immer Betrüger!" glaube. Sondern weil ich immer im Hinterkopf hätte, dass so jemand auch in ganz anderen Baustellen nicht offen wäre.


Das ist genau das was ich zum Ausdruck bringen wollte...
Wenn mich ein verheirateter Mann angesprochen hat, bin ich schon immer und direkt von unten wieder zugewachsen.. Nicht aus moralischen Gründen, sondern vielmehr weil ich zu so einem Mann gar nicht erst aufschauen kann, geschweige denn er mir überhaupt auch nur auf Augenhöhe begegnen könnte.

01.08.2020 03:06 • #23


Nachtlicht

Nachtlicht


1136
2546
Zitat von Hansl:
etzt muss daß also jeder so handhaben?


Aber nein, du darfst selbstverständlich auch ein oberflächliches Gefühl für jemanden, den du kaum kennst und dem du nicht vertraust, Liebe nennen

01.08.2020 03:13 • x 4 #24


Janali


28
1
14
Es ist was erschreckend aber ich kann sehr viele Antworten mit ja beantworten, er bemüht sich wirklich sehr in allen Dingen. Ich hab auch schon ein paar Tage mit ihm verbracht und ich kenne auch seinen Alltag sehr gut, wir arbeiten immerhin zusammen in einem Büro und das nun auch schon ein paar Jahre. Ja ich will ihn wirklich auch wenn ich mir ganz klar darüber bin, dass ein Neuanfang mit mir sehr schwer sein wird und ja vielleicht wird seine Frau um ihn kämpfen und vielleicht wird es kaputtgehen aber ich bin wirklich bereit es zu versuchen.

Aber natürlich kann das so nicht weitergehen und ja es macht mir auch zu schaffen, dass er seine Frau so lange anlügt schon und ich warum ich vorher keine Grenzen gezogen habe ich weiss es nicht... ich bin halt irgendwie im siebten Himmel gelandet und habe alles ausgeblendet...

Am Anfang waren seine Ängste sein finanzieller Verlust, bei 24 Jahren kommt eine Menge gemeinsamer Kram zusammen...seit er mit seiner Frau geredet hat auch durchaus die Angst dass sie es nicht verkraften könnte, eine richtige Trennung...

Nungut ich werde jetzt keinen Tag nennen aber Die Zeit die ich mir/ihm gebe sind unter einem Monat, also könnt ihr mich gerne in 4 Wochen fragen wie der stand der Dinge ist

01.08.2020 03:15 • #25


Nachtlicht

Nachtlicht


1136
2546
Zitat von Janali:
ich hab auch schon ein paar Tage mit ihm verbracht und ich kenne auch seinen Alltag sehr gut, wir arbeiten immerhin zusammen in einem Büro und das nun auch schon ein paar Jahre.


Dir ist klar, dass für ihn der Status Quo optimaler nicht sein könnte?

Einen schönen Arbeitsalltag und ein paar noch schönere Stunden danach mit der hingebungsvoll hingerissenen Geliebten.

Die restliche Freizeit und die Wochenenden im trauten Heim mit der verlässlichen Partnerin für gute und schlechte Zeiten, gemeinsamer Familien- und Freundeskreis und lang aufgebauter Wohlstand.

Nun soll er, der monatelang beides haben konnte, sich für eines entscheiden.

Wie tickt wohl dieser Mann?

Wenn er der Mann wäre, für den seine Frau ihn hält, gäbe es dich nicht in seinem Leben.

Wenn er der Mann ist, für den du ihn hältst, wird er sich in Kürze unter großen Schmerzen und Verlusten für dich entscheiden und ihr werdet trotz oder wegen dieser bisherigen Hürden und Entbehrungen sehr glücklich.

Wenn er der Mann ist, für den ich ihn halte, bleibt er bei seiner Familie und hat nächstes Jahr eine neue Geliebte.

Vielleicht überrascht er uns ja auch alle.

Ich drücke dir die Daumen, dass du unversehrt bleibst, liebe Janali. Aber vielleicht wäre es klug, den Zeitraum deiner Frist zu nutzen um dich auch auf den Fall vorzubereiten, dass du deine Trennung durchziehen musst. Hast du eine Möglichkeit, deinen Arbeitsort notfalls zeitnah zu verändern, ohne dass dir das Nachteile bereitet?

01.08.2020 03:43 • x 7 #26


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Ich gehe mal davon aus das er älter ist als du ?

01.08.2020 03:45 • #27


LaLeLu35

LaLeLu35


779
1
1559
@Nachtlicht , du hast so viele unfassbar gute Dinge in unfassbar tollem Stil geschrieben. @VictoriaSiempre du auch und @MissLilly ebenfalls.

Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Das erschreckende ist eben, jede Geschichte ist individuell und trotzdem sind sie dann doch wieder gleich.

Daher tut es mir sehr leid TE, sehe ich für dein Glück mit diesem Mann eher schwarz. Warum sollte er sich trennen, wenn er doch schon so lange beides haben kann? Moralisch/emotional scheint er nachts ja dennoch gut zu schlafen.

Natürlich sagt er dir all das, er wird schon wissen, wie er dich vertrösten kann und bei der Stange haelt.

Wünschenswert wäre es, wenn du deine Frist einhältst, nur wird es wohl nicht passieren, weil du verliebt bist und er weiß, wie er dich im Boot hält. Denn auch wenn du dir sagst, du ziehst das durch, er wird dich nicht einfach gehen lassen! Warum sollte er auch?!

Deine einzige wirkliche Chance, wenn du so einen Mann tatsachlich als Partner willst aus so einer Geschichte wäre das, was Misslilly schrieb. Affäre beenden, Kontakt Abbruch und sagen, melde dich, wenn du dich getrennt hast oder nie wieder. Dann wirst du merken, was es ihm wert ist und wahrscheinlich wirst du sehr enttäuscht sein.

Jeder Tag mehr vergrößert dein Leid und das solltest du dir wirklich bewusst machen! Affäre beenden und gucken, ob es das Schattendasein überlebt. Und zwar jetzt und nicht in 4 Wochen oder wenn er dann dagegen agiert nach langem leiden erst in 6 Monaten oder schwuppdiwupp wie die Zeit vergeht doch schon 3 Jahre.

Und Ich muss auch sagen, wie du ihn schilderst, wie sich das entwickelt hat, wie er geflirtet hat, wie er agiert und was er so sagt, dass es nicht die erste Affäre ist.

Ich wünsche dir aber wirklich alles gute und dass dir das leid erspart bleibt, was so eine Affäre eigentlich immer mit sich bringt. Und der Kummer der daraus folgt hat häufig leider auch eine ganz andere Dimension als normaler Liebeskummer.

Daher achte auf dich, Schütze dich und Ziehe die Reissleine. Wenn es ihm wirklich ernst ist und nur dann, wirst du sehen, was seine Worte und Bekundungen wirklich wert sind.

01.08.2020 04:02 • x 3 #28


Janali


28
1
14
Danke @nachtlicht. Du bringst es auf den Punkt, ich aus meiner Sicht halte ihn natürlich nicht für den notorischen Fremdgänger, aber ich bin wie gesagt auch nicht naiv, man kann sich immer in einem Menschen täuschen und die Geschichten hier im Forum sprechen auch nicht für ein gutes Ende für mich, das ist mir mehr als klar. Ich kann halt momentan nur hoffen, mir hilft diese Frist für meinen Kopf, natürlich wäre es 100 mal besser die Sache direkt morgen zu beenden, das würde ich auch, wenn ich es könnte. Ich will ihm noch die Zeit geben, aber durchaus nicht mehr.

ich habe die Trennung, also unsere, schon hundertmal durchgespielt, ich vertraue ihm aber ich weiss, dass ich auch darauf vorbereitet sein muss...

Als laut seinen Aussagen bin ich seine erste Affäre und er ist wirklich nicht der typische "frauenaufreissertyp", eher schüchtern und zurückhaltend. Bei mir hat er ja auch nicht direkt am ersten Tag mit dem flirten angefangen, wie gesagt es hat sich aufgebaut. Vielleicht hat er auch jetzt Blut geleckt und hat wirklich in einem Jahr die nächste Affäre.

Ich danke euch für die vielen Nachrichten zu so später Stunde, ich hoffe nicht, dass ich euch bald mein Leid klagen muss aber rechne mit allem...

01.08.2020 04:25 • x 1 #29


Janali


28
1
14
Achso ja er ist älter, 44

01.08.2020 04:26 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag