119

Affäre mit Arbeitskollege - er ist verheiratet

LaLeLu35

LaLeLu35


779
1
1559
Gott, du bist so ein empathischer Mensch und Gibst einem Menschen deine lebenszeit, der egoistisch ist. Und es tut mir leid, eine Affäre zu führen ist egoistisch. Er weiß, was er seiner Frau antut und er weiß, was er dir antut und er ändert nichts daran, weil er beides will oder sich nicht sicher ist und keine Falsche Entscheidung treffen will.

Ob morgen oder in 2 Monaten, es ändert nichts daran, dass nur ein beenden dir Klarheit bringt. Aber die Zeit laeuft gegen dich, je länger der Status quo anhält, so geringer sind die Chancen, dass er sich für dich entscheidet, je länger es läuft, umso mehr wirst du leiden.

Wenn er sich bisher nicht entschieden hat, wird er es vermutlich auch in vier Wochen nicht tun. Aber er wird dir natürlich immer das Gegenteil bekunden und gute Erklärungen haben, warum er sich noch nicht getrennt hat und dich weiter um Geduld bitten und dich einlullen und drin halten. So lange du nicht wirklich ernst machst und das heißt richtig ernst, wird sich vermutlich gar nichts ändern.

Und schau doch mal auf die andere Seite. Möchtest du aktuell seine Frau sein? Selbst wenn er sich trennt und sich zu dir bekennt, was für einen Mann hast du dann als Partner an deiner Seite?

Alle zwei Tage treffen... wieviel lügen müssen da im Spiel sein? Und er geht dann nach Hause und spielt den vorbildlichen Ehemann....

Seine Frau wird er mindestens mal so geliebt haben, wie er es dir jetzt gegenüber behauptet. Und schau doch hin, was er ihr antut?

01.08.2020 04:36 • x 4 #31


Wurstmopped

Wurstmopped


3596
1
4858
Liebe TE, wenn man betrügt bzw. eine Beziehung außerhalb der Ehe führt, dann hat derjenige Bedürfnisse, die er in der Ehe nicht mehr befriedigt bekommt. Also Defizite die er außerhalb der Erstbeziehung ausgleichen muss.
Er ist verliebt in Dich, die Hormone fluten seine Blutbahn, das Gefühl kennen wir alle. Ist es real Love, nein, es ist eine Momentaufnahme und wenn sich der Hormonhaushalt normalisiert hat, erst dann kann man abschätzen ob man wirklich zusammen passt und aus Verliebtheit, Liebe wachsen kann.
Ggf ist sich Dein AM darüber bewusst, genießt jetzt aber das Gefühl des Verliebt sein, fühlt sich als Mann und will es noch weiter genießen.
Wird die Affäre zu kompliziert oder öffentlich, dann schwindet dieses Gefühl jedoch, tritt in den Hintergrund und dann vergleichen viele, das was sie haben, mit dem was ggf werden könnte.
Die knatschige AF vs. Knatschige EF und dann fallen finanzielle Aspekte und das mit der EF aufgebaute schwer in die Waagschale.
Das bedeutet nicht, dass er sich für seine EF entscheidet, es bedeutet jedoch, dass er das was er hat nicht eintauschen will.
Klar wird er weiterhin den Kick bei Dir suchen, denn er ist natürlich abhängig und kann nicht einfach loslassen.
Ob das dann wirklich Liebe ist ?

01.08.2020 07:19 • x 4 #32



Affäre mit Arbeitskollege - er ist verheiratet

x 3


Emma14

Emma14


2045
1977
Dass de AM abhängig ist und nicht loslassen kann, ist eher unwahrscheinlich und jedenfalls reine Spekulation. Er steht ja nicht vor dem Nichts bei einer Trennung von seiner AF.

01.08.2020 07:58 • #33


Hansl

Hansl


1682
2
1172
Zitat von Nachtlicht:
Aber nein, du darfst selbstverständlich auch ein oberflächliches Gefühl für jemanden, den du kaum kennst und dem du nicht vertraust, Liebe nennen


Danke für die Freigabe und Absolution.

Dachte schon, ich muss im Aus des Lebens schmoren.

01.08.2020 08:05 • x 1 #34


Hansl

Hansl


1682
2
1172
Zitat von Wurstmopped:
Wird die Affäre zu kompliziert oder öffentlich, dann schwindet dieses Gefühl jedoch, tritt in den Hintergrund und dann vergleichen viele, das was sie haben, mit dem was ggf werden könnte.


Natürlich.
Je nach Stabilität und Charakter lassen sie den Liebenden hängen, alleine.

Zitat von Wurstmopped:
Ob das dann wirklich Liebe ist ?



Das wissen nur Betroffene für sich selbst, ihre Bereitschaft.
Wenn sie wollen.

01.08.2020 08:08 • #35


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3893
1
7129
Aus der Forenerfahrung heraus würde ich Deinen AM als erfahrenen Fremdgeher einstufen. Er muss gut lügen können (freu Dich schon mal auf die Erfahrungen in der Zukunft) und er kennt die Tricks um Schattenfrauen in der Affaire zu halten. Was machst Du eigentlich wenn sich der Hass der EF gegen Dich richtet? Auch Ehefrauen haben da einige Waffen im Köcher. Ich selbst würde einer betrogenen EF imner empfehlen auch mit voller juristischer Härte gegen den Betrüger vorzugehen. Und gerade dieser materielle Verlust lässt die Betrüger meist winselnd zurück zur EF gehen. Sehr oft folgt dann übrigens ein plötzlicher Kontaktabbruch bzw. wirst Du als *beep* dargstellt, die den armen EM verführt hat. Wie wirst Du damit umgehen wenn die EF Euer Arbeitsumfeld damit füttert?

01.08.2020 09:40 • x 1 #36


Sternentaler

Sternentaler


229
624
Zitat von Gorch_Fock:
Aus der Forenerfahrung heraus würde ich Deinen AM als erfahrenen Fremdgeher einstufen. Er muss gut lügen können (freu Dich schon mal auf die Erfahrungen in der Zukunft) und er kennt die Tricks um Schattenfrauen in der Affaire zu halten. Was machst Du eigentlich wenn sich der Hass der EF gegen Dich richtet? Auch Ehefrauen haben da einige Waffen im Köcher. Ich selbst würde einer betrogenen EF imner empfehlen auch mit voller juristischer Härte gegen den Betrüger vorzugehen. Und gerade dieser materielle Verlust lässt die Betrüger meist winselnd zurück zur EF gehen. Sehr oft folgt dann übrigens ein plötzlicher Kontaktabbruch bzw. wirst Du als *beep* dargstellt, die den armen EM verführt hat. Wie wirst Du damit umgehen wenn die EF Euer Arbeitsumfeld damit füttert?


Die EF möchte natürlich unbedingt den winselnden EM zurück, der nur aus Angst vor dem materiellen Verlust die AF in den Wind schießt. Ich sage es mal so: wenn es Liebe ist, dann nützen weder die materiellen Verluste im Feld, noch die Rufschädigung bei der Arbeit irgendwas. Im Grunde ist es doch so: wenn beide Frauen genügend Stolz und Würde haben, lassen sie ihn ziehen. Was will eine Frau mit einem Mann, der erstens nur bleibt wegen Geld oder zweitens deswegen umknickt, wie ein Fähnchen im Wind?

Dieses ganze Gedrohe mit finanziellen Schäden und Anwälten und weiß der Kuckuck haben in den Fällen, die ich kenne, noch nie das bewirkt, was die EF wollte, im Gegenteil- das hat die Kerle in ihrer Entscheidung nur bestätigt. Je schlimmer da mit der Keule vorgegangen wurde, desto schlechter waren die Chancen auf Ehe 2.0- um nicht zu sagen, das war komplett erledigt. Es gibt diese Ehen, die noch eine Chance haben, aber meistens nur, wenn die Frauen den EM erstmal ziehen lassen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen, freundlich gleichgültig waren und nicht wie Wahnsinnige losmarschiert sind, um sein Leben zu zerstören. Wen macht sowas attraktiv? Attraktiv ist man dann, wenn man nicht bedürftig ist, aber ein Rachefeldzug beweist doch nur das Gegenteil. Stolz, Würde und zu versuchen, in sich selbst zu ruhen, den Ausbrechenden daran erinnern, warum man mal geheiratet hat, in dem man wieder zur besten Version von sich selbst wird, DAS sind Gründe für den anderen, zu bleiben, aber ganz sicher nicht leergeräumte Konten, Jobgefahr oder Beschimpfungen. Man muss doch nur mal darüber nachdenken, was man selbst attraktiv findet- bestimmt keinen Menschen, der mich fertig machen will, wenn ich nicht bleibe.

01.08.2020 14:56 • x 8 #37


CaveCanem

CaveCanem


2647
1
3685
Warte...

Er hat während Eurer Affäre "nebenbei geheiratet und ein Kind gezeugt"?

Erklär mir das bitte nochmal. Ich versteh es nicht.

01.08.2020 15:04 • #38


Räubertochter007

Räubertochter00.


7354
13122
Zitat von CaveCanem:
Warte...

Er hat während Eurer Affäre "nebenbei geheiratet und ein Kind gezeugt"?

Erklär mir das bitte nochmal. Ich versteh es nicht.


nö... das war der Ex der TE, daher kennt sie auch die "andere" Seite im Affairen-Bermuda3eck

01.08.2020 15:47 • #39


Janali


28
1
14
Ja das war mein netter ex....

Jetzt weiss ich warum ich dieses forum so liebe, gibt einen doch den richtigen Ar. nach vorne. Ich hab es ebend beendet, ihr habt recht wofür 4 Wochen Zeit, Zeit ist genug vergangen. Entweder er liebt mich genug um sich jetzt zu trennen oder ebend nicht. Wir haben nicht lange geredet, er ist total aufgelöst...ja ich erst recht...

Ich sehe ja was passiert aber ich werde mich in keine warteposition mehr begeben...momentan bin ich natürlich am Ende meiner Nerven..deswegen seht mir nach falls ich nicht gleich antworte. Alles besser als das ewige warten, aber trotz allem liebe ich ihn wirklich sehr deswegen wird es verdammt hart....

01.08.2020 16:34 • x 6 #40


guest2014


670
1
1150
Zitat von Janali:
Ich sehe ja was passiert aber ich werde mich in keine warteposition mehr begeben...


Hallo

Genau das ist der richtige Weg, halte dir diesen Satz immer vor Augen.

Er weiß jetzt Bescheid, und wenn er dich liebt wird er sich trennen.

Du bist ein liebenswerter Mensch, du hast es verdient geliebt zu werden und dein Platz ist nicht in der zweiten Reihe.
LG

01.08.2020 16:58 • x 2 #41


CaveCanem

CaveCanem


2647
1
3685
Zitat von Janali:
gibt einen doch den richtigen Ar.


Und macht manchmal auch dem Einen oder Anderen Dinge kaputt, weil man sich aufhetzen lässt.

01.08.2020 17:32 • #42


Selina20


85
1
96
8 Monate sind lange, wenn man sie in einen Zustand verbringt, den man eigentlich nicht haben möchte.

Mein Partner hat sich nach 3 Monaten von seiner Frau getrennt.
Und es gab vorher bereits klare Taten! von ihn, dass er genau das will.
Alles andere hätte ich wohl auch nicht mitgemacht.

Aber diese Ehe war nach 20 Jahren tatsächlich am Ende. Ob das bei deinem AM so ist wird sich zeigen.

01.08.2020 17:56 • #43


Nachtlicht

Nachtlicht


1136
2546
Da warst du ja jetzt kurz entschlossen.

Was vermutest du, wie sich die Situation in den nächsten Tagen oder Wochen entwickeln wird?

Hast du dir überlegt, wie du mit möglichen Entwicklungen umgehen möchtest?

02.08.2020 00:08 • x 1 #44


Janali


28
1
14
Ja was soll ich sagen, ich hab mir jetzt stundenlang die Augen ausgeheult und bin so fertig wie seit langem nicht mehr....

Ich würde ihn bestimmt zurücknehmen, das weiss ich, zumindest momentan aber ganz klar nur noch wenn er getrennt ist, diese Hölle tue ich mir kein zweites Mal an, auch wenn ich weiss, dass dann immer noch das Risiko besteht, dass er zurückgeht.

Nungut muss ich wohl durch, ich hab immer auf mein Herz gehört, auch wenn manche denken, wie kann man sich in so eine Lage bringen, ist mir egal ich bin lieber ein Herzmensch, auch wenn ich enttäuscht werde, diese Liebe zu ihm ist für mich etwas besonderes....

Wie es weitergeht weiss ich nicht, ich werde wohl spontan handeln müssen, falls es im Büro nicht funktioniert, bin Gott sei Dank nicht so auf die Arbeit angewiesen, einzigster Trost...

02.08.2020 00:52 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag