1632

Affäre nach 15 Jahren Ehe

Puschel8
Zitat von So-What:
Kannst Du damit besser leben, mit Eskapaden, Lügen (oder offener Beziehung), also zu wissen, dass Du ihn immer mal wieder teilen musst, als ohne ihn?

Nieeeeemals teile ich meiner Partner!
(zumindest nicht wissentlich)

Und ich komme super gut alleine klar. Und das schon seit 2 Jahren.

Keine Ahnung, wo hier der Hase begraben liegt...

21.10.2022 16:10 • x 2 #841


Puschel8
Zitat von mitBauchweh:
Phase 4: Depression
Phase 5: Akzeptanz

Dann bin ich ja bald durch.

21.10.2022 16:11 • x 3 #842


A


Affäre nach 15 Jahren Ehe

x 3


G
Zitat von Puschel8:
Genau darüber habe ich vorhin nachgedacht ! Ob ich das zwar nicht bewusst, aber irgendwo ganz tief im Inneren in Erwägung gezogen habe.
Ich weiß es nicht.

Ich selbst denke, dieser Weg ist nicht gut, denn er könnte doch sehr Schmerzhaft sein.
Aber es muss ja nicht so sein.

Zitat von Puschel8:
Es war schön. Dachte ich.

Das war es ja auch und wird es auch immer bleiben. Daran ändert sich nichts mehr.
Wie es dann gekommen ist, hattest du nicht in der Hand.
Ich glaube, auch für deinen NM war es genauso schön. Jedoch kam dann irgendwann, diese Frau und für Ihn hat sich alles geändert. Aber das bedeutet nicht, dass es nicht schön war.

Zitat von Puschel8:
Dass er mich vermutlich viel öfter betrogen haben muss, ist mir erst nach 2020 aufgegangen.

Das ist sicherlich möglich und kann schon so sein. Aber sich mit dieser Frage zu beschäftigen, wird dich nicht weiter bringen.
Im Gegenteil, so lässt dich die Vergangenheit nicht los und du wirst so nie abschließen können. Aber das musst du, um weiter zu kommen.

Zitat von Puschel8:
TJa, und jetzt bin ich an der Stelle, wo ich mein Leben neu ordnen muss. Und obwohl das 2 Jahre schon super geklappt hat, hab ich jetzt Angst vor dem, was kommt.

Ich frage mich warum?

Deine Geschichte war für Viele eine Inspiration, auch für mich. Vielen und auch mir hat es wirklich viel gebracht, hier zu mit zu lesen und du hast sehr viele Fortschritte gemacht, in dieser Zeit.
Ja, wenn die Vergangenheit wieder präsent ist, vergisst man das schnell und deswegen, erinnere dich auch an das, was du ganz allein geschafft hast.

Angst zu haben ist nicht verkehrt. Sie ist doch ein wichtiger Begleiter, für uns. Aber man muss aufpassen, dass sie nicht überhand nimmt.

Tue, was du tun musst und hab auch etwas Angst. Es ist in Ordnung so.
Aber lass dich nicht davon lähmen und richte deinen Blick, auf alles, was vor dir liegt.

Und wenn dein Wille stark genug ist, kannst du wirklich alles schaffen.

21.10.2022 16:16 • x 3 #843


Puschel8
Wiedermal ein Lebenszeichen:

Alles hat sich inzwischen zur Normalität entwickelt.
Von Ich bin super glücklich bis Ich will einfach nur weg ist alles dabei.

Aber irgendwie stagnierts zur Zeit. Es kommt nichts neues.

Oder mir fehlt einfach der Mut für neues.
Das trifft es vermutlich eher.

Am liebsten würde ich komplett neu anfangen. Und ich wüsste auch ganz genau WO und WIE. Und vielleicht sogar ohne Partner. Nur so für mich allein. Mit all meinen Träumen und Hobbies.
Nur würde ich dann mein Kind verlieren, und dieser Preis ist definitiv zu hoch!

Also geht es erstmal so weiter.
Aber so richtig doll glücklich bin ich eben nicht.

Doof irgendwie.

03.05.2023 23:14 • x 4 #844


Berliner223
Zitat von Puschel8:
Und vielleicht sogar ohne Partner.

Der scheint dir ja dann nicht so viel zu bedeuten, oder doch?

04.05.2023 03:26 • #845


Wollie
Zitat von Puschel8:
Also geht es erstmal so weiter.
Aber so richtig doll glücklich bin ich eben nicht.

und von mir auch einen Drücker für dich

04.05.2023 04:09 • x 1 #846


Resi1515
Diese Geschichten zu lesen tuen mir immer wieder so Leid. Eine feste Umarmung für dich - mein Mann hatte auch Gefühle für seine Affäre entwickelt das war natürlich die Gefahr in der Ehe… er hatte keine mehr für mich. Er hat sich für mich entschieden weil die andere es dann beendet hatte.
Die Ehe zu retten liegt eigentlich an uns Betrogenen. Verzeihen wir oder nicht?
Wenn ja- wird es trotzdem eine sehr schwierige Zeit für beide ein quasi Neuanfang mit gemischten Gefühlen .Aber du wirst bemerken ob es dir dabei gut geht oder nicht. Mir geht es nicht gut dabei ,habe diese Entscheidung „ zu vergeben „ nur der Familie zur Liebe getan. Du wirst deinen Weg finden liebes ️ Viel Glück

04.05.2023 06:01 • x 1 #847


Puschel8
Zitat von Resi1515:
Die Ehe zu retten liegt eigentlich an uns Betrogenen. Verzeihen wir oder nicht?

Bei meiner Ehe gibt es nichts zu retten! Und das will ich auch gar nicht.
NM ist 2020 ausgezogen, um mal für sich zu sein (seine Aussage) und dann nahtlos mit der AF eine Beziehung eingegangen.

04.05.2023 07:55 • x 2 #848


Puschel8
Zitat von Berliner223:

Der scheint dir ja dann nicht so viel zu bedeuten, oder doch?

Das ist die große Frage.
Ich weiß es nicht. Manchmal glaube ich einfach, dass in meinem Leben gar kein Platz für irgendeinen Mann ist.

Ich habe das Gefühl, endlich mal ich selbst zu sein nachdem ich viele Jahre sehr stark von meinem Ex emotional abhängig war.

Ich sags ja: So richtig weiß ich gerade nicht, wo meine Lebensreise hin geht.

04.05.2023 07:58 • x 3 #849


Berliner223
Zitat von Puschel8:
Ich habe das Gefühl, endlich mal ich selbst zu sein

Das ist ein schönes Gefühl, nicht wahr?
Aber das hat auch seinen Preis.

Zitat von Puschel8:
Manchmal glaube ich einfach, dass in meinem Leben gar kein Platz für irgendeinen Mann ist.

Dann solltest du dass, deinen Partner aber auch wissen lassen.
So wie sich das liest, kommst du nicht richtig an.
irgendetwas hält dich davon ab.

04.05.2023 19:53 • x 1 #850


Puschel8
Zitat von Berliner223:
So wie sich das liest, kommst du nicht richtig an.
irgendetwas hält dich davon ab.

Das ist halt mit Mitte 40, wo man bereits eine Familie, einen Freundeskreis, Job, Hobbies etc. fest verankert hat, eben nicht mehr so einfach wie mit Anfang 20, wo man sich dies gemeinsam aufbaut.

04.05.2023 20:38 • x 1 #851


Berliner223
@Puschel8
Ja das stimmt.
Man hat ja auch seine Vorstellungen und Wünsche. So soll es ja auch sein.

Aber ich denke auch, dass bei dir diese Angst mitfährt.
Angst davor, dass sich das Erlebte wiederholt.
Ist bei mir auch so.

05.05.2023 13:37 • x 1 #852


Puschel8
Zitat von Berliner223:
Angst davor, dass sich das Erlebte wiederholt.

Nein. Die hab ich nicht.

Erstens kann es so nicht nochmal passieren. (Er ist der Vater meiner Kinder und der Mann, mit dem ich mir alles zusammen aufgebaut hatte. So wird es ja nicht nochmal mit einem neuen Mann.)

Und zweitens hab ich gelernt, dass man so ein Drama durchaus gut überstehen kann (hätte ich nämlich 2020 für absolut unmöglich gehalten) und dass ich recht gut alleine klar komme.

05.05.2023 20:03 • x 3 #853


Berliner223
Zu Erstens.
Das ist ja auch logisch.
Bei mir genauso. Ich denke logisch, so wie du und doch habe ich immer etwas im Hinterkopf rumschwirren.

Zu Zweitens,

das hab ich auch gelernt. Wenn man das hinter sich hat, ist alles anders. Man weiß dann, was man aushalten kann und so schnell, haut einen nichts mehr um.

Bei mir ist da trotzdem manchmal dieses ungute Gefühl. Ich weiß nicht, ob es Angst ist, oder etwas anderes.
Aber so wie früher, mit der Großen Liebe, wurde es bei mir nie wieder.

Das kann ich nur ganz schwer beschreiben.
Vielleicht verstehst du ja, was ich meine.

Aber ich will dir jetzt auch nicht, regelmäßig die Zeit stehlen, mit meinen Postings.

06.05.2023 05:55 • #854


Puschel8
Erstmal allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

Viel neues gibt es nicht.
Mir fällt es unglaublich schwer, zu akzeptieren, wie Ex jetzt mit unseren Kindern einen auf Patchwork macht, wie er Next in den Freundeskreis und seine Familie integriert hat...
Also sei es das Normalste der Welt einfach mal die Frauen auszutauschen (und dies natürlich erst, nachdem er Next über Monate hinter meinem Rücken ausprobiert
hatte).

Irgendwie scheint das für alle völlig legitim und sie machen weiter, als wäre nie was gewesen.

Während ich irgendwie nicht so wirklich heile.

25.12.2023 10:48 • x 4 #855


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag