1591

Alles aus - betrogen und dann belogen

Löwin45

Löwin45


864
2105
Hallo @hahawi
Zitat von hahawi:
Du hast seit Anbeginn Deine Position als die einzig wahre hingestellt und jeden, der es gewagt hat, anderer Meinung zu sein, ziemlich herablassend abgekanzelt.

Hmmm, das habe ich z.B. ganz anders empfunden.
Herablassung und Abkanzelung habe ich nicht gelesen.
Aber, das ist auch egal....

Was hältst du denn von Deeskalation?
Damit ist ganz sicher keine weitere Schuldzuweisung mit anschließender Drohung von Verweis...gemeint.
Wenn ich mir etwas wünschen würde, dann die Aufforderung zur neutralen Betrachtung verschiedener Standpunkte.
Und nicht parteiisch mitmischen.

Worum geht es denn überhaupt?
Eine hypothetische Bewertung einer schon längst getroffenen Entscheidung.
"Direktes" oder "späteres" oder "gar kein" Informieren der/dem Anderen im Viereck...hängt ganz sicher nicht nur von der Persönlichkeit des Betroffenen, sondern auch von der jeweiligen Situation ab.
In diesem Fall ist es eh Schnee von gestern.

Die Begründung der unterschiedlichen Betrachtungsweisen sind weder dumm noch schlau.
Sie sind unterschiedlich, so wie alle Geschichten und alle Protagonisten unterschiedlich sind.
Andere als dumm zu bezeichnen, ist - ehrlich gesagt - die einzige Dummheit.

07.02.2020 16:37 • x 7 #811


LarsWilhelm

LarsWilhelm


536
2
760
Vollkomenn richtig. Der erste Punkt, ob informieren oder nicht ist entschieden, die Reaktion glücklicherweise gut- in meinen Augen war das nicht als selbstverständlich anzusehen.

Es gab dann aber ein Statement, als Rat, in Zukunft, vielleicht doch erst einmal darüber Schlafen, wenn man Entscheidungen mit weitreichenden Folgen trifft. Und der TE hat zumindest hier kommuniziert, dass er sehr schnell seine Meinung ändert.
Ich suche es jetzt nicht raus.
Es wurde und wird sich darüber echauffiert und um sich getreten und ja, auch ich sehe da @Isely massiv in der Pflicht, sich etwas zurückzunehmen, denn von der reihenfolge der Postings
#783 schrieb @urmel, dass der TE innerhalb weniger Minuten, eine Entscheidung umgedreht hat. Moderat formuliert nebenbei.
Und dass er dem TE als ratschlg mitgibt, zukünftig Entscheidungen zu überschlafen. Nicht mehr nicht weniger. Was aber dann folgt, ist wirklich das letzte:



In #786 wird dem TE etwas unterstellt. Hat er aber nicht. Was kann man daraus schließen? Entweder hat die Verfasserin nicht wirklich gelesen, was da stand, oder aber sie hat es nicht verstanden. Was auch immer- es hat so ein wenig wie: Liebling, das Ei ist hart. Oder Auch: Liebling, das Toastbrot fehlt noch auf dem Frühstückstisch. Der Rest lässt sich bei Loriot nachlesen.

Und das war nicht das erste mal- auch im schweitzer Scheidungsrecht werden Dinge behauptet, die nicht mehr existent sind, oder nie existent waren. Und bei Quellennnenung wird dann hingewiesen, dass es noch eine neuere Änderung gibt. Es wird aber vergessen zu erwähnen, dass die neuesten Änderungen nichts am Grundprinzip ändern. So etwas liest man einmal, zweimal, aber dann nervt es. Man kann sich dann zurückziehen oder aber man reagiert auch mal angesäuert.
Völlig verständlich. Nur noch ein Zitat:

warum man bei Kommentaren meinerseits, mir über den Mund fährt, die nicht beleidigend sind.


Wald, Schall, Glashaus Steine: In diesem Fall noch nicht einmal zwischen mir und Isely Sondern zwischen Urmel und ihr.
So, und nun bin ich raus aus dem Thread.

07.02.2020 17:00 • x 2 #812


Nostraventjo

Nostraventjo


4468
16
6030
Leute, das ist hier zum fremd schämen. Tragt das doch privat aus.

07.02.2020 17:06 • x 8 #813


6rama9

6rama9


4855
4
7968
Zitat von LarsWilhelm:
In #786 wird dem TE etwas unterstellt.

In 786 wird höchstens URmel was unterstellt, aber ganz sicher nicht dem TE.

Zitat von LarsWilhelm:
Und der TE hat zumindest hier kommuniziert, dass er sehr schnell seine Meinung ändert.
Ich suche es jetzt nicht raus.

Also ich habe im ganzen Thread noch keine revidierte Entscheidung des TE gesehen. Es ist demnach ganz sicher nicht seine Schwäche wechselhaft zu sein, eher das Gegenteil.

Zitat von LarsWilhelm:
#783 schrieb @urmel, dass der TE innerhalb weniger Minuten, eine Entscheidung umgedreht hat. Moderat formuliert nebenbei.
Und dass er dem TE als ratschlg mitgibt, zukünftig Entscheidungen zu überschlafen. Nicht mehr nicht weniger.

Gefühlt war das seine fünfte Wiederholung des Ratschlags. Bereits die dritte hatte den TE und einige andere hier genervt. Da wundert es mich nicht, dass Isely die Hutschnur hochging.

07.02.2020 17:08 • x 6 #814


T4U

T4U


3221
3749
Und wessen Thema ist es?

Genau, das vom TE. Um ihn geht es hier, nicht um Offtopic gedödel von Hinz und Kunz

07.02.2020 17:21 • x 12 #815


darkenrahl

darkenrahl


1149
1461
Zitat von T4U:
Und wessen Thema ist es?

Genau, das vom TE. Um ihn geht es hier, nicht um Offtopic gedödel von Hinz und Kunz


Dieser Meinung bin ich auch.
Es sind doch eh immer die gleichen die hier Lehrmeister spielen

07.02.2020 18:10 • x 8 #816


paulaner

paulaner


2290
2
4740
Was ich in diesem ganzen Streit überhaupt nicht verstanden habe:
Klar ist die Sache mit dem - die EF informieren - durch.
Aber die Diskussion darum, ob man das machen sollte oder nicht, war doch, zumindest später, eher allgemein. Und hat sich dann ein bisschen verselbstständigt.
Und da gab es eben unterschiedliche Meinungen in Bezug auf Verantwortung und ob das die Aufgabe eines Betrogenen ist, die EF des AP zu informieren, usw.
Und das ist doch auch eigentlich das Schöne an so einem Forum...dass man auch sozusagen "über das eigentliche Thema hinaus" Meinungen austauschen kann.
Warum das immer zu persönlichen Angriffen führen muss...das wiederum sagt über die "Austeiler" mehr aus, als ihnen wahrscheinlich lieb ist.

Achtung: Meine Meinung!

07.02.2020 18:45 • x 7 #817


Unglück112233


359
385
So jetzt Schluss damit. Denke lugundbetrug soll sich ein schönes und freudiges Wochenende machen. Soll sich etwas erholen und schauen das es ihm gut geht, denn in ein paar Tagen kommt deine Tochter .
Wird eh bestimmt schon ein paar Vorbereitungen machen.

07.02.2020 18:47 • x 3 #818


Unglück112233


359
385
Jetzt würde ich auch sagen jetzt Schluss, er hat es gemacht .
Auch ich habe ihm dazu geraten..
Es ist seine Sache , ob ja oder nein
Es wurden Gründe gesagt und dargelegt. Er hat nach seiner Überzeugung gewissen Ansichten gehandel.
Das aber wegen so etwas ein Aufhänger gemacht ist schon trauig.
Wenn ich der TE wäre würde ich mal sagen was ist mit mein Gefühlen die 3 Jahren so gnadenlos Niedergetretten wurden .
Beleidigungen jeglicher art sind da nicht angebracht egal in welcher Form. Jeder will dem TE eine Hilfe in irgendwelcher Form geben , in zur Seite stehen, in Rat geben, oder einfach nur zuhören und ihm für die Zukunft Hoffnung und Zuversicht geben wie an seiner Seite stehen und sagen du bist nicht alleine.
Wer mit anders lautenden Meinungen und Ansichten nicht klar kommt soll einfach still sein

Lieber lugundbetrug ein schönes Wochenende so wie auch allen

07.02.2020 19:00 • x 7 #819


Elfe11


161
147
Zitat von lugundbetrug:
Ein Wochenende noch ein leeres Haus!
Am nächsten Wochenende kommt meine Tochter. Ich freue mich riesig. Gott sei Dank geht es mir jetzt eigentlich ganz gut. Ich möchte sie nicht traurig empfangen - sondern stark und sicher im Leben stehend um ihr jederzeit Kraft geben zu können!


Du darfst Deine Tochter ruhig traurig empfangen. Zeig ihr deine Gefühle und wie sehr du daran knabberst. Das verbindet Euch. Ein emotiosloser starker Vater ist kein gutes Vorbild für seine Kinder. Lass sie an deinem Leben teilhaben und sag ihr wie sie dich jetzt aufheitern kann. Was wünscht du dir von ihr? So lernt sie Mitgefühl und Trost zu entwickeln und das ist wichtig für ihre Persönlichkeit.

07.02.2020 20:59 • x 2 #820


Bones


3061
5035
Am Ende führen diese Zankereien hier doch eh zu nichts,außer für schlechte Stimmung.

Zum Thema Helfer : Ich bin davon ausgegangen, dass diese hier auch zur Deeskalation eingesetzt werden, hier finde ich den Umgang mit der Position des Helfers schon fragwürdig und sollte tatsächlich nochmal überdacht werden.
Meine Meinung als Außenstehende.

07.02.2020 21:24 • x 4 #821


Gast2000


Zitat von Nostraventjo:
Leute, das ist hier zum fremd schämen. Tragt das doch privat aus.

Wenn ein Thread über einen längeren Zeitraum läuft mit vielen Kommentaren, ist es leider
meist so, dass nicht nur Meinungen ausgetauscht werden, sondern um die Meinungshoheit
zu erlangen oder zu behalten, zu den ins persönlich gehenden Mitteln gegriffen wird. Rede
und Gegenrede mit einem stetigen Absacken des Niveaus und dem außer acht lassen
dessen was es eigentlich sein soll, eine Hilfestellung für den TE ist die Folge.

NIemand hat hier das Recht die Entscheidung des TE´s die Frau des Lovers seiner EF
zu informieren, für theoretisch mögliche Folgen, ihn verantwortlich zu machen. Nicht der
wahrheitsgemäß informierende - nur dafür trägt er die Verantwortung - ist für die Folgen
verantwortlich, sondern die Verursacher und niemand anderes.

Hier kann man den Eindruck haben, dass diejenigen die in einer Affäre stecken, davor stehen
oder nun Angst haben noch aufzufliegen vehement gegen eine Informierung der nun mal im
Viereck - unfreiwillig- steckenenden EF zu Felde ziehen und die schrecklichsten Dinge an die
Wand, zur Untermauerung, zeichnen.

Ich finde, wenn es üblich wäre, dass alle davon Betroffene wahrheitsgemäßt in der Regel
informiert werden, würde mancher mehr sich überlegen, ob er/sie eine Affäre eingeht und
die Ehe/Beziehung auf´s Spiel setzt, oder nicht. Ein Wegsehen und Weggucken jedenfalls
wirkt, wie die das geht ihn nichts an Fraktion, begünstigend und nimmt dem noch Unwissen-
den im Viereck sein Recht auf Selbstbestimmung.

Zitat:
Zitat von hahawi:
Nebenbei, meine liebe @Isely (so markiert man übrigens korrekt) bin ich
ein wenig berufstätig.Und gerade bei Dir darf ich sagen, wie jemand in den Wald hineinruft, so
schallt es heraus.

Du hast seit Anbeginn Deine Position als die einzig wahre hingestellt und jeden, der es gewagt hat, anderer Meinung zu sein, ziemlich herablassend abgekanzelt.
Wer aber austeilt, der sollte in der Lage sein, einzustecken.

Aber, um Deiner liebevoll vorgetragenen Aufforderung nach Einschreiten genüge zu tun, werde ich hier ab sofort gelbe und bei weiteren persönlichen Anwürfen rote Karten vergeben.

Also: Ab sofort bitte beim Thema bleiben, versucht sachlich und ohne persönliche Animositäten hier zu schreiben. Danke!

@ hahawi, jeder prof. Verhaltenstrainer würde die Augen verdrehen über einem Teil der Textinhalte
und Wortwahl. Wenn dieses Niveau mit sich eine einzelne Userin heraus zu picken und zu kriti-
sieren, anstatt als " Helfer " zu helfen so zu moderieren, dass die Sachbasis und der Hilfesuchende
mit seinen Problemen generell wieder in den Vordergrund gerückt wird, der neue Standard sein
sollte, halte ich das für das Forum für keine gute Entwicklung. @Isely hat, zumindest ist mir das
nicht aufgefallen, gegen keine Forenregeln verstoßen. Aber, vielleicht ist ja erst ein Anfang in einem
noch Lernprozess. Es wäre zu wünschen.

07.02.2020 22:02 • x 6 #822


Forenleitung

Forenleitung


2521
103
2941
Liebe Mitglieder,

vielen Dank für die Nachrichten in diesem Thema sowie per PN und via Meldung. Es ist richtig, dass Helfer deeskalierend eingesetzt werden und die Helferposition nicht mit persönlichen Befindlichkeiten vermischt werden sollen. Die Regeln zur Funktion und Aufgabe der Helfer beinhaltet aus diesem Grund unter anderem die folgende Passage:

Zitat:
Helfer unterstützen die Moderation, indem diese bis zum Eintreffen der Moderation zur Mäßigung und Sachlichkeit aufrufen. Verwarnungen oder direkte Ansprachen an Mitglieder bitte der Moderation überlassen, damit die Helferposition nicht in die Schusslinie gerät und keinen Machtmissbrauch vorgeworfen bekommt. Helfer sollten sich in den Beiträgen, in welchen zur Sachlichkeit und Mäßigung aufgerufen wird, nicht auf die persönliche Ebene zu einem oder mehren Mitgliedern begeben. Helfer können sich am Forengeschehen beteiligen und auch Ihre persönliche Meinung mitteilen aber die Aussagen nicht mit der Helferposition vermischen.


Da in diesem internen Regelwerk noch viel mehr steht, wurde dies womöglich missverstanden oder übersehen. Wir werden die Helfer nochmals explizit darauf hinweisen und zu diesem Thema sensibilisieren.

Die vorangegangen Beiträge werden wir nach Kenntnisnahme der Schreiber sowie Melder dieses Themas zu einem späteren Zeitpunkt löschen.

Bitte bleibt ab hier rein sachlich und diskutiert den Sachverhalt nicht weiter.

Viele Grüße

08.02.2020 08:07 • x 7 #823


Bones


3061
5035
Zitat von Forenleitung:
Liebe Mitglieder,

vielen Dank für die Nachrichten in diesem Thema sowie per PN und via Meldung. Es ist richtig, dass Helfer deeskalierend eingesetzt werden und die Helferposition nicht mit persönlichen Befindlichkeiten vermischt werden sollen. Die Regeln zur Funktion und Aufgabe der Helfer beinhaltet aus diesem Grund unter anderem die folgende Passage:



Da in diesem internen Regelwerk noch viel mehr steht, wurde dies womöglich missverstanden oder übersehen. Wir werden die Helfer nochmals explizit darauf hinweisen und zu diesem Thema sensibilisieren.

Die vorangegangen Beiträge werden wir nach Kenntnisnahme der Schreiber sowie Melder dieses Themas zu einem späteren Zeitpunkt löschen.

Bitte bleibt ab hier rein sachlich und diskutiert den Sachverhalt nicht weiter.

Viele Grüße


Danke für die Klarstellung

08.02.2020 08:55 • x 1 #824


kuddel7591

kuddel7591


6928
2
6132
@

und immer wieder das Gleiche - die Qualität des Forum bestimmen die Teilnehmer/innen... NICHT
die FL. Dass die FL leider immer wieder "wachen" muss, zeugt wovon? Richtig - die Qualität der
jeweiligen Threads lässt nach! Aber WARUM lässt die Qualität der Threads nach? Richtig - weil
nicht mehr das Thema des Threads ein "Thema" ist, sondern persönliche Animositäten das Thema überschatten.

Dass die @Forenleitung "Handwerkszeug" einsetzt - da frage ich mich wirklich ernsthaft, WARUM
die FL zu diesen Mitteln greift/greifen muss. Woran liegt das? An der FL, die ggf. zu streng ist?
Richtig - nein, an der FL liegt es nicht, wenn sie als "Wächter/Schiedsrichter" aktiv werden muss.

Es ist wie beim Fußball - ist der Schiedsrichter nicht "zu sehen, zu hören, zu spüren", entwickeln
sich die BESTEN Spiele. Ist das Schiedsrichter-Team in seiner Funktion GUT.... dann fluppt das
Spiel!
Und so sehe ich das mit der FL und den jetzt eingesetzten Helfer/innen auch - "fluppt" es bei allen Meinungsverschiedenheiten zwischen den Teilnehmer/innen, braucht es kein Einschreiten der FL und kein Einschreiten der Helfer/innen. Logisch...oder!?

08.02.2020 12:13 • #825




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag