483

Ein halbes Jahr betrogen und belogen *vermutlich*

postman69

25
1
62
Hallo zusammen,
ins Auge fällt natürlich sofort vermutlich - klar - aber ich kann mich eben nur auf die Antwort meiner Frau verlassen, die mich belogen hat und auch als alles aufflog immer noch versuchte irgendwie herauszukommen - ergo - kann ich ihr glauben? Möglicherweise ging/ geht es auch schon viel länger.
Der Reihe nach:
Ich bin 50 meine Frau 47, wie jedes Ehepaar (dieses Jahr werden/ wären es 25 Jahre) haben wir Hochs und Tiefs gehabt, welche sich aber in Maßen hielten ; wir hatten kaum Streit, meist nur Meinungsverschiedenheiten welche recht schnell geklärt wurden.
Wir haben eine Tochter (23) wohnt noch bei uns, wir wohnen in einem Einfamilienhaus ebenfalls seit 26 Jahren bei Super Vermietern (gutes Verhältnis) in der Kellerwohnung zur Miete.
Ebenfalls gehören 2 Kater und eine Katze zur Familie.
Bis vor 2-3 Jahren lief unsere Ehe (m.E. ) recht ok würde ich sagen - der S. wurde halt immer weniger und auch nicht mehr so intensiv - denke aber mal ein Stück weit normal. Ich versuchte die Probleme immer zu besprechen und auch zu lösen - nun da meine Frau seit einigen Jahren zur Filialleiterin eines Familienunternehmens wurde, war sie da auch extrem eingespannt zu sehr, wie wir mittlerweile wissen . Es kamen meist keine Gespräche zustande oder wurden wegen Müdigkeit vertagt aber nicht mehr nachgeholt.
Auch eine begonnene Paartherapie, welche ich sehr hilfreich befand wurde nicht mehr wahrgenommen.
Trotzdem hatte ich keine allzu großen Sorgen ob unserer Ehe und blindes Vertrauen zu meiner Frau.
Merkte nicht mal wie unglücklich sie im laufe der Zeit mit ihrer Arbeitssituation und ihrer Ehe wurde. .
bis letztes Jahr : Sie trat merklich zurück im Beruf, nahm sich öfters mal frei oder ging früher, fing auch an mit Freundinnen etwas zu unternehmen - kein Ding, kann nur gut sein dachte ich.
Ab und an sagte sie dann auch noch als sie nach Hause kam, wie gut ihr das tut etwas mehr Freiraum , weniger Arbeit und Stress .es ginge ihr gut und sie habe das Gefühl dass es uns auch gut täte. . fand ich auch. Wir hatten auch wieder S. nicht immer super, aber wir hatten.
Also alles gut - Bis Mitte September. .sie war mit ihrer besten Freundin unterwegs (Anm. Ich gehe sehr selten weg, bin meist zu Hause, fühle mich bis hierhin dort auch sehr wohl) , Sie kam sehr spät nach hause - aber ich stand gerade zufällig auf der Terrasse eine rauchen und hörte kurze Zeit vorher noch ein Auto in der Sackgasse unter unserer Strasse ( tiefes Hinterland, Dorf, nachts 1.30 Uhr - um diese zeit fährt da normalerweise nichts und niemand mehr) rückwärts einparken.
Meine Frau kam mit verschlafenen Augen und völlig plattgelegener Frisur (Unding) auf mich zu und war sichtlich überrascht von mir, meist lag ich schon im Bett wenn Sie nach hause kam.
Frage von mir, warum Sie sooooo ausschaut - kurze Pause, dann wären bei ihr gewesen, etwas gegessen und dann wäre sie mit dem Hund auf dem Schoß auf der Couch eingepennt. .komisch, hab´s aber geglaubt.
Aber ab da wurde ich Mißtrauisch - könnte da was sein? Nee, nie im Leben, meine Frau , quatsch. Trotzdem blieb das ungute Gefühl zurück - bis Mitte Dezember 4. Advent, Weihnachtsvorbereitungen, Stress, ich bin Zusteller bei der Post meine Frau im Verkauf - wie jedes Jahr , nur da war immernoch dieses ungute Gefühl; klar kam sie ab und an später von der Arbeit, aber normal, war immer so und, natürlich ging sie zwischendurch auch noch mal aus, aber trotzdem nichts richtig Auffälliges. An diesem Tag nutzte ich die Chance und tat das , was ich niemals tun wollte und auch nicht für ok heiße. . aber ich erwischte ihr Handy, das noch nicht die Displaysperre aktiviert hatte und sie unter der Dusche.
Whatsapp letzter Kontakt sagte mir überhaupt nichts. und prompt (.schreibt) "wünschte ich wäre jetzt bei dir *Küßchen* aber freu mich schon auf morgen" Hähhh, dachte ich. tippe den kontakt an und seh wer es ist ( Nachbar) in meinem Alter - meine Frau hat immer auf s übelste über ihn geschimpft.
Ich sehr nur die letzten zehn , zwanzig Nachrichten. . verliere den Boden unter den Füßen und meine Beine fangen an zu zittern.
Nach der Dusche spreche ich Sie an, ob irgendetwas laufe bei ihr. *Nein, wieso*
hast du mir etwas zu sagen, oder möchtest du mit mir über etwas sprechen. * nein, über was denn*
hast du einen anderen Kerl * ich ? nein, wie kommst du denn darauf?*
Dann lasse ich es heraus, erst als ich ihr sagte, dass sie die Display Sperre vergessen hatte - gab sie es kleinlaut zu , aber nur pö a pö.
Dann folgte das übliche, was hier schon hunderte male beschrieben wurde , sie traf sich mit ihm , hat ihm gesagt ich wisse alles , sie wollen es beenden etc. etc.
ich spreche mit ihr ganz ruhig mittlerweile - und schlage ihr einen Neuanfang vor weil ich unsere Fehler die wir machten angehen möchte, die Ehe retten will, sie noch liebe.
Sage ihr ich möchte nicht mehr belogen werden, Ehrlichkeit ist oberste Pflicht für das aufzubauende Vertrauen.
*warum sollte ich jetzt noch lügen*
gut, soweit. .habe aber nun herausgefunden, dass sie sich zwischendurch öfter mal getroffen haben zum Kaffee nicht zum S. , zwischen oder nach der Arbeit - das stimmt auch, weil es gar nicht funktioniert. .beide arbeiten fast nebeneinander und laufen sich immer wieder über den Weg - nicht vermeidbar.
Laut meiner Frau, *wenn man sich mal trifft, kann man ja mal nen Kaffee miteinander trinken und gut*
ist ja auch ok, von meiner Seite, sonst hätte ich ihr nicht die Chance geben brauchen.
Außerdem sagte sie mir sie schreiben nicht mehr täglich und wenn, nur Guten Morgen , frohes schaffen etc.
Bis vorgestern kam ich damit klar. Dann Handy ausfall - Ich bin der Techniker im haus. Ich mein noch, ich schaus mir an. .keine Angst ich lass Whatsapp in Ruhe - nehm das Handy in die hand *bringg* neue Nachricht vom Ex Stecher .
Bin erst mal raus mich beruhigen - anschl. Riesen Zoff der sich dann nach Stunden wieder etwas beruhigte - Für mich klar - ich muss noch mal an das Handy - denke dann aber warum, sie hat beteuert, dass sie nicht verliebt ist, es nur der Schöne und vor allem neue und prickelnde S. war und man sich nun nur noch freundschaftlich schreibt.
Ich tat es doch wieder und wurde wieder belogen. .Küßchen hier Küßchen da usw.
Ich völlig ausgeflippt Riesen Theater wobei ich so Laut wurde dass unser Vermieter schon die Sheriffs rufen wollte, Bericht vom nächsten Tag.
Ich ließ nicht mehr locker, du musst dich entscheiden sagte ich - ich kann so nicht mehr weitermachen, hab mittlerweile 9 Kg abgenommen, alle Leute die mich kennen fragen mich schon ob ich krank bin.
Schließlich fängt sie an jämmerlich zu heulen, wobei sie mir kurz vorher noch eine scheuern wollte als ich sagte ich geh jetzt runter und frage mal seine Frau, was sie dazu meint. da war sie völlig hysterisch .vermute mal, dass ich nur es weiß seine Frau dann wohl nicht.
Jedenfalls meint sie dann, dass er ihr jetzt gerade das gibt, was ihr guttun würde und sie nicht wisse ob sie es aufgeben wolle, ob sie mich wolle und ihr sicheres Leben - sie wisse gar nichts mehr.
Wie es wäre wenn ich mir auch eine andere Frau nehmen würde, quasi für nebenher, dann könne ich ihr im Fall eines Neuanfangs auch nichts mehr vorwerfen, damit hat Sie ein Riesen Problem sagte sie auch letztes Jahr schon , weniger, dass sie es mir nicht zutraue, mehr, dass sie selber damit nicht leben könne.
Also offene Ehe nennt man das glaub ich.
ich meinte ich müsse darüber ein paar Tage nachdenken, erst mal den Sinn darin finden und zu verstehen. .sie fiel mir in die Arme richtig herzlich und küßte mich leidenschaftlich, wie schon Monate nicht mehr - nun könne sie auch wieder ohne schlechtes Gewissen mich in den Arm nehmen mich küssen das machte sie seit alles aufflog nicht mehr, zog sich zurück. Ich könne mir Zeit lassen soviel ich will, wer Lust auf Zärtlichkeit hätte kann sie sich wieder holen. Andere Möglichkeit welche zuvor besprochen wurde, sie zieht in eine andere Wohnung - das dauert aber eine Zeit lang, ist mir auch klar. . solange müssen wir halt so weitermachen wie bisher. Wie lange kann ich das noch ertragen - eigentlich keine Minute mehr -
Ich überlege nun tatsächlich und versuche mir vorzustellen, was sich mit einer " offenen Ehe" verändern könnte - verstehe aber momentan nur eines. . meine Frau ist total unsicher und hin und hergerissen. . kann sich zumindest für den Moment nicht entscheiden.
Hilft mir aber nicht dabei zu wissen, entscheiden was ich nun tun soll.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Sascha

17.01.2020 12:37 • x 1 #1


Mia1


217
1
514
Hallo Postman69,
das tut mir leid, dass du im Moment in solch einer Situation steckst.
Ich würde der Frau des AM Bescheid geben.
Warum weiterhin lügen.
So kommt vielleicht ein wenig Bewegung in die Sache. Mitunter weißt sich dann eben auch, ob der Nachbar dann so öffentlich zu seiner Affäre steht.
Ich vermute, dass Techtelmechtel ist somit sehr schnell beendet.
Der Scherbenhaufen bleibt, so oder so.

Deine Frau wird erst später realisieren, was hier läuft. Im Moment ist sie vermutlich verliebt.
Vielleicht habt ihr ja, nach so vielen Jahren, doch noch eine Chance.
Ich würde es dir wünschen.

Ich wünsche Dir in der Situation viel Kraft.

LG

17.01.2020 13:34 • x 5 #2



Ein halbes Jahr betrogen und belogen *vermutlich*

x 3


6rama9

6rama9


6226
4
10484
Zitat von postman69:
Vielleicht kann mir hier jemand helfen.

Schreib erst mal hier auf, was dein Ziel ist. Ich habe in deinem langen Beitrag nicht einmal gelesen, was du eigentlich willst. Nur was du nicht willst.

17.01.2020 13:45 • x 1 #3


unbel Leberwurs.


9517
1
9552
Zitat von postman69:
Wie es wäre wenn ich mir auch eine andere Frau nehmen würde, quasi für nebenher, dann könne ich ihr im Fall eines Neuanfangs auch nichts mehr vorwerfen,


Zum Verständnis:
Wer hat das vorgeschlagen? Du oder sie?

17.01.2020 13:47 • x 1 #4


EmmaPee

EmmaPee


730
6
1849
Hallo

Kam der Vorschlag für eine offene Ehe nun von Dir oder von ihr?

17.01.2020 13:48 • #5


Catalina

Catalina


972
2
1538
Zitat von postman69:
Wie es wäre wenn ich mir auch eine andere Frau nehmen würde, quasi für nebenher, dann könne ich ihr im Fall eines Neuanfangs auch nichts mehr vorwerfen, damit hat Sie ein Riesen Problem sagte sie auch letztes Jahr schon , weniger, dass sie es mir nicht zutraue, mehr, dass sie selber damit nicht leben könne.
Also offene Ehe nennt man das glaub ich.

Ah ja, wenn sie einen Lover hat, ist das okay und du sollst das schlucken, aber wenn du dir eine Affäre zulegen würdest, hätte sie damit ein Problem? Das nennt man nicht offene Ehe sondern puren Egoismus.

17.01.2020 13:50 • #6


unbel Leberwurs.


9517
1
9552
Zitat von postman69:
sie fiel mir in die Arme richtig herzlich und küßte mich leidenschaftlich, wie schon Monate nicht mehr - nun könne sie auch wieder ohne schlechtes Gewissen mich in den Arm nehmen mich küssen das machte sie seit alles aufflog nicht mehr, zog sich zurück....


Wieso kein schlechtes Gewissen mehr?
Geht sie davon aus, dass die offene Beziehung von Dir "genehmigt" ist?

17.01.2020 14:02 • x 1 #7


Wurstmopped

Wurstmopped


3856
1
5225
Lieber Postmann...deine Frau belügt und betrügt dich, mitten ins Gesicht!
Als sie es nicht mehr leugnen kann und Du drohst die Frau des Nachbarn zu kontaktieren, geht sie steil und an unverfrorenheit nicht zu überbieten, schlägt sie dir ne offene Beziehung vor.
Zeig ihr Grenzen auf, sie verarscht Dich und Du stehst daneben und applaudierst.
Will Du das ertragen? Schlage ihr vor, dass sie beim Nachbarn einziehen kann und wenn Du Lust hast rufst Du sie in deine Wohnung und dein Bett, deine Interpretation von einer offenen Beziehung.
Mal im Ernst, mache ihr klar, dass Du nicht bereit bist zu akzeptieren und dich trennen wirst. Sie bitte sofort bei der Freundin oder Familie unterkommen soll.
Und das mit der Ehefrau des AM zu unterrichten, das würdest Du dir offen halten.

17.01.2020 14:05 • x 7 #8


Freundin

Freundin


361
1
763
Hey Mr Postmann
Deine Geschichte hört sich für mich so an als würde deine Frau , finanziell einfach mit dir nix verändern wollen, also materielle Sicherheit mit dir , da der Nachbar ja offensichtlich auch verheiratet ist! Fun und sechs überwiegend mit hottie Nachbar, Alltag und den Schein der Familie wahren mit dem lieben u ( sorry) Doofen Ehemann! Was meint ihr?@Odysseas, @lyrrebird@hahawi

17.01.2020 14:10 • x 2 #9


meineMeinung

meineMeinung


1075
2027
Zitat von Catalina:
Das nennt man nicht offene Ehe sondern puren Egoismus.


Genau so ist es. Scheinbar weis sie, dass der AM sich nicht von seiner Frau trennen würde und hat Angst ihn zu verlieren, wenn die Sache auffliegt. Sie möchte ihr warmes Nest nicht verlieren, daher dieser Vorschlag.
Meiner Meinung nach ist hier nur eine Entscheidung möglich, entweder .. oder.
Der TE sollte nicht in ein offenes Messer laufen. Wenn er ihr dieses Fremdgehen weiter erlaubt, geht er vor die Hunde.

17.01.2020 14:17 • x 3 #10


Dracarys


990
7
2377
Was das Wort "vermutlich" im Titel verloren hat, erschließt sich mir nicht.
Eine Öffnung unter diesen Umständen halte ich für fatal.
Derlei beschließt ein Paar gemeinsam und sehr bewusst, und nicht aus einem Betrug heraus.
Und selbst unter diesen optimalen Bedingungen geht es gerne in die Hose (ha).

Deine Frau scheint in Liebesdingen ein gutes Leben zu haben, einen Mann, der alles verzeiht (das bisschen schreien ist absolut harmlos) und einen netten Liebhaber in Rufweite.
Und damit sie keine Schuldgefühle mehr haben muss (um deren Existenz es vor der Entdeckung eher schwach bestellt gewesen zu sein scheint) sollst Du bitte fleissig fremdpimpern.
Wenn's Dir gefällt, nur zu, aber schau Dich mal im Nachbarthread um.....

17.01.2020 14:18 • x 2 #11


Perzet


1636
3140
@postman69
Ist dir aufgefallen, daß es die ganze Zeit in erster Linie um die Bedürfnisse deiner Frau geht. Um ihre krude Vorstellung, wie es für s i e am besten wäre. Daß da nebenbei mindestens zwei weitere Menschen dran kaputt gehen könnten, ist halt Kolateralschaden. naja, doof. Aber wenn ihr Tun endlich akzeptiert ist, ist doch die Welt wieder in Ordnung. Nicht wahr?
Boah nee, wenn sie beim ersten entdeckt werden aufgewacht wäre, bereit gewesen wäre, an euch zu arbeiten, wäre eine Chance da. Ist sie nicht. Sie hängt noch voll drin.
Schlage ihr vor, euch zu dritt oder gar zu viert zusammen zu setzen und über das weitere Vorgehen zu sprechen. Bin auf ihr Gesicht gespannt. Wäre da gerne Mäuschen.

Okay, das ist unrealistisch. Also ins hier und jetzt:
Hast du eine Chance erst einmal etwas Abstand zu bekommen, für dich selber durchzuatmen und die Chance zu haben zu spüren, was d u möchtest? zb Wochenende rausfahren, weg, abkühlen, runter fahren.

Denn du bist verständlicherweise voll überfahren worden mit der Situation. Dafür brauchst du etwas Abstand um selber wieder denken zu können.

17.01.2020 14:28 • x 4 #12


Wurstmopped

Wurstmopped


3856
1
5225
...sag der EF des netten Nachbarn bescheid, dann kommt Dynamik in die Angelegenheit.... gleichzeitig setze Deine Frau vor die Tür...dann prallt sich richtig auf den Boden der Realität und mit den Schmetterlingen im Bauch ist abrupt Ende im Gelände.

17.01.2020 14:32 • x 6 #13


Dracarys


990
7
2377
Du bist ein Traum-Ehemann.
Beim ersten Auffliegen gab es keinerlei Konsequenzen, beim zweiten Mal wickelt sie Dich erneut um den Finger.

Dass Du ihr rein gar nichts bedeutest, scheint Dich nicht zu stören, Du bist die Fassade für die Außenwelt, der sichere Hafen, die Aufregung und der Sechs, dafür bist Du nicht zuständig.
Bereits beim ersten Betrug und ihrer unschönen Salamitaktik wäre ein Wohnungswechsel samt neuem Job das Mindeste gewesen, was sie von sich aus hätte anbieten müssen.
Aber das musste sie ja nicht, denn Du verlangst nichts und tut nichts, Du schaut ihr beim Tippen an ihren lover zu und freust Dich, wenn Deine Frau den Kerl trifft.
Bestenfalls Schuldgefühle und die Liebe zu Dir hätten sie gebremst, schlimmstenfalls die Angst, erneut erwischt zu werden. Aber rein gar nichts hielt sie ab, gibt Dir das nicht zu denken?
Beim zweiten Mal wird es mal laut, aber sie macht Kulleraugen und verteilt tränenfeuchte Zungenküsse, das schmeckt vielversprechend (-:
Du musst Dir nur eine andere Frau ins Bett nehmen, schon ist sie rein wie frischgefallener Schnee, dann hat sie die Absolution, die sie zum vollkommenen Glück noch braucht.
Wahnsinn, das ist für sie eine win-win-win-Situation.

Du kannst ganz entspannt bleiben, denn was soll den Schlimmes passieren?
Es ist ja schon passiert und es hatte Null Konsequenzen.
Ich kann nur davon abraten, ihr erneut auf den Leim zu gehen, aber ich fürchte, Du bist biegsam wie eine junge Tanne, wenn es darum geht, sie zu halten.

17.01.2020 15:52 • x 4 #14


postman69


25
1
62
natürlich ist mir einiges klar - manches will ich mir aber auch nicht vorstellen können. Es war auch mal schön zwischen uns, wir haben uns aus den Augen verloren und nicht für unsere Beziehung gearbeitet..
Kann mir auch nicht vorstellen, dass sie nichts mehr für mich empfindet - aber dass sie sich hin und hergerissen fühlt, das kann ich mir gut vorstellen.
Natürlich liebe ich sie immer noch , denke ich zumindest.....was ist Liebe?.
Ich hoffe einfach, dass sie die Schmetterlinge bzw. ihren Bauch ausblendet und den Verstand einsetzt, zur Vernunft kommt.
Warum, kann ich nicht genau erklären. Sicher habe ich auch über Trennung nachgedacht, rauswerfen kann ich sie nicht auch rechtlich gesehen nicht, oder ich muss abwarten, bis sie mir wirklich eine scheuert und dann die Polizei rufen.....tolle Aussichten.
Sie ist mit ihren Eltern zerstritten - scheidet aus.....Freunde unterkommen ..halte ich für sehr unwahrscheinlich - natürlich könnte ich mal zu meinen Eltern; aber wieso? Ich habe nichts falsches gemacht, warum soll ich weglaufen, vor allem, wer sagt mir ob ich dann noch mal zurück in meine Wohnung kann, gelassen werde.
schei. Situation.....klar ist für mich mittlerweile, dass ich mit dem Vorschlag , der von ihr kam mit der offenen Ehe nicht klarkommen werde. Weiß aber nun auch nicht wie ich weiter handeln kann......Am liebsten wäre mir eine Entscheidung, pro oder gegen mich, wenn contra dann auch bitte so schnell wie möglich. Finde mal innerhalb ein paar Tagen eine Wohnung.....
Wenn alles nicht so verdammt traurig wäre, könnte man glatt darüber lachen...

17.01.2020 16:27 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag