182

Alles der Kinder wegen

hahawi

hahawi


8437
1
16437
Zitat von Maccie:
Sie hat mir schon angedroht, das öffentlich zu machen. Auch das Versprechen nie vor den Kindern etwas schlechtes über mich zu erzählen wurde aufgeweicht mit dem Worten außer wenn es sein muss

Ich hab Dir schon im ersten Strang gesagt, das mit einem Anwalt zu besprechen. Und jetzt rate ich Dir noch dringender dazu.

18.01.2019 10:34 • x 4 #16


MichaCux

MichaCux


2230
1
4544
Sie braucht vom Anwalt nix zu wissen!
Umgang ist gesetzlich geregelt. Auch du als Vater hast Rechte! Wie alt sind denn deine Kids?
Wer wie warum Schuld hat ...... egal. Es gehören immer zwei dazu. Lass dich nicht erpressen!
Wie steht sie denn da, wenn sie sagt du hast 10 Jahre dies oder jenes gemacht? Warum macht sie es erst jetzt Öffentlich?
Und ganz ehrlich? In einem Jahr juckt so was auch niemand mehr.
Mein ex-emplar hat auch solche Dinge vor Dritten rausgehauen und im Endeffekt hat sie sich damit selber ins schlechte Licht gerückt.
Mach den Rücken gerade! Für dich! Und für die Kinder!

Micha

18.01.2019 10:41 • x 2 #17


MichaCux

MichaCux


2230
1
4544
Zitat von Maccie:
Sie bleibt im Haus, weil sie mit der totalen Apokalypse gedroht ....
Wie sieht die denn aus, die Akopalypse? Sie wäre da genauso mit drin und betroffen. Denkt sie gar nicht an die Kinder? Die ist ja total ultraegoistisch !

Merkst du was?



Zitat von Maccie:
Sie traut mir natürlich auch nicht zu, dass ich mit Vollzeitjob und den Tieren und Kindern alles geregelt kriege, klar wäre das extrem herausfordernd.


Das wäre deine Sorge. Und man (DU) kann dann ja auch mal was verändern.

Ich denke hier will dich keiner aufstacheln, aber aus eigener Erfahrung ist die erste Zeit einer Trennung rechtlich wichtig. Da werden Fakten geschaffen die du nicht mehr, oder nur sehr schwer, ändern kannst.

@Maccie Wie viele Kinder hast du und in welchem Alter sind die?

Micha

18.01.2019 10:50 • x 1 #18


Maccie


203
4
125
Sorry, mein letzter Beitrag ist irgendwie verschütt gegangen. 12 und 16 und beides auch Mamakinder, weil sie sich sehr viel kümmert. Allerdings ebenso unter Druck setzen kann wie mich, wenn es nicht nach ihrem Willen geht, wird das durchgesetzt. Solange, bis die Kinder sich entschuldigt haben und alles wieder gut ist. Dieses verdammte Muster kann man nicht durchbrechen. Wenn jemand immer mit Atomwaffen droht, dann kommst du nur dazwischen, wenn du einen Nuklearkrieg zulässt. Wenn sie den Kindern von Papas Internetgeschixhten erzählt, wird die Große das vielleicht noch verstehen, aber kann sein, sie distanziert sich von mir. Die jüngere wird damit nichts anfangen können und auf Mama hören, dass der Papa perv. ist und sie ihn nicht mehr sehen soll. Und das wäre die Apokalypse. Sie hat den Großeltern auch schon den Umgang verboten.

18.01.2019 11:28 • x 2 #19


hahawi

hahawi


8437
1
16437
Wenn Deine Vorliebe nicht illegal ist, und davon gehe ich jetzt mal aus, dann spielt das keine Rolle, weil es da möglicherweise auch um das Wohl Deiner Kinder geht, wenn sie sich so verhält.

Und im übrigen bin ich der Meinung, dass Du zu einem Anwalt sollst.

18.01.2019 11:33 • x 6 #20


Maccie


203
4
125
Richtig, da geht es drum. Nein, nichts Illegales. Nur, wenn sie der Meinung ist, eine Offenlegung schadet den Kindern nicht sondern ist sogar gut für sie, weil so ein Papa, der sich wehrt ja schlecht für die Kinder ist, dann wird sie das tun.

18.01.2019 11:37 • x 1 #21


Mctea


Zitat von Maccie:
weil so ein Papa

der sich nicht wehrt, taugt auch nicht. Egal was du tust, wird negativ ausgelegt

18.01.2019 11:49 • x 3 #22


unfassbar


1193
1839
Du verlierst dich in Ausreden um nicht handeln zu müssen!

18.01.2019 11:50 • x 4 #23


hahawi

hahawi


8437
1
16437
Zitat von Maccie:
Richtig, da geht es drum

Nein, es geht darum, dass durch IHR Verhalten Deine Kinder gefährdet sind!
Anscheinend, so wie Du es beschreibst, ist emotionale Erpressung bei ihr ein probates Mittel zur Durchsetzung ihres Willens.

Daher
Zitat von hahawi:
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass Du zu einem Anwalt sollst.

18.01.2019 11:51 • x 3 #24


Kummerkasten007


5710
2
6445
Wen, denkst Du, imponiert den Kinder mehr?

Derjenige, der alles mit sich machen lässt oder derjenige, der aufsteht und Grenzen zieht und auch zu sich und seinen Bedürfnissen/Gefühlen steht?

18.01.2019 11:53 • x 3 #25


Sabine

Sabine


3930
11
5471
Also, Apokalypse, damit schießt sie sich selbst ins Knie.

Fahre zweigleisig.

1. Anwalt

2. Moderation dur SOS Kinderdorf oder pro Familia

Ich frage mich, welche Werte du deinen Kindern vermittelt hast? Sorry!

Wer stirbt, wenn kein Haus mehr da ist?

Können denn die Tiere anders wo ein zu Hause finden?

Bei euch scheint deine Frau die Hosen angehabt zu haben?

Wo hast du die Augenhöhe verloren?

Denke mal drüber nach.

18.01.2019 12:05 • x 3 #26


Karina14


@unfassbar du hast mich da falsch zitiert von mit kommt das nicht mit dem Totschlagargument. Und bitte erkläre mir folgenden Satz von dir
Zutat: Und deine Frau hat sicher auch Leichen im Keller vergraben.
Woher willst du das wissen?
@Maccie was bedeutet teilweises Ausleben einer S Sucht? Hast du sie mehrfach mit anderen Frauen betrogen? Dann wird sie in der Beziehung mit dir gelitten haben und es ist verständlich das sie sich jetzt besser fühlt?
Das Ausleben einer S Sucht ist egoistisch, ja da stimme ich deiner Ex zu, wie würdest du dich fühlen, wenn sie sich genauso verhält und bei ihr die Männer ein und ausgehen? Ihr hattet keine offene Beziehung verabredet oder? Sie hat sich um die Kinder gekümmert, während du dich ausgelebt hast, dann ist es rausgekommen und sie hat dich rausgeschmissen. Und jetzt möchtest du ihr auch nicht den Anteil zahlen der ihr zusteht? Das klingt nicht danach, als ob du dich wie ein Erwachsener verhältst mit dem man verlässliche Absprachen verabreden kann. Wie ist es dazu gekommen? Wolltest du dich an ihr für irgendetwas rächen? Harmlos klingt deinen Verhalten nicht. Es ist schwierig damit umzugehen wenn man betrogen und belogen wird. Deine Frau scheint sich dir gegenüber korrekt zu verhalten, sie hat dir zwar angedroht dein offensichtliches Fehlverhalten öffentlich zu machen es jedoch nicht getan. Was sind denn die Ursachen für dein Fremd gehen? Das als S. darzustellen damit machst du dir es sehr einfach oder fühlst du dich schuldig? Falls ja es liegt an dir dein Verhalten zu ändern und sie um Verzeihung zu bitten. Oder falls du das nicht kannst Mitgefühl für euch beide zu entwickeln. Oder Respekt vor ihr als Mutter deiner Kinder. Jedenfalls den Versuch zu unternehmen das was du da getan hast nicht durch weiteres Mistbauen noch zu verschlimmern.@Maccie für mein Verständnis bitte nochmal genau differnzieren was genau du gemacht hast, es macht für manche Frauen manchmal keinen Unterschied ob der Betrug virtuell oder reell stattgefunden hat. Eine virtuelle Beziehung kann genauso reell wirken wie eine echte.

18.01.2019 12:14 • x 2 #27


Kummerkasten007


5710
2
6445
Weißt Du, es sind alles Ausreden für mich, um lieber von Knäckebrot und Tomatensosse leben zu müssen, nur damit das Haus bleibt anstatt sich auf die Füsse zu stellen.

Und glaub mal nicht, dass die vom Theater nichts mitbekommen, da täuscht Du dich gewaltig.

Und woher willst Du wissen, ob die Kinder leiden werden? Und warum kann man die Tiere, wenn man sie nicht mehr finanziell halten kann, nicht wegegeben? Um welche geht es denn? Pferde? Eine Herde Nandus?

18.01.2019 12:47 • x 1 #28


Maccie


203
4
125
@karina: im Internet gechattet und auf einem einschlägigen Parkplatz gewesen (2 mal) aber ohne körperlichen Kontakt (nur sehen und gesehen werden). Klar fühle ich mich schuldig, ich hatte auch keine Befriedigung dadurch. S. in der Ehe gab es nicht mehr, nicht mal ansatzweise (von ihr aus).
Und nein, du hast ja von Anfang an mitgelesen, mir geht es nicht um das Herumdrücken von Verpflichtungen, vielmehr bin ich bereit sehr viel mehr zu investieren.
Ich habe meine Schuld eingestanden, werde mich in Behandlung deswegen begeben bzw. tue es schon, weil es ja auch mir nicht gut tut.
Um Verzeihung habe ich natürlich auch gebeten, ich weiß, dass das so kurz schwierig bis unmöglich erscheint.
Von der Therapeutin wurde mir ebenfalls gesagt, ich müsse das Büsserhemd langsam mal ablegen. Ich versuche mein Möglichstes eben auch der Kinder wegen.
Ob mein Verhalten das Aufrechterhalten ihres emotionalen Druckes und der aktiven und offensiven Anfeindungen gerechtfertigt oder nicht, bringt niemanden weiter, insbesondere keine Dritten Unschuldigen, die dafür nicht bestraft werden sollen.

18.01.2019 12:50 • x 2 #29


Mctea


Zitat von Maccie:
Von der Therapeutin wurde mir ebenfalls gesagt, ich müsse das Büsserhemd langsam mal ablegen

wenn du seit Jahren kein 6leben mehr hast zu Hause, weil Madame das verhindert, braucht sie dir nicht irgendwelche Hemden überstülpen, die sie selbst genäht hat.
Zitat von Maccie:
keine Dritten Unschuldigen, die dafür nicht bestraft werden sollen.

Kinder haben sehr feine Antennen - die wissen mehr als du ihnen zutraust

18.01.2019 12:52 • x 4 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag