393

An die Männer - Freundschaften mit Frauen

Kopfweide1


397
776
Hallo leilani, gut e Absichten von dir, eine Fre Kundschaft dann aufbauen zu wollen, aber auch das ist schwierig. Was ist dann mit dem Thema Eifersucht bei der neuen Frau, nicht bei dir, oder drittes Re am Wagen?
Für mich wat eine Freundschaft mit einem Mann immer möglich, bei dem Mann aber nicht.
In der heutigen Zeit ist es halt einfacher von einem Verhätnis mit dem Mann auszugehen, als von einer Freundschft.
Habe beides verloren, Freund, der mehr wollte und Familie, die mir nicht glaubte.
Ist also ein interessantes Thema, danke dafür.

21.04.2019 09:55 • #16


Sohnemann


Ich persönlich Flirte mit jeder ausgewachsenen, attraktiven, netten und gesunden Frau.
Und wenn eine solche Frau null S. Interesse an mir hat und ganz neutral reagiert, ist sie automatisch fast komplett uninteressant.
Es sei denn wir haben zufällig das gleiche Hobby oder so.

21.04.2019 09:56 • x 3 #17



An die Männer - Freundschaften mit Frauen

x 3


leilani1801


Zitat von Grinch:
Nein, das ist ja eine Entwicklung. Die platonische Freundschaft ist hier der Beginn


OK. Da habe ich eine sehr gute Einschätzung. Wenn ich jemanden nicht anziehend finde, dann passiert das auch nicht im Laufe der Zeit.
Aber selbst wenn ich den Mann mal heiß fand - wenn geklärt ist, dass er nix von mir will, dann nehme ich das ernst und das Thema ist endgültig abgehakt. Wenn ich es nicht kann, gehe ich keine Freundschaft ein. Das ist meine Eigenverantwortung.

Zitat von Grinch:
Frauen die viele solcher Freundschaften pflegen haben nach meiner Feststellung enorm viele Orbiter und somit Konkurrenz für einen pot. Partner. Das ist wahnsinnig anstrengend.


Oder vielleicht Hobbies, wo sie viele Männer kennen lernen, weil es typische Männerhobbies sind. Da entstehen freundschaftliche Kontakte automatisch, weil man das gleiche Hobby teilt, nicht weil man auf Männerfang ist.

Wieso sind das Orbiter? Ich bin doch nicht mit ihnen befreundet, um bewundert zu werden... Und da läuft ja Null, egal ob Single und schon gar nicht wenn ich in einer Beziehung bin.

Das sind für mich Leute - die Null mit der Partnersuche zu tun haben.

21.04.2019 09:56 • #18


Puppenmama5269


Zitat von Grinch:
Das gibt es umgekehrt genauso. "Der beste Freund einer Frau ist gleichgeschlechtlich" Das kennt ihr doch alle.


Wie meinst du dass?
Ein Mann der gleichgeschlechtlich1 ist? Aber der steht doch nicht auf eine Frau.

Hatte nur 1 Kaffee. Vielleicht missverstehe ich dich gerade.

21.04.2019 09:57 • #19


nmp


Zitat von Sohnemann:
Ich persönlich Flirte mit jeder ausgewachsenen, attraktiven, netten und gesunden Frau.
Und wenn eine solche Frau null S. Interesse an mir hat und ganz neutral reagiert, ist sie automatisch fast komplett uninteressant.
Es sei denn wir haben zufällig das gleiche Hobby oder so.


Da bleibt nur

21.04.2019 09:58 • #20


Grinch


Zitat von leilani1801:
Das sind für mich Leute - die Null mit der Partnersuche zu tun haben.


Das müssen aber alle beteiligten genauso sehen und darüber hinaus muss es ehrlich sein. Ich würde diese Menschen aus dem Hobby -und Freizeitleben da eher bekannte nennen.

21.04.2019 10:00 • x 1 #21


nmp


Wer lässt schon ein 350 Gramm Entrecôte liegen, bevor es kalt wird.

21.04.2019 10:04 • #22


leilani1801


Zitat von Kopfweide1:
Hallo leilani, gut e Absichten von dir, eine Fre Kundschaft dann aufbauen zu wollen, aber auch das ist schwierig. Was ist dann mit dem Thema Eifersucht bei der neuen Frau, nicht bei dir, oder drittes Re am Wagen?


Das respektiere ich natürlich, finde es auch normal, dass der Kontakt distanzierter wird, wenn eine Partnerin auf der Matte steht. Ist bei Freundinnen ja ähnlich.
Partner sollten immer die Nummer eins sein.

Aber wenn ich mich alle zwei Wochen mit einem Freund treffe, um Musik zu hören (weil wir einfach auf die gleichen seltsamen Bands stehen) und da seit 10 Jahren nix läuft und nie gelaufen ist. Sie jederzeit dabei sein kann. Welchen Grund für Eifersucht kann es da geben?

21.04.2019 10:04 • #23


Sohnemann


Zitat von Grinch:

Das müssen aber alle beteiligten genauso sehen und darüber hinaus muss es ehrlich sein. Ich würde diese Menschen aus dem Hobby -und Freizeitleben da eher bekannte nennen.


Die Jungs, die dann immer noch Jahrelang rumkreisen und Auf den Weihnachtsmann hoffen.
Und deshalb immer artig sind.

Nö, is nix für mich. Aber mal null.

Die 90 % der Frauen, die nichts von mir wollen Jucken mich nicht.
10% sind 350.000.000

21.04.2019 10:05 • x 3 #24


Grinch


Zitat von Puppenmama5269:
Ein Mann der gleichgeschlechtlich ist? Aber der steht doch nicht auf eine Frau.


Genau, und weil er nicht auf Frauen steht, hat er das pot. zum (echten) guten Freund. Da wird auch nichts Brisant.

21.04.2019 10:09 • x 4 #25


Rakaton


1061
1607
Bei dieser Thematik wird ja gerne vieles in einen Topf geschmissen. Wenn ein Mann mehr möchte, warum sollte er eine Freundschaft zu der Frau pflegen? Das entspricht doch einfach nicht seiner Interessenlage. Es gibt nur leider zu viele Männer die sich dann für diese Freundschaftsgeschichten hergeben und dann still der Frau hinterherhecheln. Wenn ein Mann kein S. Interesse hindert ihn auch überhaupt nichts daran eine Freundschaft zu einer Frau zu pflegen. Das ist weder selten noch irgendein Mysterium. Tun wahrscheinlich Millionen Menschen auf diesem Planeten.

Das ein Mann jede Frau die nur einigermaßen aussieht flachlegen will ist schon ein etwas unlogischer Gedankengang. Auch das ist eine Frage der Interessenslage. Mir ist bewusst das Frauen Männern gerne Wahlosigkeit unterstellen aber das ist in meinen Augen dann doch ein etwas hilfloser Versuch.

21.04.2019 10:11 • #26


leilani1801


Zitat von Sohnemann:
Die Jungs, die dann immer noch Jahrelang rumkreisen und Auf den Weihnachtsmann hoffen.
Und deshalb immer artig sind.


Aber das ist doch das Problem der Männer, oder? Wenn mir jemand sagt, ich will nix von dir, dann respektiere ich das. Genauso wie ich es erwarte, dass mich eine Person ernstnimmt, wenn ich ihr das kommuniziere.

Jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Und ich muss echt sagen, dass ich es ein Armutszeugnis finde, wenn ich Menschen des anderen Geschlechts nur als potentielle Lover wahrnehmen kann oder eben als uninteressant. Dann gibt es keine Liebe, dann ist tatsächlich ALLES nur 6.

21.04.2019 10:12 • x 2 #27


Kopfweide1


397
776
Hallo leilani, ja, ich glaube dir, bin aber nicht die Freundin. Ich konnte auch immer nur vor den Köpfen sehen.
Habe abgeschlossen und alles in Schubladen, mir geht es gut.

21.04.2019 10:13 • #28


Michigan


Hallo zusammen!

Selbstverständlich sind richtige Freundschaften zwischen Mann und Frau möglich. Ich selbst habe seit fast 20 Jahren eine beste Freundin mit der ich über alles rede und da besteht beiderseits kein Interesse an mehr. Und darüberhinaus habe ich mindestens 5 Frauen im Umfeld mit denen ich eine richtige Freundschaft führe. Man trifft sich, unterhält sich, geht feiern. Eben genau das was ich mit meinen männlichen Freunden auch mache. Und auch bei diesen Freundschaften mit Frauen bestand überhaupt kein Anlaß abklären zu müssen ob da einer mehr will.
Man hat doch ein Gefühl dafür, ob es Potential für eine Partnerschaft hätte oder nicht. Und das ist eben nie der Fall gewesen, trotz der Tatsache, dass ich zumindest 3 der 5 schon recht attraktiv finde. Aber das allein ist ja kein Grund das Graben anzufangen. Nennt sich übrigens Impulskontrolle nicht gleich alles angraben zu müssen was weiblich und attraktiv ist, nur mal so am Rande....
Wir haben uns alle halt nicht in einer typischen Date- bzw. Kennenlern-Situation getroffen sondern über den gemeinsamen Freundeskreis wo halt immer mal wieder Leute dazukommen und gehen.
Also Fazit: Klar sind Freundschaften zwischen Männern und Frauen möglich. Ich empfinde es sogar als bereichernd, da der Austausch untereinander ganz anders ist als das in Männerfreundschaften der Fall ist.

21.04.2019 10:15 • x 6 #29


Körperklaus


Halte eine Freundschaft zwischen Mann und Frau auch für eher ausgeschlossen, in der nicht schon mal einer von beiden mehr Interesse hatte oder was lief, sofern es nicht gerade die gute alte Sandkastenfreundschaft ist.

Kann es schon gar nicht mehr zählen wie oft ich bisher auf Frauen getroffen bin, die gute Freunde aus oder in XY hatten-?diese habe ich entweder niemals kennen gelernt oder es bestand vorgeblich gar kein Kontakt um jemanden als guten Freund zu bezeichnen.

Seltsam finde ich auch die Frauen , die sagen, dass sie mehr männliche Freunde haben und mit Männern besser eine Freundschaft führen können.
Frage mich warum das so ist.

21.04.2019 10:17 • x 2 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag