18

Aufbau nach Borderline Beziehung?

Komplexus

74114
Hallo, ich bin „Opfer“ einer Borderlinerin (EX).
Sie lügte, betrügte mich nach strich und faden.
Aber kurz zu der Story, wie und warum ich mich auf ihr eingelassen habe.
Sie war eine Freundin, einer guten Freundin von mir, mit der ich zu einer con ging.
Sie stand da mit ihren Kuscheltier und einer ziemlich knappen Hose (Kein schei.) und macht mich erst mal physisch an (Man könnte es fasst als Bauchtanz bezeichnen).
Ich dachte mir meinen Teil (Die hat nen knall weg, oder 100).
Irgendwann später, mischte sie sich in ein Gespräch, mit meiner guten Freundin ein.
Es funkte aus dem nichts. Scheinbar gleiche Interessen, gleiche Ansichten, gleiche Moral.
(Zu dem Zeitpunkt hätte ich nie gedacht das Menschen so seien können – „Gestört“/Borderline. Ich will auch nicht mit dem Finger auf ihr zeigen, aber mein Logisches Hirn sagt mir einfach immer wieder, „das kann doch nicht sein!“)
Sie machte sich an mir ran, ohne Gewissensbisse.
Besuchte mich nach einer Woche zum Filme schauen (Hatte mir auch nicht wirklich was bei gedacht), „Zwingt“ mich förmlich mit ihr zu Kuscheln,
„Warum bist du so weit weg? komm doch neben mir.“
Sie ließ einfach nicht locker, bis ich schwach wurde. (Vermutlich Helfersyndrom und weil ich ein Stolzer, einsamer Mensch bin, der wenig mit Frauen zu tun hat. Sie war die erste in der „Kiste“.)
Am selben Tag rief ein „Kumpel“ von ihr an. (Ich bin bis heute der Meinung, er sei ein ex von ihr gewesen, wovon ich nix wusste. Später kam noch raus, sie hat mit 13 Jahren mit nem 19 Gefi*, nach einem Monat Beziehungsende der nächste mit Krassen Altersunterschied. Sie wurde ja angeblich „Vergewaltigt“ 4 Mal, Über Jahre Beziehung und zur Beziehung gezwungen wurden, sie traf sich auch mit dem „Vergewaltiger“ für con Tickets, Dann ständig Typen zum „Zocken“ eingeladen, Der ihr dann „Zwangsweise“ an die mumu ging, klar doch.. Für jeden schei. hatte sie ausreden, die aber erst später wirklich nachvollziehbar waren. Suizid-Drohungen damit ich sie nicht verlasse, Selbstverletzung, grandioser S., seltsame Anspielungen wie das sie gerne einen Dominanteren Körper hätte und das ich gut in der „Kiste“ sei. Vergewaltigung?!)
Naja, nach einen Chaotischen Abend, haben wir eine „Beziehung“ angefangen.
Ich sagte ihr Ich will was ernstes, was ehrliches, keine lügen und wenn du mit meinem besten Freund nicht klar kommst, kannst du dich „verpissen“.
Sie, „Will ich auch blblba!“
(Später Flirtet sie mit freunden von mir, woraufhin ich sie logischerweise mehr „einengte“)
Ich wollte sie „aufbauen“ da sie ja angeblich niemanden hatte, mit der sie reden konnte.
Ich half ihr eine Ausbildung zu finden, Ordnung, Kleidung und bei den Manieren half ich ihr.
(Nach bzw. bei streit in der Beziehung alles erlogen ^^)
Naja, sie brauchte ständige liebes beweise, wollte ständig bei mir sein, ritzte sich, hatte sich ständig widersprochen - von wegen wenn du Zeit für dich brauchst, dann mach doch was alleine, ich geh raus, „wo willst du hin?!“ wollte oft S. (Hab sogar mal mittendrin den Stecker gezogen, weils mir aufn „Sack“ ging)
Naja sie „saugte“ mir sozusagen meine Komplette Motivation, meine Energie, bis ich irgendwann mal keine Lust mehr hatte irgendwas zu machen.
Natürlich bin ich an allem schuld, habe mich „verändert“.
50 Mal Schluss gemacht, sie kam wieder, bis sie eines Tages 3 Wochen weg war und sich einen anderen warm hielt, wovon ich nix wusste.
Sie kam noch mal zu mir in die „Kiste“, heulte dann wieder für Kleinigkeiten, was mich so dermaßen ankotze, das ich ihr den Ring auszog.
Nach fast 2 Jahren „Beziehung“, hatte sie wiedermal nen Monat später nen neuen am Start, mit dem ich auch später geschrieben habe, von wegen wie schei. ich sie doch behandelt hätte blabla.
DANACH traf sie sich noch mit mir, sie hätte ja nichts mit diesem Typen blabla, muss man sich mal geben...
Hab ihr die kalte schulter gezeigt, woraufhin sie den halben Bahnhof Beschäftigte und sich mit ihrem viel zu kurzen Minirock mit Ar. Ausblick aus dem Staub machte... (Sie wäre ja keine Hur* und so.. Realitätsverlust trifft es nicht ganz, oder..?)

Als wir uns kennenlernten war sie Anfang 17 und ich 20.

Da ich durch meiner Vergangenheit doch Relativ gut damit umgehen kann, das mich mädels verarschen, hatte ich nicht eine träne vergossen, dafür aber um so mehr wut und zorn...

Wie bereits gesagt, mein Logischer verstand, kann und will das nicht akzeptieren, weiß einfach nicht mehr weiter...

Vill. Habt ihr ähnliches erlebt und wisst vill. Wie man darüber hinweg kommt.

18.10.2015 10:11 • #1


Junge_Roemer


74114
Moin moin Komplexus,

ich versteh' nur Bahnhof. Okay, ich bin U100.
Was mich nur wundert, dass Du vor Borderline Beziehung sprichst bzw. schreibst. Woher weißt Du das so genau? Hat das etwas mit dem Ritzen zu tun und dem sich widersprechen zu tun?

Meine Vermutung ist, dass das Mädel schon in der Kindheit/Jugend durch die Hölle gegangen ist. Und das Thema Vergewaltigung ist ein ganz sensibles. Deine Freundin braucht, denke ich, professionelle Hilfe von sehr gut geschultem Personal.

Hat sie denn gar keine Familie?

Wie Du darüber hinwegkommen kannst..?
Lies bitte als erstes hier auf der linken Seite: Erste Hilfe - Thema LOSLASSEN LERNEN Lies es ruhig 2x, das habe ich auch getan.

Und versprich mir, dass Du Ihre miesliche Lage, ihre Schwäche, ihre Krankheit nicht für Dich ausnutzt und sie nicht auch noch missbrauchst. Was wirklich in der Vergangenheit geschah, dass weiß nur die junge Frau allein.
Die Frau braucht Ruhe und vermutlich ein ganz neues Umfeld. Du und auch sie, Ihr beide müst Euer Leben neu ordnen.

18.10.2015 16:37 • #2



Aufbau nach Borderline Beziehung?

x 3


Avocado


74114
Hallo!

Bestens zu empfehlen:
Borderline brach Herz
das ist ein tolles Buch.
denn Borderline-Beziehungen sind nicht wie normale Beziehungen, auch die Trennung nicht.
es ist daher wichtig, gut auf sich acht zu geben und dem auch Bedeutung zu geben.

vielleicht findest du auch ein Forum für Beroffene von Borderline-Beziehungen?

LG

18.10.2015 16:51 • #3


Komplexuss


74114
Junge_Roemer
- Der Name ist Programm (Komplexus/kein Wort verstehen xD)
Wir sind schon seit 4 Monaten getrennt und sie Pimpert mit nem anderen rum, um das mal simple runterzubrechen...
Sie hat eine Familie (Falls man das so nennen kann)
Naja, man könnte sagen RTL wie aus dem Lehrbuch...
Ich habe einiges über Borderline gelesen und würde schwer darauf tippen das sie darunter Leidet, vorallem weil sie sich wie ein Baby verhält.
Ich habe sie sicher nicht ausgenutzt, aber andere werden es jetzt tun...
Thema LOSLASSEN LERNEN werde ich mir ansehen, danke.

Avocado
-das buch sieht gut aus, werde ich durchlesen, danke.

18.10.2015 20:39 • #4


Fox72

Fox72


65
3
5
Hallo Komplexxus,

ich kann dich im moment sehr sehr gut verstehen denn meine Trennung von meiner Borderlinerin ist nicht mal 3 Wochen her.

Was du grade durchmachst ist von ihr impliziert. Diese Menschen sind so gut mit Worten das du immer und immer wieder das Gefühl hast es würde an dir liegen und du bist der jenige der daran schuld ist.
NEIN du bist an rein gar nichts schuld. Borderline ist ein Krankheit in der Nähe nicht zulassbar ist. Natürlich ist die Anfangszeit wunderschön weil sie der Mensch auf deine Bedürfnisse einstellt und dich in den 7. Himmel schickt. Genau dahin willst du natürlich wieder zurück weil das ganze wie eine Dro. ist. Aber diese Dro. wird dir dann immer mehr entzogen bis du auf dem Zahnfleisch läufst.
Bei mir war es nachher so schlimm das meine Freunde dachten ich wäre kurz vor dem Kollaps und ganz unrecht hatten sie damit auch nciht.

Es sieht verstärkt danach aus als wenn sie eine Borderlinerin wäre , die Verhaltensmuster passen sehr sehr gut dazu.
Zum einen sein Froh das du den Absprung geschafft hast, kontaktsperre und bitte versuche dir Hilfe zu holen. Viele Dinge von dir erinnern mich an mich selber und das ist die beste Methode das ganze zu verarbeiten und zu verpacken.
Denk immer daran das du nicht schuld bist , nichts machen konntest weil es immer so läuft und das dieser Mensch krank ist und wahrscheinlich Krank bleiben wird. Egal was du tust du kannst auch in Zukunft nur verlieren wie jeder verlieren wird.

Der realitätsverlust ist es nicht.. es ist IHRE Realität. Stell es dir so vor das diese Menschen sich das leben so zusammenstellen das sie niemals schuld sein werden sondern immer die anderen. Die ganze Welt ist böse zu ihr und den innerlichen Druck loszuwerden definiert sich über ritzen und S..

Gruß

20.10.2015 08:52 • #5


Komplexus


74114
Fox72
-Danke für deine Motivierenden Worte.
Einerseits strebe ich nach RACHE, andererseits ist sie eben Krank...
Ich bin froh das ich nicht Blind vor Liebe war, sie OFT hinterfragte, nicht glaubte, was ihr nicht gefiel und sie mit Suizid drohte, wenn ich nicht aufhöre ständig zu jammern.

Könntest du mal deine Story schildern, würde mich interessieren.

LG

20.10.2015 20:24 • #6


Fox72

Fox72


65
3
5
rache ist der völlig falsche weg glaube mir. damit machst du sie zu dem opfer was sie sein will um aufmerksamkeit zu erlangen.
Einfach ignorieren ist die beste Medizin denke ich.

Du möchtest meine Geschichte ? sie ist sehr sehr lang...

es fing vor 1,5 Jahren an . Ich fühlte mich geborgen und war fasziniert von ihr. Sie erfüllte all das was ich von meiner Traumfrau erhofft hatte. Also trennte ich mich für sie von meiner Langjährigen Freundin mit der ich sogar eine Tochter hab.
3 Monate ging alles perfekt. alles war Traumhaft , alles war locker. ich fühlte mich wohl und frei. Doch dann begann der spaß. Erst warf sie mir vor ich hätte mich geändert. Ich würde nicht mit ihr reden und war traurig. Klar dann begann ja auch der spaß mit meiner ex die mir die hölle heiss machte.
aus dieser Situation erwachte das erste misstrauen von ihr. Ich fuhr mit dem Auto und stand an der Ampel und jeder schei. blick nach links oder rechts galt anderen frauen. sie fühlte sich klein obwohl ich ihr immer wieder gesagt und gezeigt habe das ich da bin und nur sie liebe. Dieses ich schau mal was sie mir impliziert hat führte zu endlosen diskussionen bis durch oder tief in die nacht. über monate hinweg. Ich hatte nichts getan aber sie war der ansicht ich würde andere frauen ansehen und sie wäre nur ein zeitvertreib.
nach monaten war ich schon so gar das ich auf der arbeit einschlief . kein akku auffüllen nichts.
dann wollte sie mir vergeben (was gab es denn zu vergeben) und erzählte mir das mitten in der nacht und auch noch einiges mehr was sie nciht mag und was sie mag. das ging mal wider bis 3 uhr. und ich war happy.. sie wollte eine reissleine ziehen und alles wird wieder so wie vorher. neee.... ich hab aus müdigkeit nicht geschafft ihr einen schönen abend zu bieten und daraus entbrannte streit. sie warf mir vor ich hääte was mit einer anderen und so weiter. Egal wie ich es abstritt es wurde immer heftiger und sie war von der idee nicht mehr abzubringen. also war es für sie fest und sie bräuchte zeit um das zu vergeben.
das dauerte etwa 8 monate und bedeutete stress, komplette selbstaufgabe von mir, endlose diskussionen , eine komplette desozialisierung von mir inkl. Duschen, resieren, Handy, Freunde, Motorrad, Familie... alles war weg . Aber nicht so das sie das wollte sondern so das sie mir impliziert hatte das das die einzige art und weise wäre wie ich sie halten könne. da sie ja so verletzt war.
ich war so fetig das ich alles gemacht hääte um ruhe zu bekommen. inkl. von einer brücke springen.
aber nichts..rein gar nichts hilft oder half.

dann wurd es für sie auch nicht mehr haltbar.. ich war emotional auf, das konto leer, tiere waren genug da um die ich mich kümmern konnte und sie hatte schon das nächste opfer und die nächsten leute die ihr aufmerksamkeit gaben. das konnte ich nicht mehr weil ich eh nur noch reagiert hab.. ich war einfach nur auf.

also ging sie.. wie sie sagte mit dem ziel das es mir wieder besser gehe und ich hätte mich ja verändert. klar durch sie..

das was jetzt noch passiert ist die ansage das es ihr ja soo schlecht gehe, sie in thera wäre und sie postet immer sehr nette bilder auf facebook wie zb : es ist immer besser schlechtes zu beenden und sowas.
keine selbstreflexion , lügen ohne ende, manipulation und so weiter..die ganze palette.

ich hingegen habe jetzt schulden, ein gebrochenes herz, keinerlei emotionen bis hin zu ich heul hier rum. zwar die geissheit das sie der teufel in person ist aber auch irgendwie den wunsch das alles gut wird.
und ich bin zerrissen ohne ende das ich ende des monats schon freiwillig in thera gehe um die schmerzen loszuwerden.

alles strange, alles anders als sonst, einmal quer durch die hölle mit jemandem an der seite der das kennt und geniesst andere da durch zu schicken.

reicht das als story oder möchtest du die ganze ? die schick ich dir gern per PN.. 11 seiten in word geschrieben

20.10.2015 20:41 • #7


Komplexus


74114
Fox72
- rache ist der völlig falsche weg glaube mir. damit machst du sie zu dem opfer was sie sein will um aufmerksamkeit zu erlangen.
WOW! Aus diesem Blickwinkel habe ich das noch gar nicht betrachtet...

also ging sie.. wie sie sagte mit dem ziel das es mir wieder besser gehe und ich hätte mich ja verändert. klar durch sie..
Sagte meine auch und hat nem anderen am Start gehabt...

Ich wäre auch daran schuld, das sie keine freunde hätte und dabei verbot ich ihr nur Kontakt mit OFFENSICHTLICHEN schlampen.

Es ist unfassbar wie sehr sich all diese Storys gleichen...

LG

20.10.2015 20:56 • #8


Fox72

Fox72


65
3
5
das mit dem anderen kann ich nur noch nicht beweisen
aber nett war auch das sie 7 tage bevor sie gegangen ist jeden abend stundenlang mit einem arbeitskollegen textete. rein geschäftlich versteht sich

stellt euch mal vor ihr wollt euren besten freund sehen und sagt ihr das ihr fahrt für ne stunde. ihre reaktion : okay dann ruf ich meine 20 kumpels an von denen ihr keinen kennt und die wollen dann mit moppeds nach hannover an das steintor. Bord. in der hand der hells angels.. ja prima.... ja gut....

mir wurde die ganze zeit impliziert das ich ja fehler gemacht habe und sie ja so nett war mir zu verzeihen. und das ich sie ja immer weiter in die ecke gedrängt hätte und alles verboten hätte.. nicht ein stück , stattdessen bekam ich die volle eiseskälte und den hass von ihr..
interessant zu sehen war auch das sie nachdem sie auszog immer von der arbeit auch online war obwohl nicht erlaubt und immer alles mit lachsmileys garnierte ausser ich hab ihr sachen gebracht dann war sie am boden zerstört und geschafft durch die thera. interessant auch das seitdem wir getrennt sind rein gar nichts mehr auf dem fb profil des typen passiert . während vorher jeden tag was war.

ja ich depp hab gestalkt .. und ich habs mittlerweile aufgegeben weils mich nicht weiter bringt. ich lass ihr ihre art weil ich weiss das ich jetzt wichtiger bin und sie mich eh nie geliebt hat. soll sie... deswegen auch der eine song von wirtz



der passt echt total. ausräumen , emotional um die ecke bringen und ich bin für alles der schuldige.
Ich bin fast draufgegangen und sie sagt mir das sie menschen mag die wissen was sie wollen.. ich hab fast rot gesehen.

aber bald.. bald ist die thera dann nehm ich wieder fahrt auf.. ich bin wichtig und nicht mehr sie.

20.10.2015 21:08 • #9


Komplexus


74114
Fox72
-ja ich depp hab gestalkt ..
Hab ich in den ersten 2 Monaten auch gemacht, sie war nicht wieder zu erkennen, lief rum wie ne HU*/Japanisches Hentai mädel und das obwohl sie ja NIEEE so rum laufen würde und sie auch sowas TOOOTAALL hässlich findet...

Die machen einen Krank und zudem zweifelt man an sich selber, von wegen wer sagt den jetzt wirklich hier die wahrheit? Bin ich vill. bekloppt?

Naja, die werde/wurden in ihrem Leben Permanent ausgenutzt und wenn se Spaß daran haben, dann lass se eben machen...

Jetzt erstmal nacht schicht, Poste später nochmal

LG

20.10.2015 21:19 • #10


Fox72

Fox72


65
3
5
ich zwing mich grade dazu genau das nicht zu machen.. ich lass sie machen was sie will und kommentiere weder bei fb noch bei wa.
funkstille.

was sie macht wird mir mehr und mehr egal.
bekloppt war ich ja.. ich hab alles gegeben , alles aufegegeben und mich verbogen ohne ende für sie.
aber das hört jetzt auf...

was die in ihrem leben mitgemacht haben ist böse gewesen. meine hat eigentlich ihr ganzes leben mist erlebt. aber das ist doch kein grund andere mit in den abgrund zu reissen und im flug noch messer zu werfen oder ?

ich bin halt verletzt , desillusioniert, enttäuscht und total eiskalt . ich hab mein herz jetzt entgültig verschlossen und das ist mal gar nicht gut

20.10.2015 22:00 • #11


Komplexus


74114
Das sie in ihren ganzen leben nur mist erlebt hat, da würde ich nicht drauf wetten...
Meine erzählte ALLES was ich hören wollte, damit ich ruhe gab, sie lügte mit Tränen in den Augen, ritzte mein badezimmer boden blutig.
Was solche Personen mit einem machen ist unverantwortlich, ein richtiges trauma...
Ich hoffe dir wird die thera helfen.
Ich für meinen teil habe kraftsport für mich entdeckt um meine Aggressionen freien lauf zu lassen...
Ich bin gott so dankbar das ihr verhalten permanent Spiegelte und nicht blind drauflos geliebt habe...

lg

21.10.2015 00:24 • #12


Fox72

Fox72


65
3
5
drauf wetten kann niemand.
Die Wahrheit wird nur sie wissen das ist richtig.

Es gibt auch viele Punkte die mich daran zweifeln lassen ob alles so richtig ist was sie erzählte, vor allem weil sie immer wieder betonte das sie nicht lügen könne aber in meinem Beisein eiskalt ihre Arbeitskollegen angelogen hat als wir mal verschlafen hatten . Da passt einiges nicht und bringt einen ins Grübeln.
bei mir war es die Küche. Aber niemals soweit das es richtig gefährlich wurde.

du hast recht sie hat mich eventuell in ein eigenes Trauma geschickt aus dem ich mich lösen muss. Das ist wie eine Dro. die sie für mich ist. Mal will ich sie zurück und mal hasse ich sie für die seelische folter. ganz ganz komisch das ganze.

ich werde wohl wieder mit Kampfsport anfangen .
leider ist es bei mir anders. ich bin zu empathisch um nicht alles zu geben, also hab ich ohne vorsicht auch alles investiert und verloren.

21.10.2015 07:42 • #13


KäptnNemo

KäptnNemo


3888
3
7107
Hallo!

Ich habe gerade Deinen Thread gelesen und möchte gerne dazu auch was schreiben.

Möchte Dir mit meiner Meinung nicht auf den Schlips treten, aber ich bin doch wieder mal ein wenig baff, wie schnell mit Diagnosen um sich geworfen wird. Du hast ein wenig über die Krankheit gelesen und es passt - dennoch bist Du ja kein Arzt, aber zack hat sie den Stempel Borderline bekommen. Einige Diagnosen ähneln sich sehr und nur ein Arzt kann demnach auch feststellen ob es sich nun um Borderline handelt oder nicht. Vielleicht hat sie auch einfach schlichtweg keine Gefühle mit Dir gehabt und nur mit Dir gespielt, sich geritzt um Aufmerksamkeit zu bekommen oder weiß der Geier was..


Zitat:
Es funkte aus dem nichts.

Zitat:
Sie machte sich an mir ran, ohne Gewissensbisse.

Zitat:
„Zwingt“ mich förmlich mit ihr zu Kuscheln,


Es funkte, aber sie ist schuld, dass Du mit ihr kuscheln musste? Für mich als Außenstehender hört sich das schon so an, als sei sie an allem Schuld. So wie Du schreibst, wolltest DU gar keine Beziehung zu ihr... aber warum hast Du Dich dann drauf eingelassen?

Zitat:
Sie ließ einfach nicht locker, bis ich schwach wurde. (Vermutlich Helfersyndrom und weil ich ein Stolzer, einsamer Mensch bin, der wenig mit Frauen zu tun hat. Sie war die erste in der „Kiste“.)

Dein ernst? Du bist aufgrund Deines Helfersyndroms mit ihr zusammen gekommen und natürlich nur um sie glücklich zu machen auch mit ihr im Bett gelandet? Merkst Du, wie sehr Du versuchst alle Schuld bei ihr abzuladen? Ich will damit ihr Verhalten keineswegs gut sprechen, aber man sollte eben auch sich selbst reflektieren und da Du nun ja schon 4 Monate getrennt bist, befindest Du Dich ja nicht mehr in der akuten Liebeskummertrennnungsphase, wo also auch die Gefühle ganz andere sind und man dementsprechend vielleicht auch ein wenig klarer sehen sollte.

Zitat:
Ich bin bis heute der Meinung, er sei ein ex von ihr gewesen, wovon ich nix wusste. Später kam noch raus, sie hat mit 13 Jahren mit nem 19 Gefi*, nach einem Monat Beziehungsende der nächste mit Krassen Altersunterschied.

Letzendlich ist es aber so, dass es IHR Leben ist und was sie vor Euch gemacht hat, geht Dich im Prinzip gar nichts an.

Zitat:
Sie wurde ja angeblich „Vergewaltigt“ 4 Mal, Über Jahre Beziehung und zur Beziehung gezwungen wurden, sie traf sich auch mit dem „Vergewaltiger“ für con Tickets, Dann ständig Typen zum „Zocken“ eingeladen, Der ihr dann „Zwangsweise“ an die mumu ging, klar doch..

Natürlich gibt es auch Menschen, die sowas (aus welchen Gründen auch immer) nur erzählen, generell wäre ich gerade was das Thema Vergewaltigung angeht, aber sehr vorsichtig mit dem in Frage stellen. Vergewaltigungsopfer entwickeln (auch wenn das nicht vorstellbar ist) teilweise sogar eine emotionale Bindung zum Täter (Hassliebe), gerade wenn sowas im Bekanntenkreis vorkommt oder man seinen Täter schon länger kennt.

Zitat:
Suizid-Drohungen damit ich sie nicht verlasse, Selbstverletzung, grandioser S., seltsame Anspielungen wie das sie gerne einen Dominanteren Körper hätte und das ich gut in der „Kiste“ sei. Vergewaltigung?!)

Ja solche Androhungen sind schlimm, ich habe damit selber meine Erfahrungen gemacht und kann schon nachempfinden wie Du Dich da auch gefühlt haben musst. Man nimmt diese Drohungen eben auch ernst und setzt sich gleichzeitig damit tierisch unter Druck, obwohl es manchmal dann doch besser wäre einfach einen klaren Schlußstrich zu ziehen und zu sagen Bis hierhin und nicht weiter... aber es ist furchtbar schwer, denn man hat ja doch Angst das die drohende Person sich etwas antut und man womöglich noch Schuld daran ist..

Zitat:
Ich sagte ihr Ich will was ernstes, was ehrliches, keine lügen und wenn du mit meinem besten Freund nicht klar kommst, kannst du dich „verpissen“.

Na wie nett Wenn sie ein Problem mit Deinem Freund hatte, dann hätte man gewiss auch darüber reden können anstatt ihr gleich sowas an Kopf zu werfen. Ist auch nicht so die feine Art.

Zitat:
(Später Flirtet sie mit freunden von mir, woraufhin ich sie logischerweise mehr „einengte“)

Hat sie wirklich mit Freunden (Mehrzahl?) geflirtet oder warst Du vielleicht nur ein wenig eifersüchtig? Was mir halt auffällt ist, dass Du Dein Verhalten immer entschuldigst, aber ich finde man sollte immer auch selbst in den Spiegel schauen und erkennen, ob man nicht vielleicht auch einfach Dinge verkehrt gemacht hat.

Zitat:
Ich half ihr eine Ausbildung zu finden, Ordnung, Kleidung und bei den Manieren half ich ihr.

Dafür bist Du doch gar nicht zuständig! War es eine Beziehung oder warst Du nur ein Vater-Ersatz? Der Freundin manieren beibringen? Huch?

Zitat:
Vill. Habt ihr ähnliches erlebt und wisst vill. Wie man darüber hinweg kommt.

Sicherlich habe ich sehr hart geschrieben und vielleicht wirst Du das alles als Angriff werten (ich hoffe mal nicht), aber ich finde es sehr sehr wichtig, dass man aus den verschiedensten Meinungen immer sich das rauszieht womit man was anfangen kann und eventuell ist ja doch das ein oder andere für Dich hilfreich.
Selbst habe ich auch Kontakt zu einer Borderlinerin und ich weiß, wie anstrengend es sein kann. Diese hat aber auch die Diagnose vom Arzt erhalten, so dass ich wirklich zu 100% weiß um was es sich handelt. Mir tut es schon leid, dass diese Menschen an so einer Erkrankung leiden, denn sie können ja nix dafür. Borderline bekommt man nicht einfach so wie z.B. ne Grippe. Sollte sie wirklich Borderline haben, dann muss sie viel schlimmes erlebt haben und man braucht ne Menge Kraft und auch ein starkes Selbstbewusstsein um mit diesen Menschen gut auszukommen.

Ich mach an dieser Stelle erst einmal Schluss. Alles Gute für Dich!

21.10.2015 09:54 • x 1 #14


Komplexus


74114
Käptn Nemo
Danke für dein ausführlichen post.

ich bin doch wieder mal ein wenig baff, wie schnell mit Diagnosen um sich geworfen wird.
Ja und nein...
Wenn du gesehen hättest, was ich gesehen habe, würdest du das auch so sehen.
Knallt ihren Kopf gegen den Boden, reist sich die haare raus, benimmt sich wie 3 (nach mir und vor mir, in unserer Beziehung nicht)

und nur mit Dir gespielt
Hat Borderline an sich, das sie nicht lieben können und Aufmerksamkeit brauchen..

Dein ernst? Du bist aufgrund Deines Helfersyndroms mit ihr zusammen gekommen und natürlich nur um sie glücklich zu machen auch mit ihr im Bett gelandet?
Ja und nein...
Das Interesse entwickelte sich nach und nach und anfangs wollte ich auch gar nicht mit der in die Kiste, habe sie von mir weggestoßen.
Ich dachte die angeblich gleichen Interessen die wir hatten, würden sich lohnen ihr einen anderen weg vom Leben zu zeigen.

Merkst Du, wie sehr Du versuchst alle Schuld bei ihr abzuladen?
Ja und nein...
Ich schrieb, Ich will auch nicht mit den Finger auf andere zeigen, sollte auch irgendwie heißen, das ich in der Beziehung sicher auch viel schei. gebaut habe.

4 Monate getrennt bist, befindest Du Dich ja nicht mehr in der akuten Liebeskummertrennnungsphase,
Jop....
Aber eine Borderline Beziehung entzieht sich jeder Normalität...

Letzendlich ist es aber so, dass es IHR Leben ist und was sie vor Euch gemacht hat, geht Dich im Prinzip gar nichts an.
Ja und nein...
Viele taten der Vergangenheit, gehen nicht spurlos an einem vorbei.
Anfangs sah ich es auch nicht ganz so eng, bis die Fassade mehr bröckelte.

Natürlich gibt es auch Menschen, die sowas (aus welchen Gründen auch immer) nur erzählen, generell wäre ich gerade was das Thema Vergewaltigung angeht, aber sehr vorsichtig mit dem in Frage stellen. Vergewaltigungsopfer entwickeln (auch wenn das nicht vorstellbar ist) teilweise sogar eine emotionale Bindung zum Täter (Hassliebe), gerade wenn sowas im Bekanntenkreis vorkommt oder man seinen Täter schon länger kennt.
Ja das klingt in der tat verdammt Paradox...
Aber das sie von einer Beziehung in die andere springt, lässt mich stark an der Vergewaltigung zweifeln...

Man nimmt diese Drohungen eben auch ernst und setzt sich gleichzeitig damit tierisch unter Druck
Kein wunder, sie wollte sich mehrmals vom Balkon stürzen, wenn ich ihr nicht verspreche bedingungslos die fresse zu halten und sie zu lieben. Habe ihr leben um wenige Sekunden noch Retten können, musste sie hochziehen...

obwohl es manchmal dann doch besser wäre einfach einen klaren Schlußstrich zu ziehen
Habe ich mehrmals versucht und sie drohte mir mit Suizid und sie wisse ja nicht was sie ohne mich im Leben machen solle... (naja, andere Vö* wie ich heute sehe...)

Na wie nett zwinkern Wenn sie ein Problem mit Deinem Freund hatte, dann hätte man gewiss auch darüber reden können anstatt ihr gleich sowas an Kopf zu werfen. Ist auch nicht so die feine Art.
Ich habe sicher nicht das Wort Verpissen verwendet....

Hat sie wirklich mit Freunden (Mehrzahl?) geflirtet oder warst Du vielleicht nur ein wenig eifersüchtig? Was mir halt auffällt ist, dass Du Dein Verhalten immer entschuldigst, aber ich finde man sollte immer auch selbst in den Spiegel schauen und erkennen, ob man nicht vielleicht auch einfach Dinge verkehrt gemacht hat.
Ja hat sie und das 2 mal...
Sicher war ich eifersüchtig, aber so wie die abging hat es recht wenig mit Normaler Unterhaltung zu tun gehabt...

Dafür bist Du doch gar nicht zuständig! War es eine Beziehung oder warst Du nur ein Vater-Ersatz? Der Freundin manieren beibringen? Huch?
Verdammt gute frage...
Ich hätte selber auch nicht gedacht, das sich das in einem solchem ausmaß entwickelt hätte...
Aber so ganz unrecht hast du wohl nicht....
Später wurde ich auch als Pseudo Vater abgestempelt, obwohl sie selbst sagte, das es gut gewesen sei..

Sicherlich habe ich sehr hart geschrieben und vielleicht wirst Du das alles als Angriff werten
Ne geht eigentlich, bin ja keine 5 mehr. ^^

Mir tut es schon leid, dass diese Menschen an so einer Erkrankung leiden, denn sie können ja nix dafür

Mit ein Grund weshalb ich ihr Leben umkrempeln wollte und ihre Entscheidungen fasst vollständig als unlogisch und bescheuert abgestempelt habe, weil sie nicht selbst (vill. 1%) reflektieren kann, was sie denn hätte falsch gemacht ....
Naja wer nich will der hat schon und wird jetzt permanent von Typen ausgenutzt...

dann muss sie viel schlimmes erlebt haben und man braucht ne Menge Kraft und auch ein starkes Selbstbewusstsein um mit diesen Menschen gut auszukommen.
Muss nicht zwingend sein, das sie schlimmes erlebt hat.
Doch man kann sie auch nicht fragen, sie versteht nicht was richtig und falsch ist...
Mein Selbstbewusstsein ist recht hoch, wenn ich das mal so sagen kann, weshalb diese Beziehung mit am längsten war, mit der sie zusammen war.
Ich kann Jahre allein leben und dennoch mich gut mit Frauen und andere unterhalten, glücklich mit mir selbst sein, gut zuhören....

Alles Gute für Dich!
Ok, danke! Man sollte alle Blickwinkel mal betrachtet haben.

LG

21.10.2015 15:47 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag