421

Aufgeben oder die Schritte Richtung Ehe weiter gehen

paulaner

paulaner

6776
3
18272
Nun gut, der TE war seit gestern morgen nicht mehr online.
Entweder meldet er sich sowieso nicht mehr oder die beiden sind in intensivem Austausch.

12.11.2022 16:35 • x 2 #196


Wurstmopped

Wurstmopped

8909
1
14163
Ich denke er hat hier zuviel Input bekommen, den er von sich aus nicht unbedingt präferiert hat und das hat ihn noch mehr verunsichert.

14.11.2022 08:30 • x 1 #197



Aufgeben oder die Schritte Richtung Ehe weiter gehen

x 3


vt_at

48
1
79
Guten Morgen zusammen,
nein am vielen Input lag es nicht. Ich habe alle Fakten zusammen getragen und sie dann zur Rede gestellt und sie ist dann doch zusammen gebrochen und hat mir alles erzählt. Am Anfang hat sie es noch abgestritten, aber am Ende hat sie dann doch herausgerückt mit der Sprache. Wie es nun weiter geht, wissen wir nicht. Ich habe ihr weder gesagt das ich ihr verzeihe noch habe ich ihr gesagt weiter so. Ich sagte ihr das ich bereit bin es aufzuarbeiten jedoch das Ergebnis offen lasse. Ich habe ihr auch gesagt das es gerade eigentlich egal ist, was sie mir eventuell versprechen will oder sagen wird, das ich es aktuell einfach nicht glauben kann. Zum Aufarbeiten war meine Bedingung nur mit fremder Hilfe. Ohne nicht mehr. Sie hat dem allem zwar zugestimmt, aber ich bin absolut Ergebnis offen. Ich muss das auch erstmal alles verdauen. Auch hier war ich ehrlich zu ihr und mache ihr keine Hoffnungen auf ein weiter so.

Zum Typen selbst wollte ich nicht viel wissen. Ich hatte mir meine Informationen dann nach und nach selbst besorgt. Eigentlich gar nicht ihr Typ, aber gut dann ist ein anderes Thema. Ich habe zu ihm auch nicht viel gesagt. Sie meinte nur, er habe selbst irgendwann gesagt, dass er das nicht will und er keine Familie zerstören möchte. Ich habe ihr darauf hin nur gesagt das diese Aussage scheinheilig für mich ist, da ihr beide die rote Linie bereits überschritten hattet und das er für mich weder Ehre noch Charakter besitzt. Mehr habe ich zu dem Typen nicht gesagt. Wollte ich auch nicht. Ich denke mir meinen teil. Zudem beide beteiligt waren, sie hat ja mitgemacht. So, nun sammel ich mich mal.

16.11.2022 07:36 • x 7 #198


unbel Leberwurs.

12907
1
15850
Zitat von vt_at:
Ich habe alle Fakten zusammen getragen und sie dann zur Rede gestellt und sie ist dann doch zusammen gebrochen und hat mir alles erzählt.


Das bedeutet also eine Affäre ab dem Sommer, wie Du vermutet hast?

Hat sie schon gesagt, warum sie das tat?

16.11.2022 08:05 • #199


vt_at

48
1
79
Zitat von unbel Leberwurst:
Das bedeutet also eine Affäre ab dem Sommer, wie Du vermutet hast? Hat sie schon gesagt, warum sie das tat?

Ja genau seit Sommer aber anscheinend beendet. Ja hat sie jedoch wieso sie den schritt über die rote linie gegangen ist kann sie nicht erklären.

16.11.2022 09:29 • x 1 #200


unbel Leberwurs.

12907
1
15850
Zitat von vt_at:
wieso sie den schritt über die rote linie gegangen ist kann sie nicht erklären.


Könnte sie schon erklären, wenn sie wollte.
Entweder ist sie nicht ehrlich zu Dir oder zu sich selber. Letzteres ist oft auch nicht so einfach, auch wenn der Grund gar nicht so kompliziert sein muss.

Und was passiert nun weiter?
Termin beim Paartherapeuten?
Wie verhält sie sich m Moment zu Dir?

16.11.2022 09:34 • x 1 #201


Likos24

1308
2468
Zitat von vt_at:
Ja hat sie jedoch wieso sie den schritt über die rote linie gegangen ist kann sie nicht erklären.

Wenn Sie dass Dir nicht erklären kann,...nee Du sorry aber dann lügt sie einfach immer weiter.

16.11.2022 09:35 • x 2 #202


Butterblume63

9882
1
25285
Lieber @vt_at !
Erklären könnte sie dieses schon,nur will sie es nicht.
Erstens um sich zu schützen und
zweitens nicht hinsehen zu müssen was für verlogenes Früchterl sie ist.
Aufarbeitung geht ganz anders. Deine Frau ist meilenweit von Aufrichtigkeit entfernt.
Schaue jetzt ganz egoistisch auf dich und dein Wohlbefinden. Tue nach der ganzen miesen Charade von ihr nur das was dir gut tut. Fahre weg,mach ganz alleine einen Kurzurlaub usw.
Am schlimmsten an den Affären- Gedöns finde ich,dass diese mit weiteren Lügen abgestritten werden und dem Betrogenen seine Wahrnehmung abgestritten wird.
Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft wie auch immer dein Weg sein wird.

16.11.2022 09:46 • x 6 #203


paulaner

paulaner

6776
3
18272
Zitat von vt_at:
wieso sie den schritt über die rote linie gegangen ist kann sie nicht erklären.

Bin da ganz bei Leberwurst.
Sie ist nicht ehrlich.
Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Du. Wir. Die Familie und alles andere...egal. Nur ich war wichtig.
Oder noch ehrlicher: weil ich es (ja schon mal ohne Konsequenzen) konnte.
Aber so ehrlich zu sein...das schaffen sie dann halt nicht.

16.11.2022 11:59 • x 2 #204


unbel Leberwurs.

12907
1
15850
Zitat von vt_at:
wieso sie den schritt über die rote linie gegangen ist kann sie nicht erklären.


Es ist auf jeden Fall gut, dass Du die Fortsetzung der Beziehung als offen ansiehst.
Ich hoffe auch, dass dies nicht nur leere Floskeln sind und sie das wirklich spürt...

Nur so wird sie nämlich anfangen, sich zu reflektieren.
Also Frage von Dir an sie:
Wenn Du mir das nicht erklären kannst, wie kann ich mir dann sicher sein, dass es nicht jederzeit wieder passieren kann?

16.11.2022 14:44 • x 3 #205


meineMeinung

meineMeinung

1970
4468
Ein kleiner Vierzeiler zu diesem Thread:

Wenn Mann aus Eifersucht
mit großem Eifer sucht
findet der der bemühte Mann
was Frau denkt das Niemand finden kann

16.11.2022 17:07 • x 1 #206


Wurstmopped

Wurstmopped

8909
1
14163
Zitat von vt_at:
Am Anfang hat sie es noch abgestritten, aber am Ende hat sie dann doch herausgerückt mit der Sprache.

Das ist gut, dennoch ist es meist so, dass Du hier nur das präsentiert bekommst was du anscheinend auch verdauen kannst.
Mache dich also auf weiteres gefasst.
Wichtig wären mir zuerst folgende Punkte.
1. Ist die Affäre beendet, gibt es noch Kontakt zu der Affäre und wann und wo haben sie ggf Kontakt,?
2. Volle Transparenz, jederzeit Einblick in ihr Smartphone, falls er sich meldet sollte sie dich sofort informieren
3. Ihre Aufgabe ist es jetzt Verantwortung zu übernehmen und Vertrauen wieder herzustellen, ihre Aufgabe ist es auch sich hier Gedanken zu machen, was und wie sie das bewerkstelligen will, nicht deine.

Gestern 06:55 • #207


Wurstmopped

Wurstmopped

8909
1
14163
Zitat von paulaner:
Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Du. Wir. Die Familie und alles andere...egal. Nur ich war wichtig.

Das ist offensichtlich, die Frage ist vielmehr, welche Bedürfnisse, die der TE anscheinend nicht mehr erfüllen konnte, hat der AM kompensiert.
Und erstens, glaubt sie daran, dass der TE das jemals im Ansatz erfüllen kann, zweitens die Frage, warum sind mir die Bedürfnisse so wichtig gewesen, liegt es vielleicht auch an meine Person und Defiziten die ich schon viele Jahre mit mir umhertrage und drittens die Frage, bin ich als Mann noch anziehend genug.

Gestern 07:07 • x 2 #208


So-What

826
2711
Zitat von paulaner:
Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Du. Wir. Die Familie und alles andere...egal. Nur ich war wichtig.

Daran finde ich nichts schlimmes. Das darf bei jedem phasenweise so sein. Vielleicht muss es sogar manchmal sein um sich nicht selbst zu verlieren.
Aber das geht auch ohne Lug und Betrug, durch andere Arten der Auszeit oder Selbstverwirklichung, die man offen kommunizieren könnte und eventuell sogar den Rücken gestärkt bekommt.
Für mich wäre diese Offenbarung nicht ausschlaggebend. Zu allgemein.

Ich würde wissen wollen (das habe ich damals auch gefragt): Was ist passiert, dass Du bereit gewesen bist eine Grenze zu überschreiten, die gleichbedeutend einem Beziehungsaus ist.
Das ist es nämlich, was das Thema Affäre (nicht Seitensprung oder ONS - da können einem eventuell schon mal kurzzeitig die Sicherungen durchbrennen) für mich so schlimm macht. Im vollen Bewusstsein und geplant das Ende der Beziehung volle Kanone zu provozieren. Die nächste Frage wäre nämlich dann, was sie dann noch wert ist und ich würde mir diese selbst mit Nichts mehr beantworten.

Hier in diesem Fall könnte die ehrliche Antwort spekulativ lauten: Ich bin davon ausgegangen, dass es eben NICHT das Ende ist. Du konntest mir das schon mal verzeihen.

Gestern 12:30 • x 1 #209


paulaner

paulaner

6776
3
18272
Zitat von So-What:
Im vollen Bewusstsein und geplant das Ende der Beziehung volle Kanone zu provozieren.

Ich glaube einfach nicht, dass Menschen, die eine Affäre haben, auch nur mit einer Faser daran denken, was passieren könnte, wenn das Ganze herauskommt.
Solange die Affäre läuft, fühlen sich fast alle unglaublich sicher. Sie tun ja auch sehr viel dafür, dass es eben nicht herauskommt.
Ich glaube, dass die eventuellen Folgen einfach in der Zeit sehr erfolgreich verdrängt werden.
Darum verstehen sie dieses Argument der bewussten Gefährdung der Beziehung auch so oft einfach gar nicht.

Viele beschreiben diese Mühen des Geheimhaltens ja sogar als Schutz der Beziehung

Vor 4 Minuten • #210



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag